PC-Netzteil umfunktionieren

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: MaxZ, SeriousD, ebastler

Antworten
Nachricht
Autor

Thread-Ersteller
Tarrasch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 20:07

PC-Netzteil umfunktionieren

#1 Beitrag von Tarrasch »

Nabend Leute,
ich möchte schon seit längerem eine Nebelkammer bauen und die Pläne scheinen sich endlich zu finalisieren.

Für die nötige Stromversorgung der einzelnen Geräte verwende ich ein PC-Netzteil (ein Corsair VS650, ich weiß, dass es ein Kleiners auch getan hätte, aber ich habs nun mal hier gehabt).
Eigentlich hatte ich gehofft lediglich einen ATX-Stecker kaufen zu müssen, alles nötige daran löten zu können und diesen dann einfach einzustecken, während das Netzteil komplett intakt bleibt, ohne irgendwas ab- oder aufgeschnitten zu haben.

Der für das Motherboard vorgesehene 24-Pin Anschluss scheint jedoch (zumindest bei den namenhaften Herstellern) über eine Strombegrenzung zu verfügen. OK. Kein Motherboard brauch 6A. Aber meine Peltiers leider schon. Schließt man also ein Peltier an, schaltet sich das Netzteil ab.
Die zwei 8-Pin Anschlüsse für die Grafikkarte könnten zumindest für dieses Problem Abhilfe schaffen, ich möchte allerdings so wenig Stecker wie möglich verwenden.

Mit folgenden Fragen komme ich nun also zu Euch und bitte um Hilfe:
1. Ist es möglich die Strombegrenzung des 24-Pins auf eine minimalinvasive Art zu entfernen?
2. Gibt es eine Norm oder allgemeine Regel, welche die Strombegrenzung an jedem Kabel veranschaulicht (oder verfügt vielleicht sogar jemand über ein aufschlussreicheres Datenblatt oder eigene Messwerte genau dieses Netzteils)?
3. Verfügen alle PC-Netzteile über diese Sicherung?
4. (Bonusfrage) Spricht irgendwas dagegen die Spannungsdifferenz zwischen zwei Kabeln zu nutzen oder mache ich damit mein Netzteil auf kurz oder lang kaputt? Könnte ich bspw. die 7V zwischen einem 12V und einem 5V Leiter nutzen oder gibt es auch eine "Rückflusssperre" durch eine Diode oder womöglich eine Stromwaage?
Bisher scheint es zumindest für eine LED zu klappen. Aber gehe ich vielleicht bei höheren Strömen ein Risiko ein?

Ich bedanke mich für Eure Zeit, Euer Interesse und die Hilfe schonmal im Voraus.
Mit freundlich Grüßen,
Tarrasch

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1823
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#2 Beitrag von Alexander470815 »

1. Nein
2. Nein(Hersteller Datenblatt?)
3. Ja
4. Nur kleine Lasten und auch nur dann wenn die Schiene mit der geringeren Spannung auch belastet wird.

Das Problem bei den PC Netzteilen ist das gerade die älteren nur eine Spannung regeln, die anderen laufen nebenbei mit.
Bei deinem wird wohl auch nur eine Spannung geregelt werden, belastest du jetzt nur die 12V Schiene laufen die anderen aus dem Ruder und das Netzteil schaltet ab.
Eine Mindestlast auf den anderen Spannungsebenen könnte abhilft schaffen.

Am besten ist man dran wenn man ein Netzteil nimmt das nur eine Spannung macht(+ggf. eine Standby Spannung die aber als eigenes Netzteil ausgeführt ist).
Da geht man einfach auf ebay und kauft sich ein Server Netzteil, sowas haut dann auf 12V 30-50A raus und dann ist gut.
Eine Überstrom Abschaltung haben die Teile natürlich auch, wenn man also zu viel Strom zieht dann schalten die auch ab.
Ein DPS-600PB ist nicht verkehrt, das macht 12V 47A und hat einen temperaturgeregelten Lüfter. Das dürfte zur Zeit mit das günstigste sein: https://www.ebay.de/itm/323130578063
5V bei 7A kommen da auch noch nebenbei raus.
An die Anschlüsse lötet man sich einfach ein paar Kabel an und kann das dann weiterverteilen wie man möchte.
Die Steuerpins beschaltet man passend so dass das Netzteil an geht, Belegung findet man problemlos im Internet.
https://www.instructables.com/1200W-122 ... for-Cheap/ (Step 2, bei den Bildern ist die Belegung).
Wenn du nur 12V brauchst dann brauchst du das auch nicht wie in der Anleitung dort auseinander bauen... einfach nur die Pins verbinden und fertig.

