[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 20. Okt 2017, 06:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8810 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 579, 580, 581, 582, 583, 584, 585 ... 588  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11796
Wohnort: Schweiz
Hallo Mofi

das Gerät misst auch mit dem Netzgerät potentialfrei, aber es ist dann anfälliger für Einstreuungen und Störungen.

Vermutlich lassen sich die Zellen nicht ganz so ohne weiteres durch AAA-Zellen ersetzen, weil dann der Ladestrom nicht mehr stimmt. Wenn Du Zellen mit der gleichen Kapazität wie die Originalen auftreiben kannst, dann könnte es funktionieren. Der originale Block hat insgesamt 3Ah, wenn ich mich richtig erinnere. Bei 4 Zellen wären das dann wohl 750mAh pro Zelle. Ich hätte noch diverse solcher Akkus (gebraucht, aber halbwegs i.O.), die ich Dir schicken könnte, aber die Versandkosten sind so hoch, dass es etwa gleich teuer käme wie die Ebay-Auktion ;-)

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3047
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Mir einen Akku zu schicken wäre natürlich viel zu teuer. Ich werd mal versuchen, die Zellen des Akkupacks gegen die kleinen AAA Zellen auszutauschen und außerhalb des Geräts zu laden. Dem Fluke kann dabei doch nichts passieren, oder? Wenn die Akkus draufgehen, ist das nicht weiter schlimm.

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11796
Wohnort: Schweiz
Hallo Mofi,
wenn Du die Zellen ausserhalb des Fluke-123 lädst, kann dem Scope sicher nichts passieren. Vermutlich werden die AAA-Zellen aber nicht sooo lange halten, denn mehr als etwa 500mAh wird eine AAA-Zelle alleine wohl nicht haben, denke ich mal... oder sehe ich das falsch?

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Fr 17. Mär 2017, 23:05 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 355
Die NiMH AAA-Zellen haben in der Regel zwischen 800 und 1000mAh.
Die in den Solarleuchten auch schon mal nur 300.

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 13:51 
Offline

Registriert: Fr 22. Jul 2016, 09:38
Beiträge: 211

Spezialgebiet: Schrittmotoren
Tja ob das ne kleine Frage ist weiß ich nicht zumidesten für mich ein großes Problem.
Habe eine Gebrauchte Drehschieberpumpe (2Stufig) auseinander genommen.
Dichtungen ausgetauscht und eine Kupplung ersetzt...
Nach dem Zusammenbau läuft sie immer nur max. 10 Sekunden und bremst dann bis zum Stillstand ab.
Unabhängig ob ich den Eingang verschließe oder nicht.
Ansaugen tut sie.
Mir scheint das es temperaturabhängig ist als würde die Ausdehnung der Drehschieber (Alu) dann die Pumpe abbremsen.
Die Schieber sind aber die alten.
Habe sie jetzt das zweite mal auseinander genommen und habe nix mehr nach dem ich suchen könnte

_________________
Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.
Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v. Chr.)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 19:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3047
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Moin.

Versuche grad, NIMH Akkus zusammenzulöten. Das funktioniert auch, hab aber die Befürchtung, dass die Akkus die Hitze nicht mitmachen. Um die Minuspole zu verzinnen, muss ich mit meinem 30W Lötkolben sehr lange rumbraten, damit das Zinn angenommen wird. Die Pluspole lassen sich recht schnell verzinnen, auch die Kupferbleche drauflöten ist kein Problem.

Bild

Habt ihr eine Idee, wie ich das besser mache? Stärkeren Lötkolben hab ich nicht.

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1399
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Da gibt es 2 Möglichkeiten, Mofi:

1. die professionellere ist wohl Punktschweißen, da braucht man aber das richtige Gerät. Oder man behilft sich mit einer alten 6V Bleibatterie (aus Motorrad etc.). Die sollte kurzzeitig noch
100 -200 A liefern, das reicht vermutlich für dünnes Blech. Man könnte es auch - ganz vorsichtig - mit einer 12 V Kfz-Batterie probieren, da wird aber eigentlich zuviel Energie verbraten.
Schaust Du hier: https://www.youtube.com/watch?v=UU7QC5Uby6M

Andere bauen dafür auch MOTs um (dicke Sekundärwicklung rein) oder besser noch alte Schweißtrafos.
Für diesen Zweck sollte auch ein ganz normaler Schweißtrafo reichen, den man z.B. über einen großen (10 A sollte hier reichen) Variac auf 6 V Ausgangsspannung runterregelt.

