PCB Pancake Flat Tesla Coil

Der richtige Platz für SGTCs, (DR)SSTCs, VTTCs und Konsorten.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

PCB Pancake Flat Tesla Coil

#1 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, hat jemand von euch schon mal etwas von einer PCB Pancake Tesla Coil gehört . Bei Hackaday gibts einen aktuellen Post dazu. Den Output dieser Flachen Spule finde ich schon bemerkenswert. Das Design einer flachen Spule eröffnet ja auch die Verwendung des Tesla Prinzips in Kommerziellen Anwendungen von HF HV Anwendungen. Viele Grüße von Axonf.

Benutzeravatar

Felix B.
Beiträge: 35
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 22:43
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, SGTC, MOTs, Pyrotechnik
Schule/Uni/Arbeit: HTL Eisenstadt
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#2 Beitrag von Felix B. »

Die da? Die macht schon eindrucksvolle Blitze für ne PCB. Gibt auch ne andere, die macht aber viel kürzere Blitze

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2541
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal
Kontaktdaten:

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#3 Beitrag von gamerpaddy »

Das ist ja erstaunlich einfach aufgebaut.
Wie wohl die größenlimits bei sowas sind?
PCBs bis 500x500 bekommt man ja schon relativ günstig (2 lagig, 19€/stk aus west-taiwan), so ein kringel ist schnell draufgesetzt.
:wurst:


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#4 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Samstag, ich habe da noch eine Spule von einem induktiven Kochfeld, sind aber warscheinlich zu wenig Windungen drauf. Alternativ PVC Platte mit doppel seitigen Klebeband drauf, und immer schön den Cu Draht kreisförmig aufkleben, wäre vielleicht etwas für ein langweiliges Fußballspiel. Würde erst mal einen Slayer exciter dranhängen und die Frequenz des Schwingkreis messen, ach ja ich bin jetzt auch der stolze Besitzer eines Oszi s. Nochmals vielen herzlichen Dank an Underbreaker für das tolle Teil, muss mich aber erst mal in die Funktion einlesen. Wie jetzt genau die Pancake Tesla Coil funktioniert, und wie ich die Induktivität dieser bestimmen kann, habe ich noch nicht herausgefunden
Bei der normalen Tesla coil bildet ja jede Windung der Sekundärseite eine Art Kondensator und es findet bis zur Spitze eine Spannungserhöhung statt. Ich finde auch so vergessene Schaltungen, Aparate sehr interessant und Spannend, das wäre zum Beispiel der Magnetstromapperat von Hans Coler oder der Hendershot Converter und nicht zu vergessen die Tesla bifilar coil. Ich denke mal da ist was wahres dran, und es sollte vielleicht von der aktuellen Forschung aufgegriffen werden, siehe das Tesla Valve, Steuerung von nanosklalierten Fluidströmen, denn damals vor hundert Jahren gabs noch keine freie Energie oder dergleichen. Ein schönes Wochenende wünscht euch der axonf


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#5 Beitrag von axonf »

Hallo grüßt euch, noch ne kurze Info auf Coil 32 gibst s nen schönen Online Rechner für Tesla Flachspulen. Viele Grüße axonf.

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3485
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#6 Beitrag von Paul »

Puh, das ist echt verlockend, sich die halbe Teslaspule einfach drucken zu lassen... :hihi:
gamerpaddy hat geschrieben:
Do 10. Jun 2021, 20:16
PCBs bis 500x500 bekommt man ja schon relativ günstig (2 lagig, 19€/stk aus west-taiwan), so ein kringel ist schnell draufgesetzt.
DO IT!!1 :trollface:
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#7 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, hallo Paul ich habe mich schon gefragt wie sich so ne Flachspule als Tesla Sekundärspule sich so verhalten wird. Mit zunehmender Windungszahl steigt ja der Durchmesser erheblich. Beim High Voltage Shop gibts auch ne kleine 4,7 MHz Fachspule, die haben aber gesalzene Apotheker Preise, besonders was das Porto betrifft. Ich würde mal gerne so eine Spule selber wickeln, mit einem etwas dickeren Draht und mal sehen wie es mit dem Output aussieht. Noch einen schönen Abend wünscht euch der axonf. PS mus mal morgen wieder arbeiten, im Medical Bereich Corona Minus Stunden abbauen.


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#8 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Sonntag, nachdem wir bei der EM mal richtig Schland gehabt haben, und wirklich gut gespielt haben, habe ich mich beim Frühschoppen mal an die Flachspule gemacht. Mit Doppelseitigem Klebeband geht's sehr gut, nur sollte man danach nicht versuchen alles mir Kontakt 70 zu fixieren, durch das Lösemittel des Isolierlackes geht die ganze Spule wieder auf. Vielleicht sollte man die Spule besser in Streifen mit Superkleber fixieren und dabei alles etwas festspannen. Ne PCB ist es nicht aber für ne Flachspule sieht es schon gut aus, viele Grüße axonf.

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3485
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 552 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#9 Beitrag von Paul »

axonf hat geschrieben:
So 20. Jun 2021, 11:12
[...], habe ich mich beim Frühschoppen mal an die Flachspule gemacht.
Sehr vorbildlich! :party: :party: :party:

Bin gespannt auf den Fortschritt!
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: PCB Pancake Flat Tesla Coil

#10 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, jetzt noch etwas handfestes zur Gute Nacht Stunde. So Prinzipiell funktioniert die Flachspule schon, aber ob diese auch effektiv ist, kann man schon bezweifeln. Habe jetzt auch nochmal händisch die Induktivität der Flachspule nachgerechnet und komme auf einen ähnlichen Wert wie bei Coil 32. Es zeigt sich hier auch, das es bei 10 MHz sehr schwierig ist die Resonanz der Schaltung zu treffen. Bei ungefähr 9 MHz habe ich schon ein ausreichendes E Feld um eine Energiesparrlampe am äußeren Rand der Scheibe zu betreiben, ich denke so 1 bis 2 Windingen müssen noch weg, damit ich auf 10Mhz komme. Als Resümee kann man sagen, es ist schon erstaunlich das dieses Layout überhaupt funktioniert. Eine gute Nacht wünscht euch der axon f

Antworten