[Info]
Aktuelle Zeit: Mo 22. Jan 2018, 05:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 21:44 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 20:51
Beiträge: 15

Spezialgebiet: Fahrzeugplanung
Soo.. ein "Grüeziwohl" an alle!
Ich habe gerade ein wenig gebastelt und dabei ist etwas ziehmlich anschaubares rausgekommen :awesome:
Das Kart fährt ca. 15km/h bei 14nm Kraft (in der Ebene). Naja, ich wiege ca. 70kg und das Gokart ca. 50 kg.
Sobald es ein wenig aufwärts geht, ein kleiner Buckel, etc., dann is fertig. Wenn ich jedoch absteige, zieht
er wunderbar... Hat jemand eventuell Tipps um noch etwas bessere Leistung zu erziehlen?

Übersetzung:
11 Zähne vorne, 80 Zähne hinten

Akku:
2x 12V 22ah = 24V 44ah

Motor:
500W 24V
http://shop.mat-con.net/epages/62158737 ... y1020_500w

Danke im Vorraus,

Philipp :facepalm:

P.S. Der Bildupload hat leider nicht funktioniert... Ich versuche es nachzureichen ;-)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2012, 21:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Wilkommen im Forum!

Ich habe erst Gestern für einen bekannten ein Elektro Quad mit einem 36V 500W Motor (selbe Eckdaten wie deiner)repariert.
Das Problem lag darin das die Motorsteuerung nicht voll aufgeregelt hat (weil die Unterspannungsabschaltung eingegriffen hat).

Die Wirkung von dem Problem war deinem sehr ähnlich, in der Ebene annehmbare Geschwindigkeit und Bergauf nichts mehr.
Nach der Reparatur hat das Quad selbst mit mir drauf noch ordentlich den Berg hochgezogen :D

Für die Problemlösung wären ein paar zusätzliche Informationen erforderlich.
Was für eine Motorsteuerung benutzt du?
Sind deine (vermutlich Bleiakkus) neu oder schon etwas älter?
Wie viel Umfang (oder Durchmesser) haben deine Räder die du antreibst?
Hast du schon einmal den Strom der zum Motor fliesst gemessen?

Grüße
Alex


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 02:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
500W sind recht wenig für ~120kg
ein Schaltgetriebe aus einem Fahrrad oder pro Antriebsrad ein eigenen 500W motor wäre natürlich optimal
Falls (wie Alexander470815 schon erwähnt hat) die unterspannungsabschaltung, in dem fall wäre eine eigene spannungsversorgung (zb. 9volt block) für den Controller eine lösung

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 13:41 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 20:51
Beiträge: 15

Spezialgebiet: Fahrzeugplanung
ich hab eine einfache pwm steuerung ebenfalls von.matcon (500w 24v)
die b :trollface: leiakkus habe ich im.april gekauft. diese haben beim ersten test 25,8v geliefert. beim motorausgang.

eine frage etze: kann ich dann das steuergerät am 9v block anschliessn
en :facepalm: ??

wenn ja wie? und wie bekommt der motor dann strom??

danke für die schnellen antwortn :)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di 20. Nov 2012, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
So eine? http://shop.mat-con.net/epages/62158737 ... 0_500W_24v

....Etwas mehr Informationen wären schon nützlich.... Etwas groß und kleinschreibung macht einen Post auch deutlich einfacher zu lesen ;)

Mit deiner Untersetzung hast du gut 350 U/min am Hinterrad.
Dein Räder schätze ich auf 40cm Durchmesser demnach ein Umfang von 1,25m macht also bei volllast gut 25km/h.

Wenn du noch nicht einmal in der Ebene die 25km/h erreichst wird wohl was sauer sein.
Wenn ich mit meinem E-bike ohne Eigenleistung (mofa betrieb) rund 30km/h fahre brauch der Motor keine 400W (elektrisch!).
Soweit mir bekannt ist fährt Marc Gretzingers Gokart mit nur 350W auch schon 20km/h.

Sicher sind bei vier Rädern die Verluste größer aber nur 15km/h in der Ebene? Da kann was nicht stimmen.

Ich bezweifle das es an der Unterspannungsabschaltung hängt, nur weil das bei mir so war muss das garnichts heissen.
Den Controller seperat zu versorgen halte ich für nicht sinnvoll bzw. sogar möglich.
Die/Der IC(s) in dem COntroller misst die Spannung am Eingang von daher kann man das allerhöchstens
durch modifizieren des Spannungsteilers verändern (so hab ich es auch gemacht).
Jedoch wird nicht das das Problem sein, selbst wenn die Unterspannungsabschaltung eingreift wird das seine Gründe haben!


