[Info]
Aktuelle Zeit: Sa 17. Feb 2018, 22:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Da ich nun auf mein C19 Kabel warte um beim 6kW Netzteil weiterzumachen fang ich mal mit diesem ding hier an:

Mastermuffel hatte in der Shoutbox auf ein Artikel bei Pollin verwiesen, welcher laut deren beschreibung ein 4-Fach Digitalverstärker seie.
Da bestimmt einige bei nur 5€ zugegriffen haben oder zugreifen wollen https://www.pollin.de/p/4-fach-digitalv ... are-810540
ist dies der Thread um nutzen aus dem Board zu schlagen. Wenn pollin sich nicht vertippt hat, sind laut Onlineshop noch 248 zu diesem Zeitpunkt auf lager.

Es geht darum, Chips zu identifizieren, Pinouts zu markieren oder andere dinge damit anzustellen.
Wer einfach nur teile ablöten will, kommt damit auch auf seine Kosten. Allein bei den hauptbauteilen kommt man schon auf über 60€. (preisinfos sind von mouser oder digikey)

Vorab eine kleine übersicht (lautsprecher entfernt):
Bild
Bild

Leider scheint es ein 4 Layer board zu sein, da manche Vias in das nichts führen.

Chips
2x TAS5613A 150W Stereo / 300W Mono Class-D verstärker von Texas instruments. (10€/stück) http://www.ti.com/product/TAS5613A
1x LPC1766FBD100 Cortex M3 100Mhz ARM Prozessor (8€) https://www.nxp.com/products/processors ... 1766FBD100
1x MAX9737 7W Class-D verstärker für den kleinen lautsprecher. (2€) https://datasheets.maximintegrated.com/ ... AX9737.pdf
1x Visaton BF32, alleine die kosten bei Pollin schon mehr als das doppelte. (9€) http://www.visaton.de/en/industrie/brei ... f32_8.html
1x IZ2412SA DC-DC Wandler 12V 250mA (11€) http://www.farnell.com/datasheets/1897341.pdf
1x IZ2405SA DC-DC Wandler 5V 600mA (11€) http://www.farnell.com/datasheets/1897341.pdf
1x LT2600 16bit Octal DAC, SPI. http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/2600fe.pdf
1x LT6100 Current sens amp, http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/6100fd.pdf
3x L0014N N-Ch Mosfet http://www.radiotechnika.hu/images/IRLL014N.pdf
2x AP8801 LED 500mA Stepdown https://www.diodes.com/assets/Datasheets/AP8801.pdf
2x 2BR "IC14, IC13), an den USB ports D+ D-, wohl ESD Protection. finde kein datenblatt.
und ein Unbekannter / Unmarkierter im USP-6EL gehäuse in der nähe von 4 Kondis. beim mittleren DC-DC wandler.


Stecker / Kontaktleisten:
1x SUB-D 25pin Stecker
1x USB-A Buchse
1x USB Mini-B 8pin Buchse (ungewöhnlich)
1x 2x10 2.54mm header.
1x vermutlich 10pin JTAG für den ARM.
1x 2x20 1mm header
1x Molex power EPS connector 8pin
1x Power DIN 4pin / Snap and Lock 4pin.
1x Würth WR-MM IDC 10pin auf der unterseite.
1x 2pin stecker für den Lautsprecher (kabel aufgelötet!)

Infos darüber wo es verbaut werden sollte gibt's keine. Scheint ein fehlgeschlagener Prototyp zu sein.. mit 250 oder 500 auflagen.
Meine Seriennummern sind 211, und 226. Bei pollin ist es das 238 zu sehen.

Hilfreiche beiträge (zb. Pinouts) pack ich in diesen Beitrag, für eine bessere übersicht.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am Sa 18. Nov 2017, 20:01, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Beiträge: 1166
Wohnort: Hansestadt Bremen

Spezialgebiet: gammeln
Also wie es aussieht kommt das audio von dem DAC
Und mal schauen ob die in Bridge mode laufen, also so konfiguriert wurden.

