[Info]
Aktuelle Zeit: Di 23. Jan 2018, 01:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: So 5. Sep 2010, 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
hmm. hast du so ein motor??? bin nämlich einbischen skeptisch was die kupplung anbelangt. und ein getriebe habe ich nicht, direkt übersetzt. der derzeitige vergasser scheint gut zusein konnte ihn jedoch noch nicht testen weil mein vater meinen letzten benzinschlauch enzorgt hat -_-.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: So 5. Sep 2010, 18:57 
Offline
Chefkoch
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Dez 2008, 19:58
Beiträge: 1123
Nein leider habe ich keinen S70 Motor, jedoch haben die Simson Motoren alles in einem, in dem ganzen Block sind Zündung, Kupplung, Getriebe und Kickstarter drinne und so :)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 7. Sep 2010, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Jan 2008, 14:24
Beiträge: 2040
Wohnort: Dresden

Spezialgebiet: Radios, Röhren, Funk
Schule/Uni/Arbeit: ET-Student, TU Dresden
die simsonmotoren gibts manchmal in halbwegs brauchbaren zustand auf egay. die dinger sind absolut unverwüstbar und ein 70/4 zylinder macht so um die 10PS oder auch mehr :awesome:

daten eines normalen ungetunten 50ccm motors:

3,7PS
7NM drehmoment
fährt mit 1:50
hat 4 gänge
macht inner standard simson um die 60kmh

wenn du den tunst auf 70ccm und 4 kanal, mit größerem ritzel, dann:

so um die 10PS
Drehmoment steigt auch ins übelste
brauch immernoch 1:50
kannst n 5 gang getriebe nachrüsten
in der simme schaffste damit dann locker 110 sachen.

dein kart is ja leichter und wenn du halt andere kettenräder einbaust, kannste wohl bis zu 150 sachen draufbekommen. dem motor trau ich das zu.
ich würd den rahmen so oder so richtig stabil machen. der simsonmotor egal ob standard oder getunt zieht so derbe an, der zerlegt dir n lappiges chassis sofort.

Gruß,
Ludwig

_________________
Website <= Dank des Terrorregimes des Anbieters weg... (War eh nix besonderes, finds aber trotzdem unverschämt, vor allem die Begründung.... Stasi 2.0, wir kommen! yay.

Server: http://ludwig-tesar.ftpaccess.cc/ <= Wird reanimiert für neue Website


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 7. Sep 2010, 18:49 
Offline
Chefkoch
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Dez 2008, 19:58
Beiträge: 1123
WORD Simson rules!

Ich hab nen Kumpel der an Simsons bastelt, ich frag ihn mal ob er was da hat :)

Ich würde in jedem Falle einen Simson Motor dranbauen, da haste dann was richtig gutes dran.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 7. Sep 2010, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
hmmm... hört sich ja gut an jedoch habe ich jetzt eine 100%tig passende Fliehkraft ergattert. ich denke das mein Motor eigentlich auch genügt. er hat (hab ich vermessen) 140cc und ist 4-takt. so wie ich diese "Rasenmähermotoren" kenne haben die ein recht grosses Drehmoment.
ich habe jetzt noch ein "stufenloses Rädergetriebe auf dem Schrott gefunden, jedoch weiss ich nicht ob ich das verwenden kann. der motor wäre passend jedoch weiss ich nicht ob das teil für hohe Drehzahlen oder für hohes Drehmoment ausgelegt ist. es ist nicht in öl sondern in fett gelagert, was schon ziemlich auf Drehmoment hinweist.

das Gerüst werde sicher sehr stabil bauen, denn ich werde vielleicht noch einen anderen Motor verwenden.
ich habe Baupläne für das Kart im Internet gefunden, hab die Länge und die breite um einiges gekürzt, in der Hoffnung das es schneller wird


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 7. Sep 2010, 22:48 
Offline
Chefkoch
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Dez 2008, 19:58
Beiträge: 1123
Höhö, wie wärs den mit ner Vario ? Das könnte bestimmt auch lustig werden als Getriebe, ist aber nicht so dolle wie andere :)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 8. Sep 2010, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
ja würde ich ja aber ich konnte keinen variomat finden.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 8. Sep 2010, 18:17 
Offline
Chefkoch
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Dez 2008, 19:58
Beiträge: 1123
halt mal nach schrottrollern auf der Straße ausschau, aber ich glaub mit ner richten Schaltung etc, bisste besser bedient :)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 8. Sep 2010, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
habe bis jetzt in all den jahren nur einmal einen roller gefunden. also wird das nie passieren.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 21. Sep 2010, 20:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
heute war mein Glückstag. ich habe im Schrott ein kleineres Getriebe gefunden und zudem ein Bremsgeberzylinder. ein paar Minuten später habe ich noch 2 Vorderräder mir integriertem Kugellager von einem anderen Forenmitglied für 20fr ergattert.

