[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Jun 2017, 21:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine digitale Renaissance
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2017, 04:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2009, 22:16
Beiträge: 298
Wohnort: Kiel

Spezialgebiet: Handwerkliche Improvisationen
Moin moin,

ich arbeite seit mehr als 7 Jahren mit dem gleichen, alten Notebook: Dem HP TC4400. Das reicht mir nun nicht mehr so ganz und deswegen möchte ich einen Desktoprechner bauen. Glücklicherweise habe ich zwei alte auseinandergebaute PCs und nen Mainboard von nem Kumpel bekommen.

Nun ist es aber so, dass ich nicht mehr up-to-date bin und so ziemlich keine Ahnung mehr von allem habe: Der letzte Rechner den ich mir zusammengebaut habe hatte noch IDE und AGP ;) Von PCI-E keine Spur.
Deswegen komme ich auf euch zu und frage freundlich nach Unterstützung :)

Also die Hardware, die ich hier habe sind:
2 Gehäuse
2 Netzteile(165W noname, 550W bqt e6 550w)
2 RAM Riegel DDR2 RAM jeweils 2GB
IDE Festplatten bis maximal 250GB
SATA Festplatten 350GB, 500GB(evtl defekt), 2TB(evtl defekt)
2 GraKas: Palit XpertVision 6600LE(Lüfterlagerschaden - reparierbar) und ECS N9400gtc
2 Mainboards Asus M2A VM und Biostar GF8100 M2+ TE
2 Prozessoren AMD Phenom II X4 945 3 GHz Quadcore und AMD Athlon 64 X2 2,6 GHz Dual Core.(Je weils aus dem BIOS ausgelesen)

An sich hab ich erstmal das hübschere Gehäuse genommen, da das beQuiet Netzteil reingetan, die 350GB Platte, die ECS GraKa das Biostar Mainboard mit dem Phenom drauf genommen und da den RAM eingesteckt ... und nun geht mein Kopfzerbrechen los.
Mein Ziel ist es ohne Zweifel so viel Leistung für so wenig Geld wie möglich zu bekommen.
Leider hat das Biostar Board nur 2 RAM Slots und das Asus Board 4 ...und leider ist auf dem Biostar Board die bessere CPU verbaut. Mit 2,6 GHz Dualcore rumgurken will ich nicht und auf volle 8 GB RAM verzichten möchte ich auch nicht. Daher kam mir die naheliegenste Idee: Ich könnte den Phenom ja einfach aufs Asus Board spaxen.
Nun habe ich ein wenig nachgelesen und mir Mainboard-Spezifikationen und so weiter angeschaut. Und das hat bei mir doch ein paar mehr Fragen aufgeworfen.
Also, wenn ich dem hier nun glauben darf hat das Biostarboard einen AM2 Sockel https://www.heise.de/preisvergleich/bio ... 50467.html
Das Asus Board auch:
https://www.heise.de/preisvergleich/asu ... 43029.html
Klingt soweit gut aber nun kommt:
Der Prozessor. Den Phenom gibt es offensichtlich in verschiedenen Ausführungen.
95W: https://www.heise.de/preisvergleich/amd ... 86332.html
125W: https://www.heise.de/preisvergleich/amd ... 01801.html
Okay, was aber am meisten irritiert ist, dass dieser scheinbar als Sockel AM3 ausgeführt ist.

Sind AM3 und AM2 zueinander kompatibel oder wie kommt es, dass der Phenom auf dem Biostarboard haust?

Leider ist mir das erst recht spät aufgefallen und ich habe in voller Vorfreude, dass beide Boards AM2 Sockel haben, bereits 2x2GB RAM Riegel auf Amazon bestellt. :rage:

Ich bin für jede Hilfe empfänglich - in erster Linie will ich aber wissen ob ich die Tage den Phenom mal auf das Asus Board tun kann.

Mit freundlichen Grüßen
SeriousD

_________________
Hey Sigma, ist noch Lambda? - Ja aber das Phi ist noch Rho.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Meine digitale Renaissance
BeitragVerfasst: So 2. Apr 2017, 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1723
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
AM3 und AM3+ ist nicht mit AM2 kompatibel. AM3 CPU's sind mit AM3+ Boards kompatibel, andersrum aber nicht.
Der Phenom ist ein AM3 CPU, die FX reihe sind AM3+.

Aber:

Ich würde etwas Sparen und mir einen Rechner gönnen der wieder etliche Jahre technisch nicht hinterher hinkt.
DDR2 und die Phenoms werden nicht schneller und mit neuer Software vielleicht auch nicht mehr richtig brauchbar.

AMD hatte vor kurzem die Ryzen Modelle rausgebracht mit dem neuen AM4 sockel der sich angeblich bis 2020-22 nicht ändern wird.
Ryzen 7 sind die top-end modelle, ryzen 3 und 5 werden in den nächsten Wochen verfügbar und bezahlbar sein.
mind. 8GB DDR4 RAM und eine SSD.

Optional darauf eine RX480, GTX 1060 oder "VEGA"(noch nicht vorgestellt) Grafikkarte, oder falls man keine Grafikleistung benötigt eine günstige gebrauchte PCIe Grafikkarte.


Sollte sparen keine option sein, halte ausschau nach FX (8350 bspw.) prozessoren, ddr3 ram und einem AM3+ board. Eine SSD, wenn auch nur eine kleine sollte in der heutigen Zeit nicht fehlen.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community