Freistich in Fusion 360

Alles, was sich (elektro)mechanisch (fort)bewegt.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1043
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Freistich in Fusion 360

#1 Beitrag von MaxZ »

Hallo zusammen,


Bin gerade das erste mal mit Fusion 360 unterwegs. Ich habe folgenden Halter für ein Rohr entworfen. Das Rohr soll bis zum Anschlag eingesteckt werden können.
Entworfen in SolidWorks; nutze Fusion nur für CAM
Entworfen in SolidWorks; nutze Fusion nur für CAM
Fusion 360 Freistich Anwendung.png (78.48 KiB) 748 mal betrachtet
Natürlich bleibt in der Ecke ein Radius vom Fräsen übrig. Daher wollte ich entlang des Anschlages tiefer fräsen, so dass das Rohr bündig auf der Anschlag-Fläche aufliegen kann. Ich habe jedoch nicht rausfinden können wie ich das Fusion 360 beibringe.
fusion 360 Freistich Was übrig bleibt.png
Mithilfe von "Hohlkehl" entfernt er das meiste, aber auch nicht alles.
fusion 360 Freistich Was übrig bleibt mit Hohlkehl.png
fusion 360 Freistich Was übrig bleibt mit Hohlkehl.png (182.07 KiB) 748 mal betrachtet
Würde mich sehr freuen, wenn einer von euch ne Ahnung hätte, wie ich das verbleibende Material wegbekomme. Oder muss ich den Freistich im CAD Modell einfügen, spezifisch für den Fräser den ich verwenden möchte?


Danke!
Max

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 764
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Freistich in Fusion 360

#2 Beitrag von Bastl_r »

Mache lieber einen Radius dran und eine Fase ans Rohr.
Sonst gibts unnötig Kerbwirkung am Halter.

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2415
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freistich in Fusion 360

#3 Beitrag von gamerpaddy »

mit keinem fräser kommt man da von oben gescheit rein, das müsste man hochkant drehen und von vorne mit einem langen ausfräsen oder vor der bearbeitung schon bohren.
Oder mit einer vierten achse damit die schneide immer parallel zur fläche bleibt.

Mit der Fase würds gehen, wäre aber ein zusätzlicher bearbeitungsschrittschritt für das Rohr.
Bild

oder die Kontaktfläche nach hinten versetzen

Bild
:wurst:


Hausbauer
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Okt 2020, 21:26

Re: Freistich in Fusion 360

#4 Beitrag von Hausbauer »

Sieht gut aus.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1043
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freistich in Fusion 360

#5 Beitrag von MaxZ »

@Hausbauer: Bitte beachte die Forenregeln. Wenn dir etwas gefällt, nutze den Bedanken Knopf; der ist genau dafür da.
6.b. Poste keine Einzeiler! Aussagen wie "ja das werd ich mal versuchen" oder "vielen dank für den tipp" oder Ähnliches müssen nicht sein. Erst probieren, dann Antworten.
Grüße,
Max

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1043
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freistich in Fusion 360

#6 Beitrag von MaxZ »

Ich sehe gerade dass ich offensichtlich vergessen hatte meine gestrige Antwort abzuschicken. :facepalm: Also nochmal...

@Bastl_r, @gamperpaddy:
Danke für euer Input. Das mit der Kerbwirkung ist ein guter Punkt! Bin mir nicht sicher ob es hier ein Problem wäre, trotzdem scheint mir die Fase am Rohr die beste Lösung zu sein. gamerpaddys vorschläge fallen mangels 4. Achse und Möglichkeit das Teil zu drehen leider flach.
Aus Neugierde würd's mich nach wie vor interessieren, ob und wenn ja, wie es möglich wäre, einen Freistich dort zu fräsen.

Liebe Grüße,
Max


Elektro-Bastler
Beiträge: 2037
Registriert: Mi 25. Okt 2006, 00:01
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Freistich in Fusion 360

#7 Beitrag von Elektro-Bastler »

MaxZ hat geschrieben:
Di 6. Okt 2020, 13:25
Aus Neugierde würd's mich nach wie vor interessieren, ob und wenn ja, wie es möglich wäre, einen Freistich dort zu fräsen.
Wenn ich das fertigen müsste, ohne Radius, würde ich das Teil hochkant auf einen 90° Aufspannwinkel schrauben/pratzen und mit einem Scheibenfräser oder T-Nuten-Fräser zu arbeiten:
https://www.sorotec.de/shop/Zerspanungs ... irstattec/
https://www.conrad.de/de/p/proxxon-micr ... wE%3AG%3As

Muss der Abstand zwischen Außenradius Fräser zum Schaft halt nur groß genug sein.

Weitere Ideen:
- Aufspannung wie oben geschrieben, Ausdrehkopf auf Rohrdurchmesser einstellen und damit Ausspindeln.
- Aufspannung wie oben geschrieben, billigen DIY Schlagzahnfräser aus einem alten kleinen HSS Drehmeißel (halt Radius R auch auf Rohrradius einstellen, Meißel schön spitz schleifen)

Professionelle Paint Zeichnung:
fräsen_bla.png
Ausdrehkopf und DIY Schlagzahnfräser sind ja vom Prinzip her das gleiche...

Beste Grüße
Julian

Antworten