[Info]
Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 01:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 11:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Nein die Bafang Dinger sind Getriebemotoren.
Wenn man die zum Moped fahren benutzt dauerts keine 200Km dann hat das Getriebe Karies.
Gibts im Pedelecforum zig Fälle.
Aus dem Stand anfahren ist tödlich für die Dinger.

Ich würde wenn überhaupt einen getriebelosen einsetzten.
Darin sind nur zwei standart Kugellager die kaputt gehen können.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mo 17. Mär 2014, 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Oh, nadann. Ich hab gehört bei Fisher & Paykell waschmaschinen ist nen großer Brushlessmotor drinn, welcher von vielen Bastlern auf 12-24V umgewickelt wird.
Nur woher man so einen bekommt, ist mir unklar :P

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2014, 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
16 Zoll Räder bei einem GoKart mit Bierkastensitz schauen nicht gerade ästhetisch aus ^^
In Europa gibt's keine 10-12 Zoll Nabenmotoren mit einem annehmbaren Preis.
Aus China sind zwar welche lieferbar, aber aufgrund der hohen Versandkosten und da die nur 35-40 km/h gehen, hab ich mich für einen Brushless entschieden,
außerdem kann ich da Reifen mit meiner "Wunschbreite" aufziehen und natürlich die Übersetzung dementsprechend ausrichten :awesome:

Lipo's sind mir ehrlich gesagt, für die Ah die sie bieten, zu teuer.
Ich möchte den Motor mit 2* 12V/ 30-40 Ah zyklenfeste AGM Bleiakkus in Serie betreiben.

Allerdings hat er, mit 24V betrieben, schon 9120 U/min :mrgreen:

Habt ihr halbswegs bezahlbare Empfehlungen bei den Reifen ? Optisch sollten sie auch nicht wie 0815 Schubkarrenreifen aussehen..

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2014, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Ja bei den Kapazitäten wird das wohl hin hauen.

Nimm ja eine kleine Kette bei den Drehzahlen.
04 B-1 oder 05 B-1
Ich hatte am Roller letztere und das war schon grenz wertig.

Mit den Rädern kannst du hier einmal gucken: http://www.radundrolle.de/


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2014, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Sep 2007, 19:51
Beiträge: 2440
Wohnort: Stuttgart
Je nach terrain wär riemen wohl noch ne bessere Möglichkeit, ne ganze ecke leiser und auch drehahltauglich.

_________________
"Die Tränen der Ergriffenheit müssen waagrecht hin zum Ohr abfließen"- Walter Röhrl


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Sa 22. Mär 2014, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Räder hab ich jetzt gefunden: http://www.radundrolle.de/seiten/Rad-Achsen/Achse_Rad_320x160.htm

Allerdings tun sich mir jetzt von rechtlicher Seite einige Fragen auf.

In Österreich darf jedes Gefährt, welches nicht mehr als 10 km/h erreicht im öffentlichem Verkehr zulassungsfrei fahren, es muss nur eine Art Gutachten gemacht werden, dass es diese auch nicht erreicht.
Allerdings ist es mir unklar, ob dies auch für selbstgebaute Gefährte gilt, oder nur für z.B. Gabelstapler oder anderweitige Industriemobile.
Kennt sich da wer aus ?

Achja, Vor und Rückwärtsfahren realisiere wahrscheinlich am besten mit einer H- brücke, um einen Schütz wer ich da nicht herumkommen oder ? :gruebel:

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
in DE sind es 6km/h, aber solange man auf Privatgrund bleibt ist alles erlaubt.
Aber wer hat heutzutage noch soviel privatgrund, dass mehr als eine latrine raufpasst?

Industriefahrzeuge:
Schonmal ein Gabelstapler auf einer befahrenen straße gesehen? Meist haben die ein Nummernschild und benötigen irgent eine art erlaubniss-lappen. Um mal von Hof 1 zu 2 zu fahren, wenn diese nicht all zu weit entfernt sind, sagt bestimmt keiner was.

Solange man auf dem laden wohnt, sehen es eh alle lässiger. Bin früher oft mit dem Pocketbike mit 60 sachen den Schotterweg entlang. Keinen störte es, und die Polyzei sah ich in den 14 jahren auch kein einziges mal in der gegend.


H brücken würde ich vielleicht für ein selbststabilisierendes fahrzeug (segway) nehmen, da die richtungsänderung schnell erfolgen muss..

