Luftfilter Selbstbau

Alles, was sich (elektro)mechanisch (fort)bewegt.

Moderatoren: SeriousD, MaxZ, ebastler

Antworten
Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
Lightsource
Beiträge: 183
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Luftfilter Selbstbau

#1 Beitrag von Lightsource »

Hat sich schon mal jemand mit einem Luftfilter für das Fräsen bzw. Gravieren mit und ohne Laser beschäftigt?

Ich dachte, man könnte an ein PC-Lüfter an ein Abflussrohr anbauen.
(Keine Ahnung, ob diese den Luftwiderstand schaffen würden)
Innen rein dann verschiedene Filtermaterialien.
Möglicherweise Aktivkohle.
Vielleicht einen Ozongenerator.
Vielleicht eine Gaswäsche oder einen Peltierkondensator.

Hat Aktivkohle bei Brandgerüchen überhaupt eine Wirkung?

Ozon hatte ich schon mal ausprobiert, als ich hier mal einen
Gau mit einem brennenden Lithiumakku hatte.
Damals ließ ich eine Standklimaanlage auf Entfeuchten laufen,
um die Geruchsstoffe im Kondenswasser zu binden.
Zusätzlich ließ ich einen selbstgebauten Ozongenerator laufen, der
Geruchsstoffe oxidieren sollte.
Ich glaube, dass das ziemlich gut gewirkt hatte.
Man sollte sich natürlich nicht in dem Raum mit dem Ozon
aufhalten.

Aktivkohle könnte zumindest vielleicht den Ozonanteil
schon im Luftfilter reduzieren.

Was denkt ihr darüber, Wie sind z.B. käufliche Filter
für diese Zwecke aufgebaut?

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2463
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal
Kontaktdaten:

Re: Luftfilter Selbstbau

#2 Beitrag von gamerpaddy »

ich würd den Schlauch einfach aus dem Fenster hängen.

Gibt schon fertige Geräte für CO2 schneidanlagen.
https://www.ebay.de/itm/114376173941

Lötrauchabsauger haben auch nur ein Aktivkohlefilter und verrichten gute arbeit. Sollte wohl ausreichend sein.
Naja, ausser man Lasert ungeeignete Materialien wie PVC oder Teflon.. Da hilft auch kein filter mehr.

Für CNC nutze ich Zyklonabscheider, reicht für alles bis pulverartiges sägemehl. für feineres könnte man einen elektrostatischen filter nehmen.. oder hepa / aktivkohle.
Ansonsten -> Aus dem Fenster damit.
Kritisches halt feucht fräsen, wie CFK.

ein PC lüfter wird wohl nicht ausreichen. Ich hab schon probleme mit einem 30W Zentrifugallüfter der Lötrauch absaugen soll.. Ohne Haube nur mit schlauch unmöglich, selbst ohne filtermatte.


Aktivkohle filtert Lötrauch (und ggf. auch Laserrauch) gut raus. HEPA dagegen hält gerüche "aktiv"... ich hatte mal mit einem HEPA luftreiniger "verbrannt" riechende luft eingesaugt, das teil roch noch monate danach. Am besten Aktivkohle dann Hepa.
Ozongenerator brauch man jetzt nicht. die statische aufladung der partikel hilft ein bisschen dabei dass die sich an objekten festheften sonst aber unnötig.
:wurst:

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1761
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#3 Beitrag von Alexander470815 »

Wie schon gesagt wurde PC-Lüfter kannst du wohl vergessen.
So ein Hochleistungs Server Lüfter geht schon eher aber generell ist wohl eher ein Radiallüfter zu empfehlen.
Bei gleicher Geräuschkulisse baut der mehr statischen Druck auf was es erleichtert die Luft durch einen Filter zu drücken.

Optimal wäre sicherlich die Abluft direkt nach draußen abzuführen.


Thread-Ersteller
Lightsource
Beiträge: 183
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#4 Beitrag von Lightsource »

Zum Fenster raus ist halt auch so eine Sache. Dann muss ich mir einen Fenstereinsatz basteln.
Und bestimmt 5m Schlauch verlegen. Der muss dann auch einen passenden Durchmesser haben.
Lüfter brauche ich wohl auf jeden Fall. Ich habe noch einen breiten Radiallüfter. Der ist nicht so
laut. Den könnte ich längs auf ein Rohr anbauen. Einen alten Handstaubsauger könnte ich
auch verwenden, die sind aber immer so laut.

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 323
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#5 Beitrag von Death »

Also willst du Umluft filtern.

Dafür sind verschiedene Filterstufen nötig mit grober Vorfilterung und zum Schluß noch durch Aktivkohle.

Um dann eine Turbine zu schützen wird alles durch die Filterbank angesaugt und passend raus in den Raum gepustet.

Einen PC Lüfter oder sowas kannst du getrost vergessen.


axonf
Beiträge: 243
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#6 Beitrag von axonf »

Hallo und ein schöner Abend, ich finde es am besten wenn man gleich alles nach draußen pustet, ich habe mir über dem Basteltisch ne Dunstabzugshaube gebaut, natürlich kann man die Abluft noch Filtern, wenn es um gefährliche Substanzen geht, bei Stäuben kann man vielleicht ein Elektrofilter bauen, diesen mus man auch regenerieren, abreinigen können. Ich baue mir erst mal ne Absaugung für einen Schleifbock. Ein Aschesauger schliese ich an einem Industriesauger mit Abluft an, läuft dann über den Master Slave Anschluss. Viele Grüße von axonf

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1138
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#7 Beitrag von VDX »

... fürs "nach Draußen blasen" habe ich mir im großen Keller ein paar Rohre an die Decke geschraubt und ein Rohrventilator durchs Fester:
Doppel-Absaugung.jpg

Allerdings wird der Laserrauch vorher nochmal durch Aktivkohle gefilter, damit das nicht mehr stinkt (und giftig ist):
Laserrauchabsorber.jpg
Laserrauchabsorber.jpg (40.12 KiB) 160 mal betrachtet
Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425


Thread-Ersteller
Lightsource
Beiträge: 183
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#8 Beitrag von Lightsource »

Klar, du hast da ja eine Profi-Absauganlage. 8)
Ich weiß gar nicht, ob unser Labor überhaupt Ausgangsfilter hat.
In einem Wohngebiet ist es natürlich schon besser, wenn keine
Verbrennungsgerüche aus dem Keller kommen.


axonf
Beiträge: 243
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#9 Beitrag von axonf »

Hallo und einen guten Abend, gerade Teflon und PFA sind beim Verbrennen sehr giftig, ich würde den Rauch genau an der Stelle absaugen wo er entsteht, vielleicht kann man auch abgelagerte ABEK Filter bekommen, und als Absaugung ein gedrosselten, alten Staubsauger verwenden. Falls man das ganze in ein Schallgedämpftes Gehäuse einbauen will, bitte für genügend Belüftung sorgen und ein Rauchmelder und ne Temperaturüberwachung einbauen. Viele Grüße und eine gute Nacht axonf.


axonf
Beiträge: 243
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Luftfilter Selbstbau

#10 Beitrag von axonf »

Hallo und einen guten Abend, hallo Lightsource , bei e bay gibt es schon Aktivkohlefilter für ein 100 er Rohr so um 30 Euro, es gibt auch schon fertige Sets mit einem Lüfter für die Freunde vom selbstangebautem Kraut, Growschrank. Viele Grüße von axonf.

Antworten