[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Fr 14. Mär 2014, 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Hallo,
ich bin gerade in der Planungsphase für ein Bierkasten GoKart :awesome:

Da sind einige Fragen aufgetaucht:

Ich würd gern diesen Motor nehmen:
http://shop.mat-con.net/epages/62158737.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62158737/Products/my1020_1kw
mit 3 Akkus von denen in Serie:
http://www.online-batterien.de/shop/Panasonic-LC-RA1212PG1-12V-12Ah-Blei-Vlies-Akku-AGM-mit-VdS-Zulassung
allerdings bin ich mir beim PWM Controller unsicher,
ich finde keinen mit 36V und mindestens 40A Dauer..
Würde es funktionieren wenn ich 2 von denen zusammenschließen würde (jedoch nur über einen Poti) ?
http://www.ebay.de/itm/20A-PWM-DC-Motor-Controller-Regler-Steuerung-Drehzahlregler-Speed-DC-9V-60V-Neu-/251450266600

Zur Getriebeübersetzung:
Hab noch nie in dem Gebiet gerechnet (kommt wahrscheinlich erst später im Lehrplan), vom Hausverstand her würd ich so vorgehen:
Umdrehungen vom Motor im belasteten Zustand: 3000/min
Zieldrehzahl: 900/min ( max. 50km/h bei 30cm Raddurchmesser, eventuell geht noch mehr)
Verhältnis:3.33
Motor hat 11 Zähne, also 11*3.33= 37 Zähne am Hinterrad.

Sry falls ich komplett daneben liege :censer:

Schweißgerät für den Rahmen hab ich, als Bremsen nehme ich welche von einem Fahrrad (vorteilhaft?).

Und an der Bierkiste soll's nicht scheitern :trollface:

Bitte um Tipps/ Verbesserungen :mrgreen:

Grüße

Edit: Hab gerade diesen Regler entdeckt, taugt der was für mein Gefährt ?
http://www.ebay.de/itm/E-Scooter-Fahrtenregler-controller-Steuergerat-36V-1000W-eco-turbo-/161011614553?pt=DE_Sport_Elektro_Scooter&hash=item257d0a4359

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Fr 14. Mär 2014, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Der Motor ist zu Teuer, sowas geht auch billiger oder zumindest mehr Leistung zu dem Preis.
Blei Akkus würde ich nicht empfehlen da schwer und der Peukert Effekt reduziert deine Effektiv nutzbaren Ah der Akkus auf einen deutlich kleineren Wert.
(Wirf einfach mal ein Blick ins Datenblatt der Akkus und guck dir die entnehmbare Kapazität bei um die 30A an...)
Die PWM Controller kannst du nicht parallel schalten das würde nur Magischen Rauch entweichen lassen.
Der Letzte Regler passt wohl.

Zur Untersetzung, ja die Rechnung passt jedoch würde ich es nicht so schnell übersetzen.
Wenn du den Motor nicht ordentlich überfahren willst (Leistungsmäßig) reichen 1kW kaum für 50km/h.
Zumindest dürfte die Beschleunigung und Berg Tauglichkeit sehr bescheiden ausfallen.

Wenn ich mit meinem E-Fahrrad fahre (35km/h ohne mit zu treten) brauch ich etwa 600W elektrisch.
Lass es also 450W-500W mechanisch sein, der Luftwiderstand steigt jedoch quadratisch zur Geschwindigkeit.
Somit landest du bei 50km/h locker mal bei >1,5kW mechanisch.
Dazu kommt das du vier Räder hast die abgerollt werden möchten.

Ich würde es langsamer übersetzen.
Alternativ so lassen und einen Motor mit mehr Dampf besorgen, der Akku muss natürlich entsprechend angepasst werden.
Problematisch ist das alle größeren LiXX Akkus gleich recht viel Geld kosten im Vergleich zu Blei Akkus.
Auch wenn ich nur versichern kann: Es lohnt sich in einen ordentlichen Akku zu investieren.

Wenn es so richtig Dampf haben soll wie die Benziner kostets gleich richtig Asche.
BLDC Motoren mit 5kW sind ohne weiteres erhältlich jedoch kosten die gleich eine ganze Stange Geld.

