[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 18:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2384 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 155, 156, 157, 158, 159
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Di 2. Mai 2017, 00:38 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Na gut, da mein Post vom Forum gefressen wurde, hier nochmal :wotan:

Wir haben im Hackerspace einen Stelltrenntrafo mit 0..45 V und 15 A, sowie 0..230 V und 3 A, sowie bald meinen privaten Variac mit 20A sobald ich den mal hinschleppe und mit einem Gehäuse versehe.

Nun braucht man manchmal DC, also hab ich meine Restekiste geplündert und in 20 min ne Kleinigkeit gebastelt.
2* 4700 µF 385 V, 600 V 30 A Brücke, oller Kühlkörper, Stück Platinenmaterial.

Als Eingang sind nur die Schraubklemmen da, als Ausgang wahlweise Schraubklemmen oder Schrauben um Kabelschuhe anzuschrauben.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Fr 19. Mai 2017, 19:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3072
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Moin.

Hab mir für meinen Stelltrafo eine Einschaltstrombegrenzung gebastelt, da mein 10A Schraubsicherungsautomat etwas dünnhäutig ist.

Bild

Die Teile lagen noch rum, mal wieder alles vom Schrott.

Die Idee kommt von kilovolt, hab seinen Plan benutzt. Der begrenzende Widerstand hat zwar nur 25 Ohm, reicht aber.
http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?t=62873&p=274242

Das Relais wird von einem Kondensatornetzteil versorgt, wollt ich mal ausprobieren, hab ich vorher noch nie gebaut.
Da ich zu blöd zum selber rechnen bin, hab ich diese Seite benutzt:
http://www.electronicdeveloper.de/SpannungKondRV.aspx
Die Idee mit dem Kondensatornetzteil ist von Thunderbolt geklaut. Endlich eine sinnvolle Verwendung für diese X2 Kondensatoren :)

Hab auch gleich noch eine Sicherung für den Stelltrafo eingebaut. Im Trafoleerlauf funktioniert das Teil :)
Blöd nur: Das Netzkabel ist etwas zu kurz :? Kabel sind immer ein paar cm zu kurz! :haufen:

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Fr 23. Jun 2017, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1529
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Ich habe mal einen kleinen Adapter gebaut.
Von 7/8"-14 UNF auf Dinse 25 und M16 x 1,5
Eine Überwurfmutter und Schlauchtülle für M16 x 1,5 zu finden hat einen Moment gedauert und hat auch nur mit etwas nachbearbeiten gepasst.
Das 7/8"-14 UNF Gewinde ist Praktischerweise auch das Gewinde von 16er Bördelmuttern.
Bild

So kann ich dann meinen neuen Wig Brenner (CK TL26) auch an mein Stahlwerk Schweißgerät anschließen.
Bild

Das Brenner Zubehör ist praktischerweise mit den gängigen WP 9 / 17 / 26 kompatibel.
Ein Satz Gas Linsen ist auch noch unterwegs.
Das Kabel ist jedenfalls super flexibel und das ganze wirkt auch sehr wertig.

Einen Flansch passend gedreht so das er ein einzeln verstellbares vier Backen Futter aufnehmen kann:
Bild

Montiert auf der Maschine:
Bild

Jetzt habe ich fast alles da, Dreibacken, Vierbacken und ein ER40 Spannzangenfutter.
Bild

Grüße


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 06:55 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 399
Mofi hat geschrieben:
Hab mir für meinen Stelltrafo eine Einschaltstrombegrenzung gebastelt, da mein 10A Schraubsicherungsautomat etwas dünnhäutig ist.

Grüße, Mofi.


Respekt, Mofi 8)
Das ist ja mal ein geiles Stück Heißkleberkunstwerk

@ Alexander: Wie steuerst Du das Gasventil? Das sieht mit doch schwer nach einer Lösung für ne Anreißzündung aus.

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1529
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Bastl_r hat geschrieben:
@ Alexander: Wie steuerst Du das Gasventil? Das sieht mit doch schwer nach einer Lösung für ne Anreißzündung aus.

