Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

Umfragen, Gemeinschaftsprojekte, Sammelthreads, Spiele und alles, was sich sonst nirgendwo einordnen lässt.

Moderatoren: SeriousD, ebastler, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Death
Beiträge: 412
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2161 Beitrag von Death »

Ging eigentlich, aber die Rauchwolke sah aus wie direkt aus der Hölle 8)


Elektro-Bastler
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 25. Okt 2006, 00:01
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2162 Beitrag von Elektro-Bastler »

Ich muss mal etwas Frust loswerden:

Bosch Kühlschrank, 2 Jahre und ein paar Monate alt. Kühlt in Minusbereich runter obwohl auf 6° eingestellt. Vermutlich Temperatur Sensor im Eimer, natürlich passend kurz nach Garantieende...

Und wo baut man den Sensor hin? Natürlich über den Kühlraum. Kann man von innen zwar sehen aber nicht dran kommen weil er von oben/außen rein gesteckt ist. Und dann komplett mit Isolierung ausgeschäumt. Der Deckel oben hat zwar ein paar Alibi Schrauben, aber wenn man die raus dreht kann man ihn trotzdem nicht abnehmen weil der mit der Isolierung verklebt ist 🤦🏻‍♂️

Also Flex raus, vorne abtrennen weil das auch noch mit der Front ein Teil bildet und lustig Isolierung mit einem Löffel rauspopeln denn da liegen ja irgendwo Kabel drin, u.a. auch Netzspannung führende... super gemacht Bosch.

Echt toll wie reparaturfreundlich Geräte hergestellt werden.
"Like a Bosch" -.-
"Like a Bosch" -.-
Grüße

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Paul
Admin
Beiträge: 3485
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2163 Beitrag von Paul »

Boooaaah, das ist ja ne Sauerei! :rage:

Ich drück dir die Daumen, dass es wirklich nur der Sensor war! (Wie kann der denn eigentlich kaputtgehen?!)

Und danach dann wieder mit Bauschaum / Ploppfolie / Styroporchips / Styropolkügelchen auffüllen? :mrgreen:

Beste Grüße!
- Paul
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 872
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2164 Beitrag von Bastl_r »

Death hat geschrieben:
So 19. Jul 2020, 14:44
passiert wenn R,S,T NICHT R,S,T ist :hihi: :oops:
Ähhh. :dafuq:
Wie meinen? ;)

bastl_r

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 412
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2165 Beitrag von Death »

Na, als Elektriktrik hab´sch gedacht R,S,T ist 400 Volt, also Drehstrom.

Naja... der FU ansich hatte sich auch kurz gedreht, aber nur ganz kurz... lag aber am Rückstoß durch den explodierten Kondensator :D

Benutzeravatar

Draconia111
Beiträge: 522
Registriert: So 29. Jul 2018, 17:17
Spezialgebiet: Züge und Busse
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 610 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2166 Beitrag von Draconia111 »

Elektro-Bastler hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 18:13
Ich muss mal etwas Frust loswerden:

Bosch Kühlschrank, 2 Jahre und ein paar Monate alt. Kühlt in Minusbereich runter obwohl auf 6° eingestellt. Vermutlich Temperatur Sensor im Eimer, natürlich passend kurz nach Garantieende...

Und wo baut man den Sensor hin? Natürlich über den Kühlraum. Kann man von innen zwar sehen aber nicht dran kommen weil er von oben/außen rein gesteckt ist. Und dann komplett mit Isolierung ausgeschäumt. Der Deckel oben hat zwar ein paar Alibi Schrauben, aber wenn man die raus dreht kann man ihn trotzdem nicht abnehmen weil der mit der Isolierung verklebt ist 🤦🏻‍♂️

Also Flex raus, vorne abtrennen weil das auch noch mit der Front ein Teil bildet und lustig Isolierung mit einem Löffel rauspopeln denn da liegen ja irgendwo Kabel drin, u.a. auch Netzspannung führende... super gemacht Bosch.

Echt toll wie reparaturfreundlich Geräte hergestellt werden.

