Astrofotografie Pelikannebel

Umfragen, Gemeinschaftsprojekte, Sammelthreads, Spiele und alles, was sich sonst nirgendwo einordnen lässt.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

DanielS
Beiträge: 429
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 10:55
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Wohnort: Bernbeuren
Hat sich bedankt: 124 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#31 Beitrag von DanielS »

Es ist doch schön was man mit worten alles erfinden kann oder nicht (Besonders wenn man zwei bisher nicht zusammenhängene Wörter aneinanderhängt)? Wer ernsthaft Physik betreiben will nimmt deshalb seit newton Differentialgleichungen für bewegungen oder zustände, und verzichtet im bereich der relativitätstheorie und quantenphysik auf interpretation beziehungsweise verweise auf alltägliches....

Sorry für das OT, Tolle Bilder Phönix, wirklich beeindruckend mit welchem aufwand du deine Projekte verfolgst. Weiter so!

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2917
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#32 Beitrag von Multi-kv »

Danke, Viktor, für die Erklärungen - Du scheinst da noch etwas tiefer drin zu stecken als ich.
All diese Erkenntnisse sind ja kaum 30, 40 Jahre alt und die Beweisführung läuft wohl ganz überwiegend mathematisch ab, da es sich tatsächlich unserer Vorstellung weitgehend entzieht. Ich hatte mal einen Algebra-Professor, der malte einen 4-dimensionalen Würfel an die Tafel, also so wie man einen 3-dim. malt und dann eben noch an jeden Punkt eine schräge Kante nach hinten mehr, die Endpunkte werden wieder verbunden. Dann stellte er sich vor sein Kunstwerk und starrte darauf. Nach einer Weile geriet er in "Verzückung" und meinte jetzt würde er die 4. Dimension ganz klar sehen. Naja, man kann es sich schon irgendwie vorstellen - aber so richtig fassen können wir es wohl nicht.

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#33 Beitrag von VDX »

... den "3D-Schatten" eines 4D-Würfels kann man noch recht einfach konstruieren - einfach einen Würfel aus Streichhölzern (am Besten ohne Kopf) in einen größeren Würfel aus Zahnstochern setzen und die Ecken mit jeweils einem gekürzten Streichholz oder Zahnstocher verbinden.

Schwierig wird es nur dabei, sich vorzustellen, daß ALLE Holzstückchen gleich lang sind :shock:

Genauso ein "Schattenspiel" ist die Darstellung der "Raumkrümmung um einen Körper" als Delle in einer Gummi-Membran :roll:

Allerdings habe ich bei meinem Mathe-Prof mal eine Prüfung bestanden (auf die ich mich völlig unzureichend bis gar nicht vorbereitet hatte), indem ich ihm die "Annäherung an mathematische Singularitäten" in Form von "horizontalen Schnittbildern" durch eine 3D-Gummimembran-Oberfäche mit "unendlich hohen und tiefen Punkten" als in etwa isometrische Skizzen auf der Tafel aufgemalt hatte -- der war danach genauso aus dem Häusschen :awesome:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar

ferrum
Beiträge: 665
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 15:31
Spezialgebiet: Kaffee
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#34 Beitrag von ferrum »

Und die Singularität an der Oberfläche verschwindet für eine richtig gewählte Parametrisierung.
I <3 0402
Real ist alles was warm wird.
Pull turn Pull: The quick and easy way to throw the DJ out of the Club!!!
Es gibt keine Probleme die man nicht mit Mathematik Äquivalenzumformen kann.
KAFFEE SCHWARZ & Very Black Soul

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Phoenix6478
Beiträge: 520
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:38
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, Leistungselektronik
Schule/Uni/Arbeit: FH
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#35 Beitrag von Phoenix6478 »

@Multi-kv @DanielS

Danke für eure netten Antworten :)

Ich hab wieder ein Bild gemacht, dieses mal vom Orionnebel. Ich habe mich bemüht, mit den Farben natürlicher zu bleiben und keine Sättigung zu erhöhen. Die Belichtungszeit beträgt etwa 5h. Das erste Bild ist ein HDR Bild, es wurden verschiedene Belichtungszeiten kombiniert, damit der Kern des Nebels nicht zu hell wird. Das andere Bild wurde normal belassen (draufklicken für volle Auflösung).

Bild
Bild

Ich bin schon am überlegen, mir bald eine gekühlte Monochrom CCD mit Filtern zu besorgen.

Grüße
Phoenix

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 293
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#36 Beitrag von Death »

Mach doch mal ein Foto von Beteigeuze.


Mit viel Schwein explodiert der genau in dem Moment :hehe:

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#37 Beitrag von VDX »

... auch wenn der Stern für uns "weit genug" weg ist, so daß wir von der Explosion nur "optisch" betroffen sind -- mir gruselt schon etwas bei dem Gedanken, daß bei einer Explosion dieser Größenordnung die "benachbarten" Sonnensysteme bis zu einigen 10 Lichtjahren (oder mehr) "sterilisiert" werden :shock:

Viktor
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 293
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#38 Beitrag von Death »

Wir haben ja aber auch gut reden....

