Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

Für alle anderen Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#16 Beitrag von axonf »

Hallo hier noch ein Foto der ganzen Anlage.


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#17 Beitrag von axonf »

Hallo hier noch ein Foto der ganzen Anlage
Dateianhänge
IMG_20201004_013604.jpg

Benutzeravatar

MaxZ
Beiträge: 1099
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 136 Mal
Kontaktdaten:

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#18 Beitrag von MaxZ »

axonf hat geschrieben:
So 4. Okt 2020, 11:24
Hallo hier noch ein Foto der ganzen Anlage.
axonf hat geschrieben:
So 4. Okt 2020, 11:29
Hallo hier noch ein Foto der ganzen Anlage
Bild
Hallo axonf,

Bitte editiere deine Posts, wenn beim Erstellen etwas schief geht, oder lösche den fehlgeschlagenen Post. Für die Zukunft möchte ich dich auch bitten, die Fotos direkt mit dem eigentlichen Post zu veröffentlichen, statt Doppelposts in wenigen Minuten abstand zu erstellen.

Liebe Grüße,
Max


Hausbauer
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Okt 2020, 21:26
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#19 Beitrag von Hausbauer »

Danke für den Hinweis.


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#20 Beitrag von axonf »

Hallo und einen guten Morgen, jetzt geht es gleich zum letzten male in der Woche in die Spätschicht. Ich habe mir zuerst ein Kreuztisch für das Mikroskop bestellt, mit einer Scala auf den Proben kann man diese besser Katalogisieren und Beschreiben. Ich denke die Verunreinigungen können auch vom Kaolin kommen, dessen Zusammensetzung doch sehr unterschiedlich sein kann. Unter how to make Synthetic Ruby, sieht man wie man eine Kugel aus Korund, Rubin erschmelzen kann. Mein Vorhaben sollte in einem geschlossenen Behälter unter inerter Atmosphäre erfolgen, ist ja auch mit weniger Emissionen verbunden. Bevor ich die letzte schwarze Schmelzperle zermahle, habe ich diese nochmals unter dem Mikroskop untersucht. Das Aluminiumoxid hat sich wie eine Haut um den schwarzen Körper gelegt, dabei sind verschiedene Erscheinungsformen aufgetreten, von glasig durchsichtig mit Blasen und Poren bis schuppenartig terrassenförmig mit feinen Strukturen Einige davon bilden eine Art Hologramm wenn man diese Struktur in einem bestimmten Winkel bestrahlt. Sieht so aus als wenn man Kristalle mit Polarsitationsfiltern anschaut. Wenn sich jemand dafür interessiert poste ich gerne auch Bilder davon, ich möchte ja auch nicht allzu nerven und unnötig Speicherplatz belegen. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag axonf.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1389
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#21 Beitrag von VDX »

... leg die Bilder doch in einer Dropbox ab - dann kann jeder, der sich dafür interessiert (z.B. ich ;) ) sich die gezielt downladen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#22 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Sonntag, hallo VDX. Noch ein herzliches bedankt an dich, an Paul und auch den anderen die mich immer bestärkt haben, weiterhin etwas von meinen Projekten zu Posten, auch wenn ich nur wenig Resonanz erhalte. Die einen machen eben tolle Hochspannungsexperimente mit viel rumps, wieder andere machen im Garten ein schönes Feuerwerk mit Thermit, andere sind moonshiner und ich schmelze eben Aluminiumoxid und Refraktärmetalle. Zu do it yourself Hochtemperaturexperimente gibt es sehr wenig im www? . Mit meinem Royer Converter Induktionsheizer ist es sicherlich auch möglich Niob induktiv zu schmelzen, was in der Industrie nur in einer Elektronenstrahlschmelzanlage oder in einem Lichtbogenofen möglich ist. Ich poste gerne heute Abend noch ein Bild von der Aufnahme mit dem Hologramm, eben vom anderen Tablet. Ich denke in der aktuellen Forschung sind gerade Themen wie, Graphen Mikrobläschen als Linsen Up to Date. Bei meinen Aufnahmen handelt es sich wahrscheinlich um eine Struktur aus Aluminumoxid auf Kohlenstoff die eine bestimmte Optische Eigenschaft besitzt. In der Technik werden optische Sensoren im Nanobereich und Fluid Nanomaschinen immer mehr verbreitet sein, und vielleicht gibt es auch bald ein micro sized tesla nano valve, der Nicola Tesla hätte sich bestimmt gefreut. Noch einen schönen Sonntagnachmittag wünscht euch der axonf.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1389
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#23 Beitrag von VDX »

... ich werde die nächsten Wochen wieder mehr mit meinen "Hochleistungs-Laserdioden" machen -- Zu Beginn erstmal nur bis max. 400Watt mit 2 Dioden auf einen Fleck von 0.3 bis 2mm, später noch mehr dazu (hätte 8 von den 200W-Dioden + einen oder auch mehrere CW-Faserlaser mit 50, 60 und 85 Watt).