Folgende Fragen tun sich für mich da auf:
1.Welche Spannung haben denn deine Bleiakkus wenn sie frisch vom Ladegerät kommen?
2.Kannst du den Strom der aus den Akku fliesst einmal messen? (beim beschleunigen)
3.Wenn 2. nicht möglich ist mess doch einmal die Akkuspannung beim beschleunigen oder dann wenn du am Berg nicht hochkommst.
4.Wird der Motor heiss wenn du damit längere Zeit in der Ebene fährst?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 21:40 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 20:51
Beiträge: 15

Spezialgebiet: Fahrzeugplanung
Vorerst zurück zur Rechtschreibung... :rage:
Ich habe den letzten Beitrag von meinem Handy geschrieben, deshalb ein wenig bunt geworden...7

Nun zurück zum Thema:

1.Welche Spannung haben denn deine Bleiakkus wenn sie frisch vom Ladegerät kommen?
- 25V

4.Wird der Motor heiss wenn du damit längere Zeit in der Ebene fährst?
- Nein, wird er nicht. Das Steuergerät schon eher etwas wärmer.
Letztens is der Motoranschluss geschmolzen weil der Kabelschuh sich gelockert hat.. :hihi:
Jetz is ne Lüsterklemme dran :-)

2. & 3. Ich muss erst noch dann in die Werkstatt fahren um zu messen :)

Bis dann :)

Gruß
Philipp


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 03:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
PHP hat geschrieben:
2. & 3. Ich muss erst noch dann in die Werkstatt fahren um zu messen :)

Eine 24V glühlampe oder 2x 12V glühlampen in reihe an + und - der batterie, dann gokart auf eine steigung & vollgas
wenn die Lampen dunkel werden oder ausgehen liegt es an den akkus

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 06:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
25V ist zu wenig, Ladeschlussspannung sind 14,8V bei zyklischer Nutzung.
Wenn die Akkus am Ladegerät hängen müsstest du also 29,6V messen.
Darunter werden die Akkus kaum voll.

Mit was lädst du deine Akkus? Ladegerät ist schon klar, aber was für eins?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 17:22 
Offline
Grillmeister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Okt 2007, 18:29
Beiträge: 2336
Wohnort: Hamburg

Spezialgebiet: E-Motoren, Notstromanlagen
Alexander470815 hat geschrieben:
25V ist zu wenig, Ladeschlussspannung sind 14,8V bei zyklischer Nutzung.
Wenn die Akkus am Ladegerät hängen müsstest du also 29,6V messen.
Darunter werden die Akkus kaum voll.

Mit was lädst du deine Akkus? Ladegerät ist schon klar, aber was für eins?


bleiakkus sind bei 26,5v voll..
bei 29v machste den akku kaputt.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Was Panasonic dann nur auf ihre Akkus schreibt....

Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 17:31 
Offline
Grillmeister
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Okt 2007, 18:29
Beiträge: 2336
Wohnort: Hamburg

Spezialgebiet: E-Motoren, Notstromanlagen
dann weisst du ja sicherlich auch was dieser cycle use bedeutet :hihi:

naja lad mal mit fast 30V deine 24V batterie :ugly:


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Ja in der tat, mit cycle use ist die Ladespannung gemeint die benutzt werden sollte wenn man den Akku lädt und dann wieder entlädt, wie es bei Elektrofahrzeugen üblich ist.
Steht auch im Datenblatt: http://www.elektromoped.at/ebay/downloa ... asonic.pdf

Wenn man die Akkus jedoch nicht zyklisch lädt und entädt wie in USV Analagen ist die Spannung natürlich geringer was aber hier nicht der Fall ist.

Für was wäre die cycle use Angabe deiner Meinung?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 19:54 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 20:51
Beiträge: 15

Spezialgebiet: Fahrzeugplanung
Das mit der Lampe is ne sehr gute Idee! Werde mir morgen eine kaufen und dann testen. Also wenn die 26V haben müssten, messe ich nochmal genau. Die Akkus habe ich im April gekauft, ich hoffe an denen liegt es nicht. Ladegerät benutze ich folgendes:

http://www.conrad.at/ce/de/product/2000 ... s-Blei-Gel

Die Akkus habe ich von:

www.akku-by-seidel.de

Gruß


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do 22. Nov 2012, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1537
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
Handelt es sich um diese Akkus?
http://www.accu-by-seidel.de/epages/619 ... BSBZ12MP22
Möglicherweise wirst du das mit Lampen nicht sehn können ob die Spannung einbricht.
Idealerweise nimmst du dir ein Multimeter fährst bis an einen Berg und gibst vollgas, dann kann man eine präzise Aussage treffen.

Die Spannung vom Ladegerät reicht möglicherweise nicht.
Guck dir das Datenblatt deiner Akkus an: http://www.jewo.de/images/stories/produ ... nblatt.pdf
Ladespannung für zyklische Belastung (laden,entladen,laden,entladen.........) 14,4V-15V!

Aber mess erstmal die Spannung unter Last, dann kann man möglicherweise die Akkus als Fehlerquelle schonmal ausschliessen.

Gruß


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 23. Nov 2012, 16:51 
Offline

Registriert: Mo 19. Nov 2012, 20:51
Beiträge: 15

Spezialgebiet: Fahrzeugplanung
Mann, mann, mann :oops:
das :oops: ist ja ein ewiges Theater :D

Danke schon mal... Ich nehm das Multimeter :)

P.S. Ja es sind die Akkus - ich hatte sie nicht gefunden ?!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community