6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

Für Netzteile, NF-/HF-Verstärker, Reparaturen und allgemeine Elektronikprojekte.

Moderatoren: MaxZ, SeriousD, ebastler

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2511
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal
Kontaktdaten:

6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#1 Beitrag von gamerpaddy »

Hey, ich hatte in einigen themen davor und in der Shoutbox schon über das Cisco WS CAC Netzteil geredet. Verbaut wird es in Cisco Catalyst 6500 series Switches für PoE und anderem Kram.
Genauer wird es als Astec Model: AA23340 geführt, aber unter dem WS CAC findet man es eher für günstig.

Nun hab ich mir mal eins gegönnt (40€), und es direkt aufgeschraubt.
Da mir die Stromkabel fehlen ( C19 Stecker ) konnte ich es nicht weiter testen. Aber immer gibts nun die ersten Bilder.

Als Modelle gibt es alles von 950W bis 8700W, alle Einphasig oder als DC variante. Die Einphasigen haben einfach mehrere dieser C20 Buchsen.
Mehr infos dazu hier:
http://www.cisco.com/c/en/us/td/docs/sw ... pwsply.pdf


Der aufbau besteht aus einem Filter, 2x Schaltnetzteilen die von einer Zentralen einheit gesteuert werden und einem dicken Anschluss connector. Das 6000W modell schafft knapp 140A.
Es lässt sich auch auf einem Netzteil betreiben, bis 2.9kW.
Laut eines kommentars schaltet es wohl direkt nach dem Einstecken / Einschalten ein ohne vorher irgendwelche Pins zu brücken. Muss das aber noch prüfen.

Oben ist das Beliebte HP DL380 Netzteil mit 12V und bis zu ~50A. Sehr einfach modifizierbar und bei trennung der DC masse auch in Reihe schaltbar.
Unten, na was schon. Der Hauptschalter ist ein Drehschalter der allein schon die 40€ wert war.
Bild
Bild
Bild

Deckel ist einfach abnehmbar, die teile sind sehr einfach entnehmbar. Bis auf die Schaltnetzteile, da wirds eng.
Bild
Bild
Bild

Das Controllerboard:
Bild

Filter:
Bild

Potis:
Bild
Bild
Bild

Sicherungen benutzerfreundlich zugänglich gemacht.....
Bild
Bild

Lüfter:
Bild
Bild

Immerhin beschriftet:
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



Ob jetzt als Netzteil für naja, wofür man es halt benötigt. Als Heizung oder als Teilespender ist das optimal. Vorteil als teilespender: man bekommt nur Originalteile. Rubycon, Intersil und wat nicht alles. Mosfetheaven.
Die dinger sind Robust. Made to Last. Eine wildgewordene ZVS sollten sie aushalten, ob sie es tut ist die andere frage. Over current protection ist vorhanden.

ICH WILL EINS, WO FIND ICH DIE?
Schau auf ebay. Ob jetzt 1kW oder 6kW.. kosten alle zwischen 20 und 50€, ausser das 8.7kW modell, welches ab 250€ zu haben ist.


Vielleicht lässt sich da was modden für Konstantstrom, Spannungsreglung usw.
Mit Konstantstrom würde es sich perfekt als 10S Lithium Ladegerät eignen.

Was meint ihr?
:wurst:

Benutzeravatar

Mastermuffel
Beiträge: 1323
Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Spezialgebiet: Elektrotechnik und Telefontechnik
Wohnort: Hansestadt Bremen
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#2 Beitrag von Mastermuffel »

Die 230V 16A Kaltgerätestecker sind jetzt nicht so selten, oft an großen USVs. Sollte es auch mein Blauen-Zeh geben

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1775
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#3 Beitrag von Alexander470815 »

Danke fürs Zeigen, der Lüfter dürfte aber eher von der lauten Sorte sein :D

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 824
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#4 Beitrag von Bastl_r »

Hi

Ich bin grad hin und her gerissen zwischen einem 4000er und einem 6000er...
Hast Du einen Punkt gefunden an dem man wesentlich an der Ausgangsspannung drehen kann?
Beispielsweise bis runter auf 20V.
Da das 6000 ja aus zwei redundant arbeitenden Geräten besteht dürfte die Manipulation eher schwerer sein. Oder?

Die Einbaustecker würde ich mangels Kabel rausrupfen und einfach ein Kabel fest anschließen. Bei einem Netzteil für 40-50€ geb ich doch nicht nochmal 40€ nur für die Netzkabel aus :twisted:

Gruß bastl_r

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2511
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#5 Beitrag von gamerpaddy »

Der Lüfter müsste bei 21V nur 1.75A ziehen. Recht wenig wenn man bedenkt dass in den Servern oft 3..4A 140mm lüfter verbaut sind. Nagut, der muss ja auch ne menge hitze abführen. Ich teste die lautstärke sobald ich die Kabel hab.

@bastl_r
Getestet hab ichs noch nicht. aber meist lassen die sich nur +-5V regeln. Dazu muss man schon das Main CTRL BD auf dem letzten bild anzapfen. Mit VRef lässt sich bestimmt was machen.
Natürlich beide gleichzeitig, bei einem die Spannung rumdrehen ohne das andere anzupassen wird wohl nicht so gut sein. Man kann die Schraubterminals ja entfernen und den versorgungsstecker (2 pin) abziehen zum kalibrieren.

