SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Forumsregeln
Bitte gib unbedingt eine genaue Beschreibung der von dir gesuchten Dinge an. Auch eine Preisvorstellung kann hilfreich sein.
Gesperrt
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Hallo , ich möchte ein Heizelement auf 500-600W drosseln und suche dafür ein Vorschaltgerät.
Mehrere kleine sind keine Alternative , sollte auch kein elektronisches sein.

Danke
Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1864
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Alexander470815 »

Diode in Reihe? Ist natürlich nicht so schön für das Netz.
Wellenpaketsteuerung? Phasenanschnitt?
Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1033
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Bastl_r »

Stelltrafo ohne Netztrennung?
Gibts manchmal preiswert in der Bucht.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Einfache Halbleiterschaltungen sind keine Option
Ich benötige eine induktive Last . Stelltrafo wäre eine Möglichkeit .
Benutzeravatar

MaxZ
Beiträge: 1139
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal
Kontaktdaten:

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von MaxZ »

Aus Neugierde: wenn es um ein Heizelement geht, warum braucht‘s zwingend eine induktive Quelle?

Liebe Grüße,
Max
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von VDX »

... für stärkere Schaltnetzteile, die eine Last benötigen, um zu starten, hatte ich vorher 500W und 1000W Strahler verwendet ... dann durch mehrere 250W-"Heizmodule" ersetzt, was paktisch nur Drahtwiderstände mit einer Keramik-Masse in Alu-Hohlprofile eingegossen sind -- sowas könnte man sich auch problemlos selber zusammenbauen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

axonf
Beiträge: 578
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Feiertag, ich schieße mich mal den Vorrednern an, Schwingpaket und Wellenpaketsteuerung macht am meisten Sinn, besonders wenn man ein Überschwingen der Heizung vermeiden will. Mit einem NE 555 und einem Solit State Relay kann man dies auch einfach umsetzen. Ne Alternative wäre auch ne sättigbare Drossel, mit der man mit einer angelegten Steuerspannung eine gewisse Regelbarkeit hat. Hochlast Drahtwiderstände mache ich gerne aus Kanthaldraht auf Keramikrohr, gibt s im Töpfereibedarf. Viele Grüße von axonf.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Ich verlinke mal einen Beitrag der mein Problem ganz gut beschreibt .
https://www.photovoltaikforum.com/threa ... im-boiler/

Das ganze muss zuverlässig 24/7 laufen ! Da bastel ich nicht mit Halbleitern rum in der Hoffnung das die Versicherung im Brandfall zahlt.

axonf
Beiträge: 578
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen guten Abend, hallo Freddi ich würde mal sagen, ne gedrosselte Heizung die heizt nicht mehr, da bekommst du wohl kein Wasser mit warm. Ich bin ja nicht der Fachmann, bei ner PV Anlage 12 bis 48 Volt , würde ich auch einen Heizstab für Niederspannung 12 bis 48 Volt nehmen. Viele Grüße und eine gute Nacht axonf.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Ich heize nicht mit den Modulen direkt . Nach der pv sitzt ein Modulwechselrichter dieser speist mit Max 600 Watt ins Hausnetz. Da ich nicht möchte das nicht unnötig viel aus dem Netz gezogen wird , will ich die Leistung reduzieren und die die Dauer verlängern .
So back to topic .
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1040
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Norbi »

Ich würde dann an deiner Stelle nach einem Stelltrafo oder sonst irgendeinem Trafo (110V?52V?) gucken dessen Werte passen, wie die Werte sein müssen weiß man ja mangels Leistungsangabe des Heizstabes nicht.


Mir ist aber schleierhaft was du gegen Halbleiter hast, die sind ja auch dutzendfach sonst bei Dir im Haus Netzspannung am zerhäckseln.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Stelltrafo werkelt zur Zeit an der Stelle , ist mir aber zu schade . Daher suche ich einen passenden induktiven Ballast !
Um der Diskussion ein Ende zu setzten , Phasenabschnitt geht nicht weil der Zähler das verkehrt erfasst . Deshalb experimentier ich da nicht weiter rum und werfe weiter Geld aus dem Fenster . Wie oben erwähnt das muss 100% zuverlässig laufen.
Einen passenden Trafo mit passender Übersetzung in der Leistung zu finden ist teuerer und aufwendiger als ein Ballast oder Stelltrafo daher Käse .
Benutzeravatar

Death
Beiträge: 539
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Death »

Such doch im Netz nach einen Bremswiderstand mit passenden Werten
Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1864
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 112 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Alexander470815 »

Schonmal daran gedacht einen kapazitiven Vorwiderstand zu verwenden?
Fällt kleiner, leichter und Verlustärmer als der induktive aus.

Man kann mit getrennten Trafos auch durchaus die Spannung in mehreren Wegen reduzieren.
Mit einem 230/50V Trafo gehen auch 180V.

Das der Zähler das falsch zählt kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Freddi
Beiträge: 430
Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Wohnort: Magdeburg
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: SUCHE 500 / 600 watt Vorschaltgerät

Beitrag von Freddi »

Ich hab nur für 10-15€ Ein gammeliges Vorschaltgerät gesucht 🤦🏻‍♂️.
Kann zu hab auf Kleinanzeigen was gefunden .
Gesperrt