[Info]
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 17:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Achtet bitte unbedingt auf eine ausführliche und aussagekräftige Beschreibung der Artikel.
Bitte gebt auch möglichst immer eine Verhandlungsbasis an. Es ist ratsam, Fotos der zu verkaufenden Ware anzuhängen.

Ebay-Links zu interessanten Angeboten sind erlaubt und erwünscht! ;)



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2657 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 173, 174, 175, 176, 177, 178  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 21. Nov 2017, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Aug 2013, 14:03
Beiträge: 107
Wohnort: Bad Buchau

Spezialgebiet: Hochspannung
8kV 112mA Neontrafo - was meint ihr, 'taucht das was' ?
Der Verkäufer will nichts riskieren und bezeichnet ihn als Schrott. Für mich sehen Kernbleche und Isolierung noch gut aus, der rostige Streukern käme sowieso weg.

https://www.ebay.de/itm/KLINGER-NEON-Ty ... SwldRaEKuc


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 08:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Wär doch sicher ein Versuch wert!

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 15:44
Beiträge: 186

Schule/Uni/Arbeit: Schule (Gymnasium)
Bei kostenlosem Versand und für das Geld? Warum nicht...


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 00:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
maximum igor, nur der preis ist für sammler
https://www.ebay.de/itm/Vintage-COSSOR- ... SwbmdZhuUJ

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: So 26. Nov 2017, 10:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1640
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
gamerpaddy hat geschrieben:
maximum igor, nur der preis ist für sammler
https://www.ebay.de/itm/Vintage-COSSOR- ... SwbmdZhuUJ


Wow - sieht eher aus wie ne Infrarotlampe :hihi: :mrgreen:
Die Knöpfe sind auch klasse!


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
https://www.ebay.de/itm/Labornetzteil-7 ... SwBjdZ-auD

https://www.ebay.de/itm/Automatischer-S ... SwCMFaGFyY

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1640
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Interessante Geräte - besonders der Variac! Leider auch wieder nicht so wirklich in meiner Nähe ...
Der "Conditioner" ist auch interessant - habe ich nocht nicht gesehen.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 29. Mär 2010, 21:39
Beiträge: 819
Bitte klärt mich auf. Es wird hier immer so getan, als bräuchte man am besten einen oder mehrere variacs im 5kW-Bereich. Auf der anderen Seite kann ich mich nicht erinnern hier schon eine Bastelei, welche eines solchen bedurft hätte, gesehen zu haben. Ich selbst habe meinen variac noch nicht einmal für meine SSTC benötigt. Die lief gleich auf Anhieb an 230V.
Also für was braucht ihr bitte konkret solche variacs? Kommt mir wieder vor wie das produzieren heißer Luft bzw. Frei nach Shakespeare "viel Lärm um nichts... "


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Jun 2015, 10:20
Beiträge: 635
Moin stoppi,


Hut ab, dass deine SSTC gleich an 230V gelaufen ist. Das schafft längst nicht jede **TC. Insbesndere meine DRSSTC hätte ich niemals gleich an 230V testen wollen - die verzeihen kaum Fehler. Angesichts des Aufwandes und des Geldes, das in solchen Projekten steckt, macht es voll und ganz Sinn, erst bei niedrigeren Spannungen zu testen und nicht alles auf eine Karte zu setzen.
Meine DRSSTC wurde deshalb mit meinem 6A Variac gestestet. Der kam aber schnell genug an seine Grenzen. Ein leistungsstarker Variac würde für mich also schon Sinn machen. Auch wenn ich bedenke, dass auf meiner ToDo-Liste noch andere Projekte wie Röntgentrafo-Ansteuerung und Induktionsheizer stehen - beide im unteren kW Bereich, macht ein starker Variac Sinn. Beide Projekte können nämlich nicht ohne Risiko an einem Labornetzteil laufen und stören sich nicht an gleichgerichteter Netzspannung. Noch dazu können sie per Variac einfach geregelt werden, was insbesondere im Fall eines Induktionsheizers einiges an Mehraufwand erspart.
Für mich wäre ein >=16A Variac daher nicht verkehrt. 16A liefern meine Steckdosen, aber da ich meine DRSSTC auch an anderen Orten betreibe, die stärkere Steckdosen haben können, wären z.B. 20A oder gar 32A nicht abwegig. Mit einem 20A Variac wäre ich zumindest zuhause auf ewig ruhig.
32A hat auch noch der eine oder andere Bastler hier.

Ansonsten habe ich meinen Variac schon mehrfach eingesetzt, weil es die einfachste Art ist, an variable 50Hz Wechselspannung zu kommen. Dabei ist zwar nur selten die volle Leistung gefordert, doch das macht den Variac nicht weniger sinnvoll.

Und dann bleibt noch: Angebote wie dieses sind angesichts des Neupreises solcher Geräte auch dann noch interessant, wenn sie wesentlich mehr als benötigt bieten. Schließlich schadet es nicht einen überdimensionierte Variac zu haben.
70€ ist echt nicht viel. Ich für mich hätte deshalb auch zugeschlagen, wenn das Angebot nicht 100e km weit weg wäre.

