Post your Laser (und Zubehör)

Der richtige Platz für Beleuchtung, Beamer und Laserbasteleien aller Arten.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Antworten
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2764
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal
Kontaktdaten:

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von gamerpaddy »

den zalman reserator 1 hatte ich auch mal, total ineffizient. die verbaute pumpe ist auch nicht sehr stark.
es gab versuche eine spirale einzubauen damit das wasser nicht direkt nach unten fließt, aber die kühlleistung blieb weiterhin unterirdisch.

ein radiator aus einem wasserkühler set wäre da eher geeignet. alu/kupfer nicht miteinander mischen!
:wurst:
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... daß der Wasserkühler bei Zimmertemperatur nicht wirklich effizient ist, habe ich auch schon gemerkt - hat immerhin gereicht, das "ccol-end" eines 3D-Druckkopfs auf unter 35°C zu halten.

Wofür ich den vor Allem einsetzen will, ist die "heiße" Seite der in den Diodenmodulen verbauten Peltiers auf unter 60°C zu halten - je heißer das Kühlmedium, umso effizienter wird das!

Bei den Laserdioden sind die Metallteile entweder dick vergoldet oder aus einer sehr dichten und dunkelgrau eloxierten(?) Alu-Legierung - das sollte mit den Additiven für Alu eigentlich ganz gut gehen.

Ansonsten muß ich mir jetzt erstmal diverse TEC-Treiber für die einzelnen Peltier-Module aufbauen - werd' dafür vermutlich meine "intelligenten" Laserdiodentreiber mit dem Arduino drauf nehmen - bei den für die Firma entwickelten habe ich schon einen Stecker zu einem Analogeingang drauf, so daß ich die auch direkt für die Temperaturregelung mit "bang-bang" oder PID einsetzen kann ;)

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... und zur Wärme-Abfuhr bei den Dodenmodulen mit Peltiers hätte ich auch noch ein paar der ziemlich effizienten Kuhlrippenprofile mit Lüftern von IPG, wo ich die 975nm-Dioden ausgeschlachtet habe:
IPG-Leergehaeuse.jpg
IPG-Leergehaeuse-Offen.jpg
Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von Norbi »

Schonmal überlegt alles an die Wasserkühlung anzubinden und dann einfach einen Anschluss zum Wasserhahn und zum Ausguss zu legen? Der Hausanschluss liefert ziemlich gut Kühlmittel in passender Temperatur ohne irgendwelche Energieverschwendung mit Peltierelementen.

Die paar m3 Wasser sind jetzt auch nicht so der Kostenfaktor, wenn man das Gerät jetzt nicht gerade monatelang durchlaufen lässt, und man spart sich viel Stress. Und das Abwasserwerk freut sich auch, dann müssen die nicht mehr so viel spülen ;)
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... das ist alles noch in der Vorplanungs- bzw. Vorbereitungs-Phase - was ich davon wie umsetze, entscheide ich dann jeweils beim Aufbauen/Einfahren der einzelnen Module und Modul-Gruppen.

Ich dachte, daß ich zunächst fürs Draht-Aufschweißen, eher weniger Leistung brauche, da mehr Puls-Steuerung mit niedriger bis mittlerer Gesamtenergie -- will das ja nur aufschmelzen, nicht gleich wegdampfen ;)

Die höheren Leistungen brauche ich erst später, wenn ich was in Richtung dickere Bleche Schweißen oder Schneiden angehe.

Dafür hätte ich aber auch noch einen etwa Kühlschrankgroßen "Wasser-Chiller" in der Garage stehen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... hab' noch ein paar Bilder von den beiden alten NdYAG-Lasern gefunden - der größere Kasten rechts, das sollte der "Chiller" sein:
115096.jpg
115096.jpg (47.67 KiB) 8896 mal betrachtet
Und so schaut so ein lampengepumpter NdYAG-Laser von Innen aus:
115059.jpg
115059.jpg (29.63 KiB) 8896 mal betrachtet
Irgendwann will ich mal ausprobieren, ob ich die NdYAG-Stäbe auch mit den 808nm-Dioden pumpen kann ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von Norbi »

