[Info]
Aktuelle Zeit: Sa 25. Nov 2017, 01:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
EDIT BY EBASTLER
Aus irgendeinem Grund hat es die verschobenen Beiträge *vor* meinen eigenen geschoben, mir dem ich das Thema erklären wollte.
Also editiere ich paddys Post :)
ebastler hat geschrieben:
Hi Leute,

nachdem wir in letzter Zeit im Angeb-Thread ne Menge über das Thema geredet haben, habe ich mal den hier aufgemacht und die Beiträge rüberverschoben :)

Hier müllen wir den anderen Thread nicht zu und haben so einen interessanten Sammler.
Ich würde zudem eine Liste im Startpost einpflegen, wer welchen Drucker hat. Schreibt mir das einfach in die Kommentare, so wie ich hier.
  • ebastler: printrbot simple Metal, 0.4mm Nozzle, 15x15x15 cm (lxbxh), ABS/PLA
  • gamerpaddy: anet a8, 0.4mm Nozzle, 22x22x20 cm (lxbxh), PLA



edit: meinen hinzugefügt - gamerpaddy


mein erster 3d drucker
Hab ihn aus China für 130€, lieferung dauerte knapp ein Monat.
die qualität der teile erstaunt mich schon etwas, bisher 5 teile gedruckt und nur am anfang kleine probleme gehabt.
Nach dem er vor jedem job richtg kalibriert wurde arbeitet er problemlos durch.
Bild
(der extruder lüfter der dabei war, war unterirdisch unbalanciert. hab ihn temporär ausgetauscht bis ich was passendes gefunden hab.

Bild
Bild
(test box von der mitgelieferten sd karte)
Bild
(kugellager adapter für die filament rolle)

Ich hab das teil mithilfe der chinesischen anleitung in 4 std aufgebaut.. Erst danach sah ich, es gibt 2 ordner weiter auch eine englische.... :evil:

_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am So 15. Jan 2017, 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 21:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Beiträge: 530
gamerpaddy hat geschrieben:
mein erster 3d drucker
Hab ihn aus China für 130€, lieferung dauerte knapp ein Monat.


Schicker Schnapp für die Knete.

Darf man fragen wo man den bestellen kann ? :)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 00:16 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Es wirkt auf mich so als würdest du 5-10° zu heiß drucken. Druck mal nen Kalibrierungs-Turm (20*20mm mit 0% infill, 0 top layer oder so) und geh alle 10mm Höhe um 5°C nach unten mit dem Extruder.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 02:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
@Norbi bei gearbest, ist aber mittlerweile auf 2̶0̶0̶€ 150€ geklettert. (ändert sich ständig)

Die box wurde bei 190°C gedruckt, da die datei so "fertig" auf der sd karte war.
Die andern teile hab ich mit Cura auf 200°C exportiert und mit besserem Lüfteraufsatz gedruckt. Ich probier mal es etwas runterzuschrauben.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 12:18 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Hm, schräg. Unter 190 würde ich bei PLA eigentlich normalerweise nicht gehen.
Ich drucke alle meine PLA Filamente mit 190-198°C (je nach Filament), das erste Layer ~10° heißer damit es besser am Kapton haftet.

Wobei sich da immer die Frage stellt, wie gut der Sensor der Heizpatrone eingestellt ist.

Ich müsste aber mal ne neue Nozzle kaufen, meine arbeitet nach einem Headcrash ins Alubett nicht mehr 100% sauber.

Das im Bild ist btw ABS, kein PLA.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Sauber, ich müsste mir für meine Drohne ebenfalls ein gehäuse drucken, die tupperschale zerfällt langsam.
Stabil is das zeug allemal, die Schale aus bild 2 hatte ich heute mal bei ein paar verwandten dabei, keiner hats geschafft sie zu zerbrechen.

Ich hab eben diesen test gedruckt. 200°C, 195°C 193°C und 190°C bei 193 sah es am besten aus und war fast nicht kaputt zu kriegen (1 layer dicke wand). je 10 layer pro temparaturänderung. Ich denk mal die hat ein 5°C offset nach unten, sprich software 190C° sind 195°C in echt.
Der erste layer (gehört zur brim?) druckt meiner ohne lüfter.
Ich nutz Kreppband mit klebestift, hält bombenfest. 2-3 teile und ich muss das tape wechseln. Sobald er aufs bett druckt hat sich bisher noch nix gelöst.
Und beim ablösen muss ich mir merken, die platte abkühlen zu lassen. bei 55-60°C verziehen sich die teile wenn man drann rumhebelt :D

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 14. Jan 2017, 20:56 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Das ist das coole an Kapton. Kein Klebestift, nix. Einmal mit Aceton putzen, dann einfach losdrucken.
Hab das gleiche Tape nun seit bald 3 Jahren. Aber wir kommen vom Thema ab :D
Viel Spaß mit dem Drucker und dem endlosen Einstellen zu Beginn bis alles wirklich gut läuft!

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2017, 09:37 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Ach ja der 3D Drucker :mrgreen:
Ein muss für jeden professionellen Bastler 8) Besonders zu dem Preis ( ich habe 600€ vor drei Jahren gezahlt )
Da sollte man mal vielleicht ein extra Thema machen.
Welches Programm nutzt ihr zum zeichnen ?

