Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

Programmierung und Hardwaredesign mit AVR, PIC und Konsorten.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
OZONISATOR
Beiträge: 4450
Registriert: Do 9. Nov 2006, 15:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#16 Beitrag von OZONISATOR »

ha !
der fail ist weg , und das ding funzt wirklich supergut.
wenn ich mal nen widerstand nich kenn brauch ich nich gleich das multi hervorzukramen , und wenn ich mal wider die pinbelegung von nem transistor vergessen hab muss ich nich 5 minuten lang das datasheet suchen
DANKE KILOJOULE , HAMMERGEILES TEIL !!!!!!!!

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3422
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#17 Beitrag von Paul »

Widerstände kann das Teil auch?
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
OZONISATOR
Beiträge: 4450
Registriert: Do 9. Nov 2006, 15:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#18 Beitrag von OZONISATOR »

jap.
was auch lustig ist : ich hab mal alle 24 "defekten" transistoren die ihr leben bei meiner passbank lassen mussten gecheckt.
ein paar wurden als defektes bauteil ausgegeben , andere als diode, andere als widerstand :D
und ein paar sind sogar noch heile
tolles ding

Benutzeravatar

Jolo
Beiträge: 572
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 22:40
Spezialgebiet: SSTCs, Programmierung, PC-NTs
Wohnort: Lahr (nähe Freiburg)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#19 Beitrag von Jolo »

ja das ist mir auch schon aufgefallen :D
auch wenn man das gleiche teil öfters misst, ist es einmal ne diode und einmal ein widerstand :klatsch:

aber das teil ist wirklich geil!

Auch ein Danke von mir an Kilojoule :)

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#20 Beitrag von KiloJoule »

=> OZONISATOR:
Das mit dem "defekt6d" kommt daher, dass 6 Dioden gefunden wurden, aber das Verhalten des Bauteils nicht mit irgendwas dem Tester Bekanntem übereinstimmt. Da du bei diesem Test die ganzen Widerstände noch nicht eingebaut hattest, ist das aber auch kein Wunder.

Und dass ein Bauteil mal als Diode und mal als Widerstand erkannt wird, hatte ich auch schon.
Ob ein Teil für den Tester eine Diode oder ein Widerstand ist, hängt einfach von dem Verhalten des Bauteils beim Anlegen verschiedener Ströme ab.
Wenn die Spannung am Bauteil sich bei unterschiedlichen Strömen nur schwach ändert, wird es als Diode erkannt. Ist die Änderung stärker, wird es als Widerstand erkannt.
Und wenn ein Bauteil defekt ist, hat es ja recht undefinierte Eigenschaften. Eine Diode mit großem "Leckstrom" kann z.B. auch als Widerstand erkannt werden.

Ansonsten freut es mich, dass euch dieses Projekt so gut gefällt :D

EDIT:
Der Messbreiech für Widerstände ist übrigens ca. 200 Ohm bis 920kOhm.
Ich weiß, es wäre schön, auch Widerstände unter 200 Ohm messen zu können. Allerdings steigt dann die Gefahr, dass ein Bauteil fäschlicherweise als Widerstand erkannt wird, stark an. Und unter ca. 100 Ohm würde es sowieso ziemlich ungenau werden.
Den Bereich "nach oben", also die 920kOhm, finde ich aber eigentlich ausreichend. Wenn man den Bereich erweitern würde, nehmen auch wieder die Fehlerkennungen zu.
Nochmal Edit: Der Messbereich ist 165 Ohm bis 940kOhm, also doch ein wenig weiter als geschrieben. Ich habe gerade nochmal nachgeschaut.
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.