Bild

Grüße
Solchen Leuten solle man einen heißen Lötkolben in die Nase stechen. Hauptsache neukaufen müssen, weiß schon wieso ich alte Technik lieber mag. Glückwunsch zur Reparatur
╒════════╕
│ ▀ ▀ █ ▀ ▀ █│
└—ʘ—▀—ʘ‒▀┘

Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2769
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: EIT h_da
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2167 Beitrag von Thunderbolt »

Draconia111 hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 23:35
Elektro-Bastler hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 18:13
Ich muss mal etwas Frust loswerden:

Bosch Kühlschrank, 2 Jahre und ein paar Monate alt. Kühlt in Minusbereich runter obwohl auf 6° eingestellt. Vermutlich Temperatur Sensor im Eimer, natürlich passend kurz nach Garantieende...

Und wo baut man den Sensor hin? Natürlich über den Kühlraum. Kann man von innen zwar sehen aber nicht dran kommen weil er von oben/außen rein gesteckt ist. Und dann komplett mit Isolierung ausgeschäumt. Der Deckel oben hat zwar ein paar Alibi Schrauben, aber wenn man die raus dreht kann man ihn trotzdem nicht abnehmen weil der mit der Isolierung verklebt ist 🤦🏻‍♂️

Also Flex raus, vorne abtrennen weil das auch noch mit der Front ein Teil bildet und lustig Isolierung mit einem Löffel rauspopeln denn da liegen ja irgendwo Kabel drin, u.a. auch Netzspannung führende... super gemacht Bosch.

Echt toll wie reparaturfreundlich Geräte hergestellt werden.

Bild

Grüße
Solchen Leuten solle man einen heißen Lötkolben in die Nase stechen. Hauptsache neukaufen müssen, weiß schon wieso ich alte Technik lieber mag. Glückwunsch zur Reparatur
Ich denke mal dass es einfach von der herstellung einfacher ist, das ding innen komplett fertigzubauen, dann die äußere schale drum und ausschäumen


ebastler
Epic Spam Warrior
Beiträge: 3311
Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Spezialgebiet: Physik
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2168 Beitrag von ebastler »

> Be me
> Schönes PCB designen
> Glücklich sein dass das nRF 52840 Modul genau reicht (jeder Pin belegt)
> Am Ende feststellen, dass man aus Versehen den Reset Pin den man braucht um in den Bootloader zu kommen als GPIO beschaltet hat
> Beim Ablöten des Moduls 3 Pads vom PCB reißen
> over 9000 Fädeldrähte brauchen um das Chaos zu fixen

:rage:

EDIT: 5 Pads. Bis zu den Vias weg gerupft, muss also die drähte auf die andere Seite ziehen.
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Benutzeravatar

frickler
Beiträge: 499
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 17:59
Wohnort: Großraum Stuttgart
Hat sich bedankt: 72 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2169 Beitrag von frickler »

Letzte Woche war unsere Waschmaschine defekt, der Fehlercode war mit "Laugenpumpe verstopft" beschrieben.
Da die Pumpe aber hörbar funktionierte und das Flusensieb leer war hab ich den Fehler überall anders gesucht und dabei die Maschine in mehreren schweißtreibenden Stunden fast komplett zerlegt.
Meine Vermutungen waren unter anderem: Druckdose/Steuerung defekt so dass der Füllstand falsch erkannt wird; Ablauf vor der Pumpe verstopft; Förderhöhe zu hoch für das abgenutze Pumpenrad

Mittendrin dann die Feststellung: Im letzten Abschnitt vom Abwasserschlauch außen war ein Gewölle das alles verstopft hat. Mehrere Stunden Schrauben für einen Trivialfehler :facepalm:

Naja, immerhin geht sie jetzt wieder und kann von sich behaupten, 20 Jahre fast ohne interne Fehler funktioniert zu haben ;)

(Es ist btw echt interessant, was so ne Laugenpumpe alles an Fremdkörpern befördern kann, ohne Kaputt zu gehen. In einem kleinen Filter nach der Pumpe waren unter anderem eine Feinsicherung, mehrere Schrauben und Angelzubehör aus der Anglerzeit meines Vaters :D)
"Die Spannung ist willig doch der Strom ist schwach"
Auch auf Telegram erreichbar!