Wenn Elektro Antrieb eins ist, dann ist es nicht billig :moep:

Grüße


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort ;)

Kann ich 2*750w DC Motoren mit diesem Regler verwenden ?

Regler:
http://www.ebay.de/itm/DC-10-50V-40A-Motor-Drehzahlregl-Speed-Controller-PWM-HHO-RC-12-24-48V-2000W-MAX-/251474979394?pt=Motoren_Getriebe&hash=item3a8d13aa42

Motor:
http://www.ebay.de/itm/750W-DC-Permanentmagnet-E-Elektro-Motor-36V-Generator-PORTOFREI-/130903136955?pt=DE_Heimwerker_Bio_Wasser_Windenergie&hash=item1e7a6f5abb

Mit dem Akku ist's so ne Sache, das GoKart soll ein Hobby Projekt werden, also soll nicht sooo viel Geld kosten..
Sind Blei Akkus überhaupt nicht zu empfehlen, also bevor man ein GoKart mit Blei Akkus baut, lieber sein lassen ?

Grüße

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 12:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Beiträge: 819
Zitat:


Regelbereich: 5-100% Vielleicht nicht so praktisch, wenn man mit der Kiste auch einmal stehen bleiben möchte :gruebel:

Der Motor ist preislich betrachtet eigentlich recht günstig. Habe für meine beiden segway 500W/24V-Motoren um die 120 Euro bezahlt...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Ja, hast recht Stoppi, danke für den Hinweis ;)

Hab nochmal gesucht und den hier gefunden:
http://www.canakit.com/50a-dc-pwm-motor-speed-controller.html

Versand per CanadaPost/UPS angeblich nur 12$..

Und der hat 1-100% :trollface:

Allerdings hat der maximal 30V, ich hab 36V, ist damit eigentlich die Versorgungsspannung vom PWM oder die vom Motor gemeint ?

Was haltet ihr davon ?

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Beiträge: 2440
Wohnort: Stuttgart
Nicht viel ;)

Nimm dir den üblichen satz Brushless aus china, da kommst du mit motor und regler entweder deutlich günstiger oder mit deutlich mehr leistung hin. 1kW für 150€ ist wirklich viel... Mit Brushless geht das schon für ein drittel davon ohne Probleme.

_________________
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Ja das wäre wohl mit die beste Möglichkeit.
Kleiner Motor, gute Effizienz, viel Leistung.

Dieser hier dürfte ganz gut ins Konzept passen.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... ouse_.html
12S LiPo also 44,4V müssen es nicht sein aber 8S wären schon gut.
Damit macht der Motor rund 4300 Touren im Leerlauf, entsprechend untersetzt geht das vorwärts.

Also mit Blei kannst du das vergessen.
Dann nimm lieber einen LiPo.
Sowas hier würde wohl gut passen zwar eher Low End verrichtet aber in meinem E-Roller auch ohne Probleme seine Dienste.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... ouse_.html

Ein entsprechendes Ladegerät wäre natürlich erforderlich wenn nicht vorhanden.
So ein Ladegerät kann meistens alle Akku Typen laden und sollte bei niemand Zuhause fehlen...

Controller mäßig gibts auch recht viele.
Am meisten Sinn macht zwecks Strom Begrenzung (haben die normalen Modellbau Regler nicht) ein Regler aus dem E-Bike Bereich.
Ein normaler Modellbau Regler geht aber wohl auch, muss man eben etwas vorsichtig fahren.

Hier in dem Roller war ein ähnlicher Motor mit 6S verbaut:
https://www.youtube.com/watch?v=62tlrOf-QaY
Das Teil war allerdings nur sehr schwer zu fahren.
Zu viel Kraft.
Top Speed waren 25km/h wenn man bei 20km/h Vollgas gegeben hat Lag man schon aufm Boden...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 23:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Beiträge: 2440
Wohnort: Stuttgart
Naaja

http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... 2665W.html

sollte etwas besser sein, die NTM sin auch qualitativ sehr gut. Lipo is für sowas anfangs noch overkill, paar mobbed bleis und ab, is unkomplizierter und bezahlbarer für sowas. Regler für 30€ und schon haste 2.5kW antriebsleistung.

