Thread der kleinen Projekte

Für Basteleien, Messgeräte und physikalische Experimente.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 812
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von Death »

Mein Elektronikdealer hier in dem nächsten Stadtteil so :

So lange ich Lötzinn mit Blei bekomme und verkaufen kann, mach ich das auch. Das andere Dreckszeug kommt mir erst mal nicht ins Haus :mrgreen:
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Der weiß was gut ist
ich kauf meins immer aus china. hx-t100 von mechanic, sehr geiles zeug.
selbst auf kleinanzeigen sind die preise enorm gestiegen bei gebrauchten rollen
:wurst:
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Lupen sind so 1240. Man muss schielen, vergrößerung gleich 0 und sie hängen einem immer im gesicht :D Wir habens 2023
Also was tun?
Raus damit, und das fehlende gewicht in guter Technik ausgleichen.
In dem fall ein Digitales Mikroskop, eine Wärmebildkamera und ein Camcorder für das alljährliche Youtube video..
(oder um zu sehen wie man es wieder zusammen bekommt weil man es ohne nachzudenken auseinandergerissen hat. :roll: )

Mein 3D drucker hat gestern das Druckbett zerrissen.. Sobald das neue da und er wieder einsatzfähig ist, druck ich mir passende halter. jetzt müssen vorerst Kabelbinder aushilfe schaffen.
An die Wand dahinter packe ich ein Tablet auf dem OBS läuft samt ein paar Videograbber, um die displays in der Höhe etwas nackenfreundlicher zu verlegen.
Dateianhänge
IMG_20230222_081653.jpg
IMG_20230222_081640.jpg
IMG_20230222_081631.jpg
:wurst:
Benutzeravatar

CRHV
Beiträge: 575
Registriert: Do 26. Aug 2010, 17:33
Spezialgebiet: Laser
Schule/Uni/Arbeit: SPIE SAG
Wohnort: Annaberg-B.
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von CRHV »

Hab mir erstmals eine Platine geroutet und bei JLCPCB fertigen lassen.

Für den Raspi ein IO-Board. 8 digitale Eingänge, 8 digitale Ausgänge und 8 analoge Eingänge mittels MCP3008. Als SPS für Arme :D
20230330_221600.jpg
Hätte ich gewusst, dass das so unproblematisch funktioniert und gar nicht so lang dauert wie gedacht hätte ich das schon früher regelmäßig gemacht.
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1199
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von Norbi »

Habe mir mit dem Laserschneider so Sortierkästchen aus 3mm HDF gebastelt die genau in die Schublade passen.

Was man so kaufen kann ist entweder sündhaft teuer oder mieser Billigplastik in unpassender Größe.
IMAG1421.jpg
Beim Sortieren dann direkt gemerkt wie oft ich Kram bestellt habe den ich noch hatte aber nicht fand, weil der Kram in einer riesen Grabbelkiste war......
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Was macht man wenn man eine FLIR Überwachungskamera, ein Pan/Tilt kopf und ein PoE Video Server über hat?^^

sind nur 9hz aber dafür 384x288 auflösung.
zwischen Videoserver und kopf steckt ein Arduino als RS422 Pelco-D protocol zu Motor converter da ich das originalboard beim zusammenschrauben des Kopfs geschrottet hab.. gut hatte auch keine infos dazu, welches protokoll es genutzt hat usw.
viel platz ist da drinn nicht, das LAN kabel hängt gerade so im loch, eine durchführung bekomm ich da nicht mehr rein.

Vom Router geht's in ein PoE Injector, dann in den AXIS M7001 server welcher BNC der FLIR entgegennimmt und RS422 an den Arduino sendet.
Ich greif an einem cap die 48V PoE ab und "droppe" sie mit 15V zener runter auf 32..33V, was direkt in die FLIR geht, dort ist ein isolierter wandler welcher 9V ausgibt, das greife ich mir zusätzlich für den arduino und motorcontroller ab.
hatte kein isolierten dc-dc wandler mehr der 48v kann und extra dafür geld rauswerfen musste nicht sein. so funktioniert's auch und ist immernoch isoliert.
WhatsApp Bild 2024-01-28 um 10.44.12_1ff9df44.jpg


Und nebenbei ein Tester für Bosch Ebike Ladegeräte weil jemand danach gefragt hat^^
WhatsApp Bild 2024-01-25 um 01.45.04_8895aab1.jpg
IGBT brick als CV senke (ca. 33V) Boost-wandler um dem ladegerät über eine diode ein akku vorzutäschen, ein ACS712 stromsensor, k-typ temperatursensor und kleines i2c oled^^

Das Ladegerät hier war kaputt, gibt zwar 5V aus, klickt auch aber liefert kein strom.
(ich nutz die lüfter als piepser^^ bei PASS gehen sie im gleichen takt an, bei FAIL piepsen die nur.)


