[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 00:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
Hallo
bin recht günstig an einen Raspberry 2 gekommen und wollte testweise mal einen Minecraftserver aufspielen.
Dieser läuft auch ganz gut nur leider muss ich den Server jedesmal über Putty per Hand starten weil ich einefach kein Autostart hin bekomme.
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Hab bereits über crontab und rc.local versucht.
Der Server wurde nach der Seite erstellt
http://www.bnrtx.com/forums.html#/20150 ... o-4964599/
Danke


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 13:45 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Das habe ich bislang auch noch nicht wirklich geschafft... Mein Server läuft, der TS3 Server im Autostart geht auch, aber wenn ich das MC startskript in den User-Crontab packe, dann passiert genau gar nichts.
Da mein Server meist 1 Mal pro Monat oder seltener gerebootet wird, ist mir das egal.
Wenn du ein paar Dinge willst (ziemlich angenehmes Startskript, zum Beispiel), sag bescheid.
Ich habe momentan 1.8.2 Bukkit (Spigot) laufen.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2009, 22:18
Beiträge: 605
Wohnort: Alfeld (Leine)

Spezialgebiet: MCUs, HF, IT
Hm, es gibt da mehrere Wege.

Ich verwende eig. ganz gerne das Programm screen, weil man sich dann auch noch mal auf die Konsole des Servers aufschalten kann.

Mach mal folgendes:
Code:
sudo apt-get install -y screen
(screen installieren ;) )
Code:
sudo nano /etc/rc.local

und dort über die "exit 0" Zeile folgendes schreiben:
Code:
sudo -u pi screen -dmS minecraft ~/Mserv/start.sh

dann mit Strg+O und Enter speichern und den Editor mit Strg+X verlassen.
Jetzt noch mal zur Sicherheit mittels
Code:
sudo chmod +x /etc/rc.local
die RClocal als Ausführbar markieren, und nach einem Reboot sollte der Server laufen.

Danach kannst du, wenn du dich auf den Pi einloggst, mit dem Kommando screen -x in das Terminal verbinden, in welchem der Server läuft.
Wichtig ist die Zeile/der Teil der Zeile "sudo -u pi" damit der Minecraft-Server nicht als root (der Admin/Systemnutzer) läuft. Das wäre nicht nur aus Sicherheitsgründen stark verwerflich, sondern würde wahrs. auch gar nicht mal soo toll funktionieren ;)

Hoffe ich konnte damit etwas weiterhelfen.
Viele Grüße,
Tobias

_________________
Visit me: tbspace.de


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
Danke für die schnellen Antworten, werde darauf zurück kommen wenn ich wieder Zuhause bin .

kann mir noch jemand sagen wie ich putty beenden kann ohne die Anwendungen die auf dem raspberry ausgeführt werden zu beenden. zurzeit ist es so wenn ich das Tool schließe , schließt sich auch der minecraft Server .


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2009, 22:18
Beiträge: 605
Wohnort: Alfeld (Leine)

Spezialgebiet: MCUs, HF, IT
Hallo Freddi,

das ist natürlich in der obigen Anleitung schon mit eingebaut. Das muss ja sowieso ohne Putty funktionieren ;)
Wenn du das also machst, bleibt der Server auch offen ;)

Viele Grüße,
Tobias

_________________
Visit me: tbspace.de


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
ja stimmt , aber gibt es da eine Möglichkeit falls der Autostart nicht funktioniert ?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2009, 22:18
Beiträge: 605
Wohnort: Alfeld (Leine)

Spezialgebiet: MCUs, HF, IT
Klar. Du kannst diese Zeile (welche ich unten schon geschrieben hatte) auch einfach manuell ausführen:
Code:
sudo -u pi screen -dmS minecraft ~/Mserv/start.sh

_________________
Visit me: tbspace.de


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Mi 23. Sep 2015, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
@ ebastler wie viele Spieler können bei dir auf dem Server spielen und unter welchen einstellungen ?

@Manawyrm ich hab mich an deine Anleitung gehalten aber nach einen reboot startet sich der Server leider trotzdem nicht.
Muss noch manuel starten.
Dateianhang:
pi.JPG

Dateianhang:
pi2.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Do 24. Sep 2015, 10:22 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Also, ich hatte bislang maximal 8 Spieler spielbar drauf (davon war einer ich, netzwerkintern). Da laggt es aber schon extrem. Das Problem ist dabei aber mein 1Mbit Upload.

Ich habe aber auch keinen Raspi, sondern ein Gigabyte GA-J1900 D3H mit einer Intel J1900 Quadcore-Atom und 8GB DDR3 ;)
Laufen tut ein aktuelles Debian ohne GUI.

@manawyrm: ich muss mir mein startskript nochmal ansehen, sollte aber sehr ähnlich laufen. Ich verwende halt byobu statt dem klassischen screen, aber das ist ja nur eine Erweiterung für Selbiges, wie ich das verstanden habe.
EDIT: Hier mal meine Start-Zeile:
Code:
 screen -AmdS minecraft $javaexec -Xms1024M -Xmx6144M -jar craftbukkit.jar -o true nogui


Ich verwende nicht das standard-Startskript, daher ist da noch etwas mehr Kram drin. Mein Skript ist >100 Zeilen lang, das kann noch erheblich mehr als MC starten, daher ist hier auch java nur als Variable eingebunden. Ich habe einfach nur die eine relevante Zeil herausgesucht.
Das bedeutet, wenn ich das als user starte, dann läuft das als user, und wenn ich es als root starte, dann als root, richtig?
Deshalb wird es auch gesponnen haben, als ich es per cronjob in den Autostart packen wollte?

Ich habe mir zwar schon einiges beigebracht, aber wirklich gut kenne ich mich immer noch nicht aus mit Linux^^

Sorry für den Thread-Hijack, Freddi... Das passt hier grad so gut :|

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
da kann der kleine Pi nicht mithalten , bei mir waren max 2 drauf da ist der Server schon abgestürzt aber ich denke eher das es am zu schwachen netzteil lag bzw liegt.
4 Online würden mir schon reichen aber ich denke nicht das bei mir die Leitung das Problem ist, eher der kleine Ram des Pi.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 18. Dez 2009, 22:18
Beiträge: 605
Wohnort: Alfeld (Leine)

Spezialgebiet: MCUs, HF, IT
Hast du irgendwelche Mods installiert?
Früher haben wir auf 512MB mit 6 Leuten gespielt, eig. müsste das mit nem Gigabyte RAM prima gehen.

_________________
Visit me: tbspace.de


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Minecraft server auf Raspberry
BeitragVerfasst: Fr 25. Sep 2015, 12:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Dez 2010, 08:35
Beiträge: 397
Wohnort: Magdeburg
sind keine Mods oder so installiert, habe den Server auch noch nicht groß testen können
Momentan läuft er an einem 1A Netzteil und das ist bei weitem zu wenig. Ich war auch nicht dabei als der Server abgestürzt ist dadurch weis ich nicht woran es lag.
Als ich nach Hause kam war der Pi an aber Minecraft lief nicht deshalb vermute ich das der einfach abgestürzt ist durch das zu schwache Netzteil aber was größeres ist schon unterwegs.

PS Bin jetzt auf spigot umgestiegen und ich muss sagen, das der einiges besser läuft und weniger lags hat.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community