Der Thread der "kleinen Fragen"

Für Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 812
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Death »

Was ist mit der idee, induzierte Spannungen durch die kleine Wicklung zu fangen ?

So aus dem Stehgreif

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Kennt jemand USB 2.0 Kabel, bei dem die Adern einzeln abgeschirmt sind?
Benutzeravatar

Heisath
Beiträge: 539
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 15:44
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Heisath »

Macht keinen Sinn, da USB differenziell überträgt. Oder suchst du nur eine Abschirmung um D+/D- und Vcc/Gnd?

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Ich bekomme immer wieder USB-Fehler auf meinen Arduino beim Fräsen mit Estlcam.
Gerne möchte ich alle "Löcher", in die eine Einstrahlung möglich wäre, eliminieren.
Aber auch an meinem Arbeitsplatz haben wir Analysengeräte die manchmal wegen
USB-Übertragungsfehler ausfallen. Irgendwo müssen die Fehler ja entstehen.

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Ich möchte mir einen LED Blitz (erst mal nur Einzelblitz) bauen.

Wie bekomme ich einen kurzen, für LED geeigneten Impuls?
Die Signalform sollte einer Blitzröhre ähnlich sein.
Kann man einen höheren Strom durch die LED schicken, oder ist die so schnell,
dass sie auf jeden Fall kaputt ginge, wenn ich mehr Strom, als grundsätzlich erlaubt,
in kürzerer Zeit drüber schicke?
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... wie "kurz" soll der Blotz sein?

mit den kleinen 8Bit-Arduinos bekomme ich 5 Mikrosekunden als kürzeste Pulslänge hin ... mit den 32Bit schon um 1/2 Mikrosekunde oder kürzer (komt auf die Prozessor-Taktrate an).

Zum Strom-Überhöhen - bei einem Einzel-Puls und ein paar Millisekunden Zeit zum Abkühlen kann man da schon das doppelte vom Nennstrom durchjagen - ggf. auch mehr - dann "altern" die aber auch schon etwas ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Ich teste gerade mit meinem Funktionsgenerator.
Es geht mir hauptsächlich erst mal um Sichtbarkeit.

8mS Pulsweite
1.6mS Fall
8.4nS Rise

Das sieht ganz gut aus. Den "Fall" hätte ich dann aber gerne exponentiell. Das wirkt natürlicher.
Momentan habe ich den Generator auf 4V eingestellt. Ich könnte ja testen, ab wann meine Diode kaputt geht.
Der FG ist auf 50 Ohm Innenwiderstand eingestellt. Eine LED soll man mit Vorwiderstand betreiben.
Wie kann ich das auf eine eigene Schaltung übertragen?

Bei 8mS Pulsdauer mit 6µS vom Arduino müsste ich eine "Fall"-Kurve schon simulieren können.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... ja, mit 5-6µs "Auflösung" sollte eine Kurvenform über eine Tabelle mit entsprechenden Analogwerten kein Thema sein.

Ich steuere LED's und Laserdioden über Stromtreiber - da habe ich dann auch keinen Vorwiderstand dran sondern betreibe die im "safen" Bereich unterhalb des maximalen Nennstroms.

Schau dir mal "regelbare" Konstantstrom-Treiber-Schaltungen mit OpAmps und MOSFETs an (ich habe da typisch LT1215 und IRF1404) ... oder auch mit LM317 (oder LM338 für mehr Strom) mit einem Festwiderstand für den fixen Konstantstrom und dann die Licht-Leistung über PWM entsprechend geregelt ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Danke, werde ich mal danach schauen.

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Ich habe da eine Frage zur Einspeisung von z.B. PV Anlagen.

Um den Strom in eine bestimmte Richtung fließen zu lassen, muss die Quelle eine höhere Spannung haben als das Ziel.
Von welchen Spannungsunterschieden zum Netz reden wir da bei PV Anlagen?

Ist es dann einfach so, dass ich den Verlust durch den Leitungswiderstand in der Umgebung meines Hauses erniedrige,
also mein Strom eigentlich dann zum Nachbar fließt?

Irgendwann kommt dieser "Gegendruck" der Spannung dann im Kraftwerk an, so dass dort die
Leistung gesenkt wird, indem man den Innenwiderstand erhöht?
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... was beim Kraftwerk "ankommt" ist eigentlich nur "weniger Last", weil dein lokales Netzwerk bis zum nächsten Trafohäuschen weniger Strom aus dem Netz ziehst --- ob das durch weniger Verbrauch oder durch "Einspeisen" passiert, ist dem Kraftwerk und den diversen Umspann-Stationen/Modulen völlig egal (außer, du wärst der einzige Verbraucher/Einspeiser im lokalen Netz) - deine eingespeiste Leistung "mittelt" sich dann nur mit den anderen Lasten aus, so daß das irgendwann ein "statistischer EInheitsbrei" wird ...
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

Ja und meine Frage zur Spannungserhöhung?
Um Strom fließen zu lassen, muss eine Differenzspannung vorhanden sein.
Wie hoch ist diese?
Und eigentlich wird doch die Spannung im Netz konstant gehalten.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... eine "Spannungsüberhöhung" dürfte anders funktionieren - nicht die Scheitelspannung wird erhöht, sondern der Wechselrichter versucht durch PWM mit einer viel höheren Frequenz die aktuelle 50Hz-Phasenfrequenz etwas "nach Vorne" zu verschieben - also eine Art "horizontale" Zusatzkomponente ... das "Netz" regelt dagegen und diese Differenz dürfte dann der eingespeisten Leistung entsprechen ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von Lightsource »

An so etwas hatte ich auch schon gedacht, aber das würde doch zu einer Verformung des Signals führen.
Also Oberschwingungen.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

Beitrag von VDX »

... ja, da trennt sich dann irgendwo die Spreu vom Weizen in Sachen Qualität :trollface:
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Antworten