Max's DRSSTC - First Demo! :D

Der richtige Platz für SGTCs, (DR)SSTCs, VTTCs und Konsorten.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13068
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#316 Beitrag von kilovolt »

Gerne zeeman. Könnte sein, dass die Sicherung bei Max deshalb geflogen ist, weil er sein Setup überlastet hat. Keine Ahnung, für welche Spannung seine Buskondensatoren ausgelegt sind.

EDIT: Ah doch kein Problem, habe soeben gesehen, bis 900V kann er gehen gemäss Specs in seinem ersten Post :headbang:

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#317 Beitrag von MaxZ »

Hallo!


hui, ihr seid schnell ;)

Ich ging fälschlicherweise davon aus, dass wenn ich den Neutralleiter an jeden BGR anschließe, nur 3 Mal 325V rauskommen. Daher hat's auch die Sicherung rausgehauen; die Elkos waren nur bis 300V geladen und der Sprung bis 565V war wohl etwas groß... Nunja, dann muss ich nur noch ein Relais wieder anschließen; dann funktioniert die Ladeschaltung wieder. Danke für's bestätigen, dass ich nicht gänzlich Mist gebaut habe ;)
Btw. Ich wollte eigentlich bei 230VAC/325Vbus bleiben, da dort alles gut zu funktionieren scheint. Jedoch stellt das nur unnötige Schwierigkeiten (neue Dioden, anderer Stromanschluss, ...), sodass ich versuchen werde, ob ich auch mit 565Vbus klarkomme.

Habe euch noch ein Video hochgeladen. Da ich bei 1000BPS nur bis 100us Ontime gehen konnte (mehr wahr nicht aus einer Phase rauszuholen) waren die Blitze nicht gut zu sehen. Später habe ich dann die Leiter auf +/- 1m gestellt, wobei folgendes Video entstanden ist:



Liebe Grüße,
Max

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1314
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#318 Beitrag von Mastermuffel »

Drehstrom, richtig? versuch doch erst mal eine 3 puls gleichrichung statt einer 6 puls gleichrichtung, der N wird in dem fall GND

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#319 Beitrag von MaxZ »

Hallo Mastermuffel!

Als Zwischenschritt werde ich das sicherlich tun. Dennoch möchte ich - sofern möglich und verlässlich - langfristig bei 6-Puls Gleichrichtung bleiben.

Liebe Grüße,
Max

Benutzeravatar

zeeman
Beiträge: 441
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:07
Spezialgebiet: Teslaspule
Schule/Uni/Arbeit: Kundendiensttechniker

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#320 Beitrag von zeeman »

HalloMax,

Na das sieht doch schon sehr gut aus.

2 Tips noch.

Wenn du Musik spielst würde ich die Spule nicht ganz ausreizen. Die hohe BPS bei hohen Tönen stressen die Elektronik sehr da sollte man eine Sicherheitsreserve behalten. Wenn du voll aufdrehst würde ich niedrige BPS oder Burstmode fahren.

Wahrscheinlich wirst du bei vollem Vbus nur 100 uS oder so brauchen um auf volle Schlagweite zu kommen . Längere Onzeit dürfte die OCD auslösen ohne einen beseeren Output zu erreichen.

Das sind meine Erfahrungen, wenn du was anderes feststellst berichte gerne.

Grüsse, zeeman
Spass muss sein, sonst kommt keiner zur Beerdigung... ;-)

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC0VO3Z ... IuKKyGFpPw

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#321 Beitrag von MaxZ »

Nabend!


Heute habe ich die Spule erneut getestet - im Dunkeln. Hatte noch keine Zeit irgendwas dran zu ändern, daher wieder mit dem Labornetzteil als Versorung. Da es schon recht spät war, und ich die Nachbarn nicht übertrieben ärgern wollte, habe ich nur kurz getestet - aber genug für ein paar Filmsekunden und einige Langzeitbelichtungen.
Dämlich wie ich war, hatte ich den Fotoapparat noch vom letzten Gebrauch auf manuellen Fokus stehen. Daher sind alle Langzeitbelichtungen total unscharf... :facepalm:
Glücklicherweise sind die Videos ok und ich konnte mir daraus eigene "Langzeitbelichtungen" basteln, die ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Kurzes Wort zum Tuning: ich habe die Spule für diese Aufnahmen wieder so eingestellt wie beim allerersten Test. Das stellt aber immer noch nicht das Optimum dar, da der Primärstrom linear ansteigt, ohne dass der Blitzausbruch ihn bremsen würde. Ich nehme an, ich muss also noch tiefer abstimmen?
Die OCD war wohl viel beschäftigt - dafür hat's echt gut ausgesehen :mrgreen:
Betrieben wurde die Spule (noch) normal aus der Steckdose; für 400V Tests ist sie mir noch nicht genügend abgestimmt und es fehlte die Zeit dafür. Musik kann ich bei solchen Blitzen aber nicht abspielen, für die 16A Steckdose wäre das viel zu viel.

