Der Thread der "kleinen Fragen"

Für alle anderen Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

HV-Juli
Beiträge: 144
Registriert: Do 22. Okt 2020, 16:55
Spezialgebiet: MOT(-stacks), Trafos in Resonanz, Royer Converter
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9571 Beitrag von HV-Juli »

Danke, jetzt hab ichs kapiert. Max' Zeichnung und besonders Kornis Link haben das sehr gut erklärt ;)
@Korni: Das mit dem oszillator, das hab ich eh verstanden, aberich wusste einfach nicht wie ich das erklären soll :? Naja, egal.

LG Julian

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3001
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9572 Beitrag von Multi-kv »

@Mofi: zu deiner Lötspitzenreinigungsfrage:
ich verwende beides, je nach Lust und Laune - habe mir da noch keine näheren Gedanken gemacht.
Das Argument von Max finde ich gut, das bei der Messingwolle wohl meist ein dünner Zinnfilm auf der Spitze verbleibt, während der Schwamm tendenziell eher alles abstreift.
Man sollte die heiße Spitze dann eh relativ schnell neu verzinnen, nur hauchdünn wenn möglich.
Wenn Messingwolle dann eher möglichst feine, obwohl ich da meist immer nur eine Sorte sehe, aber je feiner desto besser (schonender) könnte ich mir vorstellen.

Benutzeravatar

MaxZ
Beiträge: 1086
Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Schule/Uni/Arbeit: Mechatronik, Karlsruher Institut für Technologie
Wohnort: Luxemburg / Karlsruhe
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9573 Beitrag von MaxZ »

Kurz&Knapp: Auf und unter ne Glimmerscheibe gehört keine WLP oder?

Liebe Grüße,
Max

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 870
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9574 Beitrag von Bastl_r »

Warum sollte da keine hinkommen?
Glimmer ist ein mineralisches Naturprodukt. Das kann niemals hundertprozentig plan sein.
Bei diesen silikonartigen Scheiben ist das natürlich anders.

bastl_r

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3001
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 258 Mal
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9575 Beitrag von Multi-kv »

Diese weichen Scheiben drücken sich ja an das Material an, deswegen braucht es da keine WLP.
Aber auch die Glimmerscheiben werden vermutlich plangeschliffen - aber ein dünner Film WLP schadet praktisch nirgendwo, wo das Material sich nicht irgendwie anschmiegen kann,
denke ich. Aber weniger ist meist mehr :-)

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 411
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9576 Beitrag von Death »

oglbi hat geschrieben:
So 24. Jan 2021, 15:47
Nachtrag zu dem Sonderbit und Roses Metall.
Ich habe es natuerlich ausprobiert. Aussen an der Schraube ist sehr wenig Platz und das bricht zu schnell.
Ich bin also gezwungen mich weiterhin mit dieser albenden Kindersicherung rumzuplagen.
Die Idee war trotzdem gut.
Moin Gemeinde :hehe:

ich war vorhin bei KODI und da haben die Mehrfachsteckdosen mit Einzelabschaltung pro Steckeinsatz von Unitec.

Natürlich mir Kindersicherung. Die Schrauben sind diese Spezialbits, als wenn man einen Schlitzschraubendreher mittig einfeilt und nur aussen die zwei Stege stehenbleiben.


Aufgeschraubt, den Einsatz der Kindersicherung entnommen, den darin befindlichen Rotor mit Feder entnommen, den Einsatz wieder eingesetzt ohne Rotor und verschraubt.



Hach ist das herrlich, wie früher , als man noch alles in die Steckdose stecken konnte, was man gerade gefunden hatte und noch Nackig in den See pinkeln konnte ohne Anzeige vom Bundesumweltamt :klatsch:


Chipsian
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Jul 2021, 18:44
Schule/Uni/Arbeit: FH Joaneum

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9577 Beitrag von Chipsian »

Eine frage: Ich will mir gerade einen Lautsprecher bauen
Und zwar genau den hier : youtube.com/watch?v=3zzBw_BfcMQ&t=815s& ... UMPLATINUM
Habe zwar 4x 18650er Akkus, aber will jetzt nicht irgendwie ne eigene Schutzschaltung bauen, die dann vielleicht auch nicht funktioniert, und dann das Teil dann in die Luft geht.
Die (WS2812b) RGB LEDs 5V und MAX. 3A brauchen, bei 100% Weiß, einzelnen rot, grün, blau ca. nur 2,1A.
Der Class C Amp extra braucht ungefähr 20V für 2x 20 Watt Lautsprecher mit 8 Ohm. Ich hab einen Step Up Converter damit ich ne höhere Spannung rausbekomme. Mit welcher Spannung muss ich die Schutztschaltung betreiben?

Ist diese Schutzschaltung dafür geeignet? Oder was kann ich da zum 18650er Akkus laden hernehmen, ohne mir Sorgen machen zu müssen.

LG Christian

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 870
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9578 Beitrag von Bastl_r »

Hi
Das ist eine der vielen verwendbaren Fertigplatinen. Kannst Du nehmen.
Abschalten musst Du die nicht, da die nur Strom im uA Bereich ziehen.
Die Schutzschaltung wird direkt an die Zellen angeschlossen. Da brauchts keine extra Versorgung.
Ich würde allerdings, wenn der verstärker eine höhere Spannung benötigt, einen größeren Akku mit mehr Zellen einplanen. Zu wenig Kapazität hast du für so einen Brüllwürfel eh immer. Insbesonder wenn das Ding auch noch Licht liefern soll. Brauchst halt eine schutzschaltung für mehr Zellen.

Du hast bei deiner Berechnung hoffentlich nicht auch die Kapazität der Zellen addiert. Die erhöht sich nämlich bei der Serienschaltung der Zellen nicht!

MfG


Chipsian
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Jul 2021, 18:44
Schule/Uni/Arbeit: FH Joaneum

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9579 Beitrag von Chipsian »

Hallo, ich habe zuhause nur zwei Step Up Converter zu 5V(für die LEDs) und zu 22V(für die Lautsprecher). 4 Akkus hab ich auch zuhause die alle eine Schutztschaltung eingebaut haben. Wenn ich die alle parallel schalte, brauche ich da trotzdem noch eine extra Schutzschaltung oder nicht?
Können die Akkus trotzdem überladen werden oder regelt das die interne Schutztschaltung auch?
Wenn ich Akkus auflade mit wie Leistung solle man das normalerweise machen falls es da einen Richtwert gibt mit Spannung und Strom?

LG Christian

Benutzeravatar

Heisath
Beiträge: 514
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 15:44
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9580 Beitrag von Heisath »

Hi,

hat einer Erfahrung mit den JSN-SR04T Modulen und weiß wie und wie gut die funktionieren?

Ist in dem Plastikteil nur ein einzelner Ultraschall Transceiver, der zuerst die Pulskette sendet und dann auf Empfang wartet?

LG, Heisath
ehemals "Count-Doku".

Antworten