Hab ein funktionierendes mir geliehen zum bauen, damit gings natürlich.
WhatsApp Bild 2024-01-25 um 10.36.59_4d38bb0c.jpg
:wurst:
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Wieder was zu basteln:
WhatsApp Bild 2024-04-02 um 15.07.57_571c11f5.jpg
Ein Mobiler sauerstoffkonzentrator zum ausschlachten.
Die Pumpe ist eine Brushless Kolbenpumpe samt treiber, leider läuft dieser nach etwas rummessen über i2c.
Das modell ist ein Devilbiss iGo findet man ab und an auf ebay als defekt / wurfware.

Auf dem treiber steckt aber leider ein Pic mikrocontroller und eine art CPLD für die logik.
Gebaut wurde der von Rainier controls.. da findet man sicherlich keine infos für.

Hab das protokoll mir mal angeschaut da ich gleich 2 Gerät , wovon eins läuft.

Der Motor braucht am Dicken roten kabel 24V, am dünnen 12V und am Oragenen 5V.
Blau ist SDA, Gelb ist SCK.

Reagieren tut er auf der adresse 0x2A
insg. gibt es 32 register, 0x0 bis 0x1F, bei 0x20 wiederholt sich alles... bis 0xFF.
An alle register sendet man 2 bytes (wohl signed Integer)

interessant sind eigentlich nur 0x0F und 0x1A.
0x0F setzt die geschwindigkeit (U/Min.. ging bei mir bis 3350 unter last bei 24V)
0x1A löscht wohl irgendeine flag die auftaucht wenn der Motor zu heiß wird oder aus irgend einem anderen grund in shutdown geht.

Bei diesen registern sendet man einfach nur die adresse hin und hört 2 bytes lang zu:
Spoiler:
0x10 ist wohl der phasenstrom? ist drehwinkelabhängig aber geht mit höherer RPM auch hoch.
0x11 könnte die Rotorstellung in grad o.Ä. sein.
0x12 ist die Temperatur des treiberboards, der motor hat dafür kein sensor.
0x13 die Rotorgeschwindigkeit?? korreliert mit RPM wabbelt aber etwas hin und her.
0x14 keine ahnung, zittert leicht. evtl. ein statusregister
0x15 Govenor drehzahl, der Motor hat beschlenigung/entschleunigungsrampen, der wert zeigt den wert an den der treiber in dem moment anfahren soll.
0x16 die aktuelle Drehzahl
0x17 ist fest, ändert sich nichts so wirklich.
0x18 gibt die gesetzte Drehzahl aus, SET wert noch vor der 0x15 Rampe. gutes debug register falls man sichergehen will dass 0x0F die richtigen werte gesetzt hat.
Bei diesen sendet man 2 bytes hin, antwort dürfte keine kommen:
Spoiler:
0x0A bis 0x0E setzen wohl irgendwelche Ströme, Timing winkel etc. finde keine eindeutigen hinweise was was tut.
0x0F setzt die Drehzahl fest
0x1A setzt wohl ein FAULT register auf 0, wenn der Motor stoppt startet er danach wieder.

Anfangs frägt das Mainboard (Welches man ja loswerden will) die werte von 0x0 bis 0x0F ab, diese kann man auch ändern was das Motorverhalten ändert aber keine ahnung was was tut.
Falls man ausversehen alle 255 register auf 0 oder FF setzt hat man ein problem lol Nix ging danach mehr. hatte aber zum glück ein backup.... welches dazu führte dass der motor beim anstecken von 24V direkt auf ~750 u/min losläuft.


Alle register.. wiederholen sich alle 32 adressen.
Spoiler:

Code: Alles auswählen

00: 2304
01: 796
02: 16383
03: 0
04: 763
05: 32767
06: 32
07: 2
08: 0
09: 0
0A: 0
0B: 500
0C: 512
0D: 5000
0E: 32
0F: 900
10: 0
11: 357
12: 428
13: 4272
14: 380
15: 900
16: 76
17: 274
18: 900
19: 259
1A: 0
1B: 0
1C: 0
1D: 0
1E: 0
1F: 0

20: 2304
21: 796
22: 16383
23: 0
24: 763
25: 32767
26: 32
27: 2
28: 0
29: 0
2A: 0
2B: 500
2C: 512
2D: 5000
2E: 32
2F: 900
30: 0
31: 357
32: 424
33: 4272
34: 378
35: 900
36: 76
37: 274
38: 900
39: 259
3A: 0
3B: 0
3C: 0
3D: 0
3E: 0
3F: 0

40: 2304
41: 796
42: 16383
43: 0
44: 763
45: 32767
46: 32
47: 2
48: 0
49: 0
4A: 0
4B: 500
4C: 512
4D: 5000
4E: 32
4F: 900
50: 0
51: 357
52: 425
53: 4272
54: 382
55: 900
56: 76
57: 274
58: 900
59: 259
5A: 0
5B: 0
5C: 0
5D: 0
5E: 0
5F: 0

