Der Thread der "kleinen Fragen"

Für alle anderen Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

V-Troxi
Beiträge: 206
Registriert: Sa 14. Apr 2018, 20:52
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9526 Beitrag von V-Troxi »

Genau das habe ich gesagt ;), aber HV-Juli hat behauptet er könne sich nicht daran errinern, die Lampe fallen gelassen zu haben...
Generell kann aber auch ohne externe Krafteinwirkung eine hohe Temperaturänderung in Glas instabilitäten auslösen.

LG
V-Troxi

Benutzeravatar

HV-Juli
Beiträge: 134
Registriert: Do 22. Okt 2020, 16:55
Spezialgebiet: MOT(-stacks), Trafos in Resonanz, Royer Converter
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9527 Beitrag von HV-Juli »

V-Troxi hat geschrieben:
Mi 14. Apr 2021, 22:23
Genau das habe ich gesagt ;), aber HV-Juli hat behauptet er könne sich nicht daran errinern, die Lampe fallen gelassen zu haben...

LG
V-Troxi
Genau V-Troxi ;)
Ich bin erst jetzt zu dem ergebnis mit der flammenfärbung gekommen: hab den teil mit dem glühfaden und das glas(eh die innenseite) in die flamme eines Lötbrenners gehalten, die flamme färbt sich bei beidem orange, wegen dem glühenden glas. Keine spur von grün.

@Felix B.: Die idee mit dem Lipo hört sich interessant an, aber müssen es lipo akkus sein, oder gehen auch solche Lithium-knopfzellen? von den lipo akkus habe ich keine kaputten, sondern nur ein paar kleine und zwei größere 8,4v mit 5Ah. Die will ich eigentlich nicht zerlegen. Was genau färbt da die Flamme pink? Lithium selbst färbt ja eher rot, oder?

Benutzeravatar

Felix B.
Beiträge: 34
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 22:43
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, SGTC, MOTs, Pyrotechnik
Schule/Uni/Arbeit: HTL Eisenstadt
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9528 Beitrag von Felix B. »

Hallo!

Ja es sollten alle alten Lithium Akkus funktionieren. Du hast ja recht, das Lithium färbt die Flamme eigentlich rot, aber das rot geht schon eher in Richtung pink. "Echtes rot" bekommt man mit Strontium Salzen, die werden auch meist in der Pyrotechnik verwendet. Schaut jedenfalls sehr spektakulär aus mit dem Lithium. Pass nur auf mit den Akkus. Die fangen ziemlich schnell zu brennen an und glaub mir, wenn eine 3000mAh Zelle im Keller abbrennt ist das nicht mehr so lustig :awesome:

Wegen der Glühbirne fällt mir jetzt eigentlich auch nix mehr ein. Vielleicht ist es doch Röntgenstrahlung. Ganz überzeugt davon bin ich aber immer noch nicht. Man müsste echt probieren ob die unter Röntgenstrahlung leuchtet.

Lg

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 946
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9529 Beitrag von Norbi »

Bei der Lampe könnte ich mir höchstens vorstellen dass das UV Anregung durch die Gasentladung ist.

Ich hab mal ne HQI fotografiert, da sieht man recht gut wie der Glaskolben durch die UV Strahlung zum blauen Leuchten angeregt wird, je nach Glas gibts bestimmt auch Grün. Wenn man den Glaskolben wegschlägt sind das übrigens ziemlich gute UV Lampen zur Platinenbelichtung :p
IMAG0865.jpg




Ich kann mich erinnern dass bei meinem Fusor innen auch eine Glasisolierung munter geleuchtet hat, finde aber das Foto nicht mehr.
Zuletzt geändert von Norbi am Fr 23. Apr 2021, 03:52, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar

HV-Juli
Beiträge: 134
Registriert: Do 22. Okt 2020, 16:55
Spezialgebiet: MOT(-stacks), Trafos in Resonanz, Royer Converter
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9530 Beitrag von HV-Juli »

Felix B. hat geschrieben:
Mo 19. Apr 2021, 16:07



Die fangen ziemlich schnell zu brennen an und glaub mir, wenn eine 3000mAh Zelle im Keller abbrennt ist das nicht mehr so lustig :awesome:
Keine Sorge, 3Ah hab ich eh nicht, nur 5Ah :trollface:

Vielleicht zerlegt ich mal eine lithium knopfzelle.

Uv licht fällt ja fast schon weg, das hab ich ja probiert. Vielleicht war aber auch die uv-diode zu schwach.

Dann fällt mir noch etwas mit seltsamem leuchten ein: wenn ich ein 12v-halogenglühlämpchen in das e-feld einer tc bringe, fängt das Glas selbst blau zu leuchten an, wahrscheinlich, wie ich gerade erfahren habe, durch uv-licht ;) wenn ich es dann außer Reichweite des e-feldes bringe, leuchtet das Glas trotzdem noch für ein paar Sekunden ganz schwach bläulich. Je länger ich es davor leuchten lasse, desto stärker und länger leuchtet es nach.
Es ist wie mit diesen (meist) grünen kunststoffteilen, die im Dunkeln leuchten, wenn man sie davor ein bisschen beleuchtet.

Benutzeravatar

Felix B.
Beiträge: 34
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 22:43
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, SGTC, MOTs, Pyrotechnik
Schule/Uni/Arbeit: HTL Eisenstadt
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9531 Beitrag von Felix B. »

Ja das hört sich nach einer guten Theorie an. Jetzt müsste man noch herausfinden ob das Glas vielleicht bei ner stärkeren UV-C Lampe zu fluoreszieren beginnt und was genau da drinnen fluoresziert.

