[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2018, 19:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8965 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 592, 593, 594, 595, 596, 597, 598  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Hi Latsch,

der UC3845 kam mir bekannt vor, da im Cisco WS CAC_Catalyst Server PSU ein ganz ähnlicher verbaut ist: UC2825.
In der Tat findet man Hinweise, das der UC3845 veraltet ist.

Ein datasheet findest Du hier: http://www.ti.com/product/UC3845/datasheet

Auf S. 4 sind die Pins und deren Funktion beschrieben, weiter unten gibt es detailliertere Beschreibungen und ab S. 18 gibt es Schaltungsbeispiele.
Man kann den PWM-Controler in unterschiedlichen Modi fahren (current sense mode oder voltage sense) und je nachdem extern beschalten.
Die Details für Deine Anwendung mußt Du dir wohl selber zusammen suchen ;) - ich kenne den IC leider auch nicht im Detail.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 16:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Hier findest Du ein Video wo ein SMPS mit UC3842 erklärt wird:
https://www.youtube.com/watch?v=B19rB_FR5Mk

DiodeGoneWild macht das eigentlich immer ganz ordentlich :-)
ungefährt ab min. 18 wirds interessant.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Di 30. Jan 2018, 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Feb 2016, 22:39
Beiträge: 126

Spezialgebiet: Teslaspule vttc sstc
Hab halt gedacht, dass dieser IC doch etwas bekannter ist und schon das eine oder andere mal verwendet wurde. Da dies anscheinend nicht der Fall ist, verstehe ich es, dass man sich jetzt nicht extra die Mühe macht, den Chip zu verstehen, wenn man ihn selbst gar nicht verwenden möchte.
Ich habs ja selbst schon probiert. Datenblätter, darin beschriebene pinfunctions und Testschaltungen "studiert" und auch schon ein Stück Platine reverse engineered.
Pin 1 und 2 waren da überall irgendwie anders verschaltet.

Danke für den link Multi-kv, werde es mir gleich anschauen.


Danke trotzdem für die Antworten :hehe:

Grüße


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Nutzt jemand von Euch diese "Tip tinner" zum Reinigen/Wiederverzinnen der Lötspitzen?
Dieser "Experte" schwört darauf: https://www.youtube.com/watch?v=Pn6ZESPgxpQ

Manche meinen, die haben zu aggressive Bestandteile (organ. / anorg. Säuren etc.) um die Oxidschicht zu reinigen.
Wie pflegt ihr Eure Lötspitzen?

Nehme manchmal nur trockenes Küchenkrepp, Lötfett, Stahlwolle / Messingwolle und manchmal auch feines Schmirgelpapier.
Ist ein feuchter Schwamm besser?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 12034
Wohnort: Schweiz
Hallo Multi-kv

ich verwende immer nur einen feuchten Schwamm und bin damit eigentlich ganz gut gefahren. Dennoch muss ich so alle zwei, drei Jahre mal ne Spitze ersetzen, aber damit kann ich leben ;-) Schmirgeln würde ich eher nicht, zumindest nicht bei einer modernen, beschichteten Longlife-Spitze.

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Danke, kilovolt!

Ganz andere Frage: Bisher habe ich meist lineare Drehpotis eingesetzt, jetzt brauche ich mal ein logarithmisches (positiv) und frage mich gerade wie die eigentich aufgebaut sind. Bei einem lin. Poti gibt es ja eine kreisförmige Widerstandsbahn mit Schleifkontakt. Wie bekommt man den Widerstandsverlauf logarithmisch hin?
Stelle ich mir gar nicht so leicht vor. Die log. Potis sind aber kaum teurer als die linearen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 31. Jan 2018, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 12034
Wohnort: Schweiz
Hallo Multi-kv,

ehrlich gesagt, sicher weiss ich das auch nicht, aber ich könnte mir vorstellen, dass der Herstellprozess kaum schwieriger ist als derjenige von linearen Potis. Vermutlich kann der Kohlegehalt oder allgemein die Zusammensetzung der Kohleschicht beliebig variiert werden, wodurch auch bei linearem Weg ein logarithmischer Widerstandsverlauf entsteht. Ich denke, mit dem bedampfen einer Schicht kann die Leitfähigkeit der Widerstandsbahn recht gut kontinuierlich verändert werden. Aber dennoch, gute Frage :headbang:

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Sep 2011, 12:29
Beiträge: 129

Schule/Uni/Arbeit: Electrical Engineering and Management
Das ganze kontinuierlich zu ändern ist technisch schwierig umzusetzen. Deshalb wird die Widerstandsbahn in mehreren Segmenten aufgebaut, die jeweils linear sind. Damit wird dann ein logarithmischer Verlauf recht gut angenähert.

