Interessante Handy Apps

Für allgemeine Rezensionen und Tests technischer Geräte, Laborequipment sowie Dienstleistungen.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Forumsregeln
Ihr habt ein technisches Gerät auf Herz und Nieren getestet? Dann lasst uns wissen, ob sich ein Kauf lohnt oder ob das Teil ein Fall für die Tonne ist! :)
Oder habt habt ihr euch auf einen Anbieter für technische Dienstleistungen eingelassen? Teilt hier eure positiven oder negativen Erfahrungen mit uns!

Links zu den Produkten (Herstellerseite, Distributor, Shop, etc.) oder Dienstleistern sind erlaubt und ausdrücklich erwünscht.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Mofi
Beiträge: 3772
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Interessante Handy Apps

#1 Beitrag von Mofi »

Moin.

Habt ihr interesse an einem Thread zu empfehlenswerten, interessanten und FLOSS Apps, auf die sich ein Blick lohnt? Im "Playstore" gibt es viel Schrott und / oder Apps, die nur euer bestes wollen: Eure Daten. Im freien F-Droid Store gibt es viel gute Apps, die entweder kaum bekannt, oder bei Google nicht verfügbar sind, weil die gegen die finanziellen Interessen von Google verstoßen, wie z.B. Werbeblocker.

Zu iOS kann ich nix sagen, Mit Android kenn ich mich inzwischen etwas aus.

Wenn ihr Interesse habt: Wo darf ich den Thread aufmachen? Hier, in "Computer" oder irgendwo anders?

Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13068
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#2 Beitrag von kilovolt »

Hallo Mofi

ich würde einen solchen Thread auf jeden Fall begrüssen! Bin bei solchen Sachen meist nicht so wirklich gut informiert, daher würden mir Erfahrungsberichte helfen.

Gruss kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2383
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#3 Beitrag von gamerpaddy »

Was ich oft benutze ist ElectroDroid, hab mir sogar die pro version gekauft.

Die app hat rechner und infoblätter über:
Widerstandfarbcodes & wert zu farbcode nach xx standard
SMD widerstand nummer/buchstaben codes
Spulenfarbcodes
rechner für blindwiderstand, resonanz, filter, spannungsteiler, widerstandsverhältnisse, kondensatorladung, vorwiderstände,
verlustleistung, 555 schaltzyklus, spulen induktivität rechner, spannungsabfall/Widerstand in kabel und pcb tracks,
ADC volt zu wert rechner (im prinzip dreisatz, aber ohne das gefummel)
Steckerbelegungen für vieles, nachschlagwerke für zb. usb spezifikation, pic & avr, kabeldurchmesser/strom, symbole, frequenzbänder, sicherung farbcodes
und und und.


Der "Function generator" von keuwlsoft (und die anderen apps von dem macher), werbefrei und funtzt 1A. für NF audioanwendungen gibts keine bessere app.
Modulation, bursts, per kanal settings alles möglich.


Youtube vanced
(gibts nicht im store)
gehackte youtube app die alle premium optionen aktiviert, wie zb. Keine werbung.
https://vanced.app/

Für die Astroleute unter uns:
google skymap & heavens-above (satelliten tracking)

SixTeen Free
(keine porno app :D) Sondern ein Rechner mit erweiterten funktionen zum umrechnen in Binär, Hex in verschiedenen formaten wie 8,16,32,64bit signed/unsigned.
oder als normaler taschenrechner nutzbar.

schaltungs-simulatoren fand ich bisher keine brauchbaren, alle zu "simpel" gestrickt, kosten geld oder die bedienung mit touchscreen is zu fummelig.
:wurst:

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Mofi
Beiträge: 3772
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#4 Beitrag von Mofi »

Moin.

Danke für euer Interesse und die Empfehlungen.
Soll der Thread hier bleiben? Denke, der passt hier ganz gut.

Mit Bastler / Elektronik Apps kenn ich mich nicht wirklich aus, kann aber generell was zu Android und Datenschutz beitragen.

Ich fang mal mit der "Empfehlungsecke" von Mike Kuketz an; algemeine Empfehlungen für Windows, Linux und Android: https://www.kuketz-blog.de/empfehlungsecke/

Mike Kuketz ist Sicherheitsexperte und betreibt den meiner Meinung nach besten, deutschsprachigen Blog zur Internetsicherheit, der auch für Laien wie mich zugänglich ist.