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 946
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9532 Beitrag von Norbi »

Naja "UV" Licht ist ja auch recht weit gefasst, die handelsüblichen 405 nm Leds sind schon eine ganz andere Hausnummer als wenn da 200-300 nm Strahlung aus irgendeiner Gasentladung ankommt.

Benutzeravatar

ferrum
Beiträge: 709
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 15:31
Spezialgebiet: Kaffee
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9533 Beitrag von ferrum »

Felix B. hat geschrieben:
Mo 19. Apr 2021, 17:32
Ja das hört sich nach einer guten Theorie an. Jetzt müsste man noch herausfinden ob das Glas vielleicht bei ner stärkeren UV-C Lampe zu fluoreszieren beginnt und was genau da drinnen fluoresziert.
Ist das was man hier sieht nicht schon Fluoreszenz? sind immerhin irgendwas um die 4eV das reicht locker um in irgendeiner oberen Schale der Atome eine Elektron rauszuschlagen.

lg ferrum
I <3 0402
Real ist alles was warm wird.
Pull turn Pull: The quick and easy way to throw the DJ out of the Club!!!
Es gibt keine Probleme die man nicht mit Mathematik Äquivalenzumformen kann.
KAFFEE SCHWARZ & Very Black Soul

Benutzeravatar

Felix B.
Beiträge: 34
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 22:43
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, SGTC, MOTs, Pyrotechnik
Schule/Uni/Arbeit: HTL Eisenstadt
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9534 Beitrag von Felix B. »

Hab doch gesagt, dass das Fluoreszenz sein könnte.

Lg


Darkside
Beiträge: 14
Registriert: So 18. Apr 2021, 19:06
Spezialgebiet: Kameratechnik, Lasertechnik, Leistungselektronik
Schule/Uni/Arbeit: Elektroniker für Automatisierungstechnik
Wohnort: Niedersachen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9535 Beitrag von Darkside »

Habe ein derartiges Leuchten auch schon mal gesehen, als ich eine Glühlampe auf dem Topload einer SSTC platziert hatte.
_MG_3707_small.jpg
Man kann sogar sehen, dass Elektronen von der Aufhängung des Glühdrahtes Richtung Glas beschleunigt werden und den Glaskolben punktuell zum Leuchten bringen. Ich hatte damals auch ganz Fix wieder abgeschaltet, weil mir das nicht so geheuer war, zwecks Bremsstrahlung ect. vorallem weil es in der Lampe auch keine Entladung gab. Dies deutet ja eher auf Vakuum anstatt einer Gasfüllung hin.

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 946
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9536 Beitrag von Norbi »

Also normalerweise sind 230V Glühlampen mit Argon/Stickstoff bei fast Normaldruck gefüllt.


Darkside
Beiträge: 14
Registriert: So 18. Apr 2021, 19:06
Spezialgebiet: Kameratechnik, Lasertechnik, Leistungselektronik
Schule/Uni/Arbeit: Elektroniker für Automatisierungstechnik
Wohnort: Niedersachen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9537 Beitrag von Darkside »

Ja das hatte ich auch so in Erinnerung, aber diese Glühlampe hatte sich halt ganz anders verhalten. Habe zum Vergleich eine andere gehabt, in der es den typischen Plasmaball für arme gegeben hat.
Zuletzt geändert von Darkside am Do 22. Apr 2021, 16:46, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar

L_B_S
Beiträge: 474
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

LED - Strom

#9538 Beitrag von L_B_S »

Hallo zusammen,
eine kurze Frage. Ich hab hier das Innenleben einer LED-Röhre , lange Platine mit aufgelöteten SMD-LED, vor mir liegen.
einige techn. Daten der Röhre

Betriebsspannung: 230 V~
Leistung: 18 W
Farbtemperatur: 6500 K (kaltweiß)
Lichtstrom: 1800 lm

auf der Platine befinden sich 2 x 42 SMD LED's , die je über eine elektron. Schaltung, warscheinlich Konstantstromregler (???)
betrieben werden. Bei 230 V und einer Leistung von 18 W müsste theoretisch der Strom der durch die LED's fliesst ca. 80 mA
betragen. Hab das mal ausprobiert, bei 40 mA sind diese schon extrem hell. Ich wollte diese LED-Streifen an Gleichspannung
mit Vorwiderstand betreiben, weil bei einigen Röhren warscheinlich der Konstantstromregler defekt ist. Ich will die LED's
nicht überlasten. Die Typ-Bezeichnungen der LED's sind nicht bekannt, nur die Grösse ca. 3 x 3 mm . Weiss jemand wie hoch
ich diese belasten kann ?

Gruss
Ludwig

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2985
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9539 Beitrag von Multi-kv »

Hallo Ludwig,

also ich weiß das man die SMD 5630 normalerweise bis 60 mA belasten kann, bei guter Kühlung geht noch etwas mehr.
Die SMD 2835 (etwa deine Größe) werden so um die 30 mA betrieben.
Je weniger Du sie stresst, desto länger die Lebensdauer! :-)
Wenn sie auf einem Kühlblech o.ä. montiert sind geht sicher noch einiges mehr - sie sollten im Betrieb nicht über 60 - 70 Grad erreichen.

Benutzeravatar

L_B_S
Beiträge: 474
Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9540 Beitrag von L_B_S »

Hallo Multi,
werde die LED's mit ca 25 mA betreiben. Da bin ich auf der sicheren Seite weil die ohne Kühlung montiert sind.
Das ist das Problem bei diesen LED-Röhren , Reihenschaltung ,ist auch nur eine LED defekt funktioniert die ganze Röhre nicht mehr.

Gruss
Ludwig

Antworten