Thread der kleinen Projekte

Für alle anderen Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1753
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

#2596 Beitrag von Alexander470815 »

Multi-kv hat geschrieben:Was haste denn da für ne "Birne" verbaut?
320W UHP Beamer Lampe.
Multi-kv hat geschrieben:Läuft nur auf AC? Dann ist das wohl keine Led?
Am Anfang sitzt ein PC Netzteil von dem ich die 380V DC aus der PFC entnehme.
Die gehen dann an das EVG für die Lampe.

Lässt sich also nur mit einem Wechselrichter am Akku betreiben auch wenn es dann ein paar unnütze Wandlungen gibt.

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 921
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

#2597 Beitrag von Norbi »

Bei meinem Monitor ist die PFC abgeraucht. Hab das mal quick&dirty "repariert".

PFC komplett abgetrennt, dicken Glättungselko dazu und jetzt begnügt sich der Schaltwandler problemlos mit ~300V. Scheiß auf Oberwellen!
IMAG0623.jpg

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2598 Beitrag von gamerpaddy »

Kleines projekte heute, eher gesagt eine Reparatur.
Jemand hat mich wegen einem ebike motor angeschrieben, da der garnix mehr machte.
Stellte sich heraus, die Silikondichtung hats rausgedrückt und wasserschaden. Einige bahnen haben gefehlt und Widerstände waren offen.

Bilder gibts am ende von dem Beitrag, hab die möglichkeit dazu genutzt den Motor etwas zu dokumentieren.
https://www.pedelecforum.de/forum/index ... st-1413266
2016_0101_000308_002.JPG
:wurst:

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

#2599 Beitrag von Daniel »

Zwar kein kleines Projekt aber ich poste es hier mal.
Habe 2 Stück MTH-46 Basshörner gebaut.
Gebaut aus 15mm Multiplex. Über 100 Schrauben pro Box. Schraubenköpfe gespachtelt, Kanten mit der Oberfräse abgerundet, 5kg Warnex verarbeitet.
Dateianhänge
20200409_142621.jpg
20200409_142319.jpg
20190713_144111.jpg
20190712_154057.jpg
20190713_134921.jpg
20190713_134930.jpg
20190712_160445.jpg

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3423
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2600 Beitrag von Paul »

Daniel hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 06:56
Zwar kein kleines Projekt aber ich poste es hier mal.
Habe 2 Stück MTH-46 Basshörner gebaut.
Wow, saubere Arbeit! :shock: :mosh: Das muss drücken im Gesicht!!
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

frickler
Beiträge: 467
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 17:59
Wohnort: Landkreis Ludwigsburg
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2601 Beitrag von frickler »

Daniel hat geschrieben:
So 19. Apr 2020, 06:56
Zwar kein kleines Projekt aber ich poste es hier mal.
Habe 2 Stück MTH-46 Basshörner gebaut.
Gebaut aus 15mm Multiplex. Über 100 Schrauben pro Box. Schraubenköpfe gespachtelt, Kanten mit der Oberfräse abgerundet, 5kg Warnex verarbeitet.
:awesome:

Ist der Rechenaufwand für so was eigentlich groß, oder hast du die Größe/Form eher so Pi mal Daumen gemacht?

Und ist meine Vorstellung vom Prinzip richtig, das die Schallwelle nach der Laufstrecke so zu der Schallwelle aus dem Treiber phasenverschoben ist, dass sie sich am Austritt addieren?
Schicke Sache auf jeden Fall!

MfG frickler
"Die Spannung ist willig doch der Strom ist schwach"
Auch auf Telegram erreichbar!

Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit meiner Beiträge und Sach- und Personenschäden aller Art.

Benutzeravatar

Daniel
Beiträge: 2632
Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Spezialgebiet: Teslaspulen
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

#2602 Beitrag von Daniel »

Ich hab die Subwoofer nach einem Plan gebaut: https://www.lautsprecherforum.eu/images ... 3_1281.png
Man kann sowas auch simulieren mit hornresponse und ähnlichen Programmen. Wie das genau geht - keine Ahnung. Wird sehr viel probieren dabei sein ^^

Ist eine Art Mischung aus Transmissionline, bei der das so rennt wie Du es geschildert hast, und eben einem Horn.