60: 2304
61: 796
62: 16383
63: 0
64: 763
65: 32767
66: 32
67: 2
68: 0
69: 0
6A: 0
6B: 500
6C: 512
6D: 5000
6E: 32
6F: 900
70: 0
71: 357
72: 426
73: 4272
74: 381
75: 900
76: 76
77: 274
78: 900
79: 259
7A: 0
7B: 0
7C: 0
7D: 0
7E: 0
7F: 0

80: 2304
81: 796
82: 16383
83: 0
84: 763
85: 32767
86: 32
87: 2
88: 0
89: 0
8A: 0
8B: 500
8C: 512
8D: 5000
8E: 32
8F: 900
90: 0
91: 357
92: 427
93: 4272
94: 380
95: 900
96: 76
97: 274
98: 900
99: 259
9A: 0
9B: 0
9C: 0
9D: 0
9E: 0
9F: 0

A0: 2304
A1: 796
A2: 16383
A3: 0
A4: 763
A5: 32767
A6: 32
A7: 2
A8: 0
A9: 0
AA: 0
AB: 500
AC: 512
AD: 5000
AE: 32
AF: 900
B0: 0
B1: 357
B2: 428
B3: 4272
B4: 377
B5: 900
B6: 76
B7: 274
B8: 900
B9: 259
BA: 0
BB: 0
BC: 0
BD: 0
BE: 0
BF: 0

C0: 2304
C1: 796
C2: 16383
C3: 0
C4: 763
C5: 32767
C6: 32
C7: 2
C8: 0
C9: 0
CA: 0
CB: 500
CC: 512
CD: 5000
CE: 32
CF: 900
D0: 0
D1: 357
D2: 428
D3: 4272
D4: 379
D5: 900
D6: 76
D7: 274
D8: 900
D9: 259
DA: 0
DB: 0
DC: 0
DD: 0
DE: 0
DF: 0

E0: 2304
E1: 796
E2: 16383
E3: 0
E4: 763
E5: 32767
E6: 32
E7: 2
E8: 0
E9: 0
EA: 0
EB: 500
EC: 512
ED: 5000
EE: 32
EF: 900
F0: 0
F1: 357
F2: 428
F3: 4272
F4: 380
F5: 900
F6: 76
F7: 274
F8: 900
F9: 259
FA: 0
FB: 0
FC: 0
FD: 0
FE: 0
FF: 0

Der Arduinocode zum Drehzahl setzen, register auslesen usw.
Spoiler:

Code: Alles auswählen

#include <Wire.h>

const byte DEVICE_ADDRESS = 0x2A;
const byte REGISTER_START = 0x10;
const byte REGISTER_END = 0x17;
  
void setup() {
  Wire.begin(); // Initialize I2C communication
  Serial.begin(115200); // Initialize serial communication
  
  //set rpm initial
  sendi2c_int(0x0F, 1000);
  
}


char *names[] = {"I_Phase", "Rot_angle", "Temp", "Rot_Vel", "N/A", "Gov_RPM", "RPM", "N/A2", "Set_RPM"};
void loop(){
  
  //set rpm 0 or 350 - 3300
  if (Serial.available() > 0) {
    int receivedInt = Serial.parseInt();
    sendi2c_int(0x0F, receivedInt); // set speed
  }
  
  sendi2c_int(0x1A, 0); // keep alive
    
  for (int registerAddress = REGISTER_START; registerAddress <= REGISTER_END; registerAddress++) {
    int receivedInt = receivei2c_int(registerAddress);
    if(REGISTER_START == 0x10 && REGISTER_END == 0x17){
      Serial.print(names[registerAddress-0x10]);
    }else{
      Serial.print("0x");
      if (registerAddress < 0x10) Serial.print("0");
      Serial.print(registerAddress,HEX);
    }
    Serial.print(":");
    Serial.print(receivedInt);
    Serial.print(", ");
  }
  Serial.println();
}




int receivei2c_int(byte addr){
  sendi2c_nodata(addr);
  Wire.requestFrom(DEVICE_ADDRESS, 2);
  while (Wire.available() < 2) {delay(1);}
  byte byte1 = Wire.read();
  byte byte2 = Wire.read();
  return ((byte2 << 8) | byte1);
}

void sendi2c_int(byte addr, int data1){

  byte byte1 = data1 & 0xFF;
  byte byte2 = (data1 >> 8) & 0xFF;
    
