Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Für HV-Trafos, Kaskaden, Coilguns, Induktionsheizer und Ähnliches.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 944
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#91 Beitrag von Bastl_r »

Ich habe das bislang so verstanden, dass die Spule zeitlich bedarfsgerecht bestromt werden soll...


Zero
Beiträge: 4151
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 11:19
Spezialgebiet: Laser
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#92 Beitrag von Zero »

Wenn du einen Ring nimmst und den hinter der Spule wegdrückst, ist das Timing fast egal! Wäre zwar Verschwendung den Cap zu groß zu machen, aber es hat keinen Nachteil was
das Timing und Sättigung angeht. Daher versteh ich das hier immer weniger.

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 944
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#93 Beitrag von Bastl_r »

Dann sollte die Spule aber konzentrisch(flach) und nicht längs gewickelt werden.
Allerdings gibt es dann wohl Probleme mit dem Multistage-Ansatz weil der Ring dann ja durch die folgenden Spulen hindurch muss.

bastl_r


Zero
Beiträge: 4151
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 11:19
Spezialgebiet: Laser
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#94 Beitrag von Zero »

Du brauchst überhaupt keine Spule! Was soll die Spule denn bringen? xD ihr macht mich hier langsam fertig. Immer dieselben Fragen aber keine echten Antworten oder auch nur EIN Bild!
Längere Spule heisst du kannst sie länger wegdrücken. Also irrst du dich irgendwie schon wieder. Guck dir doch bitte einfach Rapp Instruments an....der hats doch schon vor nem Jahrzehnt so gemacht.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Diodenbrätergerät
Beiträge: 43
Registriert: Di 1. Jun 2021, 22:00
Spezialgebiet: Coilguns / Brennstoffzellen
Schule/Uni/Arbeit: E Ingenieur als E Techniker
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#95 Beitrag von Diodenbrätergerät »

Wegen der Bilder, ich bin gerade mit meiner Verlobten beim Umzug vorbereiten. Das dauert noch ein wenig. Dann aber direkt aus meiner neuen Werkstatt Grins
Wer einen Kondensator lädt, lädt ein Diodenbräterbratgerät. *Grins*

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Diodenbrätergerät
Beiträge: 43
Registriert: Di 1. Jun 2021, 22:00
Spezialgebiet: Coilguns / Brennstoffzellen
Schule/Uni/Arbeit: E Ingenieur als E Techniker
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#96 Beitrag von Diodenbrätergerät »

Hallo Leute,
ich lebe noch und hab euch nicht vergessen,
Der Umzug ist im gröbsten durch, die Garage ist seit heute auch vom Sperrmüll befreit, daher heute Abend mache ich noch die Küche fertig, dann ist meine Frau auch happy und wir können normal leben. Ich hab das Baustellen kochen auch langsam satt.

Dann kann ich endlich weiter machen an dem Projekt.

Entschuldigung für die Pause, aber das hätte so oder so nicht funktioniert. Mein ganzer Werkstattinhalt steht noch in Kisten aktuell im Keller.

Ich hab zwischendurch noch die Powerbank fertig machen können, sind jetzt professionell gelötete 100V / 180mF. Netzteile zum laden habe ich jetzt auch da, 2 SNTs mit 96V mit Ladewiederstand von 10Ohm.
An der Platine für die MOSFETs arbeite ich noch, da fehlte mir noch die Zeit diese fertig zu machen. Daher da bin ich aktuell nur mit einer Nooblösung dran, die 2 Mosfets aus dem Arduinobaukasten beinhaltet. Das kann ich aber nicht mit der neuen Powerbank nutzen, das zerschiesst die MOSFETs.

Grüße
Wer einen Kondensator lädt, lädt ein Diodenbräterbratgerät. *Grins*


gunni
Beiträge: 11
Registriert: Mi 1. Sep 2021, 23:24
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#97 Beitrag von gunni »

Zero hat geschrieben:
Mi 2. Jun 2021, 11:07
Moin
Solang du damit nicht draußen rumrennst sollte dir da keiner was können. Wissenschaftliches Demonstrationsgerät...wenns danach geht, wären wir alle schon längst im Knast.
Wollen hier alle nur basteln.

