ZVS Induktionsheizer für das schmelzen von Stahl

Für HV-Trafos, Kaskaden, Coilguns, Induktionsheizer und Ähnliches.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 1202
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: ZVS Induktionsheizer für das schmelzen von Stahl

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Sonntagabend, so ein bisschen Levitation ist auch schon mit 400 W möglich, ein paar VA Späne mit Eisendraht umwickelt :awesome:. Seltsamerweise hängt das ganze am unteren Spulenende, bei so ner geringen Leistung gibt's wohl ein Zusammenhang zwischen Spulengeometrie und Probendurchmesser :trollface: und der magnetischen Leitfähigkeit- Permeabilität, auch das Gewicht - Dichte ist sicherlich auch ne wichtige
Einflussgröße. Viele herzliche Grüße von axonf.
Dateianhänge
20240505_184959.jpg

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 1202
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: ZVS Induktionsheizer für das schmelzen von Stahl

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen 🌷 Muttertagsmorgen, ich denke mal ohne Matching - Current Transformer kommst e bei Levitation nicht auf einen grünen Zweig. Durch die erheblichen Leerlaufverlußte (Skin Effekt) geht da unter 1,5 KW nichts, sieht man ja auch bei entsprechenden Videos auf YouTube. Die kleine Levitationsspule zieht in meinem Fall schon über 10 A bei 25 V im Leerlauf, da ist man gleich bei 25 A und der normale AC Leistungsschutzschalter fängt schön an zu Klingeln ⏰, uns es wird Zeit das ganze zu beenden :trollface:. Viele herzliche Grüße von axonf.
Dateianhänge
20240512_090012.jpg
Antworten