seltsames Verhalten am Arduino NANO Pin D10

Programmierung und Hardwaredesign mit Arduino, AVR, PIC und Konsorten.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Antworten
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
L_B_S
Beiträge: 549
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

seltsames Verhalten am Arduino NANO Pin D10

Beitrag von L_B_S »

Hallo zusammen,

ich habe ein etwas seltsames Verhalten am Arduino NANO festgestellt. Hier mal das kleine Testprogramm:

Code: Alles auswählen

int PotiValue = 100;

void setup() {
 
}

void loop() {
  PotiValue = analogRead(A1);
  
  delay(100);                        
                
}
Sobald die Zeile

Code: Alles auswählen

PotiValue = analogRead(A1);    // (auch A2 ... A7 das gleiche Verhalten)
eingefügt ist bzw. ich eine anderen analogen Port (A0 ... A7) abfrage, geht Digital-Pin 10 (D10) auf HIGH-Pegel.
D10 ist nicht als Ausgang definiert. Wenn diese Funktion auskommentiert ist, ... nomales Verhalten. Auch mal an einem anderen NANO-Board probiert, Das gleiche Verhalten.
Ist das normal , dass diese Funktion den Digital-Pin 10 beeinflusst ?

Gruss Ludwig

Nachtrag:
Den Code mal abgewandelt

Code: Alles auswählen

int PotiValue = 100;

void setup() {
  pinMode(10, OUTPUT);  
  digitalWrite(10, LOW);
}

void loop() {
   PotiValue = analogRead(A1);
  
  delay(100);                        
                   
}
dann sinkt die Spannung an D10 auf ca. 2,0 V. Es sieht fast so aus, als wenn der interne Pull-Up Widerstand nicht abgetrennt wird. Das Verhalten zeigt sich nur an D10
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
L_B_S
Beiträge: 549
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: seltsames Verhalten am Arduino NANO Pin D10

Beitrag von L_B_S »

Sorry,
Kommando zurück war ne Lötbrücke und kaum zu sehen :facepalm:
Antworten