Ich versuch mal den DAC auszulöten und das board mit 30V versorgen


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 19:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Scheint nicht so zu sein. Hab mal den SUB-D entlötet.
Bild
Amp 1 = oben, gerader kühlkörper
Amp 2 = mitte, 45° kühlkörper

(rechts nach links)
1. Amp2 Out_A
2. Amp2 Out_A
3. NC
4. Amp2 Out_B
5. Amp2 Out_C
6. Amp1 Out_B
7. Amp1 Out_D
8. Q2 Drain -> GND Source
9. IC10 SW (500mA LED stepdown)
10. VDD(+) an beiden Amps alle kanäle + molex + led stepdowns
11. NC
12. Amp2 Out_D
13. Amp2 Out_D

(wieder rechts nach links)
14. GND
15. GND
16. NC
17. Q1 Drain -> GND Source
18. IC9 SW (500mA LED stepdown)
19. Amp1 Out_A
20. Amp1 Out_C
21. Q3 Drain
22. Vdd(+) wie oben
23. NC
24. GND
25. GND

(alle OUT_x anschlüsse gehen natürlich durch den Lowpass filter zu den amps)

LT2600 DAC zu den Amps ->
VoutA = Amp2 INPUT_D
VoutB = Amp2 INPUT_C
VoutC = Amp2 INPUT_B
VoutD = Amp2 INPUT_A
VoutE = Amp1 INPUT_D
VoutF = Amp1 INPUT_C
VoutG = Amp1 INPUT_B
VoutH = Amp1 INPUT_A

Dem DAC sein SPI geht an den ARM seinen UART1

Polarität sollte vorher überprüft werden
Bild

Wundert mich dass keine DC blocking caps an dem DAC sind. Die gehen direkt in den Amp rein.
Und die Pins sind mikrig für 4x 150W Amps
EDiT:
Mini Usb (standard) passt in den sockel.
Aber schein NC zu sein, keine verbindung zum ARM Chip.
LED 500mA IC10 IC9 Wandler sind nicht mit dem USB Port verbunden.

Die DC DC wandler sind
IZ2412SA 12V 250mA
IZ2405SA 5V 600mA (mit USB A port verbunden)

Power DIN 4 Pin:
Obere 2 = Vdd (+)
Untere 2 = GND

Molex 8 pin power:
Oben (clip) Vdd(+)
Unten GND

Der 7W Verstärker wird vom 1mm pinheader angesteuert, keine verbindung zum ARM prozessor. (untere reihe, pin 1 von links)

Alle 3 Mosfet gates gehen an den ARM Prozessor.

Die Pins
READY
Over Temp Warning 1, 2 OTW1&2
CLIPPING CLIP
Shutdown SD (aktiv = Low)
M2
gehen an den ARM prozessor

ausser
M1 = GND
M3 = VREG
VREG > Cap > 12V DC-DC??!!

Laut Mode Select:
4x Single Ended AD Mode
oder "Reserved" wenn der ARM 3.3V an den M2 legt.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am Mi 22. Nov 2017, 17:46, insgesamt 3-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 20:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
<diesen beitrag in ersten kopiert.>

_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am Mi 22. Nov 2017, 17:47, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 20:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Beiträge: 1166
Wohnort: Hansestadt Bremen

Spezialgebiet: gammeln
Ich meinte die eingänge von den TAS5613A kommen vom LT2600


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Jap, pinbelegung von LT auf TAS steht im beitrag darüber.
Das mit "scheint nicht so zu sein" war wegen dem Bridged modus.
Zitat:
LT2600 DAC zu den Amps ->
VoutA = Amp2 INPUT_D
VoutB = Amp2 INPUT_C
VoutC = Amp2 INPUT_B
VoutD = Amp2 INPUT_A
VoutE = Amp1 INPUT_D
VoutF = Amp1 INPUT_C
VoutG = Amp1 INPUT_B
VoutH = Amp1 INPUT_A



Für bridged Modus müsste man das layout komplett ändern, siehe Datenblatt. Aber platinen machen kostet ja nix mehr, besonders wenn man sich die Teile dafür spart^^

Aber ohne Pre-amp geht da nix. Hab 10µF decoupling caps genommen, etwas überdimensionierte in sachen spannung ^^

Erst wunderte ich mich wieso das Board 40W zieht obwohl keine Kühlkörper warm werden und der Ton auch recht leise ist.
Bis ich dann mal die Lautsprecherausgänge prüfte.. 12V DC in die Lautsprecher, zum glück haben die kein Schaden genommen.
Schnell ein paar 1000µF Caps in Serie und siehe da, geht. Ab und zu Schaltet das board ab, zb. wenn man den connector hinten anfässt.
Man sollte am besten den ARM amputieren "lol" und die Entsprechenden pins passend brücken. Dann noch ein NE5532 preamp davor. fertig.



_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am Mi 22. Nov 2017, 17:44, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Beiträge: 1166
Wohnort: Hansestadt Bremen

Spezialgebiet: gammeln
Ja klar, das der DAC keine koppel caps braucht der wird ja wahrscheinlich von den isolierten Buck-wandlern gespeist.
aber wieso kommt da nen DC offset raus?