HV5555
Beiträge: 261
Registriert: Mo 4. Aug 2008, 13:16
Spezialgebiet: Elektronik,evtl. Teslaspulen
Wohnort: leichlingen
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#21 Beitrag von HV5555 »

Sorry das ich mich hier so einmische.Aber kann mir einer den Schaltplan geben :hauen: ?
IKEA, Idioten Kaufen Einfach Alles.....:D

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3422
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 453 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#22 Beitrag von Paul »

“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#23 Beitrag von KiloJoule »

Es gibt mal wieder was neues...
Ich habe mal die Messung der Gate-Kapazität bei Mosfets mit eingebaut.
Hier der Download: http://www.mikrocontroller.net/attachme ... er_neu.zip
Falls nicht noch gravierende Fegler gefunden werden, werde ich das sehr bald auch in die "offizielle" Version übernehmen. Ich jedenfalls habe aber keine Fehler mehr entdeckt.
Vielleicht kommt auch noch mal die Messung von Kondensatoren und Elkos. Dann hat man eigentlich alles was man braucht :klatsch:
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Benutzeravatar

Jolo
Beiträge: 572
Registriert: Mo 3. Mär 2008, 22:40
Spezialgebiet: SSTCs, Programmierung, PC-NTs
Wohnort: Lahr (nähe Freiburg)
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#24 Beitrag von Jolo »

wow sehr schön ;)

mit kondensator messung wär das teil wirklich vollkommen obergeil :D
dann braucht man fast kein multi mehr :)

Gruß

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
OZONISATOR
Beiträge: 4450
Registriert: Do 9. Nov 2006, 15:41
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#25 Beitrag von OZONISATOR »

FÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄT
einfach neu drauf flashen und gut is ?
ps benutze einen mega 8

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#26 Beitrag von KiloJoule »

ja, einfach neu flashen. Gilt übrigens auch für alle zukünftigen Versionen davon. An der Hardware wird nix mehr geändert.
Hardware-Änderungen wären ja auch ungünstig, weil immerhin min. 10 Leute (vermutlich eher mehr) den Tester schon nachgebaut haben und dann ohne Umbau die neuen Features nicht nutzen könnten...
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#27 Beitrag von KiloJoule »

Es gibt mal wieder was neues (ja, ich weiß, Doppelpost...):
Ich habe jetzt die Messung der Gate-Kapazität für Mosfets jetzt auch in die "offizielle Version" übernommen.
Im Prinzip ist der Messbereich 0...655nF. In der Praxis werden Mosfets oder IGBTs mit über ca. 150nF Gatekapazität aber gar nicht mehr als Mosfet erkannt, sondern als NPN-Transistor, weil das Gate so lange zum Aufladen braucht. Ist aber auch egal, 150nF habel allenfalls Bricks, und ob man die damit testen kann weiß ich sowieso nicht (habe keine...).
Die Auflösung ist 0,01nF von 0...100nF und 0,1nF ab 100nF.
Die Genauigkeit ist nicht berauschend (vielleicht +/- 10% bis +/- 5%), aber zur Abschätzung der Gate-Kapazität durchaus brauchbar.
Messung von Kondensatoren und Elkos ist aber noch nicht drin.

Und der Messbereich für Widerstände wurde nach unten hin deutlich erweitert. Es können jetzt Widerstände von 5 Ohm bis 910kOhm gemessen werden.
Die Genauigkeit ist auch etwas besser geworden. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, viele Widerstände damit zu messen.
Links der wert, den der Tester ausgespuckt hat. Rechts in Klammern der mit einem einigermaßen guten DMM ermittelte Wert:

9 (10) Ohm
11 (12) Ohm
17 (18) Ohm
21 (21,5) Ohm
38 (39) Ohm
97 (98,5) Ohm
215 (218) Ohm
657 (667) Ohm
978 (994) Ohm
2632 (2672) Ohm
4274 (4338) Ohm
5399 (5517) Ohm
9860 (9947) Ohm
11968 (12069) Ohm
15497 (15330) Ohm
18121 (18126) Ohm