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: So 15. Jan 2017, 17:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Sketchup fürs genaue arbeiten, blender für spezielle sachen.
Aceton wär mir in der nähe meines druckers nicht so gut. Plexiglas und PLA teile, die werden den dämpfen wohl nicht lange standhalten.
Wobei eine alternative zum klebestift schon gut wäre. gestern erst nach dem Abkühlen was ablösen wollen.. Kannst vergessen. Das teil ist am ende zerbrochen und das tape musste auch neu drauf. Zum glück kann man PLA schnell mit sekundenkleber kleben.
War mein erster versuch mit 0.8mm dicken wänden. Ich bleib wohl bei 1-1.2mm

Edit: 195°C / 55°C, 75mm/s 2mm wanddicke, 30% infill. Ich wollte das es stabil ist. an einigen stellen mit überhängen etwas abgesackt, war wohl noch zu warm.
Riemenspanner für X achse:
Bild

2 teilig, Hotshoe mount und Gummifederung für mein Mikro. Nach langer zeit hab ich meine EOS 500D mit der Sony ausgetauscht, nur hat die kein Mic eingang.
Der "beschädigte" hotshoe auf der kamera hab ich gekauft, weil eine platine drinn ist welches ich für "tests" rausgeschraubt hatte.
Bild

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 12:48 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Ich arbeite auch immer mit Kapton und reinige die Platte mit Aceton.
Kann ich empfehlen.
Zeichnen tue ich mit Inventor als Testversion ( geht 3 Jahre lang ).
Nach ein bisschen Einarbeitung ( gibt genug Videos ) kann man damit relativ schnell alles zeichnen auch Zahnräder ohne großes rechnen usw.
Habe auch am Anfang mit Sketchup gearbeitet aber Inventor ( baut auf AutoCAD auf ) ist jetzt the one & only.

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 17:39 
Offline
Epic Spam Warrior
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jul 2010, 22:46
Beiträge: 3229

Spezialgebiet: CW SSTCs
Schule/Uni/Arbeit: Physikstudium
Ich drucke grad mal Cali Cat in ABS, 0,15mm Schichtdicke, 20% Infill. Bin gespannt wie sauber das Ding wird.
Um genau zu sein verwende ich das sehr billige NuNus ABS von Amazon in rot, mit dem ich eigentlich super zufrieden bin!

_________________
"A condition where insufficient dead time exists is a destructive condition."
Texas Instruments, TL494 Appnote, Kapitel 4.4.2

Du hast einen starken Rechner, brauchst ihn aber nicht immer? Du willst was Gutes tun? Dann falte mit uns!
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Mo 16. Jan 2017, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Nov 2007, 19:33
Beiträge: 58
Wohnort: Alpenvorland
Verwende Openscad zum Teile basteln, Pla auf Bluetape trocken abgewischt.

Hab am Anfang auch ein paar Rollen 3mm Nunus Pla bestellt, verwende inzwischen aber nur noch Innofil.

Falls jemand das Nunus Zeug brauchen kann kann er sich ja bei mir melden, ist zum Teil noch Originalverpackt.

Gruß
Christoph


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2017, 04:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
:(
Gestern versucht die Screwbox zu drucken (50% skalierung, http://www.thingiverse.com/thing:582221 ), sehr sauberes finish für die basis, sobald es auf das freiliegende gewinde überging scheint was schief gelaufen zu sein.
Am ende hatte ich plastiknudeln überall und die zwei teile hatten sich abgelöst.
Vielleicht ist die Katze aufs Druckbett gesprungen, vielleicht hat sich der Kleber aufgelöst.
Druckbett abschalten nach x layern muss ich wohl ausprobieren, oder eure Kapton methode.
Eine Kamera muss auch drann, so dass ich beim Zocken ein auge drauf hab.

Mit dem Material hab ich mich noch nicht so wirklich beschäftigt, zum start hab ich eine dieser 1kg rollen PLA besorgt (HERZ gmbh, war halt billig.)

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Di 17. Jan 2017, 08:53 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Versuchs es mit Kapton.
Und was auch den druck überraschend verändern kann ist ein kalter Luftzug.
Konnte damals an meinem druck sehen wie oft ich in der Zeit die Balkontür geöffnet habe.
So wie ich das erkennen kann liegt der Drucker von dir komplett frei...

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der 3D Druck Thread
BeitragVerfasst: Fr 20. Jan 2017, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1813
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
@ebastler wie wurde die katze nun?

So, alle verbesserungen gedruckt. nun kanns losgehen. Erstes projekt war ein gehäuse für meine Webcam die schon seit wochen nackt im karton rumliegt.
0.2mm layerhöhe, 50mm/s feed, 20% infill tetra. druckzeit ~2.5 std

Wieso der aufwand? Die webcam is was besonderes. 1080p in 30fps, 720p in 60 und 480p in 120fps. MJPEG, dazu eine Zoom und MF objektiv aus qualitativ höherwertigen materialen. Zudem nutzt die ein UVC treiber der mit Linux, Android, Windows usw. ohne installation direkt kompatibel ist.
Es ist die hier. https://www.amazon.de/gp/product/B0191G ... UTF8&psc=1

Ich finde es ist gelungen. Unten hab ich ein 6.25mm loch gedruckt in das ich eine heiße Tripod schraube gedreht hab, nun ist dort ein brauchbares gewinde.
Das gehäuse ist so eng gedruckt, alles hält per pressfassung zusammen. Der vordere deckel hab ich mit weißem PLA gesteckt und die enden angesenkt.

Deckel
Bild

Objektivdeckel
Bild

Gehäuse mit schriftzug, falls ich es auf thingiverse stelle. Der abstand der bolzen ist 28mm
Bild

Pressfassung
Bild

Fertig
Bild#

Als nächstes wollte ich mich mal wieder an ein Solenoid Motor machen. 2..4..12 zylinder mal schauen.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community