6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: ebastler, MaxZ, SeriousD

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1008
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#106 Beitrag von Bastl_r »

Grmpf. Neidisch guck.
Ich habe das Delta aus dem anderenWS-CAC-6000 Thread. :cry:
Das habe ich zwar auch soweit gebracht, dass ich zwischen 11 und 44,5V einstellen kann, aber eben nur mit einer 3kW Unit.
Dazu musste ich den ganzen 12V sowie 3,3V Krempel rausreißen und einen kleinen12V Wandler für die Versorgung des Lüfters und des Anzeigemodules reinbasteln. Letzteres hat praktischer Weise auch gleich einen 100A Shunt mit eingebaut, versagt aber ab ca 60A.
Dazu gabs hinten dran zwei Schützinger Polklemmen.
70A Dauer sind drin. Auch bei 80A macht die Strombegrenzung noch nicht zu.(nur kurzzeitig probiert)
IMG_20201115_184854.jpg
bastl_r

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1008
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#107 Beitrag von Bastl_r »

Moin Gamerpaddy

Bis wieviel Volt kommst Du nun runter?
Wenn 18 - 20V drin sind hole ich mir noch ein Astec. :hehe:
Das Delta würde ich dann anschließend abgeben.

bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#108 Beitrag von gamerpaddy »

naja nach dem poti-mod musste ich schon etwas kurbeln bis er aus der UVP ging. so ab 35..37v rum lief es dann. wie auch bei multi-kv aus post #46
über 50v drehen geht zwar aber die elkos sind nur bis 50v ausgelegt

wie man die uvp umgeht hab ich nicht weiter verfolgt.
das top-board welches ja beide NT's synchronisiert und steuert wird von den 42v gespeist, zu weit nach unten drehen geht wohl ohne externe versorgung sowieso nicht.
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3059
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 279 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#109 Beitrag von Multi-kv »

Weiter runter als ca. 36 V geht nicht ohne weiteres, die UVP ist sehr hartnäckig - da müßte man ziemlich tief eingreifen.
Es läßt sich dann von ca. 36 - 52V regeln. Die Elkos haben die 52V bei mir problemlos ausgehalten für einige min. im Lasttest.
Hatte auch gar nicht gesehen, dass die nur für 50V ausgelegt sind, das wäre ja auch für die 42V schon relativ knapp bemessen.

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1008
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#110 Beitrag von Bastl_r »

Multi-kv hat geschrieben: Sa 30. Jan 2021, 11:13 Weiter runter als ca. 36 V geht nicht ohne weiteres, die UVP ist sehr hartnäckig - da müßte man ziemlich tief eingreifen.
Es läßt sich dann von ca. 36 - 52V regeln.
50V würden mir reichen. Aber die 20V sollten auf jeden Fall drin sein. Sonst macht das keinen Sinn.
Vielleicht bekommt ja Eisbärlars im 3000er Thread einen entscheidenden Schritt.
Eisbär, Du bleibst dran? 8)

bastl_r


Zhadum83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 15:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#111 Beitrag von Zhadum83 »

gamerpaddy hat geschrieben: Sa 19. Dez 2020, 16:26 Ich hab mein 6kW dingen auch mal eben fix umgebaut für den Co2 laser, da dieser 48V benötigt.
Als ausgang dienen Schraubterminals.. womöglich etwas zu schwach ausgelegt für die 130A^^ aber für 2...3kW sollten sie ausreichen.

Ich habe R752 entfernt und gegen ein 20k 10turn poti getauscht. 10k hätten gereicht da es sowieso in die OVP/UVP geht bei mittelstellung.
viewtopic.php?p=285319#p285319

Den anschlussblock habe ich drinn gelassen und angeklemmt, da von dort die Sense leitungen an das Controlboard gehen. DIe hätte man auch an die schraubklemmen hängen können aber so wars einfacher.

Jo läuft, erstmal mit 400W belastet weil meine senke nicht höher ging. ein eimer wasser und heizdraht war mir jetzt zu aufwendig
[ externes Bild ][ externes Bild ][ externes Bild ][ externes Bild ][ externes Bild ]
(das stummel-stromkabel... achtet beim kauf von sowas immer auf die länge, das mistding ist wirklich nur 30cm lang. wieso wird sowas hergestellt..)
[ externes Bild ]
Hallo Gamerpaddy,

ich hab mich jetzt extra hier angemeldet weil ich für meinen CO2 Laser ein günstiges Netzteil brauche das 48V ausgeben kann. So ein Cisco 6000er ist für ca 30-40€ wirklich günstig und liefert genug Amper für meinen Laser (der braucht 55A, Peak fast bis 100). Der RF Laser wäre halt eine deutlich bessere Alternative zu meinen Glasröhren.
Wenn ich alles richtig verstanden habe muss man ein Potie einlöten um die Spannung auf 48V zu bekommen. Leider gebe ich zu bin ich jetzt vielleicht nicht ungeschickt aber auch nicht bei weitem so in Schaltungen und Bauelemte bewandert.
Multi-kv hat da ja einiges anderes noch modifiziert was wohl nicht nötig ist (?!). Wo müsste man jetzt den Potie ganz genau einlöten damit man die Spannung auf die 48 Volt bekommt?