Grüße


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 14:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Aha - weißt Du da Genaueres? Wieviele lineare Stücke werden denn da eingesetzt und wie bekommt man die Übergänge sauber? Würde vermuten, das dann oft mal kleine Sprünge in den Werten sind - zumindest bei den billigeren Produkten.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 15:08 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 14:04
Beiträge: 58

Schule/Uni/Arbeit: Technik FOS
Gibt es einen Faustwert für die Dicke der Lackschicht auf Kupferlackdraht?
Hab eine Teslaspule aus 0.25mm Draht gewickelt, nur im die Frequenz genau zu berechnen brauche ich "die Lücke zwischen den WIndungen".
Hab Testhalber einfach mal die Werte 0.01 und 0.02mm eingetippt und da kommen recht große Unterschiede bei raus.
Kann die Frequenz nur über die Sekundärspule einstellen, weil es eine Quarz SSTC ist ;)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Für 0.25er Draht finde ich in einer Tabelle die Masse für den Aussen-DM von min. 0,267 - max. 0,312 mm (Grad1 - Grad3). Es gibt also einfach - bis dreifach lackierte CuL-Drähte. D.h. die Lackschicht dürfte je nach Qualität (Grad) zwischen 0,0085mm und 0,031mm liegen (einfach). Ich denke, mit Deinen Werten liegt Du also etwa in der Mitte. Um es ganz genau zu wissen, müßtest Du die Qualität und am besten das Datenblatt des verwendeten CuL kennen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Sa 3. Feb 2018, 18:09 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 14:04
Beiträge: 58

Schule/Uni/Arbeit: Technik FOS
Multi-kv hat geschrieben:
Für 0.25er Draht finde ich in einer Tabelle die Masse für den Aussen-DM von min. 0,267 - max. 0,312 mm (Grad1 - Grad3). Es gibt also einfach - bis dreifach lackierte CuL-Drähte. D.h. die Lackschicht dürfte je nach Qualität (Grad) zwischen 0,0085mm und 0,031mm liegen (einfach). Ich denke, mit Deinen Werten liegt Du also etwa in der Mitte. Um es ganz genau zu wissen, müßtest Du die Qualität und am besten das Datenblatt des verwendeten CuL kennen.

Der Draht ist aus einem alten Trafo, also habe ich keine Ahnung was er ganau ist. Aber zumindest liege ich nicht ganz daneben :D


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mo 5. Feb 2018, 12:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 24. Jul 2015, 10:13
Beiträge: 247

Schule/Uni/Arbeit: KFZ-Elktr.
Wladimir hat geschrieben:
........
Kann die Frequenz nur über die Sekundärspule einstellen, weil es eine Quarz SSTC ist ;)


Eine SSTC mit Quarz-Ossz. ? :roll:
Wie stimmst du die Freq. während des Betriebs fein ab ?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 12:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Apr 2010, 20:39
Beiträge: 3203
Wohnort: Bremen

Spezialgebiet: Müllverwertung, Pflanzen und Pilze.
Moin. Hab grad auf der Straße einen Asus Eee PC gefunden. Leider ohne Netzteil.

Kann mir jenand sagen, wie sich dieser Stecker nennt?
https://www.amazon.de/Netzteil-2-1A-Asu ... B016OJ7N1Y

Und: Verträgt das Teil auch 20V? Will normalerweise 19. Eines mit 20V hab ich noch.

Grüße, Mofi.

_________________
Unkraut ist das was da wächst, wo es nicht hingehört.
(Peter Lustig)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Der Thread der "kleinen Fragen"
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1742
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Du meinst diesen kleinen Zylinderstecker? Die sind meist nach ihrem Durchmesser (Außen/Innen) benannt - da gibt es leider etliche...
Wenn Du bei ebay nach "DC Netzadapter" oder "DC universal plugs" etc. suchst findest Du fast alle gängigen :-)

Ich denke die 20 V vertragen sich auch mit den erwarteten 19 V, ggf. nen kleinen Widerstand dazwischen schalten über dem ca. 1 V abfallen oder eine Si-Diode,
die schluckt dann 0,7V. Aber ich schätze, das ist locker im Toleranzbereich :-)

Ich glaube das kleine NT von mir macht gerade 19,5 V - das kannst Du sicher verwenden. Brauchst dann nur einen Steckeradapter:
http://www.ebay.de/itm/DC-Steckverbinder-Hohlbuchse-HohlStecker-Zubeh%C3%B6r-Verteiler-Koax-Stecker-Kupplung/151190319431?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=450237326598&_trksid=p2055119.m1438.l2649

Ich denke, 2,1 oder 2,5 mm müßten das sein ;)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8965 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 592, 593, 594, 595, 596, 597, 598  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community