C19 kabel gibts auch in Billig. Gibt sogar adapter für die normalen kaltgerätestecker auf c19.
http://www.ebay.de/itm/263099976410

Nur beim DC anschluss würd ich was umbauen. Zwei Schraubterminals aussen und Bananenbuchsen für die 12 und 5V.
:wurst:

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 824
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#6 Beitrag von Bastl_r »

gamerpaddy hat geschrieben: @bastl_r
Getestet hab ichs noch nicht. aber meist lassen die sich nur +-5V regeln. Dazu muss man schon das Main CTRL BD auf dem letzten bild anzapfen. Mit VRef lässt sich bestimmt was machen.
Natürlich beide gleichzeitig, bei einem die Spannung rumdrehen ohne das andere anzupassen wird wohl nicht so gut sein. Man kann die Schraubterminals ja entfernen und den versorgungsstecker (2 pin) abziehen zum kalibrieren.
Hmmm
Dann wirds wohl eher ein 4000er. Das kann zwar nur 96A, sollte aber dennoch für den Test meiner Stromsenke ausreichend sein. Für niedere Spannungen hab ich ja noch zwei 1500W Netzteile mit 15V Nennspannung. Da fällt bei 100A in den 10qmm Leitungen so viel Spannung ab dass ich die nicht mehr weiter symmetrieren muss. :trollface:
C19 kabel gibts auch in Billig. Gibt sogar adapter für die normalen kaltgerätestecker auf c19.
http://www.ebay.de/itm/263099976410
Bei den Leitungen würde ich zuerst den Magnettest und dann noch zusätzlich einen Test mit 16A aus dem Netzgerät machen. Bei dem Preis fürchte ich, dass das Kupfer, zumindest teilweise, durch andere Werkstoffe ersetzt wurde. :haufen:

bastl_r


nettworker
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 07:05

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#7 Beitrag von nettworker »

Wie sieht es denn mit den Erfahrungswerten aus?

Ich hab mir ein 3KW gegönnt und wollte mal hören, ob ihr schon eine Belegung von der Ausgangsbuchse habt...

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2511
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#8 Beitrag von gamerpaddy »

3.3V 5V 12V sind falls vorhanden einfach zu finden, den rest hab ich noch nicht rausgesucht da es sowieso ohne brücken startet. Die 42V terminals sind ja klar.
:wurst:


nettworker
Beiträge: 6
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 07:05

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#9 Beitrag von nettworker »

Und wo greift du die Spannung ab? An der großen Buchse auf der Rückseite? Hast du da schon was an passenden Steckern / Pins gefunden?

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2968
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#10 Beitrag von Multi-kv »

Sehr interessant dieses Powersuppy, vor allem für den Preis :-)

Wenn man es irgendwie von 10 - 42V kontinuierlich regeln könnte bei voller Last wäre das super!

Danke für die Fotos gamerpaddy - bin auf die weiteren Berichte gespannt!

P.S.: hier siehts aus, als ob man da zum Einschalten 2 Pins brücken müßte:
https://www.youtube.com/watch?v=7MQglbyH2TU
(siehe ganz zum Schluss Pinout - nicht ganz das gleiche Modell - für catalyst 4500).

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2968
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#11 Beitrag von Multi-kv »

Wenn ich es richtig verstehe besteht das 6000W Modell ja aus 2 identischen Netzteilen, die man einzeln oder zusammen betreiben kann.
Hat jedes Netzteil auch seinen eigenen Lüfter, so das die also unabhängig voneinander laufen?

Ich glaube, ich muß mir das 'reinziehen' :mrgreen:

Benutzeravatar

Alexander470815
Beiträge: 1775
Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#12 Beitrag von Alexander470815 »

Naja wie man auf den Bildern erkennen kann hat das Netzteil einen Lüfter.
Demnach erübrigt sich die Frage.

Wenn du mehrere Spannungen haben willst nimm einfach mehrere von den Netzteilen.
Die kleineren Versionen gibt es auch günstiger.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
gamerpaddy
Beiträge: 2511
Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Spezialgebiet: Spezialgebiet
Schule/Uni/Arbeit: Schule/Uni/Arbeit
Wohnort: Mannheim
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal
Kontaktdaten:

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#13 Beitrag von gamerpaddy »

Der Lüfter läuft vom oberen Board aus, welches für die niedrigeren Spannungen verantwortlich ist. Die 2 großen netzteile sind nur für die 42V.
:wurst:

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2968
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#14 Beitrag von Multi-kv »

Alles klar - danke!
Hatte ich nicht so genau erkannt, das da nur 1 Lüfter verbaut ist.
Ist für mich aber auch o.k. - mal sehen was ich aufgabeln kann...

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2968
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

Re: 6000W Schaltnetzteil @ 42V Cisco WS-CAC-xxxW

#15 Beitrag von Multi-kv »

Hab gerade das WS-CAC-6000W für 30 Eur incl. Versand ergattert! :mrgreen:

Ein 6000W Schaltnetzteil (bzw. 2 a 3000 W) für 30 Eur - das ist mal fast geschenkt würde ich meinen :awesome:

Dann muß ich es "nur" noch gescheit zum laufen bringen.
Passende Stecker sollte ich wohl auch gleich noch bestellen, solche Teile habe ich dann doch nicht im Fundus..

Antworten