VDX hat geschrieben: Irgendwann will ich mal ausprobieren, ob ich die NdYAG-Stäbe auch mit den 808nm-Dioden pumpen kann ...
Da würde ich jetzt nicht unbedingt viel Geld drin investieren. YAG Stäbe zum Pumpen mit Blitzlampen sind meisten über ein 1%Nd dotiert. Dioden strahlen da nicht allzu weit rein und der Kern wird nur wenig angeregt.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... das mit der höheren Dotierung habe ich auch schon gehört - wäre aber interessant zu wissen, ob das überhaupt angeregt werden kann und zu welcher Leistung.

Oder ich besorge mir ein paar Stäbe mit der geringeren Dotierung fürs Dioden-Pumpen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von Norbi »

https://www.ebay.com/itm/new-sealed-lit ... 3752016138

Den hatte ich mal im Auge ;)
Wäre wirklich interessant zu sehen wie gut man das hin bekommt. Mir ist der Spaß zu teuer, aber wenn Du genug Pumpleistung rumliegen hast....ich würd Dir die Daumen drücken.

Habe gerade mal geguckt und so kritisch scheint das auch nicht zu sein, mit 1% kommt man wohl auch gut hin wenn der Stab nicht zu dick ist.

http://www.jkps.or.kr/journal/download_ ... umber=2(1)
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... weil ich 4 von den 25W@808nm-FAP-Dioden, eine 20W@808nm JOLD und eine mit "max. 500W@808nm" (vermutlich eine 200Watt-Diode drin) alle mit SMA-Faseranschluß habe, wollte ich ausprobieren, ob ich das Pumpen auch "stirnseitig" machen kann - dafür könnte ich den Stab direkt in ein passendes (geschlitztes) Metallrohr als Kühler einklemmen und von der einen Seite die 4 FAP und die JOLD und von der anderen Seite mit der Limo im Winkel reinleuchten ... wäre ein ziemlich kompakter Aufbau für de Pumpkammer.

Wenn ich den Schlitz etwas breiter mache, könnte ich zusätzlich auch noch furch en Schlitz mit der "Breitstreifen"-Diode reinleuchten ... Pump-Leistung wäre also einiges da -- als CW-Leistung wären das dann etwa 320 Watt ... gepulst könnten das bis zu 800Watt sein!!

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... meine aktuelle CNC-Fräse EP1090 hat nur 200x200x120mm Arbeitsraum ... wie bekomme ich von der eine 260x130mm-Platte gefräst?

Hab's dann der Einfachheit halber (spiegel-) symmetrisch mit 130x130mm designt und vorhin gefräst und mit 3mm vorgebohrt (die Bohrungen und Senkungen mache ich dann morgen bei meinem Vater an der Ständerbohrmaschine fertig).

Aufspannung 1:
Fraesen-1-Kontur-Bohren.jpg

Aufspannung 2 und fertig:
Fraesen-1-2-Fertig.jpg

"Stellprobe":
Fraesen-Stellprobe.jpg
Fraesen-Dioden.jpg

Es gab noch eine "Schrecksekunde", als die CAM-Software 2 Zeilen "vergessen" hat und der Fräser von der letzten "sicheren" Position aus einfach schräge 8mm tief ins Material "abgetaucht" ist :shock:

Hat's aber ganz gut weggesteckt - keine Schrittverluste und selbts die Rattermarken sind weniger, als bei meiner vorherigen FB2:
Fraesen-1-Kontur-Zustellfehler.jpg
Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von Norbi »

VDX hat geschrieben:... meine aktuelle CNC-Fräse EP1090 hat nur 200x200x120mm Arbeitsraum ... wie bekomme ich von der eine 260x130mm-Platte gefräst?
Mit einem Anschlag den man nach einem Durchgang einfach präzise um 200mm verschiebt. Die Schnittkante sieht übrigens grausig aus ;), sieht mir doch sehr nach zu wenig Vorschub und zu hoher Drehzahl aus.



