[Info]
Aktuelle Zeit: Fr 23. Feb 2018, 23:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 01:50 
Offline

Registriert: Mi 27. Dez 2017, 18:51
Beiträge: 3

Spezialgebiet: python (gering)Linux
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Hallo,

ich bin neu hier, denke aber das die erste frage schonmal perfekt zum Namen mosfetkiller passt! :D

Ich habe vor die nervige Fernbedienung meiner LED-Leiste loszuwerden und das Licht in meinem Zimmer übers Internet zu steuern. Dazu würde ich einen Raspberry Pi Zero benutzen und einen MOSFET and die GPIO Schnittstelle anschließen. Die Programmierung ist garkeine Problem, jedoch die Wahl nach dem richtigen MOSFET. Dieser müsste bei maximal 3.3V völlig durchgesteuert sein und 12-13V würden durch Drain und Source fließen. Kann ich jetzt jeden beliebigen n-Kanal MOSFET nehmen, welcher selbstsperrend ist und eine Ugs von unter 1.5V hat oder kann es sein, dass der dann abfakelt und ich den MOSFET kille?

(Ugs gibt an, ab welcher Spannung, die am Gate angelegt ist, der MOSFET leitend wird aber nicht komplett durchgeschaltet ist oder?)


LG Lukas

PS: Die Lampen mit 230V würde ich mit Relais steuern)


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 12:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jul 2010, 22:00
Beiträge: 1545
Wohnort: Salzböden

Spezialgebiet: Kältetechnik, Frequenzumrichter, E-bikes
lukas1222 hat geschrieben:
(Ugs gibt an, ab welcher Spannung, die am Gate angelegt ist, der MOSFET leitend wird aber nicht komplett durchgeschaltet ist oder?)

Exakt.

lukas1222 hat geschrieben:
Kann ich jetzt jeden beliebigen n-Kanal MOSFET nehmen, welcher selbstsperrend ist und eine Ugs von unter 1.5V hat oder kann es sein, dass der dann abfakelt und ich den MOSFET kille?

Wenn der wirklich 1,5V Gate Threshold hat dann sollten 3,3V reichen.

Da du aber wohl auch die Helligkeit mittels PWM verstellen willst wäre es besser den Mosfet richtig anzusteuern.
Sprich noch einen Gate Treiber nachzuschalten, der treibt den Mosfet dann mit seiner Versorgungsspannung (12V z.B.).
Dann kann man auch "übliche" Mosfets einsetzen die leicht erhältlich sind.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 13:19 
Offline

Registriert: Mi 27. Dez 2017, 18:51
Beiträge: 3

Spezialgebiet: python (gering)Linux
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Alexander470815 hat geschrieben:
Wenn der wirklich 1,5V Gate Threshold hat dann sollten 3,3V reichen.

Da du aber wohl auch die Helligkeit mittels PWM verstellen willst wäre es besser den Mosfet richtig anzusteuern.
Sprich noch einen Gate Treiber nachzuschalten, der treibt den Mosfet dann mit seiner Versorgungsspannung (12V z.B.).
Dann kann man auch "übliche" Mosfets einsetzen die leicht erhältlich sind.


Ich hatte vor den Raspberry Pi direkt an die mosfets anzuschließen und damit dem Raspberry Pi dann mittels PWM die Helligkeit zu steuern...ginge das nicht? Könnte ja sein, dass der Raspberry Pi zu wenig Ausgangsstrom hat (ich glaube ca. 20mA).

Wie sieht es aus, wenn ich das Gate entlade? Wäre es richtig wenn ich zwischen Gate und Source einen Widerstand setzte? Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass das keine Nebenwirkungen hat


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 22:46 
Offline

Registriert: Mi 27. Dez 2017, 18:51
Beiträge: 3

Spezialgebiet: python (gering)Linux
Schule/Uni/Arbeit: Schule
Alexander470815 hat geschrieben:
Wenn der wirklich 1,5V Gate Threshold hat dann sollten 3,3V reichen.

Da du aber wohl auch die Helligkeit mittels PWM verstellen willst wäre es besser den Mosfet richtig anzusteuern.
Sprich noch einen Gate Treiber nachzuschalten, der treibt den Mosfet dann mit seiner Versorgungsspannung (12V z.B.).
Dann kann man auch "übliche" Mosfets einsetzen die leicht erhältlich sind.


Ich hatte vor den Raspberry Pi direkt an den Mosfet anzuschließen und mit dem Raspberry Pi dann mittels PWM die Helligkeit zu steuern...ginge das nicht? Könnte ja sein, dass der Raspberry Pi zu wenig Ausgangsstrom hat (ich glaube ca. 20mA).

Wie sieht es aus, wenn ich die Spannung die am Gate anlegt “wieder entfernen will”? Ich musste dann ja einen widerstand zwischen Gate und Source packen, oder? Wie hoch sollte der sein?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community