Ich würde den Motor per PWM ansteuern, und ein Relay einbauen welches zwischen rückwärts und vorwärtsfahrt umschaltbar ist.
Dazu eine schaltung, damit es nicht wärend der Fahrt in den Rückwärtsgang schaltet :trollface:

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 00:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Naja, ich wohne am Land in einem 1000 Seelen Dörfchen, im Sommer möchte ich schon gerne mit der Bierkiste zum örtlichen Badesee fahren bzw. zu Freunden. Ich werd mich am Montag diesbezüglich beim Amt erkundigen. Falls die 10 km/h Regel nicht für selbstgebaute Fahrzeue gilt, ist das Projekt sinnlos..

Ansteuern mit pwm hatte ich sowieso vor, allerdings nimmt der Motor bis zu 80A auf, für diese Ströme gibt es keine Regler im E-Bike Bereich, was ich so gesehen habe war da das maximalste 35A bei 36V, bin mit aber nicht mehr sicher.
Eventuell gibt es BL Regler im Modellbaubereich (Offroad Trucks etc.) die geeignet sind, ich muss da morgen mal recherchieren. ;-)

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 15:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Ich verstehe nicht.. Hast du nun ein Bürstenlosen motor im sinn, oder einen mit Bürsten?
E-Bike controller sind fast alle für bürstenlose mit Hallsensoren gedacht.
Brushless ESC's aus dem modellbau sind für motoren gedacht, ohne hall sensor. da diese erst bei hohen drehzahlen power entfalten.

Diese Brushed ESC's welche nicht größer als der stecker from akku sind, sollen 320A aushalten. Wenn auch nur im 4.8V-8 .4V bereich.
http://www.ebay.de/itm/320A-Brushed-Bru ... 3ccda238dc


Controller für Bürsten-motoren findet man auf kellycontroller.com.
Aber wer brauch schon ein Rückwärtsgang in einer fahrenden Bierkiste?

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Der Motor wird ein bürstenloser sein.
z.B.
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__23521__NTM_Prop_Drive_50_60_Series_380KV_2665W.html
oder
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__36656__Turnigy_Aerodrive_SK3_6374_149kv_Brushless_Outrunner_Motor_EU_Warehouse_.html

Kann man einen Brushless Regler für RC Cars mit einem Poti regeln ?

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: So 23. Mär 2014, 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Der Drehzahl wegen würde ich den mit 149kv nehmen das ist aber auch der einzige Grund, sonst ist es wirklich wurscht.

Nein man kann die nicht mit einem Poti regeln, zumindest nicht direkt.
Google spuckt da aber zig Schaltungen aus ala "Servo Tester".
Alternativ bestell einen mit: http://www.hobbyking.com/hobbyking/stor ... ester.html

Bei dem Regler solltest du entweder einen mit Lüfter nehmen oder bereit sein einen anderen auf einen Kühlkörper zu schrauben.
Da die meisten Flug Regler viel Luftstrom brauchen (den du ja eher nicht so hast).

Es könnte passieren das dir der Regler abfackelt weil er eigentlich nicht dazu geeignet ist.
Also auf jeden Fall eine Sicherung zwischen Akku und Controller so das dir der Motor nicht mit abraucht.

Ggf. kann das eine Schaltung die das Gas Signal reduziert wenn der Eingangsstrom zu hoch wird verhindern,
allzu schwer dürfte es jedenfalls nicht sein.
Guck mal hier rein: http://endless-sphere.com/forums/viewto ... rent+limit
Und hier: http://endless-sphere.com/forums/viewto ... =28&t=7675

Hier ist mal schön beschrieben wofür die RC Controller und die E-bike Controller "ausgelegt" werden: http://endless-sphere.com/forums/viewto ... =2&t=23882
Dann wird einem auch klar warum die RC Controller ohne Modifikationen nur sehr beding geeignet sind.

"Ordentliche" Sensorlose Controller mit gibts eigentlich nur von kellycontroller, die kosten dann aber gleich richtig Asche.
Die normalen Sensorlosen E-bike Dinger kann man schon etwas aufbohren mit dem Strom.
ggf. durch einlöten anderer Fets noch etwas weiter.
Problematisch kann es sein das die Controller eher für niedrige Frequenzen gedacht sind.
Bei den meisten ist so bei 400Hz Ende.
Nach den bildern hier: http://endless-sphere.com/forums/viewto ... 28&t=34816
Hat der Turnigy 12 Wicklungen also vier pro Phase, somit ist es ein 8 Poliger Motor.
Also würde man bei 6000 U/min die 400Hz überschreiten.
Durch das einlöten eines anderen Quarzes wäre aber ein Tuning möglich, haben auch schon Leute im endless sphere gemacht....
Wenn man etwas Aufwand machen will kann man auch externe Hall Sensoren anbauen....