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3058
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#3 Beitrag von Multi-kv »

Grundsätzlich kann man die ATX-Computernetzteile recht einfach nutzen, wenn man die Last etwas auf die verschiedenen Rails verteilen kann.
"DiodeGoneWild" hat das in div. YT-Video mal genauer erklärt - er hat auch sehr schöne und detallierte Beschreibungen der verschiedenen ATX-Topologien auf seiner Website:

Schaltpläne div. AT und ATX-PSUs:
http://danyk.cz/s_atx_en.html

How to modify an AT or ATX power supply to a bench power supply:
http://danyk.cz/at_atx_en.html

ATX-PSU-tester:
http://danyk.cz/atx_t_en.html

Meistens reicht es eine Last (mit mind. 1 A) auf der 5V und der 12V-Schiene zu haben, dann kann man i.d.R. auch 10-20 A z.B. über die 12V ziehen. Die einzelnen Rails sind für unterschiedliche Maximalströme ausgelegt, also kann man nicht einfach die Spannung zwischen 2 beliebigen Rails abgreifen und hoch belasten. Die Last darf max. so hoch gehen, wie das schwächste Rail es erlaubt. Kann aber auch sein, das dadurch die Feedback-Steuerung durcheinander kommt, weil der Strom meist über Masse gemessen wird - und da fehlt dann was.

Wenn Du mehr als ca. 30 A brauchst würde ich auch eher auf ein großes Server-PSU gehen, die gibts günstig und liefern ordentlich Strom und sind meist einfach zu modifizieren bzw. man findet Anleitungen dazu im Web. Das DPS-600PB habe ich auch mehrfach - ist einfach zu handhaben :-)

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1823
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#4 Beitrag von Alexander470815 »

Multi-kv hat geschrieben: Di 7. Dez 2021, 10:34 Die einzelnen Rails sind für unterschiedliche Maximalströme ausgelegt, also kann man nicht einfach die Spannung zwischen 2 beliebigen Rails abgreifen und hoch belasten. Die Last darf max. so hoch gehen, wie das schwächste Rail es erlaubt.
Ganz so leicht ist es nicht.
Die 12V Rail bei dem hier genannten Netzteil kann 52A.
Die 5V Rail kann 20A.
Ich kann jetzt aber nicht hingehen und eine Last zwischen die 12V und 5V Rail anklemmen die 20A zieht...
Damit das funktionieren kann müssten die 5V Rail auch Rückspeisefähig sein, wird sie aber ganz sicher nicht sein.
Das einzige was passiert ist das man die 5V Rail in der Spannung nach oben zieht und das Netzteil abschaltet.
Die Last die man so anklemmt muss immer kleiner sein als die Last auf der Rail mit der kleineren Spannung.
Ziehe ich also auf der 5V Rail 10A dann darf ich niemals mehr als 10A Last zwischen 12V und 5V (=7V) klemmen.
Für einen Lüfter der ein paar mA zieht mag das in Ordnung sein, für alles andere würde ich davon absehen etwas so anzuschließen.


Thread-Ersteller
Tarrasch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 20:07

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#5 Beitrag von Tarrasch »

Vielen Dank an Euch beide schonmal für die ausführlichen Antworten.

Eine Frage hätte ich da allerdings noch:
Jede Spannung an jedem Stecker zählt dann als eine Schiene, wenn ich das richtig verstehe? Muss ja eigentlich der Fall sein, wenn 8-Pin und 24-Pin unterschiedlich gesichert sind.
Und jede einzelne der Schienen sollte zumindest ein wenig belastet werden.

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 3058
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 278 Mal
Danksagung erhalten: 165 Mal

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#6 Beitrag von Multi-kv »

I.d.R. ist ein Rail ein Spannungsbereich (der dann oft mehrere Anschlüsse hat). Bei den größeren PSUs gibt es 2 Rails a 12V, die kleineren haben nur eine.
Einige ATX brauchen nur eine Grundlast auf dem 5V Rail andere auf 5 und 12V - so ca. 1 A sollte reichen. Bei Danyk findest du genauere Angaben.

Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2813
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: M.Sc ET
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal
Kontaktdaten:

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#7 Beitrag von Thunderbolt »

Im normalfall sind separate rails auf dem netzteil dann als z.B. 12V1 und 12V2 angegeben, wenn nichts weiter draufsteht ist das vermutlich alles ein rail...


Thread-Ersteller
Tarrasch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 6. Dez 2021, 20:07

Re: PC-Netzteil umfunktionieren

#8 Beitrag von Tarrasch »

Jo dann, alles klar.
Ich bedanke mir recht herzlich für die Hilfe bei allen.
So darf das Projekt weiterlaufen.

Antworten