[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 16:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 14:24 
Offline

Registriert: Di 14. Okt 2014, 18:22
Beiträge: 25

Spezialgebiet: Automation, PHP, Software
Hallo Zusammen

Da ich mich sehr für Nixie-Röhren interessiere, und diese auch sammle, möchte ich hier eines meiner Projekte einstellen das ich vor kurzem fertiggestellt habe.
Die elektronische Ansteuerung der Uhr habe ich selbst entworfen, für das Schaltnetzteil habe ich eine Schaltung aus dem Netz für mich angepasst

Meine Nixie Uhr:
Bild



Allgemeiner Elektronikaufbau
Die Uhr besteht aus zwei einzelnen Leiterplatten. Leiterplatte 1 beinhaltet die komplette Ansteuerelektronik, Nezteil und Schnittstellen. Auf Leiterplatte 2 können die Röhren, Doppelpunkte und Hintergrundbeleuchtung montiert werden. Diese Methode habe ich gewählt weil ich den Hauptprint dann für diverse Projekte verwenden kann, und jeweils nur den Röhrenprint auf die gwünschte Röhre anpassen muss.

Hauptprint:
Bild

Röhrenprint:
Bild


Netzteil
Für die Anodenspannung von 180V DC kommt ein Schaltnetzteil zum Einsatz. Dies kann mit einer Eingangspannung von 9-14V betrieben werden. Als Controller wird der MAX1771 eingesetzt. Ich bevorzuge diesen da er einen "Enable"-Pin hat, mit dem der IC ein und ausgeschaltet werden kann. Es kann eine Spannung von 150-220V DC erzeugt werden und der Wandler erreicht ca 75% Effizienz. Mit einem besseren (und teureren) Mosfet könnte die Effizienz noch gesteigert werden, jedoch war es mir das nicht wert um einen 8€ Mosfet zu organisieren :)

RTC
Damit die Zeit auch im stromlosen Zustand nicht verloren geht, habe ich einen RTC Baustein, den DS3231 von Maxim verbaut. Dieser ist sehr genau, hat einen interierten Quarz und eine I2C Schnittstelle. Hier könnte auch ein DS3232 bestückt werden, welcher über RAM verfügt.

Mikrokontroller
Als Mikrokontroller kommt ein ATMEGA328 zum Einsatz. Dieser ist mit Arduino-Bootloader versehen und kann somit über Arduino programmiert werden. Die serielle sowie ISP Schnittstelle habe ich herausgeführt.

Sonstige Elektronik
Zum Ansteuern der Röhren kommen zwei 32-bit Shiftregister zum Einsatz (HV5122, Microchip=. Diese sind vergleichsweise teuer aber speziell für solche Anwendungen gedacht. Ebenfalls sind sie platzsparender als konventionelle Lösungen (7414-Treiber, oder Standart-Shiftregister mit HV-Transistoren). Zur Ansteuerung werden nur 3 Pins vom Mikrocontroller benötigt.

Die "Bodenbeleuchtung" der Röhren wurden mit WS2812B LED's realsiert, diese können alle RGB Farben darstellen und unterstützen verschiedene Muster (Lauflicht usw).

Zur Bedienung der Uhr gibt es 4 Printtasten sowie ein Potentiometer.

Es kann entweder eine DCF Empfänger oder ein GPS Modul angeschlossen werden. Für DCF habe ich jedoch keinen Code geschrieben :). Ebenfalls gibt es einen "Aktivier" Eingang an den ein Beliebiger Sensor angeschlossen werden. (z.b. Bewegungsmelder) der die Uhr für eine gewünschte Zeit aktiviert.

Röhren
Als Röhren setze ich die Z5600M ein. Diese hat eine Ziffernhöhe von 30mm und wurde durch die Firma RFT ( Radio und Fernsehtechnik) in Deutschland produziert.
Mehr zur Röhre auf meiner Website: http://swissnixie.com/index.php?tubeID=ZM5660MRFT

Die Doppelpunkte habe mit IN-3 Glimmlampen und zugeschnittenen Reagenzgläsern gebaut.