Wir wohnen ja in der langweiligsten Ecke der Milchstraße überhaupt :mrgreen:

Woanders steppt der Bär und hier klappen um fünf die Bordsteine hoch :hehe:

Benutzeravatar

VDX
Beiträge: 1079
Registriert: Fr 13. Jul 2018, 18:23
Spezialgebiet: Laser und Mikro-/Nanotechnik
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#39 Beitrag von VDX »

... "schaumema" -- mir hatte mal 'ne Alte Frau zum Abschied gewünscht "mögest du in einer interessanten Zeit leben!" (was in Asien eigentlich ein Fluch ist).

Jetzt könnten wir uns mit 'ner Tüte Popkorn einkuscheln und "zuschauen und abwarten", was zuerst interessant wird:
- System-Crash (siehe "Der größte Wirtschaftscrash aller Zeiten")
- Klima-Katastrophe (oder das Abschmelzen der Antarktis)
- KI-Erwachen
- Super-Vulkan-Explosion (z.B. der im Yellowstone-Nationalpark)
- Beteigeuze als Supernova
- "Polsprung" der Erde
- "Apophis" oder der andere Asteroid bei uns im Hintergarten zu Besuch
- ...


Oder, wir krempeln die Ärmel hoch und fangen mal mit was an ... z.B. dem "Generationen-Projekt" in meiner Signatur :mrgreen:
Aufruf zum Projekt "Müll-freie Meere" - https://reprap.org/forum/list.php?426 -- Facebook-Gruppe - https://www.facebook.com/groups/383822522290730
Call for the project "garbage-free seas" - https://reprap.org/forum/list.php?425

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2917
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 150 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#40 Beitrag von Multi-kv »

Phoenix6478 hat geschrieben:@Multi-kv @DanielS

Danke für eure netten Antworten :)

Ich hab wieder ein Bild gemacht, dieses mal vom Orionnebel. Ich habe mich bemüht, mit den Farben natürlicher zu bleiben und keine Sättigung zu erhöhen. Die Belichtungszeit beträgt etwa 5h. Das erste Bild ist ein HDR Bild, es wurden verschiedene Belichtungszeiten kombiniert, damit der Kern des Nebels nicht zu hell wird. Das andere Bild wurde normal belassen (draufklicken für volle Auflösung).

Bild
Bild

Ich bin schon am überlegen, mir bald eine gekühlte Monochrom CCD mit Filtern zu besorgen.

Grüße
Phoenix
Klingt spannend :-)
Kann es mir im Moment leider nicht ansehen. Sind im Skiurlaub in Mellau/Damüls und haben ein extrem langsames WLAN. Muß 3-4 mal neu laden um überhaupt aufs MFK-Forum zu kommen und jede Seite braucht Minuten!...Auch solche Flecken gibts noch allzu häufig...
Dafür sind Wetter und Schnee ganz o.k. - heute allerdings zu warm (4 Grad plus auf fast 1600m) - es braucht dringend neuen Schnee. Aber ganz oben kann man noch ganz gut fahren :-)

Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13161
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 528 Mal
Danksagung erhalten: 339 Mal
Kontaktdaten:

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#41 Beitrag von kilovolt »

Sind wie immer fantastische Bilder, Phoenix, danke für's zeigen!
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

stoppi
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Danksagung erhalten: 283 Mal
Kontaktdaten:

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#42 Beitrag von stoppi »

Ich hoffe, es ist für dich Phoenix in Ordnung, wenn ich das hier poste ;)

Momentan bietet sich einem eine günstige Möglichkeit zur Beobachtung des Planeten Merkur am Abendhimmel. Anbei ein Grafik seiner Bahn bis Mitte Februar und ein Photo von mir vom 1.2.2020.
Dateianhänge
Merkur_Jänner_2020_01.jpg
Merkur_Jänner_2020_10.jpg

Benutzeravatar

Kohlenstoffkarbid
Beiträge: 1600
Registriert: Di 25. Sep 2007, 16:36
Spezialgebiet: Knallfunkeninduktoren
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#43 Beitrag von Kohlenstoffkarbid »

@Phoenix6478: Das ist ein verdammt gutes Bild. Wenn man das nun in Gimp mit sich selbst multipliziert, kommen die Kontraste noch besser raus. Ich hab das mal mit Deinem Bild gemacht.
Dateianhänge
doneb.jpg

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Phoenix6478
Beiträge: 520
Registriert: Do 10. Sep 2015, 11:38
Spezialgebiet: (QCW)DRSSTC, Leistungselektronik
Schule/Uni/Arbeit: FH
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 224 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#44 Beitrag von Phoenix6478 »

Hallo

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten :)

Ich habe das ganze jetzt nochmal komplett neu überrarbeitet, das was rausgekommen ist gefällt mir viel besser, als das alte.

Bild

Benutzeravatar

Kohlenstoffkarbid
Beiträge: 1600
Registriert: Di 25. Sep 2007, 16:36
Spezialgebiet: Knallfunkeninduktoren
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Astrofotografie Pelikannebel

#45 Beitrag von Kohlenstoffkarbid »

Ein wirklich gelungenes Bild! Die Anzahl an sichtbaren Details ist echt beeindruckend!

Antworten