Der Thread der "kleinen Fragen"

Für Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Antworten
Benutzeravatar

reklm
Beiträge: 231
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von reklm »

Weiß jemand was man für die CNC Wasserkühlung als Zusatz nehmen kann damit das Wasser keine Algen bildet bzw schlierig wird. Ich hätte momentan Algezid vom Pool da oder Scheibenfrostschutz. Was würde denn da klappen bzw was gibt es noch anderes
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2237
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 252 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... da gibts "spezifische", du kannst aber auch normalen Auto-Frostschutz für den Kühler nehmen, welcher "für Alle Motoren" geeignet ist - das ist dann auch für Alu und sonstiges geeignet ...
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1208
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Norbi »

Das Poolzeug ist schon OK.

Ich kippe immer was Algenvernichter mit Benzalkoniumchlorid vom Centershop zum Kühlschmierstoff, völlig unmöglich dass in der Suppe bei mir noch irgendwas lebt.

Ist ja auch in Augentropfen drin......zwar nicht in der Konzentration aber wenn man nicht beruflich fräst wird es schon nicht schlimm sein.

Dass der KSS nach einigen monaten "schlierig" wird muss aber nicht unbedingt an irgendwelcher Biologie liegen. Ich hab auch so weiße Entmischungsflocken im Tank und dafür nen Filter mit Edelstahlgewebe in der Leitung.

Emulsionen halten einfach nicht beliebig lang.

Lightsource
Beiträge: 482
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Gegen Algen hilft auch eine kleine Menge Kupfersulfat.

Wichtig ist z.B., dass man keine unterschiedlichen Metalle entlang des Flüssigkeitsweges hat.
Das kann sonst zu elektrochemischem Lochfraß führen.
Wir vermeiden auch zu reines Wasser, weil das schon wieder Korrosion fördern kann.
Abgekochtes Trinkwasser sollte reichen. Allerdings kann das Kupfersulfat den noch enthaltenen Kalk dann als Gips fällen.
Was dann auch weiße Schlieren geben kann. So lange sie sich nicht an der Wandung ablagern ist das ja nicht schlimm.
Keine zu saure oder alkalische Lösung. Alkali kann z.B. auch Aluminium angreifen, das gibt dann auch weißen Schlieren.
Dafür sorgen, dass kein Licht an die Lösung kommt.
Benutzeravatar

reklm
Beiträge: 231
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von reklm »

Norbi hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 18:11 Das Poolzeug ist schon OK.

Ich kippe immer was Algenvernichter mit Benzalkoniumchlorid vom Centershop zum Kühlschmierstoff, völlig unmöglich dass in der Suppe bei mir noch irgendwas lebt.

Ist ja auch in Augentropfen drin......zwar nicht in der Konzentration aber wenn man nicht beruflich fräst wird es schon nicht schlimm sein.

Dass der KSS nach einigen monaten "schlierig" wird muss aber nicht unbedingt an irgendwelcher Biologie liegen. Ich hab auch so weiße Entmischungsflocken im Tank und dafür nen Filter mit Edelstahlgewebe in der Leitung.

Emulsionen halten einfach nicht beliebig lang.
ich meinte eigentlich kühlwasser für die spindel, aber lässt sich bestimmt gleich anwenden
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1208
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Norbi »

Hoppla.

Wäre da gar nicht drauf gekommen dass da was wächst sondern eher um den Korrosionsschutz bemüht.
Benutzeravatar

reklm
Beiträge: 231
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von reklm »

Ja das außerdem. Aber mein Wasser war nach kurzer Standzeit schon grün und schlierig. Ich werde es morgen mal mit Algezid ausprobieren, aber wegen Korrosionsschutz muss ich nochmal schauen
Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 1184
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Bastl_r »

reklm hat geschrieben: Di 9. Jul 2024, 15:28 Weiß jemand was man für die CNC Wasserkühlung als Zusatz nehmen kann damit das Wasser keine Algen bildet bzw schlierig wird. Ich hätte momentan Algezid vom Pool da oder Scheibenfrostschutz. Was würde denn da klappen bzw was gibt es noch anderes
Hi
Algen gibts nur da wo Licht drankommt.
Ich würde aber dennoch zu HKF15 raten. das ist ein Chemisch neutrales und nahezu nichtleitendes Kühlmittel welches auch in Schweißanlagen zum Einsatz kommt.
Das kannst Du auch verwenden wenn verschiedene Metalle, unter Anderem Aluminium, im Kühlktreislauf eingebaut ist.
Das "grün" kann auch daher kommen wenn Kupfer zusammen mit edleren Metallen verbaut ist. War in meiner Stromsenke der Fall. Da waren dann auch irgendwelche Kristalle mit herum geschwommen. Nachdem ich HKF15 drin hatte war Ruhe.

PS
Antworten