19,1k (19,9k) Ohm
20,6k (21,6k) Ohm
31,8k (32,6k) Ohm
37,7k (38,6k) Ohm
45,8k (46,5k) Ohm
78,2k (79,1k) Ohm
97,6k (98,9k) Ohm
195,9k (197,7k) Ohm
463,6k (467,9k) Ohm
694,1k (705,9k) Ohm

Die Genauigkeit ist nicht berauschend, aber dafür dass man die Widerstands-Messung als "Gratisbeigabe" bekommt finde ich es nicht schlecht.
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#28 Beitrag von KiloJoule »

DickerFunke hat geschrieben:Ich habe mir nun auch mal den tester zusammengebaut, doch leider gibt es da ein paar Probleme:

Das flashen des Programmes ging mit TwinAVR sehr gut.
Als ich dann aber den EEProm flashen wollte kam eine Meldung, dass der Chip nicht genügend Speicherplatz hätte (er hätte nur 512 Byte, das Programm hätte aber 779 Byte).

Dann hätte ich noch eine Frage: Was ist jetzt genau mit

lfuse = 0xc1
hfuse = 0xd9

gemeint??

Auch zeigt das LCD in der ersten Reihe nur schwarz an.

kann das was damit zu tun haben, oder ist der Kontrast einfach nur nicht gut?
Die .eep-Datei ist auch Hex-Format. Vielleicht kommt TwinAVR damit nicht klar. Du kannst sie ja mal umbenennen und ihr auch die Erweiterung ".hex" verpassen, vielleicht geht es dann.
Ansonsten nimm avrdude, damit geht es sicher.
lfuse und hfuse sind die zwei Fuse-Bytes des ATMega8. Sie sollten eben auf 0xC1 bzw. 0xD9 gesetzt werden.
Die Standardwerte von einem fabrikneuen AVR sind 0xE1 und 0xD9. Damit geht es auch (der AVR braucht aber 64ms länger zum Starten...).
An den Fusebytes busst du also im Prinzip nix ändern.
Wenn das LCD einen schwarzen Balken anzeigt, sind Betriebsspannung und Kontrast ok, aber es bekommt keine Daten.
Das liegt vermutlich daran, dass das EEPROM nicht richtig geflasht wurde.
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Benutzeravatar

DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#29 Beitrag von DickerFunke »

So.

Ich habe nun gestern mal versucht den ATmega neu zu flashen und die Bits zu setzen.

Plötzlich kam die Meldung, dass der den Chip nicht mehr erkennt.

Hat ja wohl wa smit den Bits zu tun.

Leider tut sich seit dem nix mehr.

Display bleibt leer.

Hab das dann nochmal mit einem anderen ATmega versucht und der ist jetzt auch hinüber :aufsmaul: :aufsmaul:

Wie bekomme ich den denn jetzt wieder hin????

Benutzeravatar

KiloJoule
Beiträge: 2555
Registriert: So 28. Dez 2008, 16:08
Spezialgebiet: Netzgeräte, AVR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Frage zu LCD Display/ kJ´s Transistortester

#30 Beitrag von KiloJoule »

Was hast du den für einen Programmer?
Probleme könnte es evtl. mit einfachen Parallelport-Programmern geben.
Beim Programmieren sollte aber besser kein Bauteil eingesetzt sein.
Und hast du nur lfuse oder auch hfuse geändert?
Wenn nur lfuse falsch eingestellt ist, dann ist vermutlich die Taktquelle verstellt, entweder auf Quarz oder externen Oszillator.
Da kannst du an XTAL1 einen Takt anlegen (ca. 100kHz bis 20MHz) und den AVR vermutlich neu programmieren.

Wenn auch hfuse falsch ist, könnte RSTDISBL gesetzt sein. Das kann man per HV Parallel Programming (ja, das heliß wirklich so) wieder zurücksetzen. Der Algorithmus ist im Datenblatt beschrieben, hier gibt es auch eine Schaltung für den Parallelport: http://elm-chan.org/works/avrx/report_e.html.
Ein Leitungsschutzschalter ist kein Lasttrennschalter.

Antworten