Zusammengefasst: Am Nutzen eines Variacs bestehen für mich keine Zweifel. Den Sinn von mehreren sehe ich auch nicht direkt ein - sofern es nicht um Drehstrom oder einen neuen, stärkeren Variac geht.
Aus meiner Perspektive macht ein 20A Variac (5kW) durchaus Sinn, denn dann brauche ich mir keine Gedanken mehr darum zu machen. Wenn so ein Kaliber auch noch quasi geschenkt angeboten wird, spricht für mich nichts mehr dagegen, ihn zusätzlich zum vorhandenen, manchmal unzureichenden Stelltrafo zu erwerben.


Liebe Grüße,
Max


Zuletzt geändert von MaxZ am Mo 27. Nov 2017, 22:04, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Mo 27. Nov 2017, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1847
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
immer luft nach oben is besser als irgendwann am limit, nur weil man es gerade nicht oder noch nie brauchte heißt es nicht dass man es nie brauchen wird.
und wer hat nicht gern was großes, schweres rumstehen an dem man sei zeh stoßen kann?

Und ein qualitatives, gebrauchtes <gerät> zieht man doch gerne einem neuen <gerät> welches bei gleichem preis nur ein bruchteil kann vor, Oder?

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 08:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Zitat:
Bitte klärt mich auf. Es wird hier immer so getan, als bräuchte man am besten einen oder mehrere variacs im 5kW-Bereich. Auf der anderen Seite kann ich mich nicht erinnern hier schon eine Bastelei, welche eines solchen bedurft hätte, gesehen zu haben.

Wenn man nur 5V Digitaltechnik macht, braucht man keinen 20A Variac, das stimmt ;-)

Gerne kann ich Dir sagen, stoppi, dass ich meinen 20A-Variac schon mehrmals deutlich überlastet habe und man das nun leider auch sehen kann auf der Wicklung. Komm mich mal besuchen, Du würdest vielleicht noch staunen ;-) Ein Beispiel war die IGBT-Ansteuerung meines Röntgentrafos ( https://www.youtube.com/watch?v=W2XyoREBpT4 ). Das Setup zog schon bei 150V sagenhafte 23A (!) vom Netz und es lief noch lange nicht auf Vollgas. Weitere Beispiele für etwas stromintensivere Sachen wären Argonlaser (da ist 20A noch nicht viel!), dann grössere VTTCs (da zog meine testweise aufgebaute mit der grossen BBC-Röhre schon 18A bei weniger als halber Anodenspannung), aber auch beispielsweise die Speisung von Messwandlern und grossen SGTCs... es gibt genug Beispiele, wo man die Dinger komplett ausfahren kann, soweit, dass man noch nichtmal die geringste Reserve hat resp. dass man froh sein muss, wenn der Abnehmer keinen Schaden nimmt. Zum Thema überdimensionieren möchte ich auch noch loswerden, dass der Abnehmer grundsätzlich nie zu gross dimensioniert sein kann. Der Verschleiss ist wesentlich geringer, wenn die Kohle anständig kühl bleibt im Betrieb.

Ich habe nie gesagt, jeder braucht standardmässig einen 20A Variac, aber bei dem, was ich mache, brauche ich den und selbst der 28A Variac ist nicht zuviel.

@Max:
Zitat:
Den Sinn von mehreren sehe ich auch nicht direkt ein

Ich schon ;-) Was aus meiner Sicht Sinn macht: Einen leistungsfähigen mit 20A, einen kleineren mit so 8 bis 10A, damit man nicht immer den grossen überall hinhieven muss, dann einen, der netzgetrennt ist und evt. noch einen ganz kleinen mit nur etwa 1 bis 2A, den man auch ohne grosse Platzeinbusse auf den Arbeitstisch stellen kann. Mag nach Luxus klingen, ist aber mein voller Ernst. Gute Werkzeuge erleichtern die Arbeit und da ein Variac so wichitg ist wie eine Lötstation oder ein Oszilloskop, kann man da meiner Ansicht nach auch was investieren. Und ja, das von gamerpaddy genannte Ebay-Angebot ist sensationell, würde ich mal meinen.

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 09:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 30. Jun 2015, 20:45
Beiträge: 1640
Wohnort: Nähe Heidelberg

Spezialgebiet: Informatik
Da muß ich kilovolt und Max uneingeschränkt zustimmen.
Hatte vor einigen Jahren noch gar keinen Variac (mir war gar nicht bewußt, das es sowas gibt :oops: ) - heute habe ich so schätzungsweise um die 9 oder 10 Stk. -
in recht unterschiedlichen Dimensionen (nach oben ist da immer noch viel Luft :mrgreen: ).
2 x 10 A, einer fest eingebaut mit nachgeschalteter Gleichrichtung und Digital-Multimeter für Spannung und Strom,
1 x 4 A (ebenfalls fest in ein größeres Labornetzteil eingebaut)
2 x 2,5 A
2 x 2 A
1-2 x 1 A

Die kleineren habe ich oft genutzt um kleine Labornetzgeräte daraus zu bauen (mit 12- oder 24V Ringkerntrafo, der von dem Variac angesteuert wird) und dahinter Brückengleichrichter
und Elko. Keine besondere Spannungsstabilisierung aber dafür recht robuste Geräte die man auch mal kurzfristig um 50 - 100% überlasten kann.
Was mir definitiv noch fehlt ist ein größer Variac, wobei mir wohl 20 - 25 A reichen würden (Platz nach oben ist aber immer besser :mrgreen: ).
Damit könnte ich dann sogar meinen Punktschweißtrafo variabel steuern, der zieht um die 24-25 A.

