mosfetkiller.de
http://forum.mosfetkiller.de/

Longitudinaler und TEA-Stickstofflaser
http://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?f=35&t=63661
Seite 2 von 2

Autor:  stoppi [ Mi 13. Dez 2017, 19:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Longitudinaler und TEA-Stickstofflaser

@ kilovolt: Naja, als Präzisionsarbeit würde ich es nicht gerade bezeichnen, gerade wenn man Schweizer Maßstäbe anlegen würde ;)
Sind ja nur Löcher zu bohren und gewinde zu schneiden. Erschwerend kommt vielleicht nur dazu, dass ich alles in der Küche oder im Wohnzimmer mache :hauen:
Ich bin schon gespannt, ob der Laser "anspringt" und ob ich den Druck mit dem nadelventil (ist eigentlich für CO2-druckminderer, https://m.ebay.de/itm/Dennerle-Rondex-F ... Swa~BYYTie) auch fein genug regeln kann. Der wirksame Bereich ist ja scheinbar sehr schmal....

Autor:  stoppi [ Mo 18. Dez 2017, 16:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Longitudinaler und TEA-Stickstofflaser

Heute ist das Quarzglas und das Manometer angekommen. Ob es wirklich für die UV-Strahlung (337 nm) geeignet ist, kann ich jetzt noch nicht sagen. 405 nm lässt es einmal ohne sichtbare Abschwächung durch...

Seite 2 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/