Suche Vakuum Entlötstation

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Forumsregeln
Bitte gib unbedingt eine genaue Beschreibung der von dir gesuchten Dinge an. Auch eine Preisvorstellung kann hilfreich sein.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
RetroMods04
Beiträge: 30
Registriert: So 17. Feb 2019, 23:46
Spezialgebiet: Löten, Elektronik, Programmieren, 3D Druck
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Wohnort: Emden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Suche Vakuum Entlötstation

#1 Beitrag von RetroMods04 »

Moin,
bin momentan auf der suche nach einer Vakuum Entlötstation. In der Bucht gibt es zwar die ZD-915 für 80 Taler, aber ich bin eigentlich auf der Suche nach etwas besserem. Gerne auch als Kombigerät mit Lötkolben, den könnte ich auch mal wieder upgraden :)
Gruß Leon.

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2369
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#2 Beitrag von gamerpaddy »

Die ZD-915 hab ich hier in blau. Die tut was sie soll, nicht mehr nicht weniger. wird schnell und relativ geregelt heiß und hat ne große thermische masse (ich nehm die zum 18650 zellen löten um schnell viel hitze übertragen zu können ohne alles aufzuheizen).
draufdrücken bis es schmilzt, hin und her rutschen bis es quietscht und dann absaugen, da ging bis jetzt jedes bauteil problemlos ab. wenn man zu kurz absaugt muss man das rohr ggf. wieder freimachen weil es verstopft.

Aber die hat zwei kleine probleme:
-das auffangröhrchen bekommt man nur schwer aus dem Handstück, da der schlitten nicht weit genug nach hinten geht. ist immer n geziehe und gefummel. muss man aber zum glück nicht so oft machen. wenns einmal draussen ist, lässt es sich einfach reinigen.
-das teil blinkt im ausgeschalteten zustand alle paar minuten und "klickt" dabei, als würden sich die SNT elkos langsam durch leckstrom laden und das teil für 0.1s einschalten. es reicht den stecker zu ziehen oder den schalter gegen einen doppelten zu tauschen, oder man lebt damit. blöd nur wenns im zimmer steht indem man schläft.

ein kombiegerät würde ich vermeiden da es keine gescheiten bezahlbar gibt, bei Weller bekommst welche, aber erst ab der 1200€ marke....

Bei Lötkolben sind grad die T12 "Hakko nachbau" typen angesagt weil einfach alles stimmt. für 40..70€ bekommste Direkt geheizte spitzen die man schnell rein-raus tauschen kann, kein unnötiger thermischer widerstand zwischen heizung und spitze, deren material ist auch gut gewählt, hab zumindest noch keine davon kaputt bekommen und Leistung ist auch da über nen Microcontroller mit oled display geregelt.
Neue spitzen kosten fast nix, das komplette nachbau sortiment mit allen typen so 15...20€ (ca 10..15 stk) und dann noch die Hakko originalen wie 0.8mm flachspitze, mit silikon/gummilippe für flachbandkabel oder hohlspitze als lötreservoir.
:wurst:

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
RetroMods04
Beiträge: 30
Registriert: So 17. Feb 2019, 23:46
Spezialgebiet: Löten, Elektronik, Programmieren, 3D Druck
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Wohnort: Emden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#3 Beitrag von RetroMods04 »

Moin,
ja und das ist eben mein Problem, im mittleren bis hohen Preissegment gibt es nichts bezahlbares und wenn man günstig was findet kosten die Ersatzteile mehr als das ganze Gerät. Das mit dem Lötkolben war nur so eine Idee, da findet man bestimmt noch weniger :)

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2369
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#4 Beitrag von gamerpaddy »

Bei entlöstationen gibts halt nur die ZD-xxx, sehen alle etwas anders aus, sind aber identisch. gleiche pumpe, gleiches ZD-552 handstück.

Die einzigen anderen die nicht dieses Handstück nutzen, sind von bekannten marken und gehen erst ab 500€ los. Bekommt man dafür mehr? nicht wirklich, die ausgaben steigen nicht linear mit der qualität und leistung.
Darum griff ich auch zu der billigsten variante mit dem zd552 handstück, mängel hin oder her, die beeinträchtigen ja nicht die eigentliche funktion.
Die maschine steht hier jetzt schon seit anfang 2017 und läuft noch wie am ersten tag.

