Spielereien mit Lasern

Der richtige Platz für Beleuchtung, Beamer und Laserbasteleien aller Arten.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

Thread-Ersteller
DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#211 Beitrag von DickerFunke »

Ja ok, wenn man nicht kleben will wirds schwierig, da wüsst ich keine Lösung :|


Zero
Beiträge: 3982
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 11:19
Spezialgebiet: Laser
Wohnort: Wuppertal

Re: Spielereien mit Lasern

#212 Beitrag von Zero »

Dachte an was U-profilartiges...

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#213 Beitrag von DickerFunke »

U-Profil? Und wie willst du das dann machen? Festklemmen ist dann klar, aber wie ist die Frage, musst das Teil ja noch fein verstellen können.


Zero
Beiträge: 3982
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 11:19
Spezialgebiet: Laser
Wohnort: Wuppertal

Re: Spielereien mit Lasern

#214 Beitrag von Zero »

Die Dioden verstellen macht doch mehr Sinn.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#215 Beitrag von DickerFunke »

So, Wochenende ist rum, Platte wurde bei einem anderen Laserfreak gebohrt da ich leider keine Standbohrmaschine hab und mir 10mm Alu von Hand zu bohren nichts ist :roll:

Vielleicht gefällt es dem lieben HV-Flash aka xenon ja jetzt besser nachdem in der moshbox über mich abgelästert wurde :)
Dateianhänge
Fiberray Alu.jpg
Fiberray Alu.jpg (155.39 KiB) 1940 mal betrachtet

Benutzeravatar

Xenon
Beiträge: 295
Registriert: Do 2. Aug 2012, 20:41
Spezialgebiet: Laser, Lasertreiber, Gaslaser

Re: Spielereien mit Lasern

#216 Beitrag von Xenon »

Wenn blau ne beamy ist kannst du den Strahl ohne Korrektur in die Tonne treten,
wenn rot ne simple LPC826 ist dann wohl etwas schwach im Kontrast zu den anderen Lasern oder gar überfahren (???),
und um einen Laser isoliert aufzubauen Nylonschrauben zu nehmen ist einfach pfusch, da kann man auch mal 50ct für Isolierfolie investieren, die verzieht sich wenigstens nicht...

Eisenkerntrafo wäre mit persönlich viel zu schwer + zu groß durch Glättung,
und Scanner nicht mit auf die Optik ebene ist auch scheiße weilwegen Justieren.

Die Scanner kenne ich nicht, sieht aber nicht gerade nach HQ aus, meiner Meinung nach max. 20-25kpps/8° ILDA.
+++ Atemlos durch DIN A8: Helene Fischer erstickt an Flyer +++

+++ Völlig isoliert: Elektriker sucht Kontakte +++

+++ Allergiewarnung: Eichhörnchen können Nüsse enthalten +++

Benutzeravatar

plasmarist
Beiträge: 1776
Registriert: Do 7. Mai 2009, 14:14
Spezialgebiet: Fusors
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#217 Beitrag von plasmarist »

Also mir gefällts.
Abgesehen davon verstehe ich dieses Gehabe nicht so ganz, dass auch auf Laserfreak so oft zu bemerken ist. So lange das Ding eine nette Show liefert und das Gerät gut gebaut ist wüsste ich nicht was daran falsch sein sollte. Und das Ding sieht ordentlich aus und scheint auch gut zu funktionieren. Mein Rad ist auch nicht das Nonplusultra, ich habe keine Scheibenbremsen und durchweg gehobene Mittelklasse-Komponenten und dennoch ist es super und ich musste auch noch nie Spott und Hohn dafür hinnehmen. Es ist einfach konsequent auf einem ordentlichen Niveau. Besser geht immer aber auch schlechter.

Die Bauteile sind ein Frage des Geldes, dass bei manchen Leuten mal mehr und mal weniger locker sitzt aber was man daraus macht entscheidet darüber ob es eine Verschwendung oder eine super Investition war. DF beschäftigt sich damit mittlerweile auch schon ein paar Jahre lang also nehme ich mal an, dass er sich bewusst für die verbaute Technik entschieden hat.