Oh, ich werde wieder einmal den Treiber reparieren dürfen. Nach den Testläufen lag die Ruhestromaufnahme von dessen Endstufe bei 120mA; die sollte eigentlich null sein.

Weitere zusammengesetzte Bilder reiche ich nach!


Liebe Grüße,
Max
Dateianhänge
Aus 1,5 Filmsekunden jedes zweite Frame (insgesamt rund 20)
Aus 1,5 Filmsekunden jedes zweite Frame (insgesamt rund 20)
Aus 1,5 Filmsekunden jedes zweite Frame (insgesamt rund 20)
Aus 1,5 Filmsekunden jedes zweite Frame (insgesamt rund 20)

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13068
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#322 Beitrag von kilovolt »

Hallo Max

das sind herrliche Bilder, danke für's Zeigen!

Weisst Du inzwischen, warum der Treiber immer wieder ausfällt?

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#323 Beitrag von MaxZ »

Hallo!


@kilovolt: Ich weiß noch nicht, was der Treiber nun schon wieder hat, doch er funktioniert noch. Die erhöhte Stromaufnahme trat nach einem Einschlag ins Gehäuse auf, ohne aber die Funktion zu beeinträchtigen. Daher bin ich selbst neugierig, in wiefern der Treiber Schaden genommen hat.

Leider können Bilder und Videos nicht wiedergeben, wie es in Realität ist. Atemberaubend! Heute Mittag reiche ich wohl noch ein paar weitere Bilder nach.
Ich will auch noch irgendwann versuchen, den Breakout point nach oben wegstehen zu lassen, so dass die Blitze in den Himmel schießen.
Btw. Im Dunkeln konnte ich Koronaentladungen ab der Hälfte der Stange sehen. Sollte ich sie Kürzen oder ist das vernachlässigbar?

Nachtrag: Wie versprochen noch ein paar Bilder! Die drei ersten Bilder sind jeweils jedes zweite Bild aus 2 Sekunden Film übereinandergelegt. Das letzte war die misslungene Langzeitbelichtung...


Liebe Grüße,
Max
Dateianhänge
Long 5.jpg
Long 4.jpg
Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet
Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet
Der Versuch, das zu retten, was nicht mehr zu retten war... (unscharfes Bild mit Photoshop versucht zu verbessern)
Der Versuch, das zu retten, was nicht mehr zu retten war... (unscharfes Bild mit Photoshop versucht zu verbessern)

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13068
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#324 Beitrag von kilovolt »

Einfach sagenhaft, Max! Ich liebe solche Bilder!! Danke für's posten ( darf übrigens gerne auch noch mehr Bildmaterial werden ;-))

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#325 Beitrag von MaxZ »

Hallo!


@kilovolt: Freut mich sehr, dass dir die Bilder so gut gefallen. Mal sehen, was ich aus den paar Sekunden noch gewinnen kann...

Scheinbar bin ich nicht der einzige, der am Pulse skipping interessiert ist: http://4hv.org/e107_plugins/forum/forum ... php?177964
Nur finde ich es sehr interessant, worauf man dort abzielt: dort ist das Ziel nicht ein gleichmäßig steigender Primärstrom (also eine Rampe), sondern ein möglichst konstanter Primärstrom. Das werde ich beim nächsten Testlauf sicherlich ausprobieren, indem ich die OCD etwas tiefer einstelle und dafür die Pulsdauer hochschraube. Bin gespannt, was dabei rauskommt. Wenn das tatsächlich das "Geheimnis" hinter Phillip Slawinskis DRSSTC und seinen erstaunlichen Blitzen ist, wäre es ein leichtes, bessere Ergebnisse aus so ziemlich jedem Setup mit OCD zu kitzeln. Vielleicht mag ja jemand das ausprobieren (bei mir wird's wohl wieder etwas dauern bis zum nächsten Test...)!


Liebe Grüße,
Max
Zuletzt geändert von MaxZ am Fr 4. Nov 2016, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

zeeman
Beiträge: 441
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 18:07
Spezialgebiet: Teslaspule
Schule/Uni/Arbeit: Kundendiensttechniker

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#326 Beitrag von zeeman »

Hi Max,

auch ich verfolge mit höchstem Interesse die Entwicklungen die da passieren bezüglich Pulseskipping. Leider fehlt mir momentan die Zeit, der Platz und die Spule zum experimentieren, daher muss ich mich aufs beobachten beschränken.