2. 100 W Lötpistole anschaffen - kann ich nur empfehlen! Gibts ab ca. 15 - 20 Eur. Habe meine schon ein halbes Leben lang, die ist fast unverwüstlich und wurde schon ziemlich gequält.
Es gibt auch 200 und 250 W Modelle und auch Lötkolben für den Dachdecker und Spenglerbereich bis 500W. 100 W sollten hierfür aber absolut ausreichen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3047
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Vielen Dank Multi-kv.

Die Akkus haben die Löterei wie befürchtet nicht überlebt. Waren zum Glück nur irgendwo gefundene Billigakkus und nicht die guten Eneloop, die ich eigentlich verwenden möchte. Leerlaufspannung sieht noch gut aus, aber mit der kleinsten Last ist Schluss.

Lowcost Punktschweißen hört sich gut an. Einen stärkeren Lötkolben brauch ich eh irgendwann.

Grüße, Mofi

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1399
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Hier gibts noch einen Versuch mit low-Power Löten:
https://www.youtube.com/watch?v=C-6ygxyz26E

Evtl. sind die NiMH empfindlicher als andere Akkus, aber keinen tut die Hitze wirklich gut.
Würde die Stelle leicht anschmirgeln, etwas Lötfett drauf und mit der dicksten Lötspitze, vorher gut verzinnen kurz draufhalten bis es fließt.

Hier noch eine etwas komfortablere Selbstbauvariante mit umgebautem MOT und Zeitsteuerung über Relais:
https://www.youtube.com/watch?v=0qNEP8oYbAQ


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3047
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Naja, er zeigt, wie er den Pluspol lötet. Der ist kein Problem. Und meine Dauerlötspitze werd ich bestimmt nicht mit einem Messer bearbeiten.
Werd's aber trotzdem mit den Eneloops probieren. Noch besser beschleifen und entfetten, die Lötspitze mit einer Messingbürste bearbeiten. Sauberkeit ist das wichtigste.
Lötfett ist immer ein Glücksspiel. Entweder es funktioniert sofort, oder garnicht.

Grüße, Mofi

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 18. Mär 2017, 22:28 
Offline

Registriert: Sa 14. Feb 2015, 00:41
Beiträge: 237
Wohnort: Schweiz

Spezialgebiet: Chemie
Bei Eisen udg. habe ich mehr Erfolg gehabt beim Einsatz von Lötwasser (Zinksulfat- oder Zinkchloridlösung) gehabt.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: So 19. Mär 2017, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3047
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
hab's hinbekommen.
Fein geschliffen und mit Spiritus saubergemacht lassen sich die Batteriepole auch mit dem 30W Kolben in kurzer Zeit löten. Sauber arbeiten ist die Lösung.
Wieder was dazu gelernt.

Edit: Funktioniert wunderbar. Laden ist kein Problem, die Zellen werden nicht mal warm. Nach 2 Stunden Dauerlauf sagt die Batterieanzeige immer noch 3/4 voll an.

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: So 19. Mär 2017, 15:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1762
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: Ja
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Probier mal statt dieser breiten Kupferstreifen einfache Entlötlitze. Die nahm ich als Zellverbinder für mein 7S3P Lithium akku, lässt sich einfacher handhaben.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: So 19. Mär 2017, 19:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1399
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Na prima - schön das es geklappt hat, Mofi!

Eine 100 W Lötpistole ist dennoch manchmal Gold wert. Benutze ich fast häufiger als die feine Löstspitze meiner automat. Lötstation.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mo 20. Mär 2017, 09:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11796
Wohnort: Schweiz
Hey super, Mofi, gratuliere!

Würde mich interessieren, welche Erfahrungen Du mit der Selbstentladung machst, wenn Du das Gerät ein paar Wochen zur Seite legst. ich nehme aber mal an, dass diese Problematik bestehen bleibt, da der Stromfluss wohl über das Gerät geht und nicht der Akku selber für die Selbstentladung verantwortlich ist.

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8810 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 579, 580, 581, 582, 583, 584, 585 ... 588  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community