Speziell für Android: https://www.kuketz-blog.de/empfehlungsecke/#android

Wem Datenschutz wichtig ist und keinen Bock auf Werbung hat, braucht unbedingt f-droid:
https://f-droid.org/de/

Dort gibt es nur Apps, die euch nicht ausspähen, opensource und kostenlos sind.
Kaufapps oder "InAppbescheiß" gibt es hier nicht.
Datensparsam und ohne Werbung. Viele Apps gibt es nicht im Google Store, da Google kein Interesse an deren Nutzung hat.

Eine App, mit der sich Beta und Gammastrahlung über die Handykamera detektieren lässt:
https://play.google.com/store/apps/deta ... vity&hl=de
Funktioniert tatsächlich im Gegensatz zu den ganzen Trash und Fake Apps.
Leider nur für wenige Smartphones, kostest etwas. Hab ich noch nicht getestet.

Edit:

Mit dieser App lässt sich einstellen, wie weit der Akku geladen wird:

https://f-droid.org/en/packages/com.sla ... argelimit/

Funktioniert auf den meisten Geräten und verlängert die Lebensdauer tatsächlich im Gegensatz zu den
ganzen "Boostern", "Optimierern" oder wie die die sich sonst noch schimpfen. Benötigt Root.

Eine der beliebtesten Apps im Playsore ist der "Clean Master"
Verspricht viel, halt wenig und ist vollgestopft mit Werbung und Trackern.

Ein Interview mit einem der Entwickler:
https://www.androidpit.de/interview-mit ... r-wirklich

Ähnlich steht es um viele der anderen Beschleuniger, Booster oder Optimierungs Apps.
Viel heiße Luft, Tracking und nix dahinter. Android optimiert sich inzwischen ganz gut selber.

Eine der wenigen Apps, die tatsächlich funktionieren ist "SD Maid":
https://play.google.com/store/apps/deta ... .sdm&hl=de
https://darken.eu/

Interview mit dem Entwickler von "SD Maid", Matthias Urhahn:
https://www.androidpit.de/sd-maid-entwi ... aning-apps

Benutze SD Maid schon seit Jahren, die einzige App, für die ich je bezahlt habe. Gibt eine kostenlose und eine "Pro" Version mit zusätzlichen Funktionen.

SD Maid macht keine übertriebenen Versprechungen, liefert viel und funktioniert hervoragend.
Matthias antwortet schnell auf Mails und ist sehr hilfsbereit, alle paar Tage gibt es ein Update.
Bezahlen lässt sich auch ohne Google Play. Für einige Funktionen ist Root Zugriff notwendig.

Soweit erstmal...

Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2852
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Interessante Handy Apps

#5 Beitrag von Multi-kv »

So, gerade wieder aus dem Urlaub zurück...
Hier war ja einiges los in der Zwischenzeit :hihi:

Die Idee gute Apps zu sharen finde ich klasse.
Bin nicht unbedingt so der junge Tippselfreak der ständig am Handy und ipad herummacht (ja, ich gehe zum Essen und aufs WC ohne mobile device ;) ),
aber ein paar gute Apps sind sicher nicht verkehrt.

Was habe ich denn so:
1. Luxmeter (in 2 Ausführungen) - mit denen man ganz einfach über den Sensor die aktuelle Lichtstärke messen kann (mal zum Messen der Helligkeit von Leds installiert - ansonsten nichts Besonderes)

2. ColorAnalyzer: der Sensor/Kamera erkennt die Farbwerte und gibt diese in RGB-Zahlen aus. Interessant wenn man mit Photoshop und Co. arbeitet oder um die Lichtfarbe von Leds grob zu bestimmen

3. OPD Charging Current: zeigt die aktuelle Energiebilanz des Geräts, den aktuellen Strom und Ladezustand

4. ElectroDroid: hatte Paddy schon erwähnt: ganz gut für viele elementare Berechnungen und Formeln im Bereich Elektronik, Widerstands- und SMD-Codes, Filterformeln, Spannungsteiler, Opamps, etc. etc. . Gibt auch eine Pro-Version mit erweiterten Möglichkeiten

5. Electronics Toolkit: ähnlich wie ElectroDroid mit etwas anderen Schwerpunkten, z.B. Pinbelegung von div. ICs etc., Arduino etc.

6. SkyView: interessante App mit der man den Nachthimmel scannen kann und daraus die Sterne und Sternbilder errechnet. Hat in der Wüste in Jordanien prima funktioniert und erfordert natürlich klaren Himmel mit wenig Streulicht.