Gehäuse
Das Gehäuse hab ich aus einem dicken Nussbaumbrett herausgesägt und dann mit der Oberfräse eine Vertiefung für die Leiterplatte gemacht. Die Löcher für die Röhren wurden auf der Ständerbohrmaschiene mit einem 32mm Bohrer gemacht. Zum Schluss habe ich das Gehäuse noch geschliffen und geölt.


Das Projekt gibt es auch auf meiner HP, dort ist auch das komplette Eagle-Zip verfügar. http://swissnixie.com/index.php?go=z5660mclock
Der Schaltplan von Hautpprint: http://swissnixie.com/projects/Z5660MCLOCK/snncb1.png
Für den Röhrenprint hab ich das Schema noch nicht in der "schönen" Variante, jedoch gibt es dort auch nicht viel zu sehen :)


Und nun...was meint ihr so dazu? :oops:


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 14:42 
Offline

Registriert: Mi 22. Sep 2010, 23:34
Beiträge: 104
Wirklich saubere Arbeit!

Aber schaut halt irgendwie optisch so aus wies fast alle machen, das find ich bissel schade.

Das WF war das Werk für Fernsehelektronik in Berlin Oberschönweide und die Z5660M entspricht der ZM1040. ;)

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 14:44 
Offline

Registriert: Sa 14. Feb 2015, 00:41
Beiträge: 241
Wohnort: Schweiz

Spezialgebiet: Chemie
Sehr schöne Uhr!
Ich muss jetzt auch endlich mal was mit meinen miniatur Nixieröhren (B5870) machen.
Und deine Platinen sehen echt Professionell aus.

mfG
EL12


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: So 27. Mär 2016, 15:03 
Offline

Registriert: Di 14. Okt 2014, 18:22
Beiträge: 25

Spezialgebiet: Automation, PHP, Software
Mystic-X hat geschrieben:
Wirklich saubere Arbeit!

Aber schaut halt irgendwie optisch so aus wies fast alle machen, das find ich bissel schade.

Das WF war das Werk für Fernsehelektronik in Berlin Oberschönweide und die Z5660M entspricht der ZM1040. ;)


Danke :)

Ja das mit dem "gleich aussehen" haben die Röhrenuhren so an sich. Leider bin hab ichs Handwerklich nicht so um ein "Steampunk"-Gehäuse oder so zu bauen.

Ja die ZM1040 ist kompatibel, jedoch hat die einen runden Kopf und keinen Nippel :)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: Mo 28. Mär 2016, 11:02 
Offline

Registriert: Di 8. Jun 2010, 18:55
Beiträge: 762

Spezialgebiet: Normen
Schule/Uni/Arbeit: F&E Elektronik
Hi,

da bastle ich auch mal weiter und schon kommt das nächste, coole Projekt hier an :klatsch:
Eigentlich finde ich, die sieht nicht so aus, wie es die anderen so machen (bis auf die blaue Beleuchtung...). Zumindest hier :hihi:
Vor allem gefällt mir das Gehäuse, manche machen das ja wirklich so, als hätte man nix.
Einzig und allein stört mich etwas die Relation Nixie-Gehäuse. Erstere sind entweder zu klein oder
letzteres ist etwas zu groß. Liegt aber an meinem persönlichen Geschmack. Der Rest sieht wirklich gut aus!

MfG

Edit: die Röhrchen für die Trennlampen, sind das so Polystyrol-Probegläser?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nixie-Uhr mit Z5660M Röhren.
BeitragVerfasst: Mo 28. Mär 2016, 20:34 
Offline

Registriert: Di 16. Nov 2010, 16:47
Beiträge: 170

Spezialgebiet: Bits and Bytes :)
Die Uhr sieht wirklich professionell aus, sehr sauber gearbeitet mit einer vorbildlichen Dokumentation und tollen Bildern.

Da bekommt man echt Lust, endlich selber mal eine in Angriff zu nehmen, wenn da nicht das Problem der verfügbaren Zeit wäre...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community