[Info]
Aktuelle Zeit: Mi 17. Jan 2018, 20:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 19:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3147
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Moin.
Alkalinezellen lassen sich wieder aufladen / regenerieren. Nix neues, mach das für meine Zahnbürste.

Leider geht die Spannung bald zurück, wenn ich einfach mein Netzteil ranhänge und mit 1,7V / 80mA "lade". Außerdem sind mir schon 2 Zellen nach etwa 2 Wochen ausgelaufen.
Es gibt einige Seiten im Netz, die sich damit beschäftigen. Einmal vom Schweizer Ralf Zinniker (glaub, der hat's erfunden :) )

http://www2.ife.ee.ethz.ch/~rolfz/batak/alkali_regenerieren/index.html

Hat auch ein "Regenerator" gebaut und wenig erfolgreich verkauft.

Hier: http://www.jtxp.org/tech/alkalirefresher.htm#atop
Wird eine sehr einfache Lösung vorgestellt, mit Wechselstrom zu laden. Wusste nicht, dass das geht. Allerdings wird 90% der Leistung verheizt. Nicht besonders elegant.

Hab ich mal nachgebaut.
http://i771.photobucket.com/albums/xx353/KlausKaisereck/P1040256_zps2mrdfwu4.jpg
Nicht besonders schön. Das kommt raus, wenn man nach 5 Halben den Lötkolben schwingt. :oops:
Die Widerstände werden so heiß, dass ich den Aufbau nicht in's Gehäuse stecken wollte.
Lädt mit grade mal 30mA, dauert ewig, funktioniert aber.

Zweite Möglichkeit ist diese: http://www.navina.ch/workshop/alkaline/

Sehr viel effizienter, lädt mit Pulsen und 80mA. Braucht nur wenige Stunden.

Das Teil wurde nüchtern gelötet :hihi:

Bild
http://i771.photobucket.com/albums/xx353/KlausKaisereck/P1040251_zpsxcnjnqoz.jpg

Ich werde beide Varianten ausgiebig testen und berichten. Muss wohl öfters Zähne putzen :)
Euch fällt doch bestimmt noch was dazu ein...

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Aug 2012, 12:08
Beiträge: 2205

Schule/Uni/Arbeit: Doktor
Es gab hier im Forum auch mal einen Beitrag zum Thema, bloß wo :gruebel:
Diese kleine Schaltung bau ich vielleicht auch mal nach, ist ja bloß ne astabile Kippstufe mit bisschen drumherum

_________________
[ex Micha29]


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3147
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Hab vorhin kurz gesucht und nix gefunden. Vielleicht ist jemand erfolgreicher?

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 18. Dez 2017, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Aug 2012, 12:08
Beiträge: 2205

Schule/Uni/Arbeit: Doktor
Ist auchg schon paar Jahre her- vielleicht meldet sich hier noch der Eine oder Andere zu Wort ;)

_________________
[ex Micha29]


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 15:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1640
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Ich hatte mal verschiedene Pulsladeverfahren insbes. für Bleibatterien (hauptsächlich Starterbatterien) untersucht.
Der Vorteil der Pulsladeverfahren ist, das sich die Akkus i.d.R. nicht aufheizen und auch hochohmige Exemplare tlw. wieder zum Leben erweckt werden können.
Das dadurch jedoch das Risiko des Auslaufens reduziert wird, wage ich zu bezweifeln. Mehrfach wieder regenerierte Primärbatterien neigen generell verstärkt zum Auslaufen -
das ist leider ein Risiko das man abwägen muß. Ich würde sie nicht für sehr hochwertige Geräte benutzen oder diese irgendwie schützen (wenn das überhaupt möglich ist).

Vielleicht meint ihr das hier oder den darin verlinkten Originalthread: http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?f=2&t=63111


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Ich lade jeweils die AAA-Zellen, welche meine beiden Töchter für die TipTois brauchen, mit einem normalen Ladegerät für NiMH-Akkus wieder auf. Allerdings ist die Gefahr des Auslaufens nicht gering und es ist eigentlich eher eine Art Auffrischung als wirklich eine Neuladung. Jedenfalls haben die Batterien nach dem Auffrischen bei weitem nicht mehr die originale Kapazität und halten entsprechend deutlich weniger lang. Zudem lade ich die Batterien nie unbeaufsichtig nach und mache wegen der Auslaufgefahr auch nie mehr als 2 bis max. 3 "Ladevorgänge". Danach sind die Batterien definitiv nicht mehr zu gebrauchen. Insgesamt hält sich der Nutzen in Grenzen, wenn man sieht, wie schnell die Batterien dann wieder leer sind. Das ganze funktioniert gemäss meinen Erfahrungen noch ein bisschen besser, wenn man die Batterien bereits ein erstes Mal auffrischt, bevor sie ganz ausgelaugt sind, also zum Beispiel etwa in der Hälfte des ersten Entladezyklus.