http://i271.photobucket.com/albums/jj14 ... C00302.jpg

das wären dann mal die Räder. die hier sind besser geeignet als die letzten weil sie schon ein integriertes lager besitzen. zudem waren die anderen Felgen aus Kunststoff. jetzt brauche ich noch die Hinterräder die jedoch um einiges grösser sein müssen da ansonsten die Bremsscheibe auf dem Boden aufkommt.


dann hier mal den Bremszylinder

http://i271.photobucket.com/albums/jj14 ... C00301.jpg

da ich nun in dem Besitz dieses Bremszylinders brauche ich die bremse nicht über ein Bremskabel betätigen. das hat den Vorteil das die Bremskraft höher jedoch die Betätigungskraft durch die hydraulische Übersetzung niedriger ist. ein weiterer Vorteil ist dass sich das Lüftspiel zwischen Bremsklötze und Bremsscheibe selbst nachstellt. wie man erkennt befinden sich im Deckel noch ein paar Kabel für die Füllstandprüfung die ich natürlich mit einer Fehlerlampe verbinden werde.

zum Schluss noch das Getriebe

http://i271.photobucket.com/albums/jj14 ... C00300.jpg

http://i271.photobucket.com/albums/jj14 ... C00299.jpg

wie man auf dem Bild deutlich erkennt ist das Getriebe noch sehr verschmutzt und daher muss ich es zuerst noch reinigen.
zudem werde ich es zerlegen und auch innen reinigen, denn ich muss sowieso noch nachschauen wie die Gänge geschaltet sind da das Getriebe aus unerklärlichen gründen zwei Ausgänge hat.

laut dem Internet kann man eine Fliehkraft mit einem Schaltgetriebe kombinieren. soll nach den angaben auch in einem Fahrzeug vorkommen. falls das nicht richtig funktionieren sollte muss ich wohl oder übel Zwischengas geben ;)

ach ja das was da am Getriebe so aussieht wie ein Schwungrad ist eine Handbremse.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Di 21. Sep 2010, 21:23 
Offline
Grillmeister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Okt 2007, 18:29
Beiträge: 2336
Wohnort: Hamburg

Spezialgebiet: E-Motoren, Notstromanlagen
das das getriebe zwei ausgänge (abtriebswellen) hat liegt daran das es zwischen den vorderrädern montiert war
sozusagen eine seite fürs linke rad und die andere fürs rechte

und viel spass beim putzen :hihi:


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 22. Sep 2010, 05:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
kann aber nicht sein. denn bei einem der 4 Schaltstellungen hat das eine Lehrlauf bei einem anderen die andere welle.
also würde nur immer ein rad angetrieben werden. zudem dreht sehe ich bei der einten (unteren) welle keine sichtbare Übersetzung.
also werde ich es öffnen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 22. Sep 2010, 12:48 
Offline
Grillmeister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Okt 2007, 18:29
Beiträge: 2336
Wohnort: Hamburg

Spezialgebiet: E-Motoren, Notstromanlagen
wahrscheinlich ist in dem getriebe noch ein differentialgetriebe drinne :gruebel:
das teil kommt doch aus nem auto oder?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Mi 22. Sep 2010, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Okt 2006, 20:51
Beiträge: 254
Wohnort: Steckborn

Spezialgebiet: Coilgun/EM-Waffen/EMP`s
glaub ich zwar weniger aber vielleicht ist es ja so. ist vermutlich aus einem alten Militärfahrzeug die so ähnlich sind wie die aebi s


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Homemade GoKart
BeitragVerfasst: Fr 29. Okt 2010, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 18. Nov 2008, 22:56
Beiträge: 152
Wohnort: Fürth (Bay.)

Spezialgebiet: Fotografie, Zerspanungsvorgänge
Nabend (ja ich lebe noch),

evtl. isses auch ein Mittelgetriebe (meist mit Diff.) welches die Kraft auf Vorder / Hinterachse verteilt.
Die 4 Schaltstufen könnten sein:

2WD Low
2WD High
4WD Low
4WD High

(würde auch den fehlenden Leerlauf erklären)

_________________
FlickR


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community