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2014, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Tut mir Leid, dass ich mich in letzter Zeit nicht mehr gemeldet hab, ich hatte ziemlich Stress in der Schule (musste meinen Ausgezeichneten klarmachen :mrgreen: )
In der Zwischenzeit habe ich Schweißen gelernt (Acetylen, Elektro und Schutzgas --> nützlich für den Rahmen) und habe mir einen Arduino Uno gekauft und mich mit dem auseinandergesetzt.

Vielen Dank für die Links Alex, ich habe mir jetzt sozusagen mein Gaspedal mit dem Arduino softwaremäßig realisiert (statt Servotester), und bei den Akkus auf 2x 8s Lipos parallel umgeschwenkt.
Man könnte ja auch eine anderweitige softwareseitige Sicherung einbauen, beispielsweise, dass der Arduino mit einem Temperatursensor am ESC verbunden ist und bei zu hoher Temperatur eine LED aufleuchten lässt ;)
Code:
int pwmPinpos=9;
int potiPin=A0;
int sensorPin=A1;
int pwmPinneg=10;
int val=0;



void setup()
{
  pinMode(pwmPinpos, OUTPUT); // positives Pwm Signal zum ESC
  pinMode(potiPin, INPUT); // Signal vom Poti ("Gaspedal")
  pinMode(sensorPin, INPUT); // schalter vor Input Pin, welcher den Eingang high oder low setzt (zur erkennung von rueckwaerts oder vorwaerts)
  pinMode(pwmPinneg, OUTPUT); // negatives Pwm Signal zum ESC (wird invertiert)
}


void loop()
{
  val = analogRead(potiPin); // wert von Poti Signal --> digitalisiert
if (sensorPin==LOW) // wenn der Schalter offen ist
   {
   analogWrite(pwmPinpos, val / 4.01);  //1023/255=4.01
   }
   else // sonst ( rueckPin == HIGH) ergo der Schalter wurde geschlossen
   {
    analogWrite(pwmPinneg, val / 4.01); // am rueckInvert Pin hängt ein Nand Glied, welches das Pwm Signal invertiert
   }
   
 
}

So in etwa hätte ich mir das vorgestellt.

Gerade beschäftige ich mich noch mit der Keilriemenübersetzung und den Bremsen, bei letzterem hätte ich zu welchen aus dem Pocketbikebereich gegriffen beispielsweise diese hier.
Geplant ist ein Lenkrad, deswegen werde ich die Bremszange etwas modifiziert unter ein Pedal packen.
Die Teile bestell ich am Montag, Rahmen kann ich schon am Wochenende schweißen, habe dazu eine gute Seite gefunden...

Edit: Der Link zur "Seite" funktioniert nicht (keine Ahnung warum), hier nochmals: http://www.restaurieren.eu/bierkiste-bauanleitung/bierkiste-rahmen/index.html

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Do 19. Jun 2014, 23:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Wenn du mit dem ardu ein ESC ansteuern willst, schau mal in die Servo Library.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Fr 20. Jun 2014, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:47
Beiträge: 71
Wohnort: Österreich

Schule/Uni/Arbeit: HTL
Vielen Dank für den Hinweis, ich werde es dann so wie http://dronesandrovs.wordpress.com/2012/11/24/how-to-control-a-brushless-motor-esc-with-arduino/ machen.

_________________
Schüler: Warum brummen Transformatoren so?
Lehrer: Wenn sie 50 mal in der Sekunde die Richtung ändern müssten, würden sie auch brummen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bierkasten E-GoKart
BeitragVerfasst: Fr 14. Nov 2014, 15:11 
Offline

Registriert: Fr 14. Nov 2014, 12:50
Beiträge: 1

Spezialgebiet: Brushless Motoren / Regelungstechnik
Hallo

Ich habe dies mit einem Skateboard durchgeführt.
Zu sehen unter:
http://www.elektro-skateboard.de/forum/ ... h-2322.php
Ansteuerung über einenTeensy3.1 und BT zur Übertragung.
5kW und LiPo Akkus.
Regler aus UK von aliendrivesystems.
Reichweite ewig, Schmerzen ohne Schutzausrüstung viêl :headbang:
Ich denke aber mit weniger wie 2kW machts keinen Spass.

Grüsse
Fabian


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community