Der Thread der "kleinen Fragen"

Sonstige Basteleien aller Art kommen hier hinein.

Moderatoren: ebastler, SeriousD, MaxZ

Nachricht
Autor
Benutzeravatar

kilovolt
Beiträge: 13048
Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 286 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9286 Beitrag von kilovolt »

Hallo Multi-kv

Wenn man ohne Isolierung auskommt, dann ist das natürlich umso besser ;-)
Leider ist es bei den oft verwendeten Halb- und Vollbrücken immer so, dass der Highside-FET oder IGBT jeweils auf hohem Potential liegt, der andere auf der Lowside aber nicht, deshalb braucht es dort eigentlich immer eine Isolation, ausser man nimmt separate Kühlkörper für jeden Halbleiter, was aber auch wieder aufwendig ist.

Beste Grüsse
kilovolt
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch

Benutzeravatar

Norbi
Beiträge: 898
Registriert: So 4. Jul 2010, 10:57
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9287 Beitrag von Norbi »

Gut dann nehme ich jetzt auch wieder ohne schlechtes Gewissen die oldschool Glimmerscheibe. Vor allem wenn man innerhalb einer Schaltung alles schön am Platinenrand gruppiert ums nachher an einem dicken Kühlkörper oder ans Gehäuse zu schrauben bleibt einem ja meistens nichts anderes übrig als irgendwas mit mäßiger Wärmeleitung dazwischenzupappen.

Benutzeravatar

stoppi
Beiträge: 1367
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9288 Beitrag von stoppi »

Blöde Frage: Wenn ich zum Laden meiner Kondensatoren einen bipolaren step up Wandler verwende (z.B. mit +/- 350V am Ausgang), muss ich dann beide Zweige zwecks Überstromvermeidung mit einem Ladewiderstand versehen oder reicht ein Pfad?
Dateianhänge
Kondensatorbank_40.jpg
Kondensatorbank_40.jpg (26.59 KiB) 517 mal betrachtet

Benutzeravatar

ferrum
Beiträge: 643
Registriert: Sa 11. Mai 2013, 15:31
Spezialgebiet: Kaffee
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9289 Beitrag von ferrum »

Wenn der Mittelpunkt vom Wandler irgendwie mit dem Kondensator verbunden ist dann in beide einen R rein. Sonst reicht einer.
lg ferrum
I <3 0402
Real ist alles was warm wird.
Pull turn Pull: The quick and easy way to throw the DJ out of the Club!!!
Es gibt keine Probleme die man nicht mit Mathematik Äquivalenzumformen kann.
KAFFEE SCHWARZ

Benutzeravatar

stoppi
Beiträge: 1367
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9290 Beitrag von stoppi »

Vielen Dank, @ferrum. GND vom Wandler ist nicht mit dem Kondensator auf irgendeine Weise verbunden. Es ist nur so, die beiden 350V werden über 2 separate mit GND mittelseitig verbundene wicklungen erzeugt...

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3355
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9291 Beitrag von Paul »

Da der gleiche Strom durch alle Zweige fließt reicht auf jeden Fall ein einziger Widerstand, um eben diesen Strom zu begrenzen. Wenn du einem Kurzschluss nach Masse direkt an jedem beiden Kondensatoranschlüsse vorbeugen willst kannst du es aber auch symmetrisch aufbauen. Dann sind beide Trafowicklungen dagegen geschützt.
“With great power come great heat sinks.”

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 689
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9292 Beitrag von Bastl_r »

Hallo Stoppi

Ich denke Du meinst das so eie ich das skizziert habe.
20200410_215731.jpg

bastl_r

Benutzeravatar

Paul
Admin
Beiträge: 3355
Registriert: So 7. Aug 2005, 14:34
Schule/Uni/Arbeit: HW/SW-Entwickler
Wohnort: Braunschweig
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9293 Beitrag von Paul »

Nee, der Trafo hat sekundär ne geerdete Mittelanzapfung so wie ich das verstanden habe...
“With great power come great heat sinks.”

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 689
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9294 Beitrag von Bastl_r »

Paul hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 22:01
Nee, der Trafo hat sekundär ne geerdete Mittelanzapfung so wie ich das verstanden habe...
Ich hatte dabei den Beitrag von Stoppi und den von Norbi aus Stoppis Kondensatorbankthread im Hinterkopf.
Dort will er zwei in Serie geschaltete Bänke auf 700VDC aufladen.

bastl_r

Benutzeravatar

stoppi
Beiträge: 1367
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9295 Beitrag von stoppi »

Danke einmal für eure Bemühungen, Paul und Bastl_r! :)

Ja, es handelt sich um den Boost-converter in meinem Kondensatorbank-Thread. Der liefert eine symmetrische Spannung von bis zu +/-390V.