Ich sage schonmal danke :-)

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#112 Beitrag von gamerpaddy »

dafür hab ich es am ende verwendet.

an der seite ist ein abgeklebtes loch dahinter sind 2 potis auf einer kleinen platine, da kann man grob die spannung einstellen. ob die bis 48v geht hab ich nicht getestet, ich habe stattdessen die methode mit externem poti benutzt. widerstand R752 gegen ein 20k poti getauscht.
viewtopic.php?p=285319#p285319
:wurst:


Zhadum83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 15:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#113 Beitrag von Zhadum83 »

Hab heute mal an den Potis gedreht:

von 39,5 bis 44,5 kann man einstellen, also muss wohl der Poti rein statt des R752 :-)

Edit:
Ach du Gott, hab gerade mal das NT aufgeschraubt und auf den Bildern sah der Widerstand deutlich größer aus, da muss ich mir mal ne Lupe kaufen... so klein das muss ich erstmal üben, bisher war ich immer etwas grobschlächtiger unterwegs.
Wo hast du den GND vom Poti angehängt?

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#114 Beitrag von gamerpaddy »

nirgends, nutz den poti als widerstand in dem du den abgriff mit einem ende verbindest.
:wurst:


Zhadum83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 15:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#115 Beitrag von Zhadum83 »

Mh habe jetzt genau die Modifikation gemacht und den R752 draußen, dafür ein 10K Ohm Drehpotie rein. Egal ob ich da was ich jetzt einstelle das NT schaltet nicht mehr ein sondern geht in den Fail output.. Widerstand an den beiden Enden der ehemaligen R752 ist aber genau der Widerstand den ich am Drehpoti einschalte.

Edit:

Seltsam ich habe nichts geändert, auf einmal lässt sich das NT einschalten... Spannung kann ich bis ca von 36 bis 52v einstellen.
Mich verwundert nur warum es auf einmal geht...

Edit 2:

Obwohl das NT läuft flackert die Output Fail Led sehr wild...

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1008
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#116 Beitrag von Bastl_r »

Beteibst Du das im Leerlauf?
Wenn ja mach mal eine kleine Grundlast dran.

Wo hast Du das geordert? Es gibtnebend en von Astec hergestellten ja auch welche die von Delta hergestellt wurden.


Zhadum83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 15:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#117 Beitrag von Zhadum83 »

Aktuell hatte ich es noch im Leerlauf ja,
Vor der Modifikation hatte es keine "Fail Output", ist von einem IT Verwerter für 30€ gewesen und wurde von Asstec hergestellt.
Ansonsten scheint es jetzt immer direkt zu funktionieren, ich baue jetzt mal die Terminals um und der Laser sorgt dann auf alle Fälle für genug "Grundlast" ;-)

Habe mir jetzt noch prallen ein CISCO PWR-C45-6000ACV bestellt, das hat von Haus aus schon 50V, eventuell finde ich da auch ein Poti womit man die Spannung direkt wieder um +/- 2 Volt einstellen kann, dann müsste man nichts modifizieren.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 281 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#118 Beitrag von gamerpaddy »

output fail reagiert wohl nur auf gena 42V +-paar %
Ich hab das 1300w modell an der CNC auf 36v runtergedreht, da blinkt die led auch wie wild wenn die motoren arbeiten.
Das 6kW am laser hatte die led dauerhaft an.
sollte das ding problemlos abkönnen
nur über 50V drehen würde ich nicht ohne vorher zu checken ob die caps am ausgang 50V oder 63V sind, gibt wohl beide versionen.
:wurst:


Zhadum83
Beiträge: 5
Registriert: Mo 3. Jan 2022, 15:22
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#119 Beitrag von Zhadum83 »

Gut zu wissen da schau ich nochmal drauf, dann muss ich mir jetzt nur noch ein paar schöne Terminals ran bauen.
An sich kann man ja die Verschraubung des gessandwichten Netzteils zwischen dem unter NT und der Steuerplatine nehmen um was raus zu legen, da ist ja noch relativ viel Platz.

Antworten