7. Hiper Scientific Calculator: ein echter wissenschaftlicher Taschenrechner mit vielen Funktionen und guter Auflösung

8. CameraFi: zum Anschluss von USB-Minikameras/Inspektionskameras ans Smartphone

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Mofi
Beiträge: 3772
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#6 Beitrag von Mofi »

Moin.

Seit kurzem gibt es eine wirklich großartige App von den Entwicklern des Aurora Store.

Nennt sich Warden und ist in der Lage, Tracking und Logging Module in vielen Apps zu deaktivieren. Nebenbei lässt sich damit Bloatware entfernen. Braucht natürlich Root.
Gibt es bei Izzy: https://android.izzysoft.de/repo/apk/com.aurora.warden und in f-Droid, dazu muss Izzys Repo als Paketquelle hinzugefügt werden: https://apt.izzysoft.de/fdroid/repo
und Warden bei XDA: https://forum.xda-developers.com/androi ... r-t4122227

Hier der Artikel von Mike Kuketz: https://www.kuketz-blog.de/category/microblog/

Er sagt dazu:
Die App macht in der Version 1.0.3 bereits einen guten Eindruck. Google und die gesamte Tracking-, Marketing- und Werbeindustrie dürfte über diese App wenig erfreut sein. Im Play Store wird diese App jedenfalls nicht erscheinen – was eigentlich fast immer ein gutes Zeichen ist. ;-)
Genial!

Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2852
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Interessante Handy Apps

#7 Beitrag von Multi-kv »

Moin Mofi,

danke für den Tipp. Stecke bei dem Thema offen gesagt nicht so tief drin, aber manchmal nervt es schon.
Auf der anderen Seite gibt es praktisch keinen sinnvollen Dienst völlig kostenlos auf Dauer, von daher nehme ich das meist nicht so kritisch.
Habe zwar einen Adblocker und "NoScript" (verhindert ungewollte Ausführung von Java-Srcipt) - aber Vieles ist bei deaktivierten JS dann nicht mehr nutzbar.
Ist also alles etwas zweiseitig aus meiner Sicht.
Gegen übertriebene Werbung, Tracking und Bloatware sollte man sich allerdings schon schützen. Aber konsequent betreiben kann man das m.E. kaum ohne mit wesentlichen Einschränkungen zu leben. Man kann ja auch Duck-Duck-Go verwenden anstatt google, aber wer macht das schon?

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Mofi
Beiträge: 3772
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#8 Beitrag von Mofi »

Moin Mkv.
Auf der anderen Seite gibt es praktisch keinen sinnvollen Dienst völlig kostenlos auf Dauer, von daher nehme ich das meist nicht so kritisch.
Da muss ich entschieden widersprechen :twisted:! Für so gut wie jede App mit Spionierfunktion gibt es gute und freie Alternativen. Mein Smartphone arbeitet ohne Google Dienste (dafür braucht es aber eine altertive OS Instalation, was nicht ganz trivial ist), aber schon mit ein paar Apps lässt sich die Schnüffelei stark einschränken.
Hier Empfehlungen von Mike Kuketz: https://www.kuketz-blog.de/empfehlungsecke/ Die Liste ist sehr lang, Empfehlungen für Android findest du etwa in der Mitte, Lässt sich nicht direkt verlinken. Alle Apps findest du über F-Droid.

Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2852
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Interessante Handy Apps

#9 Beitrag von Multi-kv »

Moin Mofi,

die Frage ist doch, woran verdient ein App-Hersteller, wenn er weder über Werbung, Tracking, Cookies oder sonstige Analysen verdeint? Rein über Spenden? Hmmm ... das geht wohl in den seltensten Fällen auf - zumindest auf lange Sicht. Ich bin da durchaus etwas unsicher, welche Daten ich preisgeben will und welche ich evtl. unbewußt preisgebe. Fakt ist sicher, das da mehr über die Leitung geht als 99% der Surfer überhaupt ahnen ;-)

Auf der kuketz-Seite gibt es ja auch mehr Präventions- und Blockadetools als wirklich nützliche Anwendungen - von ein paar exotischen email Anbietern einmal abgesehen. Ich bin z.B. ein großer Freund von google Earth und nutze auch das GE Studio (wofür man sich extra anmelden und "approved" werden muß). Vermutlich werden alle meine Bewegungen und Suchen dort aufgezeichnet - na und - stört mich nicht. Wenn ich allerdings meine Bankgeschäfte online mache, möchte ich gerne 100% sicher sein, dass niemand "zuguckt". Es gibt zwar z.B. open Streetmap aber das kommt bei weitem nicht an GE in 3D heran.
Hier mal ein aktuelles Demovideo das ich mal mit GE Studio gemacht habe: https://www.youtube.com/watch?v=c_6GgcVaQOQ

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Mofi
Beiträge: 3772
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal
Kontaktdaten:

Re: Interessante Handy Apps

#10 Beitrag von Mofi »

Moin MkV.