Musste bisher nur mal neue nadeln kaufen weil eine sich beim reinigen verbog. sonst is noch alles original.
Ersatzteile kosten ja fast nix, reinigungsnadel 5€, neue spitzen 8€, filter 2€.. komplett neues handstück 23€.

Gebraucht gibts auch aktuell nur ein paar stationen von Weller auf ebay, wohl welche aus den 80ern, aber auch für 250...600€ und mehr.
:wurst:

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
RetroMods04
Beiträge: 30
Registriert: So 17. Feb 2019, 23:46
Spezialgebiet: Löten, Elektronik, Programmieren, 3D Druck
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Wohnort: Emden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#5 Beitrag von RetroMods04 »

Ja ich bin auch schon länger am verfolgen der Preise. Ich habe noch eine Hakko 474 mit 809 Handstück für 300€ gefunden die mir aber auch nicht wirklich zusagt, da ich das Geld auch in andere Projekte investieren kann :) Eine ZD 915 lohnt es nicht gebraucht zu kaufen :)

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2369
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#6 Beitrag von gamerpaddy »

Probier halt eine aus, bestell eine ZD auf amazon und wenns deiner meinung nach schrott ist, zurücksenden.
Die hier sieht nach einer mit verbesserten Handstück aus.
https://www.amazon.de/AGT-L%C3%B6ten-Pr ... 082&sr=8-8
:wurst:

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
RetroMods04
Beiträge: 30
Registriert: So 17. Feb 2019, 23:46
Spezialgebiet: Löten, Elektronik, Programmieren, 3D Druck
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Wohnort: Emden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#7 Beitrag von RetroMods04 »

Ja so werde ich es warscheinlich machen. Hast du die ESD oder non-ESD Version? Da müsste hinten ein Sticker sein und der Handstückhalter ist bei der ESD Version auf der rechten Seite.

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2369
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 188 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#8 Beitrag von gamerpaddy »

muss mich korregieren.. hab die ZD-985, ist aber intern identisch mit der ZD-915.
Die lötspitze ist Geerdet, und der halter auf der rechten seite. ich denk mal das ist die ESD version.
:wurst:

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 725
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#9 Beitrag von Bastl_r »

Moin

Hier existiert auch eine ZD-Kombistation mit Löt und Entlötkolben.
Ja, die ist gegenüber Markengeräten billig. Zum Glück ist auch das Ersatzzubehör billig.
Nach nur wenig Nutzung war der Lötkolben kaputt. Thermoelement im Arsch. Fixen nicht möglich. Ersetzt.
Dann wollte die Pumpe nicht mehr. Scheiße Konstruktion bei der sich eine Schraube gelöst hat. Gefixt.
Dann war kürzlich der Entlötkolben hin. Musste auch neu.
An der neuen Entlötpistole ist nun zwar der Lotsammler aus Glas, geht aber beschissen zum Leeren zu de- und remontieren. Ob das lange hält?

Daher mein Rat: Wenn die Station häufiger in Gebrauch ist lege dir Teile auf Vorrat.

Benutzt und eingeschaltet wird die nur noch zum Entlöten. Löten tu ich lieber mit dem ollen Magnastat.

bastl_r


Edith sagt: Die Station hört auf den Namen ZD917. Hüstel, die sind ja richtich teuer geworden. Ich meine die hätte beim Pollin mal unter 100€uro gekostet. :shock:
Zuletzt geändert von Bastl_r am Do 11. Jun 2020, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

Draconia111
Beiträge: 479
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:17
Spezialgebiet: Züge und Busse
Wohnort: Salzgitter
Hat sich bedankt: 536 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Suche Vakuum Entlötstation

#10 Beitrag von Draconia111 »

Wenn es ganz billig sein soll gäbe es noch sowas hier. Da ist nicht viel dran was kaputtgehen könnte. Ist einfach ne Entlötpumpe mit beheizter Spitze. Habe allerdings keine Erfahrung mit derartigen Teilen daher kann ich nicht beurteilen ob das Ding wirklich so gut ist wie es scheint. Wenn du auch löten willst kommst du an einem Markenlötkolben nur selten vorbei. Und da ist eine Kombi halt entsprechend teuer. Nimm ne normale vernünftige lötstation und fürs entlöten eben noch sowas. Gibt beim Verlöten nix schlimmeres als minderwertiges Werkzeug

https://www.amazon.de/McPower-Entl%C3%B ... B012HN6ZEC
╒════════╕
│ ▀ ▀ █ ▀ ▀ █│
└—ʘ—▀—ʘ‒▀┘

Antworten