[Info]
Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 11:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 18:08 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Auf der suche nach einem leitungs fähigen Netzteil bin ich nach längerer suche auf billige Servernetzteile gestoßen:
DELL Server-Netzteil 320 W für PowerEdge 1750 > 5€ ink. Versand.
Hab mir also 5 von den Teilen geholt.
Nach dem entfernen der Masse vom – Pol konnte ich sie in reihe schalten.
Jeden -Pol habe ich mit einem Kondensator mit der Erde verbunden damit habe ich immer noch eine Galvanische-trennung habe aber verhindere Spannungsspitzen usw.
Um jetzt die Spannung in 12er Schritten zu erhöhen habe ich Dioden parallel zu jedem Netzteil geschaltet.

Die Diode habe ich gegen eine „ideale Diode „ ersetzt.
Im Prinzip misst ein Operationsverstärker die Spannung die an der Diode im Mosfet abfällt und gibt das an das Mosfet weiter der entweder sperrt oder durchschaltet.
Weil auch am durchgeschaltetem Mosfet eine geringe Spannung abfällt hält sich die Schaltung.
Und öffnet sich erst wieder wenn das eingeschaltete Netzteil die Spannung am Mosfet umdreht.
Mosfet: IRF3205
Operationsverstärker: LM158A nicht relevant ( hatte nur ein dual )
DC/DC Wandler es reicht ein 12V auf 12VDual mit ca.0,5W

Die Dioden schalten den Strom durch wenn das jeweilige Netzteil ausgeschaltet ist und sperren wenn das Netzteil eingeschaltet ist.
Die Netzteile kann ich durch ihre interne Steuerung schalten.

Zu dem Aufbau gehört auch noch ein Step-Up Regler:
http://www.ebay.de/itm/252456334828?clk ... rmvSB=true
Der aber nur 20A am Eingang schafft und deswegen die Eingangsspannung immer nach der Ausgangsspannung geregelt werden sollte. ( zb. In 12V Schritte )
Mit dem Regel kann ich jetzt die Spannung und den Strom regeln.

Die Schaltung ohne Step-Up Regler :
http://tinyurl.com/gtqd2hw ( Der Link kann Probleme machen aber keine Angst )

Ein Bild von dem „Testaufbau“ ( soll noch schöner verlegt werden )
Eine Ideale Diode fehlt
Bild


Für den finalen Test brauch ich aber noch Teile für meine Dummy-Last.

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Zuletzt geändert von Dogger am Fr 23. Dez 2016, 18:54, insgesamt 2-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1466
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Danke, Dogger - interessantes Netzteil.
Es gibt allerdings auch Server-Netzteile die schon 2 - 3000 W machen, da brauchst Du dann nur eins :-)
Wenn Du mal ein HP ESP120 günstig bekommen kannst - schlag zu!
Das macht 3 kW und man kann es bis über 50 V regeln bei etwa 60 A.
Früher waren die Teile mal günstig zu kriegen, heute kommen sie überwiegend aus USA und werden um oder über 100 Eur angeboten
(was immer noch o.k. ist bei der Leistung).

Das mit der idealen Diode habe ich evtl. doch noch nicht so ganz verstanden.
Dachte erst Du hättest eine Diode durch eine Mosfet-/Op-amp-Schaltung ersetzt und somit einen Gleichrichter ohne Spannungsabfall
konstruiert, aber ich glaube nun, darum geht es gar nicht, oder?
Du nutzt die Mosfets um einzelne Netzteile vom Grid zu trennen oder zuzuschalten, richtig?
Was der Step-up Converter für eine Aufgabe hat ist mir auch noch nicht klar.

Der letzte link führt bei mir zu einer leeren, schwarzen Seite mit wenig Text (die Sim funktioniert bei mir im firefox evtl. nicht...)

Habe mir auch mal ein größeres Netzteil mit einem Variac und 2 Ringkerntrafos, 2 Gleichrichtern, 2 großen Elkos und einigen
LED-Panelmetern gebaut, hier der Link:
viewtopic.php?f=2&t=62975
Das anfälligste an dem Teil waren die verbauten Panelmeter auch China!
Ansonsten ist es eigentlich nicht tot zu kriegen :awesome:


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1466
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Dogger hat geschrieben:
Ein Bild von dem „Testaufbau“ ( soll noch schöner verlegt werden )
Eine Ideale Diode fehlt
Bild


Für den finalen Test brauch ich aber noch Teile für meine Dummy-Last.