Ich weiss grad gar nicht wie effizient InduktionsCoilguns sind, aber die stoßen das Projektil in der Tat weg. Alu nimmt man da üblicherweise. Hat Onkel Rapp recht eindrucksvoll gezeigt.
Mit Hochspannung. Kurze kräftige Pulse.
Das finde ich eine interessante Fragestellung. Solange du kein Geschoss durch einen Lauf treibst, sollte das Ding (egal wie viel Energie es hat) nicht unter das Waffengesetz fallen. Aber angenommen du würdest einen Lauf verwenden, auch wenn es nur ein Kunststoffrohr zur Stabilisierung des Projektils sein sollte, würde es, meinem Verständnis nach, unter das Waffengesetz fallen und wäre strafbar (wenn eine gewisse Geschossenergie überschritten wird). Ich glaube nicht, dass man sich mit dem Stichwort "wissenschaftliches Demonstrationsgerät" davor schützen kann.

Natürlich bleibt dann immer noch die Frage, ob es jemanden interessiert. Nach dem Motto: Wo kein Kläger....

Grüße


oglbi
Beiträge: 254
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 14:38
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#98 Beitrag von oglbi »

In meiner Jugend haben wir Taschentuecher zerkaut und in einer Stifthuelse pustend verschossen. Tatsaechlich hat damals keiner die Schussenergie gemessen oder ein Diskussion ueber Waffen ins Feld gefuehrt. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzt wird auch sehr schnell merken dass die praktischen Anwendungsfaelle begrenzt sind. Zum Glueck ist dieses Forum (noch) ein technisches und kein politisches Forum.

Eine interessante Fragestellung waere: Ist Diodenbraeter verstorben?

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1390
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#99 Beitrag von VDX »

... wir haben von einem Druckbleistift die Hülle abgeschraubt, beide Enden 2x bis 4x durch frische Apfelsinenschalen gedrückt und dann mit dem Stift-Inneren mit den 2-3 hinteren Apfeslinenschalenscheibchen als "Kolben" die Luft innendrin schlagartig komprimiert und die vorderen 3-4 Scheibchen als "Geschosse" durchs Klassenzimmer fliegen lassen -- das machte ein viel befriedigenderes "Ploppp!!", als die zerkauten Papierkügelchen :trollface:

Allerdings mußten wir uns dann auch immer am Freitag die konfiszierten Teile zurückholen :roll:

Das dürfte (auch wegen dem "Ploppp!!") eine deutlich höhere Schußenergie gewesen sein - oder? :|

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425


axonf
Beiträge: 459
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#100 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Tag, das hängt ja von der Betrachtungsweise ab, wenn ich ne Coil Gun habe die wie ne Waffe aussieht und ne Wodka Flasche auf 10 Meter zerbröselt wird schön gefährlich. Ich will ja nicht hier den Moral Apostel spielen, über den Verbleib des Thread Erstellers würde ich mich so nicht äußern. Viele Grüße von axonf.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Diodenbrätergerät
Beiträge: 43
Registriert: Di 1. Jun 2021, 22:00
Spezialgebiet: Coilguns / Brennstoffzellen
Schule/Uni/Arbeit: E Ingenieur als E Techniker
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

#101 Beitrag von Diodenbrätergerät »

Der Threadersteller ist noch da und nicht in der Versenkung verschwunden.
Nur ist der Threadersteller gerade am Umziehen in sein eigenes Haus und wie ich schon früher geschrieben habe, Umzug und an dem Aufbau arbeiten ist etwas schwierig zeitgleich. Vor allem mit der ganzen Familie zusammen.

Bitte habt etwas nachsehen mit mir, es wird bald weiter gehen.

Schöne Grüße Michael
Wer einen Kondensator lädt, lädt ein Diodenbräterbratgerät. *Grins*

Antworten