Seite 6 von 7

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Di 6. Jul 2021, 17:33
von Zero
Kurzes Video wäre noch besser...

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 07:25
von Bastl_r
Ja, jetzt komme ich Bedenkenträger wieder... ;)

Du bist Dir im Klaren darüber, dass deine Spule mit 20Wdg und 1mm Draht inkl. Anschlußdrähten einen Widerstand von etwa 0,02Ohm hat?
Daran sind mit nur 22V kaum mehr als 1kA drin...
Die mit 120Wdg hab ich lieber gar nicht erst versucht zu überschlagen. :hihi:

Was Denkst Du, passiert wohl mit der Spule, wenn diese unfixiert ist, wenn 2 - 3kA durchfließen.
Immerhin erwartest Du ja eine nicht unerhebliche Kraftwirkung auf das Projektil.

bastl_r

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 10:47
von Zero
22V und 1kA hört sich eigentlich schon gar nicht übel an. Mehr als ich je erwarten würde.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 11:47
von Thunderbolt
Bastl_r hat geschrieben:
Mi 7. Jul 2021, 07:25
Ja, jetzt komme ich Bedenkenträger wieder... ;)

Du bist Dir im Klaren darüber, dass deine Spule mit 20Wdg und 1mm Draht inkl. Anschlußdrähten einen Widerstand von etwa 0,02Ohm hat?
Daran sind mit nur 22V kaum mehr als 1kA drin...
Die mit 120Wdg hab ich lieber gar nicht erst versucht zu überschlagen. :hihi:

Was Denkst Du, passiert wohl mit der Spule, wenn diese unfixiert ist, wenn 2 - 3kA durchfließen.
Immerhin erwartest Du ja eine nicht unerhebliche Kraftwirkung auf das Projektil.

bastl_r
Der limitierende faktor ist glaube ich eher Stromanstieg vs verbleibende Energie in den kondensatoren.
Wenn der strom nicht schnell genug steigt bevor die Kondensatorbank leer ist bring auch 'ne ideale spule ohne widerstand nix

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 13:23
von Diodenbrätergerät
Hi,
also das die Windungszahl natürlich reduziert werden muss damit das klappt sollte klar sein.
Bei 20 Windungen mit 1mm² Draht sind das ca 1kA, das ist richtig. Bei 3x 20 Windungen parallel sind es 3kA auf der gleichen Spule und bei mir sind es 4x 20 Windungen daher 4kA.

Wichtig bei dem ganzen ist natürlich das die Spule und die Kontaktübergangswiederstände passend sind! Ansonst kann man das wirklich vergessen.

Mein Schütz ist ürigens durch, gemessen hab ich anfangs 3mOhm jetzt sind es 4 Ohm mittlerweile. Die MOSFETs sind noch nicht fertig leider. Ich muss mal schauen wann die PCBs kommen.

Grüße Diode

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 20:55
von Zero
Ich rechne den inneren R der Caps zu der Spule...bestimmt ja am Ende den Strom, wie auch die Spule. Kann auch totaler Kokolores sein, aber mach ich halt so.
Ist ja ein Teil von RLC :p

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mi 7. Jul 2021, 22:50
von Diodenbrätergerät
Zero, das ist auch nicht falsch. Deshalb ist es auch Ratsam das man nicht nur einen einzigen Cap benutzt. In meinem Aufbau sind das 18 Caps mit entsprechend niedrigem Wiederstand.

Du hast aber hier völlig Recht, der Serienwiderstand, also Rcap, Rkabel, Rmosfet und R Spule bestimmen den gesamten Strom über die Spule.
Hier ist nun auch sehr wichtig die richtige Leistungsanpassung zu machen, sodass nicht in den Kabeln oder im MOSFET der höchste Wiederstand vorhanden ist. Der muss in der Spule bleiben. Daher genau ausrechnen und bestimmen.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Do 8. Jul 2021, 11:12
von Zero
Klar, Elkos parallel und du hast nen winzigen Gesamtwiderstand.
Mach ich aber ehrlich gesagt auch nur wenn sich das anbietet. Bzw wenns designmäßig passt :>

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Fr 9. Jul 2021, 14:57
von Diodenbrätergerät
So ich hab meinen Fehler gefunden bei der 4 fach gewickelten Spule,
es waren nur 1 Spule wirklich angeschlossen. Daher hats nicht ganz hingehauen.
Ich muss die Enden besser verbinden sodass es hier keine weiteren Probleme gibt.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Fr 9. Jul 2021, 16:03
von Zero
Seite 6 und noch keine Bilder. Ich würd das Teil echt mal gern sehen, so ganz hab ich das noch nicht verstanden glaub ich...da würde ein Bild echt helfen.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 00:01
von Zero
Ach und: Hast du auch mal ein reines Metallprojektil probiert? Also nur Alu oder Kupfer? Von der Masse her in etwa die Masse der Spule...oder vllt auch lieber etwas mehr.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 14:29
von Bastl_r
Zero hat geschrieben:
Mo 12. Jul 2021, 00:01
nur Alu oder Kupfer? Von der Masse her in etwa die Masse der Spule...oder vllt auch lieber etwas mehr.
Hi
Kann das sein, dass Du das Projekt mit einer Railgun verwechselst?
Bei einer Coilgun benötigst Du magnetisierbares Material als Projektil.

bastl_r

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 16:19
von Zero
Reluktanz, joa, Induktion, nö.
Daher sag ich ja...du induzierst ein Feld in der Pupsspule da...dann einfach einen Metallring.
Oder was meinste was das Kupferspülchen raustreibt? Ist doch auch nur Induktion.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 18:17
von Thunderbolt
Zero hat geschrieben:
Mo 12. Jul 2021, 16:19
Reluktanz, joa, Induktion, nö.
Daher sag ich ja...du induzierst ein Feld in der Pupsspule da...dann einfach einen Metallring.
Oder was meinste was das Kupferspülchen raustreibt? Ist doch auch nur Induktion.
Er will die Spule ja aktiv über Stromschienen versorgen, soweit ich das verstanden hab
Also quasi eine mischung als Railgun und Coilgun.

Re: Aktive Coilgun Theorie Sinnvoll oder nicht?

Verfasst: Mo 12. Jul 2021, 19:22
von Zero
Aber immer wenn ich schreibe bewegende Spule schreibt er NEE SO NICHT.

Mach.....ein....Bild.