Edit:
und Scanner nicht mit auf die Optik ebene ist auch scheiße weilwegen Justieren.
Das macht an der Stelle kaum noch einen Unterschied. Da ist es viel wichtiger, dass der Strahl ordentlich zusammengeführt ist. Ob das dann unter minimalen Abweichungen auf die Scanner trifft dürfte man kaum noch groß merken.

Benutzeravatar

Xenon
Beiträge: 295
Registriert: Do 2. Aug 2012, 20:41
Spezialgebiet: Laser, Lasertreiber, Gaslaser

Re: Spielereien mit Lasern

#218 Beitrag von Xenon »

Klar, mein Projektor hatte bis kurzen auch noch keine Strahlformung und rot war zu schwach, aber wenn man halt den Post gleich mit
DickerFunke hat geschrieben:Vielleicht gefällt es dem lieben HV-Flash aka xenon ja jetzt besser nachdem in der moshbox über mich abgelästert wurde
beginnt, ohne das ganze zu Zitieren, ist die gute Laune halt mit einem schlag weg.
Das in der Moshbox war Hauptsächlich objektive Kritik an speziell diesem Projektor/Aufbau, und das danach meine persönliche Meinung von dir, welche auf der Gegenseite gegenüber mir wohl vermutlich auch nicht gerade besser ist...

Aber ist ja Typisch an diesem beschissenem Forum, erstmal meckern und andere niedermachen / aus Kleinigkeiten eine riesen Welle machen, anstatt einfach mal mit den Leuten zu REDEN!
+++ Atemlos durch DIN A8: Helene Fischer erstickt an Flyer +++

+++ Völlig isoliert: Elektriker sucht Kontakte +++

+++ Allergiewarnung: Eichhörnchen können Nüsse enthalten +++

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#219 Beitrag von DickerFunke »

@xenon: Du hast dich mit deiner Aussage soeben selbst disqualifiziert, Glückwunsch dafür! :awesome:

Die blaue ist eine beamy, ja, aber mit Lauschmann-Optiken macht die selbst auf der schlechten Achse kaum mehr als 1mrad :)
Rot ist eine LPC836 die auf 200mW läuft - ebenfalls Verlustarme Lauschmannoptiken
Nylonscheiben: Die Dinger wurden ein paar mal im Auto quer durch Berlin gefahren und justieren musste ich quasi garnicht :)

Zum Rest: Das Teil ist ein original TARM Fiberray mit original CT6800HP Scannern, die machen selbst mit dem verbauten recht langsamen Treiber 35k bei 60° Ausgabewinkel und Shows sehen top aus.
Trafo hab ich drinnen gelassen, tausch ich vielleicht noch aus, aber muss nicht sein, der wird kaum warm.
Und wieso die Scanner nicht außerhalb? Mit den drei Schrauben an der Grundplatte kann ich wunderbar justieren.


Du hast auf allen Ebenen versagt Flashy :trollface:

@plasmarist: Gut gesagt :)

Benutzeravatar

plasmarist
Beiträge: 1776
Registriert: Do 7. Mai 2009, 14:14
Spezialgebiet: Fusors
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#220 Beitrag von plasmarist »

@xenon:
Du hast nun aber auch nicht alles richtig zitiert, denn der Smiley fehlt und der kann die ganze Ernsthaftigkeit verschieben. ;)

Es ist auch vollkommen wurscht solange das Projekt passt.
Aber ist ja Typisch an diesem beschissenem Forum, erstmal meckern und andere niedermachen / aus Kleinigkeiten eine riesen Welle machen, anstatt einfach mal mit den Leuten zu REDEN!
Komm doch mal bitte wieder runter. Das ist in jedem Forum so, dass einigermaßen interessant ist. Ich bin auch bei Laserfreak angemeldet, habe mich aber nie aus dem Gaslaserbereich rausbewegt weil es meiner Meinung nach dort noch weniger artig zugeht (unterschwelliger, ekliger, mehr aufs Budget und weniger auf das eigene Können ausgerichtet). Hier muss sich normalerweise niemand für einen Aufbau rechtfertigen. Wenn hier rumgemotzt wird, dann weil zwischenmenschliche Probleme aufgetreten sind (Lernresistenz, Troll, oder einfach weil sich einige Leute nicht ausstehen können...das kommt vor).

