Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Umfragen, Gemeinschaftsprojekte, Sammelthreads, Spiele und alles, was sich sonst nirgendwo einordnen lässt.

Moderatoren: MaxZ, ebastler, SeriousD

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von VDX »

... Bismut Lötdraht? - wenn ja, evtl. einen Versuch wert.

Beim Verbinden der Drähte dachte ich entweder an Crimpen oder Punktschweißen -- für mich selber kann ich auch mit einer 270W-IR-Laserdiode hartlöten (um 900°C) oder mit einem "Kombi-Kopf" (2 Laserdioden + ein 130W CW-Faserlaser) Laserschweißen (geht auch für Wolfram) - hab' sowas mal für dünnen Platindraht gemacht, wo ich zwei Patindrähtchen "schräge überkreuz" gelegt hatte und dann so auf den Kreuzungspunkt "geschossen", daß der Kreuzungspunkt komplett weggedampft, die beiden näher zusammenliegenden Drahtenden aber miteinander verschmolzen sind ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 578
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Morgen, hallo Victor ich werde mal versuchen wie gut das punktschweissen mit so ner Cap Bank geht, wieviel Joule, Strom brauchts den für einen 0,5 er Nichrome eigentlich? Das Peltierelemente ist ja eher zum kühlen gedacht, auf Minus 50 Grad Celsius kann man da schon kommen, bis zu einem Temperaturunterschied von 70 Kelvin. Könnte ich da nicht mehrere hintereinander schalten, das eine kühlt das andere, die letzte kalte Seite kommt ins Vakuum. Würde das überhaupt funktionieren, bei 60 Watt und 12 Volt fließt ja auch ein ordentlicher Strom, der mir das ganze wieder aufheizt. Viele Grüße von axonf.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von VDX »

... die handelsüblichen Peltier-Elemente würde ich für sowas eher nicht verwenden - die "Kühl-Effizienz" ist nicht allzu hoch und soviel ich weiß, wirds ab mehr als 4 aufeinandergestapelten Peltiers schon ziemlich heftig, weil die Abstände zwischen Heiß<>Kalt zu klein sind.

Deswegen auch eher viele parallele und in Serie "Seebeck-Elemente" aus etwas längeren Drahtstückchen (so um 50-80mm), wo die Wärmeleitung nicht stört.

Wegen Punkschweißen habe ich noch keine Faustformel oder Werte -- gehe da eher mit dem Laser dran ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 578
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von axonf »

Hallo und ne gute Nacht , hallo Viktor beim Meister Jambo gibts einen schönen Aufbau mit Peltierelemente die ein Radio betreiben, das ganze wird mit einem Campinggasbrenner befeuert, gibts auch bei Amazon für 200 Bugs, mini Holzöfche zum Handy aufladen, wenn man gerade keine PV Anlage dabei hat. Wie könnte den so ein Versuchsaufbau aussehen , 100 Drähte mit einem Thermopaar, Isolierlack getrennt , aber wie verbinde ich die kalte Seite, auch wieder mit punktschweißen ? Viele Grüße von axonf.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von VDX »

... ich dachte an eine simple "Zick-Zack-Kette" mit abwechselnd Konstantan- und Eisendrahtstücken -- diese dann "zusammengefaltet", so daß ein einziges Bündel mit einem "kalten" und einem "heißen" Ende entsteht ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Thread-Ersteller
axonf
Beiträge: 578
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von axonf »

Hallo und einen schönen Morgen, hallo Viktor ich würde es mal mit Alloy 80 /20 und Konstantan 54% Cu , 45 Ni probieren. Vielleicht kann man das ganze auch leicht überlappend Punktschweissen. Frage mich auch schon warum die beiden Legierungen auf der Thermoelektrischen Spannungsreihe so weit auseinander liegen, sind ja beide auch Heizleiter, um so besser für diesen Versuch. Viele Grüße von axonf.
Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1510
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Re: Alternative Heizung, der doch ne W - Pumpe

Beitrag von VDX »

... ich werde da in nächster Zeit nichts dazu machen können - hab' ein paar andere "Baustellen" in Arbeit ...

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425
Antworten