Danke :)

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2603 Beitrag von gamerpaddy »

zusammen mit McGaiver kürzlich n bisschen mit SDR rumgespielt und ne aktive loop-antenne gebaut.
jetzt komm ich auf <10mhz und mit der neuen antenne kommt auch ordentlich was durch.
Der sdr is ein panadapter (sdrplay rsp1 klon aus tschaina)

schaltung basiert da drauf:
https://www.pa1m.nl/simple-active-receive-loop/

der buzzer kommt hörbar rein, dcf77 nur sehr schwach. aber im 80m band versteht man fast jeden recht gut.
Dateianhänge
JPEG_20200428_193138.jpg
IMG-20200428-WA0003.jpg
IMG-20200428-WA0001.jpg
:wurst:

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3423
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2604 Beitrag von Paul »

gamerpaddy hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 21:49
zusammen mit McGaiver kürzlich n bisschen mit SDR rumgespielt und ne aktive loop-antenne gebaut.
jetzt komm ich auf <10mhz und mit der neuen antenne kommt auch ordentlich was durch.
Der sdr is ein panadapter (sdrplay rsp1 klon aus tschaina)
Sehr coole Sache! :)

Ist das die Möhre hier? https://www.ebay.de/itm/10kHz-to-2GHz-B ... Swsdtdu~9C

Suche noch nen brauchbaren SDR-Stick. Hatte mal den NooElec NESDR Mini 2+, der ist mir beim 2. Anstecken am PC abgeraucht und ging sofort zurück.
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2605 Beitrag von gamerpaddy »

ja genau, is ein SDRPlay RSP1 nachbau ohne die bandpass-filter. läuft auch mit den sdrplay treibern und SDRUno software.
ich hatte vorher mehrere rtl-sdr sticks, und den "originalen" rtl-sdr.com stick mit sma anschluss und TCXO, sind halt ziemlich limitiert, der panadapter taugt da schon einiges mehr, hat halt 12bit statt 8bit adc und 8mhz statt 2mhz bandbreite
:wurst:

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2606 Beitrag von gamerpaddy »

Ich habe mich mal wieder an ein neuen 5er satz akku-dongles gesetzt,

Wer die noch nicht kennt:
im ebike forum hilft es dem ein oder anderen ein haufen geld zu sparen weil deren Akku verreckt ist oder die einen größeren wollen der so offiziell nicht existiert,
Der Dongle immitiert ein original-akku und erlaubt somit jeden 10S li-ion akku an dem bike.
Im vergleich ein Original akku kostet um die 600€ für 400Wh. Ich hatte mir mal einen 600Wh für weniger als 150€ gebaut...

Die Projektseite mit schaltplan & gerber dazu findet man hier: https://easyeda.com/gamerpaddy/yamaha-a ... gle-3_copy
Die firmware hier: https://pastebin.com/WpwaWqWu
(arduino mit microcore addon, bod 2.7, no micros, 1mhz extern clk, arduinoisp als programmer. Muss auf jeden dongle mit einem logicanalyzer kalibriert werden, werte und beispiele stehen im ganz oben im code)
Das grund-thema dahinter hier: https://www.pedelecforum.de/forum/index ... st-1440806


Bestehend aus einem Buck-wandler um die 42V akkuspannung auf 5V runterzuregeln, davor eine Diode falls jemand + und - vertauschen sollte.
Als MCU kommt ein Attiny13a zum einsatz. Der Signal-pin ist durch ein optokoppler vom rest isoliert, sollte mal der buck-wandler durchgehen und HV an den signal pin anlegen.
Die Spannung wird mittels Spannungsteiler runtergeteilt um über den ADC die Ladung zu ermitteln. Ohne strom-messung schwankt die unter last, daher errechne ich den durchschnitt aus 40 messungen (10sek).
Die version davor nutzte den internen Oszillator.. aber das ebike is so intolerant, da reichten schon 10..15°C temperaturunterschied um die timings so über den haufen zu werfen damit es die Daten nicht mehr erkannte.
Bei der hab ich jetzt einen externen 1mhz TCXO hingemacht.. was leider den stromverbrauch auf 100mW erhöhte. ca 4 monate laufzeit bei vollem akku.