Ich übernehme keine Verantwortung für die Richtigkeit meiner Beiträge und Sach- und Personenschäden aller Art.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
Paul
Admin
Beiträge: 3485
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2170 Beitrag von Paul »

Mein Beileid! :D
Waschmaschinen-Geschraube ätzt wirklich.
Neulich musste ich nen BH-Metallbügel mit Taschenlampe und Pinzette durch die Löcher der Heizung heraus aus der Trommel fischen... :rage:

EDIT: Und ein paar Wochen vorher musste ich schon die Motorkohlen wechseln.
Die Tante in einem örtlichen Haushaltsgeräte-Laden wollte mir erstmal ne neue Maschine andrehen. Kohlen haben sie natürlich nicht...
Dabei ist meine Bosch auch erst 20 Jahre alt. :trollface: Kohlen für 14€ von Ebay rein und gut ist!
“With great power come great heat sinks.”
paulwilhelm.de -- mosfetkiller.de

Benutzeravatar

Matse
Beiträge: 2573
Registriert: Di 11. Dez 2007, 16:53
Spezialgebiet: Hochspannung, Isolationstechniken
Wohnort: Saaldorf Thüringen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2171 Beitrag von Matse »

Kohlen gibts bei EKK-Anlagentechnik. Ich kaufe dort immer meinen Kunststoffschweißdraht und bin erstaunt, dass er weniger als die Hälfte wie bei anderen Lieferanten kostet.
Will ja keine Werbung machen, aber bin absolut zufrieden. Und die haben auch ein Sortiment an Kohlen. Ich denke ebenso günstig.

Allerdings ...vermisse ich hier das FFFFFFFFFFFFFFFFFFFFUUUUUUUUUUUUUUUUUUUU. Wäre doch mal toll ein Video zu filmen wie einer ne Waschmaschine zusammenhaut und die Kabel rausreißt...mal was anderes, hehehe. :balla:

Ich weiß ja nicht wie viele hier im Forum noch nicht 16 sind, hätte ein paar lustige Zeichnungen, sind alle etwas schweinisch. Könnte Ärger geben.

Gruß, Matse
...denn das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang... (Rainer Maria Rilke 1875-1926)

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 951
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2172 Beitrag von Norbi »

1,60m Wasser im Keller. Der Elektrohauptkasten und Zähler sind erreicht, starke Wärmeerzeugung, das Plastik hängt runter wie labbrige Pizza.........

Feuerwehr und Versorger haben jetzt die komplette Straße stromlos geschaltet.

Benutzeravatar

Death
Beiträge: 412
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 05:56
Spezialgebiet: CO²-Laser
Schule/Uni/Arbeit: Elektroinstallateur
Wohnort: Duisburg
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2173 Beitrag von Death »

Oh je :shock:


Elektro-Bastler
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 25. Okt 2006, 00:01
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2174 Beitrag von Elektro-Bastler »

Norbi hat geschrieben:
Do 15. Jul 2021, 02:15
1,60m Wasser im Keller. Der Elektrohauptkasten und Zähler sind erreicht, starke Wärmeerzeugung, das Plastik hängt runter wie labbrige Pizza.........

Feuerwehr und Versorger haben jetzt die komplette Straße stromlos geschaltet.
Das tut mir wirklich Leid sowas zu hören :|
Hoffe die Schäden halten sich in Grenzen.Was man so die letzten Tage in den Nachrichten gesehen hat war ja schlimm.


axonf
Beiträge: 376
Registriert: Di 9. Mai 2017, 10:38
Spezialgebiet: Hochvakuumschmelzablage
Schule/Uni/Arbeit: Maschinenbauer
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Der FFFFFFFFUUUUUU-Thread

#2175 Beitrag von axonf »

Hallo grüßt euch, hallo Norbi das sind wirklich erschreckende Bilder die uns jetzt aus Rheinland Pfalz und NRW erreichen, mit so vielen Toten und mit so viel Zerstörung. Hut ab vor denen die unermüdlich bei Feuerwehr und THW für die Betroffenen im Einsatz sind. Ich hoffe dir geht es gut, und die Hochwasserlage wird sich bald entspannen und die Menschen in den Betroffenen Gebieten können wieder aufatmen axonf.

Antworten