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Beiträge: 552
Lohnt sich das eigtl.? Eine neue AA-Alkaline gibt es ab 19 Cent.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 19. Dez 2017, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3147
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Natürlich nicht. Ich find das aber interessant.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Umwelttechnisch gesehen spielt es meiner Ansicht nach schon eine Rolle, ob Batterien dreimal oder nur einmal verwendet werden können. Abgesehen davon sind die Batterien bei uns hier teurer.

Ich muss jedoch zugeben, dass die Auffrischungsgeschichte schon auch negative Aspekte hat, allem voran die Auslaufgefahr.

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 15:44
Beiträge: 186

Schule/Uni/Arbeit: Schule (Gymnasium)
Wobei man dann doch auch direkt anstatt Batterien zu kaufen, die man mit Gefahr 1-3 mal recyclen kann, direkt NiMH oder ähnliche Akkus kaufen kann.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Leider gibt es viele Anwendungen, die mit Akkus nicht richitg oder gar nicht funktionieren, weil die Akkus nur 1.2V Zellenspannung haben. In dieser Hinsicht sind Akkus nicht mit normalen Batterien zu vergleichen und halten meist auch nur einen Bruchteil so lange wie alkaline Batterien.

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1640
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Dazu kommt noch ein anderer Aspekt, den man nicht übersehen sollte:
(Fast) alle Akkutypen haben eine deutliche höhere Selbstentladung als z.B. Alkaline Batterien.
In vielen Anwendungen wie Wanduhren, Wecker, Personen- und Küchenwaagen etc. mit sehr geringem Energieverbrauch ist bei Einsatz von Akkus die Selbstentladung sicher wesentlich höher als der eigentliche Verbrauch der Geräte. Genau für solche Einsatzzwecke lohnt es sich m.E. die Primärzellen einige Male wieder auf zu frischen. Die halten dann wieder 6 oder 12 Monate, während die Akkus schon nach 3-4 Monaten überwiegend durch Selbstentladung am Ende sind.
Ich glaube ohnehin, das der überwiegende Anteil der Akkus seine mögliche Zyklenzahl nicht erreicht, sondern zu 90 oder mehr Prozent durch Überalterung stirbt.
Akkus lohnen sich dagegen für Blitzgeräte (ziehen einige Ampere für ein paar Sek., habe bis zu 8 A gemessen bei einem großen Blitz), Taschenlampen etc.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Aug 2012, 12:08
Beiträge: 2205

Schule/Uni/Arbeit: Doktor
kilovolt hat geschrieben:
Leider gibt es viele Anwendungen, die mit Akkus nicht richitg oder gar nicht funktionieren, weil die Akkus nur 1.2V Zellenspannung haben. In dieser Hinsicht sind Akkus nicht mit normalen Batterien zu vergleichen und halten meist auch nur einen Bruchteil so lange wie alkaline Batterien.

Gruss kilovolt


Es gibt mittlerweile Akkus in AA Größe mit 1,5V Spannung ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Nickel-Zink-Akkumulator

Ich finde solche Basteleien dennoch spannend- ich bin aber auch nicht aus der Generation "Kaufen und Wegwerfen"

_________________
[ex Micha29]


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 20. Dez 2017, 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Uiuiui, das hab ich nicht gewusst, interessant! Die muss ich mal ausprobieren, wenn man sie auch für vernünftige Preise bekommt. Vermutlich braucht es da dann wieder ein eigenes Ladegerät, oder?

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 21. Dez 2017, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3147
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Moin.

Es wird gemunkelt, dass die Hersteller die Zellen so verändert haben, dass eine Regeneration, v.A. der "Markenzellen" nicht mehr möglich ist. Kann ich mir gut vorstellen. Oder doch nur Verschwörungstheorie? Das möchte ich herausfinden.

Hab heute die Batteriebox bei Feinkost Albrecht geplündert. Mehr als die Hälfte haben noch eine Spannung von mehr als 1,1V. Alles darunter fliegt. Einige haben mehr als 1,5V, die wandern direkt in meine Zahnbürste.

Werd mal ein paar Versuche machen. Innenwiderstand und Restspannung messen und schauen, wie weit ich Zellen "laden" kann.
Bin echt gespannt, was 'rauskommt :D

Von den 1,5V Akkus hab ich gelesen. Muss mal schauen, was die kosten und wie die geladen werden. Das sind andere als diese "Ram" Zellen, die es vor Jahren mal gab?

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community