Uii - das sieht wild aus!
Meins sah am Ende aber auch nicht unbedingt aufgeräumt aus (war alles zu eng geworden)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 18:47 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Doch dein erster Gedanke ist richtig.
Versuch mal den Link:
http://www.falstad.com/circuit/circuitj ... +0+-1+0%0A
Die Netzteile schalte ich mit der vorhandenen Steuerung vom netzeil über kleine Schalter.
Wenn ich von einer Spannung die an der Diode abfällt rede ich von der Diode in dem Mosfet

Klappt der link ?

Edit:
Schickes Netzteil was hat es maximal geleistet ?

Ein Variac und Ringkerntrafos war mir zu schwer und die Netzteile habe mich so angelächelt....
Ein Server-Netzteil mit genug Leistung wäre bestimmt sinnvoller gewesen aber mit Geiz und Mühe lernt man mehr ;-)

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1466
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
o.k. - jetzt verstehe ich :-)

Der Link sieht aus wie der erste - hat sich nichts geändert.

Der Variac in meinem Netzteil liefert 4 A Dauerlast, das ist jetzt erstmal nicht viel,
aber reicht für die verbauten RK-Trafos. Der eine hat 500 VA, der andere 800 VA.
Dem kleineren habe ich noch ein paar extra Wicklungen für mehr Variabiliität spendiert.
Den 800 VA RKT kann ich separat direkt ans Netz schalten, ohne Variac.
In dieser Kombination könnte ich dauerhaft 1,3 kVA Leistung ziehen, kurzfristig deutlich mehr.
Den kleineren kann ich locker mit 30 A belasten bei 0-30 V (900 VA natürlich nicht auf Dauer).
Der große liefert 50 V AC bei ca. 18 A und bis zu 70 V DC bei max. 15 A.
Bin bisher noch nicht an die Grenzen gegangen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 21:41 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Mein Browser beschwert sich auch immer ein bisschen aber nach dem neu laden ohne NoScript lädt er den Inhalt.

So schwer sieht dein Netzteil gar nicht aus. Hätte gedacht das es größer bei der Leitung wird.
( hab mir die Lüsterklemme zum Vergleich genommen).

Hatte auch mal überlegt mit einem ZVS über ein Feritkern zu gehen...
Das zweimal Gleichrichten wäre jetzt auch nicht mehr so tragisch.
Das kommt dann wenn die 1,5kW nicht mehr reichen ;-)

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Dez 2016, 10:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1466
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Mein Netzteil wiegt knapp 30 kg, sieht man ihm von außen nicht unbedingt an :-)
Die beiden RK-Trafos und der Variac haben aber doch ordentlich Gewicht.
Ich habe versucht, es so klein wie möglich zu bauen, damit es noch auf ein Regal in der Werkstatt passt.
Allerdings hat sich das als Nachteil erwiesen, da die Verdrahtung innen doch eine ziemliche Herausforderung
war und die Verkabelung nun doch recht unübersichtlich geworden ist. Dies vor allem deswegen, weil diese
Panelmeter jeweils noch eine extra Stromversorgung benötigen, die ich über kleine Steckernetzteile realisiert
habe, die noch herumlagen.

Ich habe auch NoScript aktiv, aber für die Seite oben deaktiviert - vielleicht müßte ich es ganz ausschalten,
aber ich meine es hatte auch schon mal auf einer ähnlichen Simulationsseite damit funktioniert...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 24. Dez 2016, 10:57 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Ich muss "ungesichert nachladen" ( Wird oben angezeigt )
Wahrscheinlich weil der Link so lang ist
Und unten nur das Skript von falstad.com erlauben

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 30. Dez 2016, 10:11 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Zu den idealen Dioden:
Mir sind die Dioden der Reihe nach bei höherer Belastung kaputt gegangen. Zum teil gibt der Wandler nix mehr raus und die Mosfet´s sind glaube ich auch durch gegangen.
Zeitweise ist an der Schaltung mehr Spannung abgefallen als es sollte und ich habe die Mosfet´s nicht ausreichen gekühlt.
Also die gezeigte Schaltung ist nicht optimal. Ich werde es noch mal versuchen wenn ich neue DC/DC Wandler habe.

Ich werde meine Werkstatt jetzt umbauen und erst mal mit allen Projekten pausieren müssen aber ich werde hier dann weiter machen.

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community