  Wire.beginTransmission(DEVICE_ADDRESS);
    Wire.write(addr);
    Wire.write(byte1);
    Wire.write(byte2);   
  Wire.endTransmission();
}

void sendi2c_nodata(byte addr){
  Wire.beginTransmission(DEVICE_ADDRESS);
    Wire.write(addr); 
  Wire.endTransmission();
}

void sendi2c_byte(byte addr, byte data1){
  Wire.beginTransmission(DEVICE_ADDRESS);
    Wire.write(addr); 
    Wire.write(data1); 
  Wire.endTransmission();
}
Das eine ist zum basteln, das andere um sachen abzufackeln. 3L/min ist nicht viel aber reicht für experimente. :twisted:
Mal sehen ob ich damit und dem Laser mehr groben unfug anstellen kann als ohne^^
:wurst:

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von Lightsource »

Wie soll ich dessen Funktion verstehen?
Soll da irgendwie Stickstoff aus der Luft entfernt werden?
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Da ist ein Druckluft-Kompressor mit Dreckfilter und zwei Molekularsiebe mit Zeolith drinn die abwechselnd durchflutet werden.

Die lassen aber nur Sauerstoff durch, alles andere wird gefangen. wenn einer dann voll ist (hört man, weil der druck steigt) wird auf den andern filter gewechselt und kurz ein bypass gelegt um den vollen filter rückwärts mit sauerstoff zu säubern.
das wiederholt sich alle paar sekunden.
:wurst:

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von Lightsource »

Fast schon vermutet, das mit den Molekularfiltern...
Weißt du wieviel %ig der Sauerstoff dann wäre?
Reicht das für ein Minischweißgerät?
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Hersteller schreiben bis 96%, aber desto mehr fluss desto unreiner der sauerstoff.
aber unter 80% glaub fangen die meisten an zu piepen, passiert oft wenn man lange vollgas fährt.
welche mit tausenden betriebsstunden findet man oft auf ebay. das zeolith verbraucht sich glaub nicht und die kompressoren sind für ultra ausdauer ausgelegt (meist teure KNF oder Thomas pumpen drinn). nur die filter sollte man reinigen.

Die größeren mit mehr literleistung reichen wohl für Autogen brenner. Forenkollege in whatsapp meinte mit 5L/min seinen betreiben zu können.
Weiß nicht ob Multi-kV seinen noch hat, der wollte den glaub für glas-brenner verwenden.
:wurst:

Lightsource
Beiträge: 475
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 20:26
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von Lightsource »

Ich vermute, dass das Zeolith sich zwar nicht verbraucht, aber doch mit der Zeit werden dessen Poren immer mehr verstopfen, und durch den Druck und Temperaturwechsel wird das Material immer mehr zu Staub zerbröckeln.
Interessieren würde mich die Technik schon. Bestimmt sinnvoller als Elektrolyse.
Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2767
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von gamerpaddy »

Klar, wenn man kein vorfilter einbaut dann setzt sich das irgendwann zu. feuchtigkeit mag es auch nicht so wirklich. aber mit hepa filter davor gibts geräte mit 20000 betriebsstunden die noch eine gute literleistung bringen
kosten als altgerät auf ebay auch nur n hunni teilweise weniger.
:wurst:

penguin1011
Beiträge: 1
Registriert: Fr 10. Mai 2024, 09:57

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von penguin1011 »

Handelsübliche Knete leitfähig machen?

Vielleicht keine sehr "hochspannende" Frage, da es eher um extrem schwachen Strom geht, aber ich probier's mal.

Ich möchte gerne leitfähige Knete anhand von handelsüblicher Knete herstellen.
ChatGPT sagt mir, dass ich dafür einfach 10-20% Graphitpulver beimengen sollte, ggfs. etwas destilliertes Wasser falls die Konsistenz adjustiert werden muss.
Ist das grober Unfug?
Oder sollte das klappen?
Abseits von der Behauptung von ChatGPT habe ich keine reliable Quelle dazu gefunden.

Einsetzzweck sind Elektro-Bastelprojekte für Kinder (bunte Knet-Monster, die man mit LEDs bestücken kann, um sie zum Leuchten zu bekommen).

Es würde mich (und die Kids!) freuen, falls mir jemand von euch mir helfen könnte. :)
Danke <3
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 2212
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Thread der kleinen Projekte

Beitrag von VDX »

... das dürfte mit "Silber-Flocken" oder deutlich höherem Mengenanteil von Graphit-Pulver gehen - Silberflocken wären für Kinderspielzeug aber etwas zu teuer ... und Graphit-Pulver ist als "lungengängiger Nanostaub" vermutlich viel zu gesundheitsgefährlich.

An der TU Darmstadt haben sie mal aus Graphit-gefülltem Silikon leitfähige "Muskel-Aktoren" hergestellt ... ganz so doof ist die Idee also auch nicht ...
Zuletzt geändert von VDX am Fr 10. Mai 2024, 15:16, insgesamt 1-mal geändert.
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Antworten