Ein Schwachpunkt den ich da in dem 4hv Thread sehe ist das deren Logik immer nur einen IGBT wegschaltet und so eine ungleiche Verteilung der Last da ist. Steves UD3 schaltet hingegen abwechselnd einen IGBT weg, das ist schonmal besser

Weiterhin gibt es nur begrenzte Erfahrungswerte wie belastbar die Bricks für einen Betrieb mit so langen Pulsweiten sind.
Natürlich ist der Primärstrom niedriger, aber Pulsweiten im Millisekundenbereich dürfen die Halbleiter vor allem thermisch deutlich mehr belasten. Wo da die Grenze für einen "zuverlässigen" Betrieb liegt wird man auf schmerzhafte Weise erst austesten müssen... :-/

Wenn eine solche Schaltung mit Logikchips realisiert wird würde ich das bestimmt nachbauen, das Fass Mikrocontroller werde ich persönlich aber nicht öffnen.

Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg beim Testen und basteln und hoffentlich keine weiteren Rückschläge!

grüße,
Zeeman
Spass muss sein, sonst kommt keiner zur Beerdigung... ;-)

Mein Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UC0VO3Z ... IuKKyGFpPw

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#327 Beitrag von MaxZ »

Hallo zeeman!


Die Umsetzung mit nur einseitigem Abschalten gefällt mir persönlich auch nicht. Aber die OCD schaltet immer eine komplette Periode aus, sodass mit dieser Methode alles gleichmäßig be- und entlastet wird.
Das tolle an der Idee mit der OCD ist ja, dass keine Änderungen am UD nötig sind, außer am OCD-Poti zu drehen. Bleibt nur auszutesten, ob es auch den gewünschten Effekt bringt.
Bezüglich der Lebensdauer der Bricks glaube ich, dass wenn man nicht über den maximal erlaubten Pulsstrom hinausgeht - der ja idR für 10ms erlaubt ist - und einen niedrigen Dutycycle fährt, man es locker bis in den ms-Bereich treiben kann. Man überschreitet dabei ja eigentlich keine Grenzen der Bricks. Nur die Hitzeentwicklung könnte ein Problem werden (Stichwort Wasserkühlung :mrgreen:).


Liebe Grüße,
Max

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13068
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal
Kontaktdaten:

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#328 Beitrag von kilovolt »

Bezüglich der Lebensdauer der Bricks glaube ich, dass wenn man nicht über den maximal erlaubten Pulsstrom hinausgeht - der ja idR für 10ms erlaubt ist - und einen niedrigen Dutycycle fährt, man es locker bis in den ms-Bereich treiben kann. Man überschreitet dabei ja eigentlich keine Grenzen der Bricks.
Wir überschreiten die Grenzen der Bricks frequenzmässig massiv, das vergisst man gerne, obwohl es ein wichtiger Parameter ist. Normalerweise sind Bricks für Frequenzen bis etwa 20kHz konzipiert, wir quälen sie mit Frequenzen um 100kHz (zumindest ich habe 109kHz bei meinem Setup).

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#329 Beitrag von MaxZ »

Hallo kilovolt!

kilovolt hat geschrieben:Wir überschreiten die Grenzen der Bricks frequenzmässig massiv, das vergisst man gerne, obwohl es ein wichtiger Parameter ist. Normalerweise sind Bricks für Frequenzen bis etwa 20kHz konzipiert, wir quälen sie mit Frequenzen um 100kHz (zumindest ich habe 109kHz bei meinem Setup).
Dafür schalten die Bricks bei unseren Anwendungen immer im Nulldurchgang; wogegen diese 20kHz, die man oft in Datenblätter findet, idR auf Hardswitching bezogen sind. Bei Softswitching schalten die Bricks nicht nur verlustarmer, sondern auch wesentlich schneller (siehe hier unter "Soft switching and zero current switching"). Zumindest bei älteren und/oder fetten Bricks ist der Geschwindigkeitsgewinn erheblich. Neuere Bricks sind oft schon in die Richtung von resonant switching optimiert, und bieten daher weniger zusätzlichen Gewinn. Beispiel: wenn sonst im Datenblatt "20kHz [Hardswitching]" stand, lese ich immer öfter "20kHz Softswitching". Klar dass dann nicht mehr viel Luft nach oben bleibt...

Wie sehr die Bricks also durch die höhere Frequenz belastet werden lässt sich wohl kaum allgemein bestimmen.

Nachtrag: Erneut reiche ich ein paar Bilder nach. Diesmal nur einzelne Frames der Videos - und die Animation eines kräftigeren Ground Strikes.


Liebe Grüße,
Max
Dateianhänge
IMG_3086 1153.jpg
IMG_3086 1144.jpg
IMG_0199 324.jpg
IMG_0199 303.jpg
IMG_0199 291.jpg
IMG_0199 285.jpg

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
MaxZ
Beiträge: 1024
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Max's DRSSTC - First Light! :D

#330 Beitrag von MaxZ »

Und die restlichen, die nicht mehr in den obrigen Post gepasst haben:
Dateianhänge
IMG_3086 1221.jpg
IMG_3086 1215.jpg
IMG_3086 1173.jpg
Längster Blitz, den ich finden konnte.
Längster Blitz, den ich finden konnte.
Zum Starten der Animation anklicken
Zum Starten der Animation anklicken

Antworten