[Info]
Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 01:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: Sa 12. Sep 2015, 18:08 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Dank drei mit-MFKlern (namentlich: Marc G., Darth_Vader und Dennsi) hat mich nun auch das Copterfieber gepackt - mein Bankkonto verflucht sie zutiefst.
Also musste eiin erster Copter her. Was wollte ich? ~400-450mm Diagonale, so klein es mit 10" Props halt geht. So billig wie möglich, aber ohne irgendwelche Kompromisse betreffs Qualität einzugehen.

Dank Lux aus dem IT Syndikat Innsbruck habe ich ziemlich bald meine Motoren gefunden: SunnySky X2212 980KV. Relativ billig (~17€ pro Motor), aber dabei qualitativ Spitzenware. Ab Werk super gewuchtet, perfekt gefräste Alurotoren, langlebige Kugellager eines japanischen Markenherstellers (vergessen, welcher es war).

Auch bei der Flugsteuerung habe ich auf ihn gehört: AfroFly Naze32, eine ziemlich nette Platine eines verrückten Japaners mit Nick "Abusemark". Um 20€ direkt aus Japan zu bekommen, stecken ein Accelerometer, ein Gyro, ein Barometer und ein dicker 32bit ARM drauf. Die Firmware ist dabei komplett open Source. Bei den Motorreglern habe ich mich für 4 Stück AfroESC 30A entschieden, auch von Abusemark.

Akkus wurden 2 Stück Turnigy Nano-Tech 3S 3300mAh 40C, Propeller erstmal Hobbyking Slowfly 10x4,5 - sehr flexibel und daher robust, und spottbillig.
Bei der Fernsteuerung habe ich mir dann nochmal was richtig Gutes gegönnt, und eine FrSky Taranis X9D angeschafft. Erneut Open Source, 16 Kanäle, Telemetriefähig, mit externem Modulschacht für ein zweites Sendemodul (warum das wichtig ist, erfahrt ihr in den nächsten Tagen...).

Das Frame musste dann natürlich selber gebaut werden, nach einigem Planen und 3D Gezeichne hatte ich mich entschieden: 4 kurze Stücke 10x10(x1)mm Alu-Vierkantrohr, zwei FR4 Platinen als Rahmen. 3D gedruckte Füße.
Im Syndikat haben wir glücklicherweise etliche Kilogramm unbeschichtetes FR4 Basismaterial, das ich verwenden konnte - mit Bandsäge zugeschnitten und oben die Leiterbahnen reingeätzt waren die nach einem Abend im Syndikat einsatzfähig.

Nun folgte das eigentliche Zusammenbauen, mechanisch recht unspektakulär. Ich lasse mal Bilder sprechen.

imgur-Galerie mit allen Fotos(Zum Umgehen des Uploadlimits)
Dateianhang:
4.jpg


Hier seht ihr nun den Zwischenstand, wie er damals war. Als dann mein Empfänger endlich da war, wollte ich den ersten Testflug machen - doch es kam etwas anders.
Mein Empfänger hat einen sbus Ausgang, meine Flugsteuerung einen sbus Eingang (digitale Schnittstelle, eine Datenleitung vom Empfänger weg reicht, statt einer pro Kanal, wie man es klassisch bräuchte). Problem: Meine Flugsteuerung unterstützt Futaba sbus, FrSky hat sich gedacht "Hey, nehmen wir doch das Futaba Protokoll und bauen einen Inverter an den Ausgang, damit das tolle Feature keiner mehr nutzen kann!" Idioten. Zum Glück bin ich Bastler. Ein kleiner TO-92 NPN Transistor aus der Grabbelkiste, zwei 1kOhm Widerstände. Das ganze inline direkt in das Datenkabel gelötet - läuft.
Behindert wie Arsch.

Inzwischen hat der Copter einiges an Modifikationen und Veränderungen hinter sich, hier nochmal die aktuellen Fotos des Geräts.
Ich habe 4 Stück WS2812 (danke, Marc) hinten angebaut, die ich per Flugsteuerung frei ansteuern kann, momentan zeigen die mittleren zwei an, ob der Copter gearmt (Motoren laufen, blau) oder disarmed (Motoren sind deaktivier, grün) ist, die äußeren zwei habe ich als "Blinker" konfiguriert - Fliege ich nach links, blinkt die Linke orange, und umgekehrt. Zudem blinken die beiden äußeren rot bei eventuellen Fehlermeldungen (Akku leer, zum Beispiel).

imgur-Galerie in hoher Qualität (und mit einigen Fotos mehr)
Dateianhang:
IMG_3398.jpg
Dateianhang:
IMG_3403.jpg


Der Copter fliegt wirklich genial, sehr aggressiv. Momentan habe ich 858g Gewicht abflugbereit mit Akku und Propellern, und dabei fast 4kg Schub.
Gescheites Video habe ich aktuell keines, liefere aber mal eines nach :)

Ach, falls es wen interessiert:
Kosten Diverses+Hardware+Akkus: ~220€
Kosten Funke + Empfänger: 210€
Jeweils inklusive Versand.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: Do 17. Sep 2015, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 00:01
Beiträge: 1871
Wohnort: Südniedersachen
Heyho,

so, nun habe ich mir mal die Zeit genommen und deinen Thread in Ruhe durchgelesen. Soll da noch ne Cam dran, oder einfach nur zum Spaß?
Geniales Teil hast Du da zusammengebaut! Gefällt mir wirklich gut, ist sehr sauber und ordentlich geworden. Die Cu-Flächen der Platinen würde
ich vielleicht nochmal aufpolieren und mit Klarlack überziehen^^

Zitat:
mit externem Modulschacht für ein zweites Sendemodul (warum das wichtig ist, erfahrt ihr in den nächsten Tagen...).