Du hast ein paar Möglichkeiten:
-Du stehst über allem drüber.
-Du arbeitest an Deinem Image (mit einer besseren Reputation wird einem auch nicht so schnell irgendwas böse ausgelegt).
-Du ziehst Dich zurück (aber das kann ich nicht empfehlen, da das ursprüngliche Übel bleibt).

Bleib doch einfach noch ein paar Jährchen da, stell ein paar Projekte vor und versuch den anderen Kram auszublenden. Irgendwann ist dann wieder alles super.

Hier wird auch geredet (sogar mehr als dem Zero lieb ist). ;)

Btw. das ist hier der falsche Ort für die Grundsatzdiskussion.


Zero
Beiträge: 3982
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 11:19
Spezialgebiet: Laser
Wohnort: Wuppertal

Re: Spielereien mit Lasern

#221 Beitrag von Zero »

Recht hat er...mehr als mir lieb ist :p

Benutzeravatar

MrMcChicken
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 20:38

Re: Spielereien mit Lasern

#222 Beitrag von MrMcChicken »

Wo wir schon von Projektoren Sprechen. Werden da für rot/blau Multimode Dioden verbaut? Die haben ja die nötige Leistung aber einen manchmal wirklich hässlichen Strahl. Dann gäbe es ein Problem mit dem Strahl da der des grünen DPSS Lasers weitaus dünner ist.

MfG
Ich übernehme kein Haftung für Inhalte welche ich hier veröffentliche und/oder angebe.

Benutzeravatar

Thread-Ersteller
DickerFunke
Beiträge: 6154
Registriert: Do 12. Jul 2007, 18:12
Spezialgebiet: HV, Radioaktivität, Laser
Schule/Uni/Arbeit: TU Berlin
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#223 Beitrag von DickerFunke »

Die blauen sind auf jeden Fall multimode, Strahldaten sind nicht unbedingt toll, da braucht man für größere Strecken schon eine Korrektur mit Zylinderlinsen oder anamorphen Prismen, weil der Strahl in jeder Achse unterschiedliche Divergenzen hat. Bis 10m finde ich das aber nicht allzu schlimm. Die roten sind normale Open Can Dioden, mit den Lauschmann.Optiken bekommt man bis zu 0,8mrad hin wenn man sauber einstellt.

Benutzeravatar

MrMcChicken
Beiträge: 1125
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 20:38

Re: Spielereien mit Lasern

#224 Beitrag von MrMcChicken »

Vielen dank! :)
Ich übernehme kein Haftung für Inhalte welche ich hier veröffentliche und/oder angebe.

Benutzeravatar

Timske
Beiträge: 244
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 14:15
Spezialgebiet: Chemie
Wohnort: Marktredwitz
Kontaktdaten:

Re: Spielereien mit Lasern

#225 Beitrag von Timske »

Spielerei kann ich wohl auch noch eine anbieten :D
_MG_9454.jpg
_MG_9454.jpg (36.35 KiB) 1733 mal betrachtet
Strahldaten sind nicht perfekt, aber ok. Gerade die 445nm und die 638nm sind leider ziemliche "Taschenlampen" und können nur mittels jeweils einem anamorphen Prismenpaar wenigstens annähernd mit der grün mithalten. Für Beamshow reichts, Grafik schaut wenn man von teuren Lasern verwöhnt ist wohl eher nicht so toll aus.

Die zwei Sattelites links und rechts haben eine Leistung von jeweils 2W das Stück, der RGB hat 1,5W 445nm blau, 700mw 638nm rot und 400mw 532nm grün. Gerade das DPSS grün bricht beim modulieren von der Leistung her aber trozdem etwas ein. Treiber des RGB laufen analog, die blauen via TTL.

Gehäuse sind alle selbst gebaut, der RGB aus Alu, und die blauen komplett klar aus Plexiglas.
Keine sorge, werden nicht für Puplikumsbeams, Showzwecke oder in der öffentlichkeit benutzt, sondern hängen munter bei mir im Labor, und strahlen wenn ich mal lust drauf habe zu guter Musik über Kopfhöhe vor sich hin :D !

Steuern lassen sich die kleinen via Ilda, DMX und STL.

Liebe Grüße

Timo

Antworten