Der Thread der "kleinen Fragen"

Für Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Antworten
Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2905
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: M.Sc ET, Hardwareentwickler
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Thunderbolt »

Lightsource hat geschrieben: Di 25. Okt 2022, 15:35 1. Warum steht da drauf, nicht mehr als 2m Kabellänge für die 12V Seite?
Fängt das Ding an zu senden, oder fängt es an zu schwingen, oder was bedeutet das?
Schwingen tut es ja schon ;) , die dinger haben normal keinen Gleichrichter am Ausgang, also sendet er dann schön in der Gegend rum.
Der Wechselstrom kommt wohl der Halogenlampe zu gute, weil das Elektromigration oder sonstiger einseitiger Abnutzung entgegenwirkt.
Lightsource hat geschrieben: Di 25. Okt 2022, 15:35 2. Ich habe mal mit einem UNI-T UT210E (Zangenamperemeter) versucht, auf der Sekundärseite den Strom zu messen.
Kann es sein, dass die Frequenz dieses Schaltnetzteils schon zu hoch für das Messgerät ist
und es deshalb viel zu wenig anzeigt?
Yup, siehe oben, kein Gleichrichter, dann misst dein Multimeter vermutlich nur mist.

Lightsource
Beiträge: 447
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Muss halt doch mal mein Oszi dran hängen.

Was passiert, wenn ich mehr als 2m Kabel dran habe, stört das "nur" oder gibt es Fehlfunktionen?
Benutzeravatar

Miles Prower
Beiträge: 213
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 20:14
Spezialgebiet: nichts lmao
Schule/Uni/Arbeit: EBG Resistors Ltd.
Wohnort: Österreich / Graz
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Miles Prower »

Hallo liebe Leute,

ich hätte folgende Frage:

Die Energie [J] in einem Kondensator ergibt sich aus
kondensator_energie.PNG
kondensator_energie.PNG (2.93 KiB) 2293 mal betrachtet
Kann ich also sagen, wenn ich den Kondensator in einer Sekunde so entladen habe, dass danach 10J weniger drin sind,
dass ich den Kondensator mit einer Leistung von 10W rms entladen habe?
Weil 10J/s = 10W/s. Also die Sekunde ist halt wichtig.

Wenn ich also 10J in 500ms entlade, habe ich dann mit 20W rms entladen?


LG ✌
*notices huge resistor* OwO what's this?

Ed-fun
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 10:19
Spezialgebiet: alles Basteln usw & keine Ahnung haben
Schule/Uni/Arbeit: FH-Köln // Test

Wo muss ich + und - anlösten ?? Poweranschluss Tablet 12V

Beitrag von Ed-fun »

Hallo
habe bei einem Panasonic Tablet FZ-A1 den Netzadapter nicht mehr. da müssen 12V dran und das schei.... Ding hat einen ganz blöden propritären spezial Stecker. Also habe ich das Teil geöffnet und die kleine Platine zum Vorschein gebracht (sieh Foto)

Mein Plan ist es hier einen anderen Anschluss mittels Kabel dran zu löten. um dann mit einem 12V Netzteil das Tablet laden zu können.
Aber was muss ich da wo dran löten??
Wo ist "+" wo ist "-" und wofür ist der Mittlere Kontakt??
Dateianhänge
Anfrage.jpg
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1182
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Norbi »

Ich würde mal vermuten dass Masse mit den Massefläche und dem Schraubenloch verbunden ist und + dann der Pin ist der nicht Masse ist und die dickste Leiterbahn hat. Würde das mal durchmessen.

Und sonst will sich das Pad vielleicht munter über weitere Pins mit dem Netzteil unterhalten, was recht ärgerlich sein könnte.
Benutzeravatar

Death
Beiträge: 797
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Death »

Ein passendes Netzteil ist doch gar nicht so teuer ?

Zur not ein KFZ Ladeadapter für 20 tacken :gruebel:

Ich denke mal, da ist wieder Käferzeugs mit drauf, damit das netzteil selber in standby geht, wenn das book nicht angestöpselt ist oder die Schnellladung aktiviert wird oder sowas....

Lightsource
Beiträge: 447
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Lightsource hat geschrieben: Di 25. Okt 2022, 15:35
Trafo für LED und Halogenlampen 12 Volt 20-75 Watt HTN 75 I Halotronic - Osram [Energieklasse A]
Ich hatte jetzt mal mein Oszi dran geklemmt,
Es sind 50KHz mit 125Hz amplitudenmoduliert. Mit meinem Radioscanner kann ich das Signal als Brummen empfangen.
Allerdings nicht im ganzen Haus.
Benutzeravatar

MaxZ
Beiträge: 1168
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 261 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von MaxZ »

@Ed-fun auf der Rückseite der Platine scheint ne SMD Leuchtdiode direkt beim Anschluss verlötet zu sein. Würde wetten, dass die direkt an plus und minus hängt (übern Vorwiderstand). Darüber müsstest du also leicht herausfinden können, was plus und minus ist.

Liebe Grüße,
Max
Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2905
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: M.Sc ET, Hardwareentwickler
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Thunderbolt »

MaxZ hat geschrieben: Sa 29. Okt 2022, 18:19 @Ed-fun auf der Rückseite der Platine scheint ne SMD Leuchtdiode direkt beim Anschluss verlötet zu sein. Würde wetten, dass die direkt an plus und minus hängt (übern Vorwiderstand). Darüber müsstest du also leicht herausfinden können, was plus und minus ist.