_________________
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 01:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Mit mehr U/min pro Volt wird halt die Anforderung an die Untersetzung immer Krasser.
Ich hatte schon Probleme das mit die Kette bei 4500U/min nicht sonst wohin fliegt.
Und sonst gibt es kaum etwas das mit wenig Verlusten und möglichst kompakt und bezahlbar so viel Kraft überträgt.
Von der Verarbeitung geben die sich wohl nicht viel ich hatte habe zumindest mit dem Motor keinerlei Probleme gehabt.
War auch alles sauber aufgebaut... wüsste nicht was noch besser hätte sein können.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 01:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Beiträge: 2440
Wohnort: Stuttgart
sehs grad erst, allerdings sollte die eigentlich das noch ab können wenn die gut ausgelegt ist, zur not noch n ritzel und zahnrad als vorstufe, bei 60 dollar differenz wärs mir das wert ;)

_________________
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Ein 8s Lipo mit 6 Ah kostet schon seine 70€, der Motor nimmt ja bis zu 80A auf, da kann ich die Sekunden zählen bis ich schieben muss :mrgreen:

Ich hätte eigentlich vor, wenn ich zB im Sommer zum Badesee fahre, die Bierkiste mit ein oder mehreren flexiblen Photovoltaik Paneelen aufzuladen, verträgt das der Lipo gut, oder wirkt sich das negativ auf die Lebensdauer/ Kapazität aus ?

Ladegerät hab ich (Robbe Duo Power 8504).

Wie lange hält Deiner in Deinem E- Roller ?

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Beiträge: 2440
Wohnort: Stuttgart
Also in dem roller bin ich mit 2 akkus a 3Ah 11.1V 6km gekommen. Lipos kannst du zwischendurch laden wie du willst, memory gibts da ja nicht, voraussetzung ist natürlich, dass du das Ladegerät dazwischen packst ;) Sollte gut gehen mit Lipo, ist aber finde ich bei so einem Projekt etwas overkill, find das eher bei sachen wie meinem roller sinnvoll, den man auch tragen können sollte, eine Bierkiste kann ja mal ein paar kg mehr wiegen, der finanzielle unterschied ist nunmal schon zu bedenken :D Hab selbst für einen quadrocopter 10Ah, 4s, 1kg für 50€, das geht an sich ja schon noch, musst du selber abschätzen, was besser ist.

_________________
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Ein Nabenmotor nehmen, einen passenden flansch drehen um kleine reifen aufzuziehen, kartreifen besorgen :D

350W je reifen reichen auf jeden fall.
Bild

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 01:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Naben Motoren wären natürlich das non plus Ultra.
Das macht jegliches Getriebe überflüssig.
Nachteilig ist natürlich der Preis :D


Mit meinem Roller konnte ich um die 15Km Fahren.
Aufgrund der Unberechenbarkeit der Konstruktion bin ich aber auf einen Naben Motor in einem 12" Kinder Roller umgestiegen.
Fährt weicher, macht weniger Radau (keine Kette, kein Getriebe) und ist auch noch etwas sparsamer.
Mit einem 10S LiPo rennt das Teil über 40 Sachen was absolut tödlich ist bei den kleinen Reifen :twisted:

GGf. könnte man noch über zwei stärkere Naben Motoren nachdenken, oder einen ( Dreirad Bierkiste ? :D ).
Jenachdem gibt es die sogar fertig im Rad...

EDIT:
Hier so ein Motor: http://www.devi-motion.com/webshop/bldc ... 2000w.html
Hier die Zugehörige Messreihe: http://www.goldenmotor.com/hubmotors/Go ... 8V750W.pdf
Mit 16" (was der Motor ja bereits hat) erreicht man rund 40km/h mit 48V.
Mit mehr Spannung gibts auch mehr Speed.
16" lassen sich leider eher schlecht unterbringen...
Hinten ein Rad vorne zwei :D


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 10:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Achwas, doch nich solche nabenmotoren. Eher was kleines aus einem vorderrad:
http://www.ebay.de/itm/gebrauchter-E-Bi ... 4ad1ae396d

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community