Bei einem "Schnelltest" mit den 50Watt-Faserlaser in ein Schälchen mit 0.2mm großen Stein-Kügelchen (tiefschwarze mineralische Schmelzkugeln) hatte ich direkt mit dem Spot (0.02mm) durch die Kügelchen gewedelt ... danach hatte ich zwischen den schwarzen Kugeln auch viele noch kleinere von grün (etwa 50µm) bis völlig durchsichtig (etwa 1-10µm) bis weißen "Staub" (unter 1µm Durchmesser).

Ich kann mir vorstellen, daß mit mehreren Hundert Watt auf einem etwas größeren "Schmelzfleck" unter Argon als Schutzgas noch ganz andere interessante Ergebnisse zu sehen sein dürften ;)

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#24 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, hallo VDX mit so viel Power kann man sicherlich einiges bewerkstelligen. Wenn du den Laser genau steuern kannst, wären wir schon beim Metall 3 D Druck, oder du könntest damit kleinste Strukturen Beschichten . Es ist bestimmt interessant so viel Leistung auf einen kleinen Punkt zu bringen. Ich poste anschließend noch 2 Fotos, diese kann man auch noch gut größer zoomen. Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntagabend axonf
Dateianhänge
20201006_091817.jpg
20201006_090525.jpg

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1389
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#25 Beitrag von VDX »

... ja, diese "Terrassen" sehen definitiv nach Rekristallisation aus -- hast du in etwa Info zu Temperatur und Zeiten?

Kannst du evtl. prüfen, ob die leitfähig sind oder keramische Strukturen?

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 457
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#26 Beitrag von Death »

Hi axonf,

auch trotz vermuteter geringer Resonanz sind deine Beiträge hochgradig interessant, genau so wie die Experimente von stoppi und von allen anderen hier :hehe:

Hört bloß nicht auf damit :awesome:

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1389
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#27 Beitrag von VDX »

... ja, ich habe das auch in einigen Foren, wo ich bei "hightech-Threads" praktisch den Alleinunterhalter spiele, und sich kaum einer traut, was beizutragen ... aber einige *zig Ineressenten als Follower den Themen folgen und gespannt auf die nächste "Fortsetzung" warten :|

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#28 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen guten Morgen, hallo VDX. Ich habe mir gestern mal noch die Proben von der Behälterinnenwand, Rezipienten unterm Mikroskop angeschaut, von aussen sehen die Proben wie Graphitabscheidungen aus, unterm Mikroskop sieht man sehr kleine Glasartige Partikel die entweder geschlossen an einem Stück sind, oder aus winzigen Fasern bestehen. Ich denke das es sich doch um Aluminiumoxid, Korund handelt auch wenn diese Partikel massenhafte Reflexionen aufweisen, und diese selbst ohne Licht im Dunkeln leuchten. Zur Temperatur kann ich nur so viel sagen, Lichtbogentemperatur und die Zeit, vielleicht 1 bis 2 Sekunden solange wie der Lichtbogen über die Probe streicht. Dabei hat die Probe vielleicht eine Temperatur von 1800 Grad Celsius, nach 5 Minuten glüht auch die untere Graphit Elektrode und ich schalte das ganze ab. Jetzt muß ich aber noch ein Zimmer ausräumen und danach geht es wieder in eine neue Runde Spätschicht. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag axonf.


Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 457
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#29 Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Abend, hallo VDX habe heute beim Kunden mal wieder einen Ingenieur aus dem altem Metallurgie Labor getroffen, der meinte zu den schönen Terassen, es könnte sich hier um reduziertes Aluminiumoxid, Aluminium auf Kohlenstoff das in der Abkühlphase entstandenen ist, handeln. Ich finde sieht immer noch sehr schön aus, viele Grüße von axonf.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1389
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

Re: Carbon Nanotubes vs Diamond Like Carbon im Lichtbogenplasma

#30 Beitrag von VDX »

... ich bin gerade am Überlegen, wie/mit wem ich ein sehr interessantes Projekt zum schnellen Synthetisieren von "Endlos"-Kapillaren aus Graphen oder Diamant angehen könnte (hab' praktisch durch einen "Unfall" eine Methode entdeckt, einen "Jet" von atomarem/ionisiertem Kohlenstoff zu erzeugen ;) ).

"Seifenblasen" oder "Bänder" aus Graphen oder Diamant ließen sich auch hier auf der Erde herstellen - für die Endlos-Kapillaren bräuchte es aber Mikro-Gravitation ... hab' den Elon Musk schon amgemailt ... da aber eine Rückmeldung zu bekommen hat eher die Chanche einer Schneeflocke in der Hölle :roll:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Antworten