Das wird ganz normal betätigt wenn man auf das Fußpedal tritt.
HF Zündung hat mein Gerät auch, nur die Anschlüsse waren einfach nicht kompatibel.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3072
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
@basti_r:

Was ist daran verkehrt? Der Widerstand wird nur sehr kurz belastet. Und wenn das Relais versagt, fackelt das Teil sowieso ab, ob mit oder ohne Heißkleber.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 20:52 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 399
Mofi hat geschrieben:
@basti_r:

Was ist daran verkehrt? Der Widerstand wird nur sehr kurz belastet. Und wenn das Relais versagt, fackelt das Teil sowieso ab, ob mit oder ohne Heißkleber.



HEY!!! Das mit dem Kunstwerk war absolut positiv gemeint!

Bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1558
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
@Mofi: gefällt mir auch gut, Deine ESB - sowas in der Form wollte ich auch schon immer mal bauen.
Für mein Punktschweißprojekt habe ich das jetzt mit SSR (Solid state Relais) und selbstgewickeltem 10 Ohm Widerstand gelöst,
nebst kleinem Snubber (R-C-Kombination) und Suppressordiode gegen hohe Induktionsspannungen.

@Alexander: klasse was Du in Deiner Werkstatt so fertigbringst. Sehr beeindruckend finde ich die Drehteile :-)
Meine Werkstatt ist eher auf Holzbearbeitung ausgelegt, Metall hat aber durchaus auch viele Vorteile.
Ein gutes Schweißgerät und eine Drehbank haben schon was für sich :-)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Sa 24. Jun 2017, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3072
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
@ Basti_r:
Danke. Als Schrottbastler wittere ich leicht Kritik. Wenn man mit vorhandenen Teilen und wenig Geld auskommen muss, sieht es nicht immer (oder eher selten) wie geleckt aus. Heißkleber ist mein Freund :hihi:
Das Gehäuse ist Blickdicht und dann sieht es gar nicht so beschissen aus :)
Hauptsache es funktioniert...

@ Multi-kv: Das ist ja eine ganz andere Liga. bei mir geht es nur um ein paar Ampere.

Grüße Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: So 25. Jun 2017, 18:20 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 399
Kritik kann auch positiv sein!
Ich bewundere das wie manche Gerätschaften mit Heißkleber "Herstellen" an denen ich wegen "Richtig machen wollen" scheitern würde.

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1529
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Leider fehlen bei meiner Drehbank die Wechselräder, damit ist es also nicht möglich andere Gewinde Steigungen als die die das Getriebe hergibt zu schneiden.
Wenn man mit Kälte Bastelt kommt aber doch hin und wieder der Wunsch auf auch einmal ein UNF Gewinde zu schneiden.
Die Zahnräder sind fast nicht zu bekommen und wenn dann nur für viel Geld, dazu muss man sie auch noch immer wechseln.
Also habe ich mir eine elektronische Leitspindel Steuerung zugelegt, der Antrieb der Leitspindel erfolgt mit einem Servo Motor.
Ein Stepper wäre zwar auch möglich gewesen aber ich sollte es leise und so das es niemals Schritt Verluste hat.
Gut closed Loop Schrittmotoren hätten es auch getan aber die kosten kaum weniger als der Servo.

Der Servo, 5:1 Planetengetriebe, 400Imp/U Encoder vom Chinesen.
Bild

Der Encoder muss mit der normalen Spindel verbunden werden, so kann die Steuerung zählen wo sich die Spindel befindet.
Die genaue Position ist dabei egal, es reicht aus das ganze relativ zu betrachten deswegen reicht ein Encoder ohne Umdrehungsimpuls oder gar ein Resolver.
Da man in der Maschine kaum eine Möglichkeit hat da etwas fest zu machen wurde eine spezielle Halterung gebaut.
Bild

Bild

Die Bordscheiben der Zahnriemenscheibe musste ich etwas abdrehen, da sie sonst schleifen würde.
Bild

Das ganze verbaut in der Maschine:
Bild

Die Scheibe auf der Spindel besitzt 30 Zähne die auf dem Encoder 24, ergibt somit ein 1:1,25 Verhältnis was aus den 400Imp/U dann 500 Imp/U macht.
Das ganze sollte zuerst gleich groß werden, hätte ich aber eine 24Z Scheibe auf 32mm (Spindel Außendurchmesser) ausgedreht hätte ich ein Stück Aluminiumfolie mit Zähnen gehabt.
Die Zahnriemenscheibe auf dem Encoder ist mit einer M3 Madenschraube und einem Tropfen Sekundenkleber befestigt.
Die Scheibe auf der Spindel ist so genau ausgedreht das sie wenn man sie warm macht einfach darüber gleiten konnte.
Jetzt wo sie kalt ist hält sie sich von alleine, bei den Kräften die hier auftreten sollte das vollkommen ausreichen.