... bin gespannt! Über ein Video würde ich mich auch freuen.

Gruß

_________________
Liebe Kinder, das Christkind hat eure Fotos und Posts auf Facebook gesehen - darum bekommt ihr dieses Jahr ein Wörterbuch und was zum Anziehen!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: Fr 18. Sep 2015, 14:16 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Der Copter war ursprünglich nur zum fliegen Lernen geplant, dann wollte ich ein komplett neues Frame bauen.
Jetzt rächt sich das gerade: Das Frame fliegt super und ist unglaublich leicht, aber absolut nicht geeignet, um eine FPV Cam, oder gar eine GoPro zum Filmen unterzubringen...
GoPro würde ich nur ab und an aus Spaß dranpacken, aber FPV ist fix eingeplant.

Über die Flugsteuerung muss noch eine Schutzabdeckung, dass ich nicht gleich abstürze, weil mir ein Regentropfen mal 10 Pins des ARMs da drauf kurzschließt...
Das Sendemodul ist heute gekommen, nach der Arbeit (bzw eher morgen, da ich danach Training hab) seht ihr, was das macht ;)

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: Fr 19. Feb 2016, 18:32 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
So, hab den Thread lange vergessen und inzwischen gibt es viel Neues :)

Also, erstens schulde ich euch noch eine Erklärung, oder?

Das geheimnisvolle Modul für den Sendeschacht ist dieses hier:
Dateianhang:
IMG_3414 (Small).jpg

Was kanmn es? Nun, sehr viel. https://www.youtube.com/watch?v=xvc3koaT3BI
Es kann zig verschiedene Billig-China-Spielzeugcopter (~12-20$) direkt ansteuern, die man sonst nur mit der mitgelieferten Schrottfunke benutzen können würde :)
Damit werden auch 12€ Copter sinnvoll fliegbar.

Doch es gibt viel mehr News von meiner Seite:
Zum Beispiel den hier:
Dateianhang:
IMG_3673 (Small).jpg


Und den dazugehörigen Koffer:
Dateianhang:
IMG_3678.jpg



Der Koffer ist ein ehemaliger DeWalt Akkuschrauberkoffer, den ich umgebaut habe. Der neue Schriftzug wurde mittels Folienschneider aus Klebefolie ausgeschnitten.
Der Quad misst 125*125mm (das PCB) und hat 4" Propeller.
Wie immer findet ihr hier etwas bessere und mehr Fotos:

Sendemodul
Baufortschritt und aktuelle Bilder Miniquad
Koffer

Ich plane zudem gerade schon den nächsten Quad, aber dazu mehr sobald es so weit ist :)
Hier noch ein Video mit dem Mini von heute - mein zweiter Flugtag mit FPV (Videobrille). Ganz okay, finde ich. Noch etwas zappelig, aber das kommt noch.

Falls euch technische Details oder andere Infos interessieren - einfach fragen :)


Nachtrag: Video von heute:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Aug 2008, 22:16
Beiträge: 1174

Spezialgebiet: E-schocker, ZVS, Zündspulen,
Moin ebastler

Schönes Ding hast du dir da gebaut ! Die Größe ist für nen Eigenbau schon beeindruckend, klar gibts die super kleinen ah mit den brushed Motoren usw aber die taugen ja noch net so wirklich ^^ Da geht nichts über richtige Brushless. Habe auch schon drei Copter allerdigns eher in der 300er - 500er Klasse ;) FPV is schon was tolles, wollt ich damals ebenfalls an den kleineren anknüpfen aber die Kosten für die Brille warn mir dann doch zu hoch - daher begnüge ich mich mit einer normalen kleinen 12eur cam und seh mir die Flüge danach nochmal als review des Tages an ^^.

Hoffe du hast noch lange deine Freude an dem "Geschoß" !


lg, race

_________________
Ein Hoch auf den Tag, an dem die Elektronen das Fliegen lernten XD
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 11:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2015, 10:55
Beiträge: 374
Wohnort: Bernbeuren

Schule/Uni/Arbeit: Schule
Hallo,
tolles Projekt, könnte man jedoch auch in einem größeren Umkreis fliegen ohne dass er abstürzt?
Woher hast du denn die Kamera?
Viel Spaß noch,
Gruß Daniel


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: So 21. Feb 2016, 12:19 
Offline

Registriert: Mo 7. Feb 2011, 23:24
Beiträge: 2349
Wohnort: Aachen

Schule/Uni/Arbeit: Student/Elektrotechnik
Hast du keine Angst dass das Platinenmaterial an den Auslegern für die Motoren irgendwann ermüdet und bricht?
Ansonsten cooler Aufbau ;)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Bastlerc0pter
BeitragVerfasst: Mo 22. Feb 2016, 10:49 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Ich hab ~300g Schub pro Motor und 2 1,5mm FR4 PCBs gestackt, das bricht nicht so schnell ;)

Die Kamera ist eine HS1177 CCD Kamera, für genau so was gemacht.
Umkreis... Naja. Mit besserer Positionierung der Antennen wäre da wohl auch ~1km Luftlinie drin. Momentan ist bei 100-200m Schluss, weil das Videosignal zu schlecht wird.


Race, danke! Hab den gestern schon 3 Mal in einen Baum und einmal in ein Gate gehauen, läuft bislang noch^^
FPV ist halt ganz ne andere Art zu fliegen :)

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community