GDT Driver

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

So habe jetzt mehr Windungen drauf gemacht aber mit Kupferlackdraht und die Welle sieht gleich besser aus. Ich überlege aber ob ich es nochmal mit Silikondraht mache , nicht das der Kupferlack reißt und ein kurzschluss entsteht. och wollte jetzt erstmal den IGBT Aufbau machen, aber mir fehlt noch nen DC Bus Cap , ich habe aber noch 25 450V 150uF Caps wenn ich die Parallel verbinde müsste es doch eigentlich auch funzen oder
Dateianhänge
WhatsApp Image 2024-05-07 at 12.43.34.jpeg
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von Norbi »

Was ist das denn für ein Kern? Richtiges Material ausgesucht? Hört sich nach nem HF-Ferrit an wenn der bei 20 kHz schon schlapp macht.

Was ist denn Sekundär angeschlossen als Last? Irgendwie 20 nF und 10 Ohm in Serie wären ganz passend.

Und nimm als Draht was mit Plastik drum, zB. Stränge aus nem CAT Kabel, Kupferlackdraht ist nicht besonders vertrauenswürdig einlagig Netzspannung zu isolieren.

btw. ohne aktuellen Schaltplan und Bild wo alle Bauteile und der komplette Aufbau drauf sind ist es etwas schwierig was zu beurteilen
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

Norbi hat geschrieben: Di 7. Mai 2024, 12:01 Was ist das denn für ein Kern? Richtiges Material ausgesucht? Hört sich nach nem HF-Ferrit an wenn der bei 20 kHz schon schlapp macht.
N87
Norbi hat geschrieben: Di 7. Mai 2024, 12:01 Was ist denn Sekundär angeschlossen als Last? Irgendwie 20 nF und 10 Ohm in Serie wären ganz passend.
ich hatte nur ein 20 Ohm Widerstand mal angeschlossen, mit 10 Ohm und 20 nF probier ich gleich mal aus. Irgendwie hatte es vor paar Tagen ein Mosfet zerschossen darum der hohe Strom jetzt läuft es stabil mit wenig Leistung
Norbi hat geschrieben: Di 7. Mai 2024, 12:01 Und nimm als Draht was mit Plastik drum, zB. Stränge aus nem CAT Kabel, Kupferlackdraht ist nicht besonders vertrauenswürdig einlagig Netzspannung zu isolieren.
Netzspannung? Sind doch nur 18 V
Norbi hat geschrieben: Di 7. Mai 2024, 12:01 btw. ohne aktuellen Schaltplan und Bild wo alle Bauteile und der komplette Aufbau drauf sind ist es etwas schwierig was zu beurteilen
Ich habe nur den Schaltplan vom Tl494 mit Endstufen der ist aber in EasyCad und ist nicht gerade überblicklich
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

Ohne Last
WhatsApp Image 2024-05-07 at 13.51.30(1).jpeg
Mit Last
WhatsApp Image 2024-05-07 at 13.51.30(2).jpeg
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von Norbi »

N87 ist schon ok.

Nen 20 Ohm widerstand ist aber Käse als Last (wohlmöglich auch noch viermal an jedem Ausgang), klar dass da etwas mehr Strom fließt und ein scheiß Signal entsteht.
Mach mal 1x20nF+ 10Ω (oder 4x je 5nF+10Ω), in Serie NICHT parallel. Man kann auch ins Datenblatt vom Leistungsmosfet gucken und die Kapazität danach ausrichten zum testen.

Sobald das Ding an der Vollbrücke angeschlossen ist sind da ziemlich genau 325V zwischen den Litzen anliegend, ist ja überhaupt erst der Sinn dass man das macht mit dem GDT.
Zuletzt geändert von Norbi am Di 7. Mai 2024, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

Im letzten Beitrag das untere Bild ist genau mit 10 Ohm und 20nF.
Wie kommst du auf 325V Interessehalber
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von Norbi »

Weil das gleichgerichtete Netzspannung ist. Und genau die über einem gesperrten Mosfet in der Vollbrücke abfällt.
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

Achso hatte ich noch garnicht erwähnt , ich hatte noch 2 Servernetzteile mit je 48V und betreibe die vollbrücke nur mit den beiden in Serie also 96V
Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 1195
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von Norbi »

Kann man machen.

Nen Gleichrichter und nen Stück Draht zur Steckdose ist aber irgendwie etwas kompakter und günstiger. ;)
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
reklm
Beiträge: 207
Registriert: Do 3. Aug 2023, 10:03
Schule/Uni/Arbeit: Fachoberschule
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: GDT Driver

Beitrag von reklm »

Ja das ist mir im nachhinein auch klar, aber ich konnte mal wieder nicht warten und habe gleich drauf los gebaut. Jetzt steht in der Garage ein Käfig aus Boschprofilen , wo unten schon die Netzteile drinne sind und nurnoch der rest drauf wartet eingebaut zu werden
WhatsApp Image 2024-05-07 at 15.27.13.jpeg
Antworten