Bei meiner Maschine kann man die Leitspindel ganz links am Getriebe auskuppeln, diese läuft somit frei und kann anderweitig angetrieben werden.
Ganz rechts ist eine Scheibe mit einer Passfeder montiert die als Axiales Gegenlager dient.
Diese habe ich demontiert und dafür ein Teil einer Zahnkupplung montiert, diese wird dann von dem Servo Motor angetrieben.
Das ganze hat zwar etwas spiel aber bei einer Trapezspindel hat man das sowieso weswegen das kaum ins Gewicht fällt.
Der Motor wird von einem kleinen Vierkant Profil gehalten das sich mit einer Klemme und zwei Schrauben an dem Untergestell festhält.
Bei den wenigen Nm die hier auftreten reicht das ohne Probleme aus.
Bild

Den Encoder und zwei DC/DC Wandler zur Stromversorgung der ELS habe ich direkt im Gehäuse verdrahtet, deswegen links die Kabelverschraubung.
Bild

Der erste Test mit 7/16" UNF und 5/8" UNF, passt einwandfrei.
Bild

Hier habe ich für einen Freund ein extrem Grobes Gewinde das quasi Rechteckförmig ist geschnitten.
Steigung waren 3mm, der Gewindegang ist 2mm breit und 2mm tief:
Bild

Das ganze wurde in ein Rohr gepresst und vorne und hinten verschweißt und arbeitet jetzt als Verdampfer für eine Eigenbau Nebelmaschine.
Bild

Grüße
Alex


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1558
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Wow - Alexander - bin immer wieder begeistert was Du da so alles zauberst in Deiner Werktstatt!
Verstehe zwar nicht alles im Detail, aber es ist schon klasse, wenn man sich nahezu jedes Gewinde selbst herstellen kann.
Ich habe neulich erst meine allerersten kleinen Innengewinde in Kupfer gemacht, ganz klassisch mit 3 unterschiedlichen Gewindebohrern,
etwas Bohröl und dem Akkuschrauber.

Brauchte neulich ne 1/4" Gewindeschraube - kaum zu bekommen, selbst im Baufachhandel. Habe 2 1-Farad Caps die haben Zollgewinde.
M6 klemmt sich da nur fest. Weiß aber gar nicht ob das nun Widsworth oder UNF oder sonstwas ist, da gibt es ja mind. 3 Normen...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1529
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Du könntest einmal schauen ob das Stativgewinde von Kameras passt, das dürfte 1/4"-20 UNC sein.
Innen dürfte es rund 5,11mm haben, Steigung sind 20 Gänge je Inch bzw. 1,27mm
So schrauben kann man gut im Netz bestellen, bei ebay findet sich da einiges.
Die Sache ist eben immer herauszubekommen was es ist, gerade bei kleinen Innengewinden kann das sehr schwer bis unmöglich sein.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Thread der kleinen Projekte
BeitragVerfasst: Di 3. Okt 2017, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1558
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Danke, Alex, das könnte gut sein das die passen.
Ich hatte vor langer Zeit mal einige 1/4" Schrauben genau für solche Stativgewinde gekauft,
das war vor etwa 30 Jahren in Kiel :-) Muß mal gucken, ob ich die noch irgendwo finde.
Damals hatte ich mir ein spezielles Gestell gebaut, wo ich rechts und links jeweils einen Blitz neben der
Kamera befestigen konnte für extreme Macrofotos :-)

Bei ebay war ich auch schon fündig geworden, wußte nur nicht welchen Typ ich da bestellen sollte.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2384 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 155, 156, 157, 158, 159

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community