Außerdem macht es Sinn viele alte Geräte (z.B. alte Radios, Fernseher etc.) langsam in der Spannung hochzufahren damit sich die Elkos langsam regenerieren / formieren können und einem nicht gleich beim Einstecken auf 230++ V um die Ohren fliegen ;)
Muß allerdings auch zugeben, das ein Stückchen Sammelleidenschaft dabei ist und das man die richtig großen Kaliber wohl nicht so häufig braucht...(zumindest ich nicht)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Zum Thema Leistungsfähigkeit von Variacs möchte ich noch was anderes anfügen. Unsinnigerweise wird oft im Zusammenhang mit der Grösse eines Variacs dessen Maximalleistung angegeben. Sieht ja schon toll aus, eine Angabe wie 5kW für einen Variac. Dass diese Leistung aber nur bei Maximalspannung überhaupt erreicht werden kann, geht dann ganz schnell vergessen. Wenn ich jedoch mit einem solchen "5kW"-Variac eine 100V-Wicklung eines Messwandlers speisen will, dann bleiben da noch die gleichen 20A wie überall im gesamten Bereich, also habe ich da dann gerademal noch 2kW zur Verfügung. In der Praxis ist also speziell für tiefere Spannungen ein leistungsfähiger Variac von grossem Vorteil, wenn man nicht noch weitere Trafos einsetzen will um die Spannung weiter runterzusetzen.

Gruss kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Nov 2017, 15:35
Beiträge: 11

Spezialgebiet: Hochspannung, Elektrotechnik, Leistungselektronik
Schule/Uni/Arbeit: Ausbildung EfB
Jup kann das nur bestätigen. Der erste war natürlich gleich mit Reserve eingeplant, 25A! :D
Habe auch einen 6A Stelltrafo in meinem Schaltpult, den 25A separat für Stromhungriges und noch einen ganz kleinen mit 0.8A mit dem ich auch noch vor habe ein Netzteil zu bauen. :)
Wozu ich noch Infos suchen muss währe die Überlastbarkeit meines großen 25A Variacs bzw von Variacs allgemein.
Kilovolt, hast du da Infos für uns? ;)

Ich hoffe mal OT (ist es ja mehr oder weniger) ist hier gestattet.

mfg Victor.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: interessante Ebay-Angebote
BeitragVerfasst: Di 28. Nov 2017, 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 25. Feb 2007, 09:50
Beiträge: 11988
Wohnort: Schweiz
Hallo TecVictor ;-)

Kurzzeitige Überlastungen toleriert ein Variac recht gut, so wie andere Transformatoren auch. Mit kurzzeitig meine ich jedoch wirklich nur so 10 bis 20 Sekunden. Solange kann man durchaus etwa das Doppelte an Strom ziehen, ohne dass was passiert. Es mag aber schon deutliche Unterschiede geben bei den Bauarten, denn besonders die Abnehmer sind sehr unterschiedlich ausgeführt. Was halt heikel ist, wenn der Abgriff während der Überlast verstellt wird, das mögen die Kohleabnehmer gar nicht. Einen meiner Variacs habe ich auf Dauer leider ziemlich ruiniert mit Überlastsituationen, bei denen es während dem Verstellen des Abgriffs zur Funkenbildung kam. Die Spuren des Abbrands auf den Windungen kann man meist noch einigermassen beseitigen mit Spiritus, aber wenn der Kohleabnehmer beschädigt ist, wird's halt schwieriger.

Am besten hält man sich grundsätzlich etwa an das, was auf dem Typenschild steht. Es spielt ein Stück weit auch eine Rolle, in welcher Leistungskategorie der Variac angesiedelt ist. Kleinere Variacs sind in der Regel eher gutmütiger als grössere, bei denen man ohnehin schon hart an der Grenze des Machbaren liegt. Es macht daher einen Unterschied, ob man einen 2A-Variac kurzzeitig mit 4A beaufschlagt (was ich nicht so eng sehen würde) oder einen 20A-Variac mit 40A. Letzteres dürfte eine wesentlich heftigere Stressituation darstellen.

Vielleicht mag ja sost noch jemand seine Erfahrungen hierzu schildern.

Beste Grüsse
kilovolt

_________________
Alle Angaben meinerseits ohne Gewähr! Ich lehne jegliche Haftung für Personen- und/oder Sachschäden ab. Jeder ist für seine Sicherheit selber verantwortlich.

http://www.kilovolt.ch


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2657 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 173, 174, 175, 176, 177, 178  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community