2N3055 Transistoren reparieren

Tutorials, Anleitungen und HowTos zu verschiedenen technischen Themen.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Amper
Beiträge: 2586
Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Wohnort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

2N3055 Transistoren reparieren

#1 Beitrag von Amper »

Hi

Wer kennt das nicht:
Man ist am basteln und killt den Tansistor, natürlich handelt es sich um den letzten 2N, den man da hat, also neue bestellen.

Nein!

Reparieren geht auch!

Als erstes muss man prüfen, ob der Transistor auch auf die richtige Art gestorben ist.

Hierzu misst man zwischen Eitter und colector den duchgang, ist dieser 0 kann man fortfahren (wärend des testes muss basis auf collectorspannung gelegt werden).

Als erstes muss die Schutzkappe entfernt werden, hierfür kann man sie vorsichtig rundherum ansägen (nicht einfach durch, sonst geht das innenleben kaputt!!!)

Bild

Jetzt kann man schon sehen, was zu reparieren ist.
Der Draht vom emitteranschluss zum (hier in silicon eingebetteten) chip.

Als erstes benötigt man ein kleinen stück unisolierten Draht, am besten mit 0.5mm durchmesser.
Ans eine ende biegt man mit einer kleinen Zange einen haken:

Bild

Dieser wird nun mit der zange um den stummel des altten Drahtes gequetscht und mit zinn fixiert.Das andere ende des Drahtes wird nun am beinchen des Transistos angelötet.

Bild

Nun kann die hülle wieder verklebt werden, und alles sollte funktionieren.

Bild
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3036
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 2N3055 Transistoren reparieren

#2 Beitrag von Multi-kv »

Interessant! - Leider sind die Bilder verschwunden.
Da steckt also noch eine kleine Schaltung mit eigentlichem Transistor im Gehäuse?

Benutzeravatar

gamerpaddy
Beiträge: 2552
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 278 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2N3055 Transistoren reparieren

#3 Beitrag von gamerpaddy »

... 8 Jahre später, die Bilder sind verschwunden. Ein Fall für Galileo Mystery.

Im prinzip wird nur der Emitter draht wieder angelötet. Sofern der Chip noch in ordnung ist.
Bild
(je nach hersteller siehts innen anders aus.)
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3036
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 270 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 2N3055 Transistoren reparieren

#4 Beitrag von Multi-kv »

coole Sache! Danke für den Bilderupdate :-)

Benutzeravatar

NOAA
Beiträge: 1353
Registriert: Mo 9. Nov 2009, 22:56
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: 2N3055 Transistoren reparieren

#5 Beitrag von NOAA »

Manche oder sogar einige Elektrobauteile enthalten Beryllium in Form von BeO Keramik oder Berylliumkupfer, bitte nicht alles aufsägen wo ein Transistor drin ist :) Wenn so eine Kontaktfeder aus Berylliumkupfer -es kann natürlich auch die harmlose Zinnbronze sein- verdampft, entstehen Stäube, die ich nicht mehr einatmen möchte (damals ging ich auch aus Unwissenheit mit so einigen Elektrodingern etwas sorgloser um).
Berylliumkupfer zu sägen ist relativ unkritisch, solange man die Späne nicht inkorporiert. Aufpassen muss man vor allem bei Keramikhauben oder Substraten von (HF)-Hybridschaltkreisen.
Das nur als Hinweis, ich denke der 2N3055 wird eher unkritisch sein.

Antworten