Ich hatte eigentlich nicht vor, GND vom converter mit der Mitte zweier Kondensatoren (400V Spannungsfestigkeit) zu verbinden. Würde in diesem Fall denn nicht der Strom über den Mittelsteg im Idealfall 0 sein? Dann könnte man ihn nämlich auch gleich weglassen. Bei Verwendung eines Mittelstegs müssen natürlich beide Widerstände eingesetzt werden. Wenn ich den Mittelsteg aber nicht verwende, dann reicht ja offensichtlich nur 1 Widerstand...
Dateianhänge
Kondensatorbank_41.jpg
Kondensatorbank_42.jpg
Kondensatorbank_42.jpg (30.13 KiB) 374 mal betrachtet
Kondensatorbank_43.jpg
Kondensatorbank_43.jpg (26.12 KiB) 374 mal betrachtet

Benutzeravatar

Multi-kv
Beiträge: 2819
Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Spezialgebiet: Informatik
Wohnort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9296 Beitrag von Multi-kv »

Warum willst Du einen Mittelsteg einsetzen?
Den Kondensatoren ist es doch völlig wurscht ob der Converter eine Mittelanzapfung hat (geerdet oder nicht) - das wissen sie nicht und interessiert sie nicht :-)
Die beiden Kondensatoren könntest Du ja auch als nur einen einzigen sehen, dann wäre es auch völlig wurscht.
Also, ohne Mittelsteg brauchst Du auch nur einen Widerstand. Du könntest aber auch 2 einbauen um den einen zu entlasten.

Benutzeravatar

Thunderbolt
Beiträge: 2648
Registriert: Fr 7. Apr 2006, 14:05
Spezialgebiet: Physik,Elektronik,Blender
Schule/Uni/Arbeit: EIT h_da
Wohnort: 65366 Geisenheim (Hessen)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9297 Beitrag von Thunderbolt »

stoppi hat geschrieben:
Sa 11. Apr 2020, 09:16
Danke einmal für eure Bemühungen, Paul und Bastl_r! :)

Ja, es handelt sich um den Boost-converter in meinem Kondensatorbank-Thread. Der liefert eine symmetrische Spannung von bis zu +/-390V.

Ich hatte eigentlich nicht vor, GND vom converter mit der Mitte zweier Kondensatoren (400V Spannungsfestigkeit) zu verbinden. Würde in diesem Fall denn nicht der Strom über den Mittelsteg im Idealfall 0 sein? Dann könnte man ihn nämlich auch gleich weglassen. Bei Verwendung eines Mittelstegs müssen natürlich beide Widerstände eingesetzt werden. Wenn ich den Mittelsteg aber nicht verwende, dann reicht ja offensichtlich nur 1 Widerstand...
Im idealfall sollte der strom durch den mittelsteg null sein, ja, andererseits hätte das einsetzen den vorteil, dass sich die spannung gleichmäßiger aufteilt, weil die mitte nicht frei schwebt

Benutzeravatar

stoppi
Beiträge: 1367
Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Danksagung erhalten: 255 Mal
Kontaktdaten:

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9298 Beitrag von stoppi »

Danke euch ;)

Laut meinem Kapazitätsmesser liegen die Werte der einzelnen Kondensatoren zwischen 4200µF und 4700µF, also eine doch recht große Streuung. Wenn ich den Mittelsteg verwende, dann fallen natürlich durch den Wandler nahezu identische Spannungen an den jeweils 2 seriell verschalteten Kondensatoren ab. Ohne Mittelsteg müsste ich halt jeweils immer 2 Kondensatoren mit ähnlicher Kapazität seriell verschalten, da sonst die Teilspannungen dann auch prozentuell in diesem Bereich schwanken würden. Und bei 2x350V Ladespannung und 400V Spannungsfestigkeit habe ich nicht wirklich so viel Spielraum...

Benutzeravatar

Bastl_r
Beiträge: 689
Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9299 Beitrag von Bastl_r »

Ich würde die Mittelanzapfung mit einbauen!
Wenn die Capbank später mal nur sporadisch benutzt wird können sich starke Unsymmetrien wegen der angestiegenen Leckströme ergeben und ehe Du das bemerkst werden die "guten" Elkos massiv überladen und gehen möglicherweise hoch.
In einer meiner Elkobänke sind beim letzten Mal mindestens 5 der Blitzelkos hochgegangen weil ich beim Formieren zu ungeduldig war. :wotan:
Hab in dem Ordner mal die noch vorhandenen Bilder abgelegt die ich damals gemacht habe.
Wenn ich die Videos finde sowieso.
Die kleinen orangefarbenen sind die Blitzelkos mit je 1200 oder 1500µF.
Auf Wunsch gibts auch nen extra Thread mit Erklärungen dazu.

bastl_r


oglbi
Beiträge: 63
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 14:38
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Der Thread der "kleinen Fragen"

#9300 Beitrag von oglbi »

Der Hammerschalter hat bestimmt color, sound und motion.
Deine Versuche machst du doch bestimmt mit Atemschutz *eg*
Ist in der Mikrowelle mit den Loechern etwa das Magnetron noch drin?

Antworten