Mir ist gerade eingefallen ich hab nen RKT aufer arbeit der 40Vac ausgibt, wäre bestimmt der perfekte antrieb dafür.

Scheiße wenn man zuviel english spricht kommen die wörter durcheinander.


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 23:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Einmal kommt der DC offset, als ich die Caps angebracht hab und wieder die Pins gemessen (vor den caps) kam nichts. Caps entfernt,.Offset auch weg. sehr verwirrend.

Der spannung vom RKT wäre zu hoch, voll-gleichgerichtet wären das 56VDC. 3V zuviel für den TAS, viel zu viel für die DC_DC wandler.

_________________
Bild


Zuletzt geändert von gamerpaddy am Sa 18. Nov 2017, 23:33, insgesamt 1-mal geändert.

Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa 18. Nov 2017, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Beiträge: 1166
Wohnort: Hansestadt Bremen

Spezialgebiet: gammeln
Aber bedenke ein BGR hat nen spannungsfall von mehr als 1V also geht da gut was verloren, sonst so ein buck brick dazwischen.
Manchmal hat pollin doch was gutes :D

248 stück sind noch da.

Nachtrag: ob das das netzteil dazu ist? https://www.pollin.de/p/schaltnetzteil-megmeet-mango240-0500ay-24-v-5-a-351876


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So 19. Nov 2017, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Wer Entlöten will:

Unterseite zwar mit vielen Vias versehen, aber keine verbindung zum Chip. Der Chip wird nur von den beinchen gehalten. Aber die platine hat dickes Kupfer...

Wenn möglich mit Heißluft bearbetien, ansonsten alle teile Caps und anschlüsse entfernen und board kopfüber in den Backofen auf Alufolie legen. Irgendwann fallen die teile runter :trollface:

Bild


Wieso das ding aber bei den INPUT_x ein offset von 1.34V anlegt.. keine ahnung. Vielleicht ein Modi der von den M pins gesetzt wurde?!
Durch diesen Offset gehen die Outputs auf 12V.

Ich hatte eben eine kleine verstärkerschaltung versucht die den onboard isolierten 12V regler nutzt, aber hat nicht wirklich den ton lauter gemacht.

Und wieso das ding ein differentiellen eingang will bei bestimmten Modi versteh ich nicht. Die Inputs gehen nur von -0.3v bis 7V, bei differentiell müsste es ja von -7 bis 7v gehen.

Ich arbeite gerade an einer Bridged version als PCB, so dass man einfach die teile auf die neue Platine transferieren müsste. Aber erst brauch ich ein funktionierenden Preamp ohne groß extra bauteile zu besorgen.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo 20. Nov 2017, 05:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Erster prototyp ist bestellt.
Bild
Weil kein platz mehr war, hab ich die dicken Caps einfach darunter gepackt. Sonst wäre die PCB größer als 10x10cm und damit 10x so teuer.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 24. Apr 2011, 23:39
Beiträge: 1166
Wohnort: Hansestadt Bremen

Spezialgebiet: gammeln
Bei deinem Pinout da hat sich ein Fehler eingeschleichen.
Code:
VoutH = Amp2 INPUT_A

Müsste es nicht Amp1 INPUT_D heißen?


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
Jap, hab mich wohl vertippt.
auch die reihenfolge bei Amp1 ist nicht korrekt.
Out_H an Input_A
Out_G an Input_B
Out_F an Input_C
Out_E an Input_D


Danke, beitrag oben korrigiert

Und das mysterium wieso da ein 1.3V offset an den INPUT pins liegt, ohne dass diese selbst irgendwo angeschlossen sind ist auch noch nicht gelöst. Durch den 1.3V offset kommen hinten halt 12V DC raus.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 18:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Okt 2010, 19:22
Beiträge: 2583

Spezialgebiet: Teslaspulen
Wegen den 1,3V bzw. 12V:

"Ungeprüfte Kundenretouren"

Eventuell ist das ja ein Defekt...

_________________
Mein YouTube Channel


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi 22. Nov 2017, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Aug 2012, 09:03
Beiträge: 1870
Wohnort: Mannheim

Spezialgebiet: lithium akkus, arduino, 3d druck
Schule/Uni/Arbeit: C:/Windows/System32
kommt ja vom chip, nicht vom board.

_________________
Bild


Share on FacebookShare on Google+Share on Reddit
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

moShBox © 2008, 2009, 2010 mosfetkiller-Community