Grundsätzlich wäre der Deal Software gegen Daten ja nicht verwerflich. Nur welche App verrät dir, was für Daten abgegriffen werden und was damit passiert?
Ich möchte selbst entscheiden, was ich von mir preisgebe, nicht Google oder Facebook. Orwels 1984 ist längst Realität. Nur ist es kein Staat, sondern milliardenschwere Konzerne die uns bis auf die Unterhose durchleuchten. Die Souveränität über unsere Daten haben wir längst abgegeben. Der Normaluser hat keine Entscheidungsfreiheit mehr, wenn er ein Smartphone kauft und die mitgelieferte Software nutzt. Keine Chance! Wenn ich das nicht will, muss ich mich auf einen, mehr oder weniger steinigen Weg machen und Abstriche im Komfort in kauf nehmen.
Aber es gibt nicht nur alles oder nichts. Schon mit wenig Aufwand lässt sich viel erreichen.
Auf der kuketz-Seite gibt es ja auch mehr Präventions- und Blockadetools als wirklich nützliche Anwendungen - von ein paar exotischen email Anbietern einmal abgesehen. Ich bin z.B. ein großer Freund von google Earth
Klar dreht es sich auf Mikes Seite überwiegend um Sicherheit und Datenschutz. In der Empfehlungsecke gibt es einige Alternativen für Standardsoftware wie Browser, E Mailprogramm, Messenger, Suchmaschine, Passwortmanager, ... Für die meisten Aufgaben gibt es gut ausgereifte, kostenfreie, werbefreie und quelloffene Programme, die keine unnötigen Daten übertragen. Es geht; wenn man nur will und bereit ist etwas Zeit zu investieren.
Unbenannt.png
Liste ist länger, Bildschirm zu kurz ;)
Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich Earth selber benutze :oops: . Schönes Spielzeug; das ist aber die einzige Google App. Und dazu gibt es eben keine Alternative. Zu Maps schon: Osmand.
Als Mailanbieter bin ich schon immer bei GMX und bisher zu faul zu wechseln. Benutze aber K9 Mail als Mailapp.

Schau mal bei Mike rein, hab da schon viele Stunden verbracht.
Wenn du dir nur ein paar Apps installierst, kannst du schon viel erreichen. Die wichtigsten meiner Meinung nach: Fennec, FOSS Browser oder Privacy Browser, Blokada (oder adaway), AfWall+,(oder Netguard) und Warden wenn du möchtest. Schont nebenbei den Akku und dein Datenvolumen. Ich hab keine Lust, für die Traffic ,den die Werbung verursacht, auch noch zu zahlen :aufsmaul:

Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2852
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Interessante Handy Apps

#11 Beitrag von Multi-kv »

Moin Mofi,

danke für die vielen Infos :-)
Du hast schon Recht, wenn man Zeit und Aufwand investiert kann man viele Standard-Apps und auch Anwendungen auf dem PC durch weitgehend werbe- und spionagefreie Lösungen ersetzen, aber das machen vermutlich nur ganze wenige % oder Promille der Anwender, die sich etwas auskennen und die Zeit investieren. Und dennoch muß man dann einige, teils erhebliche Abstriche in Kauf nehmen. Grundsätzlich bin ich auch immer recht skeptisch was den Datenschutz und meine Privatsphäre im Web betrifft, deswegen bin ich meist nur mit Pseudonym unterwegs. Bei GMX z.B. habe ich aber auch schon recht schlechte Erfahrungen gemacht. Da wurde mein Account angeblich gehackt und dann gesperrt. Ich kam nie wieder an meine mails auch nach Einschalten des Supports (den man übrigens kaum erreicht) nicht, weil es angeblich ein fake-Account wäre. Hmmm...
Grundsätzlich muß man sich bewußt sein, das praktisch alles was man im Web macht oder irgendwo postet von allen gesehen und gefunden werden kann. Bei vielen Dingen ist mir das ehrlich gesagt ziemlich wurscht - bei anderen nicht. Das Problem ist natürlich, das durch geschicktes Zusammenfügen unterschiedlichster Daten ganz interessante Persönlichkeitsprofile generiert werden können - die Dir in den falschen Händen vermutlich erheblich schaden könnten.

Antworten