Mmh das gute bleilot in der Nase. Wobei es trotz einer guten menge flussmittel nicht optimal die teile in position zog.
DSC01706.JPG
:wurst:

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2607 Beitrag von gamerpaddy »

die letzten dongles gingen doch schneller weg als gedacht, hab gleich neue bestellt. aber etwas anders.
ich wollte diesmal nicht selber löten, also hab ich den SMT Assembly Service dazugebucht.
Es gab nur bei 3 von 10 eine fehlerhafte lötstelle am attiny, zu wenig lötpaste, sonst top.

weil ich teile aus deren assembly library nutzen musste und die boards ein mindestmaß brauchten musste ich das design zum vorgänger nochmal etwas abwandeln. 8 statt 1mhz oszillator, neuer dc-dc wandler, kleinerer induktor, x7r's statt elko.

Nachdem ich alle kalibriert hab und die jeweiligen kalibrierungswerte hinten draufgeklebt hab, muss ich diese nur noch am bike testen, dann gehen die raus. sind schonwieder fast alle reserviert :D
Die Kalibrierung musste ich pro stück am Logicanalyzer machen, trotz der 8mhz tcxo schwankten die timings genug um nicht mehr im rahmen zu sein. Die dongles hab ich mit seriennummern markiert, hinten auf dem sticker und auf den kondensatoren rechts in binärform.

die gesamtkosten vom Projekt bis zum Paket an der Haustür waren nur ca. 66€ für 10 platinen. (bauteile, platinen, bestückung, versand..)
dauerte mit der neuen versandoption die auch noch die einfuhrabgaben deckt insg. nur 11 tage. (26. Mai bestellt, 1. Juni versendet, heute 6. Juni angekommen.)
Dateianhänge
IMG_20200606_161525.jpg
:wurst:

Benutzeravatar

Mofi
Beiträge: 3838
Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilzbestimmung.
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2608 Beitrag von Mofi »

Echt nix besonderes, aber so ein 10W LED Modul gibt es unter 2€. Kühlkörper + Lüfter und Widerstand vom Schrott (für den Lüfter) und fertig ist die Quick & dirty Basteltischbeleuchtung für lau :)
P1050708.jpg
P1050708.jpg (254.66 KiB) 862 mal betrachtet
Grüße, Mofi.
Oh ja. So fängt es an. Aber der Weg von einem legitimen Verdacht zu blindem Verfolgungswahn ist weitaus kürzer als wir denken.
Ich bin zutiefst besorgt über das, was hier geschieht.
Jean-Luc Picard 2367

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2417
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

#2609 Beitrag von gamerpaddy »

Da wieder flohmarkt ist habe ich für 20€ ein toughbook CF52 mit 240gb ssd, 8gb ram und i5 (noch keine ahnung welcher) gefunden.
display beleuchtung geht aber nicht und das teil stand komplett unter wasser, nach dem trocknen getestet und dann aufgeschraubt und kurz den LED treiber gemessen... kein strom

joa sicherung war schnell gefunden und gebrückt. läuft.
jetzt nur noch bios passwort resetten lassen und das teil ist wie neu*
nur backlight schaut etwas durch, liegt wohl am wasserschaden.

ein laptop der was taugt mit COM port, kann man behalten würde ich sagen.
(unterer anschluss, rechts davon.)
IMG_20200815_114429.jpg
IMG_20200815_121649.jpg
edit: bin drinn, windows pw ausgehebelt, bios pw ausgehebelt. wohoo
Zuletzt geändert von gamerpaddy am So 16. Aug 2020, 01:45, insgesamt 1-mal geändert.
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2917
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

#2610 Beitrag von Multi-kv »

Oh - wieder Flohmarkt - das ist schön zu hören :-)
Coole Reparatur, Paddy!

@Mofi: diese kleinen 10-30 W Leds sind echt praktisch und geben richtig gut Licht! Die 10W Module sind doch meine ich für 12V, oder? Da brauchts m.E. eigentlich gar keinen Widerstand, einfach mit step-down Regler die gewünschte Spannung/Helligkeit einstellen und gut ist. Mußt natürlich aufpassen, dass Du nicht zu hoch gehst ;-) Bei dem KK sollte Dauerbetrieb bei 12V kein Problem sein.

Antworten