Willst Du die Rofin Module unten noch mit irgendwas zupappen? Da fehlt ja an entscheidener Stelle etwas Material da die zur Wasserkühlung ausgefräst sind.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

Hi Norbi,

... ich hatte mir gedacht, das mit was gut wärmeleitendem auszugießen, könnte aber unnötig sein - die ausgefrästen Rippen sind auf der gleichen Höhe wie die Bodenplatte, so daß sie mit etwas Wärmeleitpaste oder einer dünnen Bleifolie auf der kompletten Boden-Unterseite auch noch Kontakt zur Aluplatte haben.

Ich werde das erstmal so ausprobieren und in der Aluplatte und auch jeweils in den Dioden-Basen die Temperaturen über Wärmesensoren mitschreiben - mal schauen, bis wohin ich sie treiben kann ... wird fürs "nur Aufschmelzen" vermutlich irgendwo bei 50 bis höchstens 100Watt mittlerer Leistung sein .. die vollen 200Watt (oder gepulst bis 300Watt) bräuchte ich nur für wirklich "ernsthafte" Sachen ... und da bin ich am Überlegen, mir evtl. noch ein paar weitere davon zu besorgen.

Die Fräsungen sehen für einen 3mm-Fräser durch 10mm Millimeter Alu-Platte eigentlich gar nocht sooo schlecht aus - die letzten 1mm-Zustellungen sind noch zu sehen, die darüber sind durch die Späne in der Nut "verschliffen" worden.

Wenn ich "blanke" Kanten haben möchte, dann nehme ich einen dickeren Fräser und Schruppe mit Kühlung (und Spänen) vor und schlichte dann nochmal trocken ;)
Fraesen-Aussparung.jpg
Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... jetzt, wo ich mich etwas intensiver mit Peltier-Kühlung beschäftige, habe ich mir die beiden TEC-Module unter der 500(?)Watt-Limo-Diode und der "nur" 20Watt JOLD angeschaut.

Die 14 Peltiers aus dem alten Medizinlaser mit 30x30mm Größe haben jeweils etwa 30 Watt maximale Leistung ... die beiden 40x40mm-Peltiers unter der Limo-Diode haben jeweils etwa 70 Watt, also zusammen 140 Watt ... nur wofür braucht die 20Watt-JOLD zwei 40x40mm-Peltiers mit jeweils 173 Watt ?!?

Mit meinem Labornetzteil ziehen die beiden in Serie geschalteten JOLD-Peltiers bei 30 Volt gerade mal etwas über 3 Ampere und schaffen damit 60° Temperaturdifferenz - etwa 4°C auf der "kalten" Seite, etwa 65°C auf der "heißen" Seite, die ich auf das IPG-Leergehäuse geklemmt habe.

Für die "Maximalleistung" von 346 Watt ziehen die beiden Peltiers laut Datenblatt bei 49.2V bis zu 11.3 Ampere !!!
JOLD-TEC-Modul.jpg
VIktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2201
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 240 Mal

Re: Post your Laser (und Zubehör)

Beitrag von VDX »

... sooo ... hab' das "Eigenbau-TEC-Modul" mit einem 3-er Satz der "kleinen" 30Watt-Peltiers in Reihe geschaltet ausprobiert.

Bei einer Spannung von 30 Volt ziehen sie etwa 3 Ampere (Maximalstrom wäre 5.6A).

Nach etwa 15 Minuten zum "Einlaufen" mit Lüfter an habe ich die Temperaturen auf/an den Peltiers und am Gehäuse gemessen:
- Raumtemperatur = 21°C

- 10mm-Aluplatte über Peltier = 11°C
- Petier-Kalt = 7.5°C

- Peltier-Heiß ~58°C
- Kühlrippengehäuse etwa 5mm weg ~53°C
- Kühlrippengehäuse etwa 40mm weg ~43°C
- Kühlrippengehäuse etwa 100mm weg ~30°C

Wenn ich die Diodentreiber zusammen habe, teste ich das auch mal unter Belastung, bis wohin ich die Rofin-Diodenmodule treiben kann und sie noch unter 25°C in der Nähe der Dioden bleiben :freak:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Antworten