[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2018, 13:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Bitte gib unbedingt eine genaue Beschreibung der von dir gesuchten Dinge an. Auch eine Preisvorstellung kann hilfreich sein.



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: USB-Microscope - jemand Erfahrung?
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 11:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1741
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Hallo zusammen,

da ich immer mal wieder an kleinen SMD-Schaltungen bastle überlege ich ob die Anschaffung eines USB-Mikroskops Sinn macht.
Bei ebay gibts da diverse günstige Einsteiger Cams, bin aber unsicher, ob die überhaupt tauglich sind.
Ich dachte an so etwas:
https://www.ebay.de/itm/391376631584

Die Modelle gibts mit unterschiedlicher Vergrößerung von 20 - 1000-fach und ca. 2 MP CMOS Sensor.
Ich denke 1000-fach ist recht unrealistisch und wird bei SMD auch eher nicht gebraucht.
Ob eine Optik mit 50-500-fach dann besser ist? Kann mir fast nicht denken, das die bei den Preisen überhaupt andere Linsen/Objektive verwenden.
Und dieser Plastikständer ist sicher auch nicht für die Ewigkeit gebaut.

Auf der anderen Seite werde ich das Teil auch nicht täglich brauchen, eher 3-4 mal im Jahr.

Hat jemand Erfahrung mit solchen oder ähnlichen Microskopen?

Danke Euch!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1873
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
schau dir yt videos darüber an, ist ok aber nicht wirklich was es verspricht. lange verzögerung und wenig fps.
eine gute webcam mit 12mm linse auf c-mount adapter und makro/mikroskop objektiv bringt mehr.

viele schwören ja auf das andonstar ADSM20, was von der videoquali auch sehr gut ist und eine eigene einheit mit monitor hat.
kostet aber leider 10x soviel.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1741
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Danke paddy.
Haben die eigentlich echte 2M Auflösung oder ist das nur von 0,3M interpoliert?

Das Andonstar klingt auch gut - gibt es schon für unter 40 Eur; also ca. 3 x so teuer:
https://www.ebay.de/itm/273039191017

Sieht schon recht solide aus, nur die Feinjustierung über diesen Stand mit der Verstellung vorne am Objektiv finde ich nicht optimal.

Die nächste Kategorie klingt auch ganz interssant, nochmal Faktor 3-4:
https://www.ebay.de/itm/122859445909

P.S. Ah, ich glaube Du meintest auch das zweite unten, das ist das ADSM201 :-)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 17:22 
Offline

Registriert: So 21. Mär 2010, 04:32
Beiträge: 427
Hi
Für SMD reicht 20-fache Vergrößerung locker aus. Wichtig ist vor Allem auch ein großer Abstand zum Objekt. Sonst bist Du ständig am hin und her drehen wenn Du was drunter Arbeiten willst.
Das Zweite wurde kürzlich in einem längeren Thread im Mikrocontrollerforum. Besprochen. Da wurde auch der Einsatz zweier Polarisationsfilterscheiben für die Beleuchtung aufgezeigt mit denen sich in schwierigen Verhältnissen noch deutlich was an Kontrast rausholen lässt. Diese Filterfolien gibts mittlerweile auch als Bausatz zu kaufen.

bastl_r


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1741
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Danke Bastl_r - habe mir jetzt das Andonstar ADSM20 bestellt :-)
Dave Jones hat das in seinem EEVblog getestet und für recht gut befunden für den Preis.
Da ich es nicht in der täglichen Arbeit brauche und ich bisher auch ganz ohne ausgekommen bin, wird es mir sicher reichen.
Die größeren sind natürlich komfortabler.
Aber das kleine Ding ist recht stabil und robust gebaut und durch die schlanke Bauform auch für schwer zugängliche Ecken gut :-)
Ideal wäre, wenn man es auch mit dem ipad kombinieren kann, da für einen größeren Monitor und PC/Laptop zu wenig Platz in meiner Werkstatt ist.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 7. Feb 2018, 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1873
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
es hat ein hdmi ausgang, da kannst einen dieser raspberrypi 10 zoll hdmi screens anschließen. HDMI grabber gibts auch, aber entweder teuer oder hdmi auf PAL/NTSC auf altbacken videograbber^^

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community