Liebe Grüße,
Max
Schaut für mich eher nach Drossel + Kondis gegen GND aus (wenn du die drei weißen Bauteile meinst) aber die sollten ja auch zwischen Vcc und GND geschaltet sein...
Benutzeravatar

CoronaDischarge
Beiträge: 325
Registriert: Di 22. Jun 2010, 19:26
Wohnort: Thun, Schweiz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von CoronaDischarge »

Hallo Miles Prower
Miles Prower hat geschrieben: Fr 28. Okt 2022, 10:33 Kann ich also sagen, wenn ich den Kondensator in einer Sekunde so entladen habe, dass danach 10J weniger drin sind,
dass ich den Kondensator mit einer Leistung von 10W rms entladen habe?
Weil 10J/s = 10W/s. Also die Sekunde ist halt wichtig.

Wenn ich also 10J in 500ms entlade, habe ich dann mit 20W rms entladen?
Ich denke, du hast grundsätzlich den richtigen Ansatz gewählt. Formal gesehen wäre es korrekt, wenn:
  • 10J/s = 10W (da war ein /s zu viel drin)
  • Die mittlere Leistung (W avg) anstelle von W rms verwendet würde. Überleg dir nochmal, warum wir bei Spannungen und Strömen den Effektivwert verwenden, bei der Leistung hingegen den Mittelwert.
MfG
CD
Benutzeravatar

herrlito
Beiträge: 63
Registriert: Do 5. Mär 2020, 19:43
Schule/Uni/Arbeit: Anwendungsentwickler
Wohnort: 86633
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von herrlito »

hallo zusammen,

Ich experimentiere gerade mit einem 50kva Öltrafo. (Kommt bald ein eigener Thread dazu).
Nur dass ich nicht gleich was kaputt mache schonmal eine Frage vorab:

Wenn ich nur zwei Phasen kurzschließe und die dritte Phase dabei im Leerlauf bleibt, verschiebt sich so weit ich weiß der Sternpunkt in Richtung zwischen den beiden kurzgeschlossenen Phasen. Also müsste bei der Phase im Leerlauf eine höhere Spannung anliegen.
Schadet das dem Trafo?
Und könnte ich dem entgegenwirken, indem ich primärseitig den Sternpunkt (N) auf N (vom Drehstromanschluss) lege? Ich bin mir nur nicht sicher ob sich der Sternpunkt dann sekundärseitig nicht doch verschiebt. Da wird N nämlich nicht herausgeführt.

Vielen Dank schonmal!

Grüße herrlito
Benutzeravatar

McGaiver
Beiträge: 240
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 01:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von McGaiver »

Hallo.

Woher weißt du das mit der Sternpunktverschiebung?
Erläutere mir das mal genauer!


mfg
Chris
BRZRRZZRZRTRZRRZRZTRTRT.... xD was war das denn ^^
Benutzeravatar

herrlito
Beiträge: 63
Registriert: Do 5. Mär 2020, 19:43
Schule/Uni/Arbeit: Anwendungsentwickler
Wohnort: 86633
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von herrlito »

Hallo Chris,

hier wird das Thema Beschrieben: https://de.wikipedia.org/wiki/Sternpunktverschiebung

Durch asymmetrische Belastung im Dreiphasennetz verschiebt sich der Sternpunkt und dadurch wird die Potenzialdifferenz zwischen "dem neuen Sternpunkt" und der unbelasteten Phase größer. Laut diesem Artikel passiert das nicht solange der Neutralleiter mit dem Sternpunkt verbunden ist.
Aber gilt das auch für die sek. Seite des Trafos wenn ich den Neutralleiter primär anschließe?

Grüße herrlito
Benutzeravatar

McGaiver
Beiträge: 240
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 01:27
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von McGaiver »

Ja, die Verschiebung des Sternpunktes trifft zu, wenn du eine Summe verschiedener Verbraucher an ein 3Ph Netz ohne Neutralleiter anschließt.

Bei deinem Fall trifft das aber nicht zu, da du nur eine "Last" zwischen 2 Außenleitern besitzt und der 3. Außenleiter quasi gar nicht beteiligt ist.
Strom zwischen L1 und L2 ist gleich, was bedeutet, dass der Sternpunkt da bleibt, wo er ist.
Problematisch wäre es, wenn du sekundär zwischen L1 und N (der ohnehin nicht herausgeführt wird) Arcst, dann schiebt es primär auch den Sternpunkt weg, wenn kein Neutralleiter angeschlossen ist.

Wie ist der Trafo verschalten? 
Prim: Stern
Sek: Stern mit herausgeführtem N ?


mfg
Chris
BRZRRZZRZRTRZRRZRZTRTRT.... xD was war das denn ^^
Benutzeravatar

herrlito
Beiträge: 63
Registriert: Do 5. Mär 2020, 19:43
Schule/Uni/Arbeit: Anwendungsentwickler
Wohnort: 86633
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von herrlito »

Ah oke danke für die Erklärung, Chris!

Er ist folgendermaßen verschaltet:
NV-Seite: Stern mit herausgeführtem N
HV-Seite: Stern (ohne N)

Die HV-Seite ist gegenüber Erde potenzialfrei. Deshalb kann ich eh nur zwischen zwei Phasen arcen.
Also ist das kein Problem.

grüße herrlito
Antworten